Schleifen, schweissen, schleifen

Hurra! Endlich darf ich wieder am Wasserkasten von meinem Passat TS weitermachen. Und das ist durchaus ironisch gemeint. Denn noch immer steht schleifen in allen erdenklichen Variationen auf dem Programm.

Wasserkasten Passat TS

Bis hierhin konnte ich die Schweißpunkte noch ganz gut mit der Flex erreichen. Durch die Erhöhung um den Gebläsekastenauschnitt paßte die Flex dann aber nicht mehr zwischen Windlaufblech und Wasserkasten. Zumindest nicht ohne einen kleinen Trick.
Wie man sieht sind die Schweißpunkte hier schon abgeschliffen. In dieser Stellung konnte ich den Winkelschleifer unters Windlaufblech drehen.

Passat TS Winkelschleifer

Ich habe das Bild hinterher zur Veranschaulichung gemacht. Das im Livemodus zu knipsen war mir etwas zu gewagt, denn wo der Schalter der Flex sich befindet könnt Ihr Euch denken. Natürlich oben. Das heißt, ich mußte hier bei voller Drehzahl rein- und rausmanövrieren.

Dann kamen aber die Ecken die für den Winkelschleifer endgültig ungeeignet waren. Dazu zählte die kleine Ausbuchtung für den Wischermotor.

Passat TS Ausbuchtung Wasserkasten

Bei den kleinen Radien kam ich nur noch mit dem Luftschleifer weiter. Das ging natürlich etwas langsamer als mit der Flex. Dafür hatte man etwas mehr Gefühl und konnte genauer Arbeiten.
Zwei kleine Löcher kamen nach der ersten Bearbeitung wieder ans Tageslicht.

Passat TS Schweissnaht

Die galt es noch zu verschließen. Da das Schweißgerät dann sowieso schon in Aktion war hab ich auch gleich noch zwei zusätzliche Punkte in der Nachbarschaft plaziert.

Passat TS Schweisspunkte

Bei den beiden Punkten konnte ich die Stromstärke am Schweissgerät auch mal wieder ein ganzes Stück hochdrehen. Somit konnte ich durch das obenliegende Blech einfach nach unten durchschweissen.
Das bringt dann richtig Stabilität. Jetzt wo es so langsam in die Endphase geht werde ich wohl noch ein paar von solchen Punkten nachsetzten.

Und daß es in die Endphase geht, kann man mittlerweile auch schon deutlich erkennen. Immer mehr blankes Blech beherrscht das Bild. Rost, Dreck und alter Lack verschwinden immer weiter.

Passat TS Wasserkasten schleifen

Mal gucken ob ich Ende der Woche die Lackierpistiole zum ersten Mal schwingen kann.

8 Kommentare

  1. Stefan

    Sag mal, ist das da die FIN ???

    Antworten
    1. OST

      😉

      Antworten
      1. Kuddl

        Der 111111te im Modelljahr ’75 !!! Das bedeutet Freibier für alle Alt-Passat-Freunde im Grossraum HH. Herrlich!!!

        Antworten
  2. Julian

    Im letzten Bild?Ja,was solls denn sonst sein?Die heutzutage üblichen FINs,die sogenannten WMI-Nummern die bei VW mit WVWZZZ… anfangen würde gibts erst seit Anfang der 80er.

    Antworten
  3. pizza

    Wahnsinn, mein Meister 🙂
    Erst hab ich noch gedacht: „man bist Du Blöd. Den Schrott behalten und das Gold verschenkt“ Aber letztendlich war es so doch für alle, und auch das Blech 😉 , die richtige Entscheidung.
    Was mir aber wirklich Bauchschmerzen bereitet ist, das ich wohl mal demnächst einem Kumpel Werkzeug entwenden muss. Der hat soooooooo viel gutes, schönes – NÜTZLICHES 🙂

    Antworten
  4. Stefan

    Ja, was solls sonst sein, eben, aber man mags kaum glauben, 111111 8o

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Nein, nein, nein !!!
      Bevor das hier noch ausartet. So was nennt sich Bildbearbeitung.

      Antworten
      1. Stefan

        HAH!
        Achsooooooo! 😀

        Antworten

Schreibe einen Kommentar zu OST Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close