Pre-Rollout vom Passat TS

Gestern fand das erste vorläufige Rollout statt. Ganz fertig bin ja noch nicht, aber für die weiteren Arbeiten wollte ich wieder auf die Bühne.

Der Weg dahin war zunächst noch etwas blockiert.

Plunder

Die erste Stunde ging also mit Aufräumen drauf. Da hat sich über den Winter ganz schön was angesammelt.

Dann war es so weit. Der Weg war frei.

passat-ts

Diesen Momemt wollte ich aber auch mal wieder in bewegten Bildern festhalten. So einem Stapellauf wohnt man ja schließlich nicht alle Tage bei.

Bei Tageslicht kommt diese geile Farbe erst so richtig zur Geltung.

passat-ts-viperngruen

Macht ein wirklich gute Figur. Das gefällt mir! Und wie.

Willkommen in der Familie!

passat-ts-gls

Aber genug geschwärmt, schließlich gibt es ja noch ein paar Sachen zu tun.

Rauf auf die Bühne und als erstes Mal das Motoröl abgelassen. Das ursprünliche Öl war zwar schon draußen, aber ich hatte damals dann einefach nur gutes gebrauchtes Öl wieder eingefüllt. Das hatte damals nur ein paar Hundert Kilometer auf dem Buckel.

Der Ölfilter sträubte sich etwas. Der wollte seinen Platz partout hergeben.

Oelfilter-passat

Bist du nich willig, so brauch´ ich Gewalt. Der großen Rohrzange hatte er dann auch nichts mehr entgegenzusetzen.

Jetzt hast Du ausgedient. 22 Jahre sind genug!

oelfilter

Die Ölablaßschraube habe ich noch nicht wieder reingedreht. Das alte Öl darf jetzt erstmal ein paar Tage richtig schön abtropfen.

Denn jetzt kam der eigentliche Punkt, weswegen ich noch mal auf die Bühne wollte.

ats-felge

Das ist eine der ATS-Käselochfelgen von innen. Die habe ich mir ja nicht mit dem Ziel gekauft, sie bei in der Werkstatt an die Wand zu hängen.

Und hier sollen die Felgen später mal ran.

passat-bremse

Das geht aber leider so nicht. Der Bremssattel ragt zu weit nach außen.

Der Bremssattel und die Felge mit ET13 harmonieren nicht.

ats-passat

Bis sie richtig anliegen würde fehlen bestimmt 10 mm. Hier dreht sich nichts mehr.

Damit ist es jetzt auch kein Geheimnis mehr, warum ich letzte Woche so plötzlich gierig auf die anderen Bremssättel war.

bremssattel-vw-ii

Mit den alten Einkolbensätteln ohne Bügel ist das Problem nämlich aus der Welt. Allerdings wohl auch nur mit den dünnen Belägen, die eigentlich nur für die innenbelüftet Bremsscheibe vorgesehen sind. Aber es paßt.

ats-kaeseloch

Jetzt sind da gut 3 mm Platz. Das langt!

Ob das ganze allerdings später überhaupt noch fahrbar ist und ob mir das gefällt, sehe ich wohl erst wenn ich die Reifen mal auf den Felgen habe.

ATS-Passat-TS

Eins ist klar, mit Spurverbreiterungen hätte ich zwar das Problem mir dem Bremssattel lösen können, aber dann wäre ich noch weiter nach außen gekommen. Wird so schon ganz schön eng.

Jetzt müßen schnell die Bremssättel fertig.

Bremssattel-zerlegen

Meinen 7mm-Inbus konnte ich zum Glück sehr schnell finden. Ohne den wäre hier jetzt schon wieder Schluß.

Im Anschluß den Kolben mit Druckluft rausgepreßt.

kolben-raus

Plopp! Draussen war das Ding.

Dann noch die Manschette außen…

Manschette

und den Vierkantdichtring raus.

kolbendichtung

Damit war der Sattel nackig und ich konnte beginnen den Rost runterzubürsten.

flex

Da ging anfangs auch ganz gut. Bis ich die Flex auf einmal nicht mehr festhalten konnte. Die wurde wirklich so heiß, daß ich sie beiseite legen mußte.

Ich habe es dann nach ein paar Minuten noch mal mit dicken Handschuhen probiert. Das war dann wohl des guten zuviel. Aufgeraucht das Ding.

Flex-abgeraucht

Spaßeshalber wollte ich mal wissen, ob ich nun weich bin oder das Ding wirklich so heiß war. Es war heiß!

So bin ich jetzt nur mit dem einem Bremssattelträger fertig geworden. Der Rest folgt halt später.

Schade denn ich hätte die vier Teile gestern gerne noch alle lackiert. So wirft mich das wieder um einen Tag zurück. Aber wenigtens das eine Teil bekam schon mal einen Überzug mit POR15. Wenn nicht gestrahlt und pulverbeschichtet wird, immer noch das Mittel meiner Wahl.

bremssattel-por-15

Für solche Sachen nahezu ideal. Der Untergrund muß nicht völlig rostfrei sein, da das Zeug mit der Restfeuchtigkeit aus dem Rost reagiert und ein richtig harte, aber zugleich leicht elastische Schicht ergibt.

Und nu? Noch war ein wenig Zeit. Zum Glück gibt es ja noch andere Sachen. Die Wischerarme zum Beispiel.

wischerarm-passat-ts

Die habe ich jetzt einfach mit mit der Sprühdose übergeduscht. Mal gucken wie haltbar das auf Dauer ist.

In den Trockungsphasen habe ich noch mal die Poliermaschine angeworfen. Den linken Schweller hatte ich ja selber noch mal nachlackiert. Im Übergang waren noch die Sprühnebelreste vom Klarlack.

poliermaschine

Vor der Mattierungspaste kam noch ein Durchgang mit 1000er Schleifpapier und danach noch ein Durchgang mit normaler Politur.

Letzter Akt war dann das Einsetzten der Zierleistenklammern.

zierleistenklammern

Die Schwellerzieleiste muß noch warten. Die will ich auch noch mal überpolieren.

10 Kommentare

  1. Nils

    Die Farbe ist wirlich toll, wie auch das ganze Auto. Glückwunsch!

    Und zum Sound: Vor etwa fünf Jahren, morgens, auf dem Weg zur Arbeit, ging ich eine Straße hinunter, als ich dieses Motorengeräusch hinter mir hörte. Und obwohl diese Autos seit mehr als 20 Jahren nicht mehr zum Straßenbild gehören, wußte ich sofort, dass das nur ein 32er ( bzw. ein 80er B1) sein konnte. Und wurde (natürlich) bestätigt): Es war eine silberne ZwiMo Limousine.

    Bin mal gespannt, was du mit dem Auto noch vorhast.

    Antworten
  2. Kuddl

    Super!
    Glückwunsch auch von meiner Seite!
    Gruß
    Kuddl

    Antworten
  3. Igor

    Wow, wirklich super! Was ich auch noch nie gesehen habe, dass bei der Lichthupe zuerst die Abblendscheinwerfer und dann die Fernlichter angehen. Sieht sehr speziell aus. Ist das OST Spezial oder Standard TS?
    Also, dann noch alles gute bei dem Abschluss und schönes Wetter für die erste Ausfahrt!

    Gruß
    Igor

    Antworten
    1. OST

      Gute Frage mit den Scheinwerfern. Ist mir noch nie so bewußt aufgefallen. Wenn es auf meinen Mist gewachsen ist, dann nicht mit Absicht….

      Antworten
      1. MainzMichel

        Welche Scheinwerfer bei Lichthupe zuerst angehen, hängt davon ab, wie das Umblendrelais gerade steht. Ist es noch auf „Fernlicht“ eingeschaltet, gehen die Fernscheinwerfer zuerst an.
        Das Auto will ich in Bockhorn sehen!

        Adios
        Michael

        Antworten
  4. Lars

    Hey OST,

    das ist mal ein gelungener Rollout! Auf das Auto kannst du wirklich stolz sein. Sieht klasse auf in der Farbe – aber steckt ja auch genug Arbeit drin.

    Ich wäre mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Aber das bist du auch sicherlich :-).

    Und der Motor läuft so schön ruhig. Ich glaube, ich muss bei unserem Golf mal die Ventile nachstellen ;-).

    Schöne Grüße
    Lars

    Antworten
  5. Alex

    sieht echt geil aus, auch wenn ich eher ein Fan der Zwischenmodelle bin. Wenn ich nur mal eine Garage hätte, die halb so groß ist, hätte ich bestimmt schon 2 Passats drin stehen, ist eben leider nicht einfach hier in Berlin 🙁

    Antworten
  6. Lutz Baumgaertner

    Super, sieht toll aus. Gleich mit auf die rote 07er Nummer und dann zur Oldtimertankstelle ?
    Liebe Grüße
    Lutz aus Hamburg

    Antworten
    1. OST

      Erst zur Oldtimer-Tankstelle, dann auf die rote Nummer. Termin für H-Abnhame und LBV habe ich schon…

      Antworten
  7. Adrian

    Auch von mir ein ganz großes RESPEKT vor deiner Arbeit. Der Wagen sieht wirklich super aus! Insbesondere die Farbe ist absolut fantastisch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close