Die Klappe geht nicht richtig zu

Seit einiger Zeit habe ich ein Problem mit dem Vergaser vom Rallye-Passat. Die Drosselklappe geht zeitweise nicht mehr zu. Beim Schalten hört sich das dann immer so an, als ob ich gerade meine erste Fahrstunde nehme. Ist auf Dauer einwenig nervig.
Als ich PADO am Mittwoch verarztet hatte, habe ich mich dem Problem mal angenommen.

2B2 Vergaser Gashebel

Irgendwie spielen hier zwei Sachen gleichzeitig mit rein. Die Federn der Drosselklappenwelle tun sich sehr schwer, aber auch der Gaszug trägt sein Teil dazu bei.

Ich bin mal mit dem Gaszug angefangen. Im Fußraum bin ich dann auf eine Feder am Gaspedal gestoßen. Die hatte ich so jetzt gar nicht mehr im Kopf.

Passat 32 Feder Gaspedal

Auf dem Bild habe ich sie bereits ausgehängt. Der Bügel befindet sich normalerweise hinter dem Hebel. Im ersten Moment sollte man denken, daß es sich um eine Rückholfeder handelt, dem ist aber nicht so. Die Feder unterstützt die Kraft die vom Pedal auf dem Gaszug gegeben wird. Einen wirklichen Sinn für diese Feder kann ich nicht ausmachen. Soll sie das Spiel im Gaszug ausgleichen, wenn der sich mit den Jahren etwas längt? Eine bessere Erklärung dafür habe ich nicht.

Auf jeden Fall geht die Drosselklappe mit der ausgängten Feder jetzt wieder von alleine zu. Problem gelöst? Im Prinzip ja. Allerdings war ich damit eigentlich nicht zufrieden. Denn es kann ja nicht Sinn der Sache sein, einfach ein Bauteil aus dem Spiel zu nehmen. Pause! Erst mal versuchen Infos zu bekommen.

Die Suche gestaltet sich schwierig. Im Forum hatte keine eine brauchbare Antwort parat. Dirk war sich auch sicher, daß die Feder bei allen Motorversionen verbaut ist.

Also zunächst mal ran an den Vergaser.

2B2 Vergaser Passat B1

Im Lager hatte noch einen 2B5-Vergaser aus einem 32B liegen. Im Gegensatz zum 2B2 hat der 2B5 nur eine Rückdrehfeder an der Drosselklappenwelle. Scheint also eventuell eine Verbesserung zu sein.

2B5 Vergaser Feder

Und noch eine Änderung gibt es zwischen 2B2- und 2B5-Vergaser. Um die Rückstellfeder bei 2B2 auszubauen muß die gesamten Drosselklappenwellen ausgebaut werden.

2B2 Vergaser Drosselklappenschrauben

Dazu muß dann auch die Drosselklappe raus. Wie im Bild zu sehen ist, sitzt die Mutter auf der Welle hier links. Der Gashebel ist mit der Welle fest verklemmt.

Da liegt der ganze Salat.

2B2 Vergaser Drosselklappenwelle

Offentsichtlich beschädigt ist nichts. Lediglich die Kunstoffscheiben sind etwas mitgenommen.

Danach habe ich den die einteilige Feder von dem 2B5-Vergaser freigelegt.

2B5 Vergaser Drosselklappenfeder

Hier ist auch schön zu sehen, daß hier die Mutter auf der Seite des Gashebels sitzt. Die Welle kann also drinbleiben. Wesentlich einfacher.

Dann die einteilige Feder an den 2B2-Vergaser.

2B2 Vergaser mit 2B5 Drosselklappenfeder

Das passte zum Glück ohne Probleme. Die Klappe ging jetzt ganz leicht zu. Kein Haken oder Klemmen mehr.

Wieder zurück und rauf mit dem Vergaser auf die Ansaugbrücke. Alles wieder angeklemmt und die Feder am Gaspedal wieder eingehängt und getestet.

2B2 Vergaser Gashebel hängt

Und dann das: Klappe geht immer noch nicht zu! Mist!

Vergaser wieder runter und versucht die Feder noch etwas mehr vorzuspannen.

2B2 Drosselklappenfeder nachspannen

Das wurde leider nichts. Soweit bin ich gekommen. Dann war Ende. Durch das weitere Spannen wurde der Durchmesser der Feder immer kleiner. Mehr ging nicht.

Also alles wieder zurück.

2B2 Vergaser Passat 32

Nun blieb doch nur eine Möglichkeit. Die Feder am Gaspedal wieder aushängen. Jetzt funktionierte es wieder wunderbar.

Das war denn der Stand der Dinge. Endgültig zusamengebaut habe ich noch nicht wieder alles. Eine Idee hatte ich noch aber dazu mußte ich erstmal nach Hause und den Rechner anwerfen.

Warum bin ich da nicht ehr drauf gekommen? Teileprogramm hochgefahren und mal versucht ein paar Infos zu der Feder zu bekommen. Da der Vergaser ja aus einem 32B stammt habe ich zuerst einmal hier nachgesehen. Keine Feder am Gaspedal !

Jetzt noch mal beim Zwischenmodell nachgeschlagen. Hier war die wieder Feder abgebildet. Aber nur bis zum Modelljahr 78. Danach ist sie entfallen. Das dürfte auch genau der Zeitpunkt sein wo der 2B2- vom 2B5-Veragser abgelöst wurde. Es scheint also so, daß mit der einteiligen Feder am Vergaser auch die Feder am Gaspedal entfallen ist.

Wenn man nicht alles selber recherchiert. Ich kann das wohl ohne Bedenken so zusammenbauen.

6 Comments

  1. Andreas

    Hallo,

    der 2B5 erschien erst zum Modelljahr 80. Somit war der 2B2 bis 79 im Einsatz.
    Vielleicht hat die Feder die Aufgabe den Gaszug straff zu halten um ein Verklemmen des Drahtzugs oder ein Aushängen zu vermeiden?

    Grüsse

    Andreas

    Reply
    1. OST

      Ok, danke für die Info.
      Damit fehlt jetzt aber wieder ein Grund warum die Feder zum Modelljahr 79 entfallen ist. Alles sehr merkwürdig.

      Reply
  2. christian

    wenn die klappe am vergaser sich leicht schließen lässt, muss es ja am zug liegen. vielleicht ist er ungünstig verlegt. ich denke aber auch, dass die kleine feder ein (zu) schnelles zurückschnappen des gaspedals, z.b. wenn man mit dem fuß wegrutscht, verhindern bzw vermindern soll.
    ist der zug leichtgängig, wenn er am vergaser ausgehangen wird?

    Reply
    1. OST (Post author)

      Aber sowas von leichtgängig…

      Reply
  3. Dirk Marks

    Also, sowohl meine 78er Karosse, als auch der 79er haben die Feder noch.
    Allerdings sind die beide mit dem 35PDSIT ausgestattet.

    Am besten bringe ich morgen mal die zwei Gaszüge mit, die jeweils zum Passat mit 2B Vergaser gehören, aber unterschiedlich lang sind. Vielleicht kann man daran herausfinden, ob Du vielleicht einen falschen Zug hast.
    Außerdem meine ich mich zu erinnern, daß es bei der breiten Aufnahme für den Gaszug am Vergaser anstelle des massiven Durchschubbolzens ein Zwischenstück gibt, das wie eine kleine Brücke zwischen den beiden Stegen sitzt , in das dann erst der Zug eingesetzt wird. Dadurch ergibt sich ein Längenunterschied beim Zug.

    Ist schwierig zu beschreiben… ich schaue mal nach, ob ich so ein Teil habe, ansonsten schnacken wir morgen mal drüber.

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
  4. Julian

    Hallo Olaf,
    Mein GLS Baujahr 79 hat den 2B2 verbaut,und die Feder am Gaspedal…beides dürfte so ziemlich original so sein,wurde ja nie was dran gebastelt an dem Wagen.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close