Trichter und Ablaufschlauch

Die Ecke am Sicherungskasten. Lalli hat es in seinem Kommentar am Mittwoch schon richtig erkannt: Auf diese Ecke hatte ich bisher wirklich nicht so recht Lust.

Passat TS Ecke Wasserkasten

Was tun damit? Das ging mir wirklich schon seit Tagen durch den Kopf. An dieser Stelle ist einfach zu wenig Blech vorhanden.
Die einfachste Lösung wäre es, die Ecke einfach offen zu lassen. Dann würde sich an dieser Stelle nie wieder Wasser sammeln können. Das Wasser könnte ich an der Unterseite mit einem Trichter auffangen und mit einem Schlauch nach aussen in den Radkasten ablaufen lassen. Gesagt, getan.
Ich hab mir mal eine Auswahl an Trichtern in unterschiedlichen Größen besorgt. Ein Stück Schlauch hatte ich noch bei mir in der Werkstatt gefunden.

Trichter Schlauch

Damit sollte sich das irgendwie bewerkstelligen lassen. Eine Position für den Austritt des Wasserschlauchs war schnell gefunden.

Ablaufschlauch

Das Loch war schnell gebohrt und es befindet sich auch relativ geschützt im Radlauf. Der Schlauch geht hier noch hinter dem Dreiecksblech ins Freie.

Beim Trichter langte der ganz kleine. Den Rand mit etwas Sikaflex eingestrichen und ihn einfach von unten gegen das Blech geklebt.

Trichter

Hält wunderbar. Auch mit den ganzen Leitungen die vom Sicherungskasten abgehen, sollte ich so keine Probleme bekommen.

Leider hat das ganze zwei entscheidende Nachteile: Von oben sieht das immer noch nicht besser aus und außerdem ist heute nicht der 1.April!

Natürlich habe ich da keinen Trichter angeklebt und das Loch für den Schlauch war auch schon da. Das ist die Durchführung für das Antennenkabel. Und auch, wie Lalli scherzhaft vorgeschlagen hatte, wird es nicht einfach mit Sikaflex zugeklebt. Auch das habe ich verschweisst.

Passat TS Wasserkasten

Die Ecke konnte ich noch ein ganzes Stück rumschlagen nachdem ich sie oben mit einem Schweißpunkt fixiert hatte. Danach blieb nur noch das kleine Dreieck offen. Das bekam ich dann mit kleinen Schweißraupen langsam aber sicher gefüllt.

Passat 32 Ecke Wasserkasten

Eine beschissene Ecke war das aber trotzdem. So ganz elegant sieht das jetzt im Rohzustand noch nicht aus. Ich will aber auch nicht zuviel schleifen. Das Blechpartien rundherum würden dadurch nur unnötig geschwächt. Ich denke den Rest wird auch hier eine dünne Schicht Spachtelmasse besorgen können.

4 Kommentare

  1. Gast

    Hallo Olaf!
    Mach so was wie mit dem Trichter bitte nie wieder! Ich hatte fast nen Herzkasper und ein fettes Deja Vu, weil ich dachte, ich wäre plötzlich im Fusselblog aufgewacht!!!
    Gott sei Dank war aber alles nur Spaß und hier wird weiterhin fachgerecht und akribisch gearbeitet und nicht wild improvisiert.

    Antworten
  2. Lalli

    Geil! 😀

    Jetzt bin ich ja richtig in deinem Blog verewigt, wenn auch nur textlich! 🙂

    Also mir hätte das schon gefallen mit dem Trichter und dem Ablaufschlauch! 😀
    Schade! 🙁 😉

    Ciao
    Lalli

    Antworten
  3. Nils

    Schön, dass dir selbst auch der 1. April beim Trichter in den Sinn kam. War nämlich spontan das, an was ich bei der Konstruktion denken musste.

    Antworten
  4. AerosolWerk

    Das mit dem Trichter hätte zwar den Zweck erfüllt, aber das kann man bei so einem Wagen nicht machen, wo schon so viel perfekte Arbeit drinn steckt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close