Fundstück der Woche

Diese Woche hatte ich etwas viel um die Ohren. So richtig was weggeschafft habe ich nicht. Donnerstag war ich auch nur kurz In der Werkstatt. Da kamen zwei Jungs und haben die Golf-Frontscheibe abgeholt. Bis die eintrudelten habe ich mich noch mal mit dem hinteren Teppich auseinandergesetzt. Der flog zunächst noch mal wieder komplett raus.

Teppich-Loch

Ich wollte noch die beiden Löcher, die ursprünglich mal für die Gurtschrauben vorgesehen waren, verschließen. Hier gab es dann zunächst von der Rückseite eine Basis mit einem Stück Dämmfilz.

Ich schaffte es gerade noch meine etwas gewagte Preßkonstruktion fertigzustellen, da ging auch schon die Tür auf. Die Scheibenabholer waren da.

Presse

Wie das dann so ist, quatscht man noch etwas und hat dann irgendwie auch keinen Bock mehr noch weiter zu machen. Also Feierabend.

Gestern ging es dann weiter. Jetzt musste zunächst der vordere Teppich dran glauben. Um die beiden Löcher hinten zu füllen brauche ich Material.

Passat-TS-Teppich

Ein kleines Rechteck langt. Da kann ich später dann auch gleich die ganzen Kabel fürs Radio durchführen.

Aus diesen Stück habe ich mir dann ein passenden Flicken ausgeschnitten und so genau wie möglich in das Loch im hinteren Teppich eingepaßt. Nach diversen Anpassungsschnitten war ich dann zufrieden und konnte den Flicken aufkleben.

Teppich-geflickt

Mal gucken ob es nur mit Kleber hält. Wenn nicht werde ich noch mal ein paar Stiche mit Nadel und Faden folgen lassen. Das sollte jetzt aber erst vernüftig trocknen.

Genügend Zeit um endlich mal mit dem vorderen Teppich anzufangen. Bevor der nämlich nicht drin ist, können die Sitze nicht rein. Außerdem hört es dann endlich mal damit auf, daß ich immer alles Werkzeug wieder vorne im Fußraum ablege, nachdem ich irgendwo im Innenraum wieder irgendetwas geschraubt hatte. Ich weiß nicht wie oft ich hier schon alles ausgeräumt habe. Jetzt muss damit Schluß sein. Alles raus!

passat-ts-bodenblech

Einmal durchgesaugt, die Kabel vom Verstärker mit Gaffa-Tape fixiert und überm Mitteltunnel nach oben geführt.

Hier vorne gibt es dann auch diese tollen dicken Dämmmatten. Vielleicht habe ich diese Arbeit deswegen solange vor mir hergeschoben. Die Dinger sahen nämlich nicht mehr wirklich toll aus, waren total verdreckt und lagen deshalb auch seit Monaten in der Ecke auf einem großen Haufen. Die habe ich mir noch nie richtig angeguckt. Hätte ich vielleicht mal machen sollen. 😉

Denn als ich die eine Hälfte rausgekramt und beiseite gelegt hatte, bot sich mir folgendes Bild:

passat-ts-matten

Und? Und? Und? Seht Ihr auch was ich jetzt gesehen habe? Noch nicht? Guckt mal ganz genau hin! Das Augenmerk jetzt mal nicht so sehr auf die Matte richten, sondern auf das Handschuhfach was da zum Vorschein gekommen ist.

Für alle die jetzt immer noch nicht wissen was ich meine. Ich hab den Inhalt des Handschuhfachs mal extrahiert.

passat-ts-radio-bracket

Ich fasse es nicht !!!! Da liegt doch tatsächlich so ein Radiorahmen drin, den ich so sehnsüchtig gesucht habe. Ich kann´s immer noch nicht glauben. Die Suche kann hiermit eingestellt werden. Da sucht man die halbe Welt nach so einem Teil ab und läuft seit über einem Jahr jeden Tag direkt daran vorbei. Mensch bin ich happy! Diesen Fund als „Fundstück der Woche“ zu betiteln ist fast schon untertrieben.

Aber zurück zum eigentlichen Thema. Nun lagen sie beide vor mir. Zerrissen, verstaubt und völlig aus der Form.

matten-passat-ts

Mal gucken was ich damit anstelle. Erst mal rein mit den Dingern.

beifahrermatte

Die Matte auf der Beifaherseite lies dann aber ertaunlich gut einlegen. Die Risse waren fast nicht mehr sichtbar.

Nur die gesamte Seite zum Tunnel wollte so überhaupt nicht passen. Die Stücke waren alle nach innen umgebogen. Ich habe die jetzt mal provisorich mit Klebeband in die richtige Position gezogen.

matte-positioniert

Ich werde wohl mal versuchen mit dem Heißluftföhn die Form später etwas hinzubiegen.

Das gleiche Spiel auf der Fahreseite. Das gleiche Spiel? Mitnichten!

matte-fussraum

Hier war die Matte in noch erbärmlicherem Zustand. Hinzu kommt, daß es hier noch so tolle Sachen wie Pedale, Lenksäule und einen Haufen Kabel gibt. Die erschweren die Sache zusätzlich.

Auch diese Hindernisse konnte ich aber mit einem kleinen „Trick“ überwinden.

passat-TS-Matte

Sieht auch gar nicht so schlecht aus, wie Anfangs befürchtet.

Da die Matten bestimmt noch ein paar mal rein und raus müssen und das auf dieser Seite eine wirkliche Quälerei ist habe ich kurzen Prozeß geamcht. Mein kleiner „Trick“, ganz einfach:

Matte-zerteilt

Die Stücke oberhalb vom Gaspedal und hinter dem Gebläsekasten habe ich komplett abgeschnitten. Viellleicht kriege ich die da später noch einzelen reingeschoben. Die Heizung jetzt noch mal wieder auszubauen, muss nun wirklich nicht sein.

1 Kommentar

  1. Edin

    Hallo Olaf.
    Herzlichen Glückwunsch zu dem tollen Fund. Manchmal läuft es einfach.
    Schöne Grüße.
    Edin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close