Ich bin dann mal weg

Ihr müßt jetzt ganz stark sein. Die nächsten Tage wird sich hier im OST-Blog wohl nur sehr wenig tun.
Die Koffer sind gepackt, der TS ist startklar. Am Sonntagabend werde ich mich dann hoffentlich auf dem Autoreisezug nach München befinden. Warum „hoffentlich“ und warum dann jetzt schon dieser Artikel?
Ganz einfache Erklärung. Ich fliege heute noch mal eben kurz für ein verlängertes Wochenende nach Prag und komme am Sonntag dann planmäßig um 14:35 Uhr wieder in Hamburg an. So der Plan. Viel Spielraum habe ich also nicht. Aber ich bin ja Optimist. Wird schon klappen.

Vielleicht schaffe ich es ja aus den Alpen mal ein Lebenszeichen von uns abzusetzen. Man hat als Blogger ja schließlich eine gewisse Verpflichtung. Ich kann es nicht versprechen, aber die Vorkehrungen dafür sind auf jeden Fall getroffen.

Bloggerausrüstung

Das komplette Equipment ist bereits verstaut.

Was man heutzutage eben so alles braucht: Netbook, Ladegeräte, Speichermedien, Kameras, Camcorder …

Und Akkus. Da laufen schon seit Tagen meine Ladegeräte im Dauereinsatz.

akkus

Wobei ich die „normalen“ Akkus wohl am wenigsten brauchen werde. Die sind eigentlich nur für die Blitzgeräte. Mal gucken ob die überhaupt zum Einsatz kommen. Ich nehm sie halt einfach mal mit.

Und was muß natürlich noch in den Koffer? Die Straßenkarten mit unserer geplanten Route. Ganz bescheiden verstecken die sich oben links im Koffer.

adac-tour-set

Aus dem großen ADAC TourSet habe ich jetzt im Endeffekt nur diese drei Karten gebraucht. Eine Übersichtskarte Österreich/Schweiz und je eine Tourenkarte für Österreich Voralpenland und Südtirol Trentino.

In die habe ich mal nach guter alter Väter Sitte unsere geplante Route mit einen Textmarker eingezeichnet.

alpentour-passat

Zur Sicherheit habe ich die einzelnen Tagesetappen, noch mal ins Navi übertragen. Kann ja sein, daß wir, aus welchen Gründen auch immer, ganz woanders landen.

Zum Schluß gibt es noch mal eine kleine Beschreibung der geplanten Route.

Starten werden wir am Bahnhof München Ost. Dort werde ich von Johnson und Julian erwartet. Julian hat sich kurzfristig dazu gesellt und wird uns den ersten Tag mit seinem roten GLS-Zwischenmodell begleiten.

Tag 1

Tag1

Von München werden wir das einzige Stück Autobahn unter die Räder nehmen. Allerdings auch nur bis Holzkirchen. Von dort geht es am Achensee vorbei über Wildbad Kreuth zum ersten Pass. Wenn auch nur ein kleiner. Der Achenpass ist mit 941m genau das richtige zum Üben. Damit wären wir dann in Österreich. Weiter ein kleines Stück durchs Inntal, um dann in Wörgl Richtung Kitzbühel abzubiegen. Von dort geht es hoch zum Thurn Pass, vorbei an Mittersil, Kaprun und Bruck. Ab hier geht es dann das erste mal richtig ins eingemachte. Es geht die Gloßglockner Hochalpenstraße hinauf. Da werden wir dann schon über 2500m hoch sein. Dann noch eben hoch auf die Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und von dort hoffentlich ein Blick auf den Gletscher werfen zu können. Die erste Übernachtung planen wir irgendwo rund um Heiligenblut / Großkirchheim.

Tag 2

Tag2

Hier werden wir zunächst Lienz ansteuern, um dann zunächst durchs Iseltal den Staller Sattel in Angriff zu nehmen. Die Abfahrt befindet sich dann schon auf italienischer Seite und ist nur einspurig. Geregelt wird das über eine Ampel im 15 Minuten-Wechsel. Durchs Antholzer Tal geht es dann Richtung Pustertal, um dann von hier in die Dolomiten zu gelangen. Dabei geht es durch den Lago di Landro bis nach Cortina d´Ampezzo. Von hier geht es dann Richtung Westen. Hier warten dann so klangvolle Namen wie Passo di Falzarego, Passo Pordoi und der Karerpass auf uns.
Unser Nachtquartier wollen wir irgendwo in Welschnofen beziehen.

Tag 3

Tag3

Am Mittwoch wird es uns dann zunächst nach Bozen verschlagen. Ich würde schon gerne mal mitten rein. Allerdings haben die da eine zeitlich geregelte Umweltzone. Mal gucken ob es gerade paßt wenn wir dort aufschlagen. Von Bozen geht es vorbei am Lago di Santa Giustina bis nach Ponte di Legno. Hier geht es dann den Passo di Gavia hoch um über Bormio das Stilfser Joch in Angriff zu nehmen. Zunächst aber nur die Auffahrt, denn kurz vor ganz oben biegen wir ab. Über den Umbrail-Pass geht es in Schweiz wo dann in Santa Maria Val Müstair die nächste Übernachtung geplant ist. Vielleicht bleibt hier noch Zeit der kleinsten Bar der Welt einen Besuch abzustatten.

Tag 4

Tag4

Hier geht es zunächst wieder zurück zum Stilfser Joch um dann auf der Nordostrampe talwärts zu rollen. Angeblich gibt es hier 48 durchnummeriete Kehren. Unten angekommen erreichen wir dann irgendwann Meran. Von hier geht´s durch Passiertal zum Timmelsjoch. Dann über Sölden durchs Ötztal. Kurzer Abstecher ins Lechtal um dann über Imst die Hahntennjoch Straße abzufahren. Tagesziel soll dann Liechtenstein werden.

Tag 5
Ist dann leider schon für die Rückreise nach Deutschland eingeplant. Aber was heißt schon leider. Auf uns wartet am Wochenende ja schließlich noch ein ganz besondere Veranstaltung.

Wenn alles so klappt werden wir 17 Pässe überquert haben, jeweils einmal in Östereich, Italien, der Schweiz und in Liechtenstein genächtigt haben und bis wir in Liechtenstein sind, knapp 1100 Kilometer mehr auf dem Tacho haben.

Auf geht´s!

14 Kommentare

  1. Johnson

    Cool, dann kenne ich die Strecke jetzt auch im Detail ;-). Es geht nichts über jemanden, der gut planen kann. Erleichtert bin ich darüber, dass Julian nicht mit seinem Jägervari kommt ;-). Schönen Aufenthalt in Prag und bis Montag in alter Frische !

    Antworten
    1. pizza

      Oh bitte den Jägervari. Sieht bestimmt schön aus, wenn er den Abhang zu den Rehen und Böcken runterrollt 🙂

      Antworten
  2. pizza

    Moin.
    :-O kein Blog? Das wird schwer. Gehört er doch zur morgentlichen Pflichtlektüre.
    Noch schlimmer. Ist die Zeitung nicht da, ruft man an und beschwert sich.
    Morgens kein Blog? Olaf krank?
    Jaaaa, sooo ist das 🙂

    Dann noch viel Spaß bei Eurer Reise. Und hoffentlich haste Dein Deinen Fotokoffer nicht mit in den Flieger genommen. Sieht auf Röntgenbilder bestimmt wie Terr orbe steck aus :-O

    Alles Gute und schöne Bilder

    Antworten
  3. JörgHH

    Gute Fahrt & viel Spaß, hoffentlich habt ihr keine Wintereinbrüche 🙂
    Grüße
    Jörg

    Antworten
  4. Nils

    Nett, dass du quasi abmeldest. Bist entschuldigt.
    Ansonsten geht doch heute praktisch alles in Echtzeit. Bei Frau Hetzer ihrer Weltreise ist man ja auch live mit dabei, mit GPS-Tracker u.ä., von daher…

    Antworten
  5. Nils

    Gute Fahrt und gute Reise!

    Antworten
  6. Ulf

    Da kommt der blanke Neid bei mir durch!
    Allerdings würde ich diese Traumstrecke dann doch eher gerne pur und unverfälscht auf meinem Rennrad angehen – mit einem etwas großzügigeren Zeitfenster.
    Wünsche Dir viel Spass und natürlich allen Lesern hier einen tollen Nachbericht!

    Antworten
  7. Kuddl

    Hi Olaf,
    auch von meiner Seite viel Spaß und eine Unfall- und pannenfreie Tour für Dich und Deine Begleiter!
    Gruß
    Kuddl

    Antworten
  8. Käfertönni

    Mein Neid möge mit Dir sein!
    Ich bin die meisten der Pässe schon mit dem Motorrad gefahren,
    Du wirst das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen!
    Allzeit eine handbreit Straße unter den Rädern und eine pannenfreie Fahrt wünsche ich Dir.
    Mach viele Foto´s für uns.
    Gruß Käfertönni

    Antworten
  9. Stefan

    Jau.
    Wünsche einen schönen und pannenfreien Urlaub!
    Freue mich schon auf den Bericht, das ist dann fast so schön, wie Postkarten lesen. 😀
    Gruß Stefan

    Antworten
  10. Günter

    Hallo miteinander,
    eine schöne, pannenfreie Fahrt wünsch ich Euch. Wenn ich etwas mehr Zeit hätte, wäre ich auch dabei.
    Vor ein paar Wochen war ich auf den Großglockner, gönnt und nehmt die Zeit Euch die Zeit, und fahrt von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe mit dem Steilwandaufzug für 5 Euro runter zum Gletscher. Für mich war es faszinierend, daß in den 60-er Jahren schon die große Gletscherschmelze war, ohne rießigen Autoverkehr und ….
    Bis Finkenweiler
    Günter

    Antworten
  11. Lalli

    Hi Olaf und Johnson!

    Ich wünsch Euch auch eine wunderschöne pannenfreie Fahrt durch die Berge!
    Freu mich schon tierisch auf die ganzen geilen Bilder, die hierbei entstehen werden und den Bericht dazu! 😀

    Alles Gute!
    VG aus IN
    Lalli

    Antworten
  12. Adrian

    Auch von mir alles Gute für die Tour.
    Ich bin die teilweise auch schon auf der Rallye „Rust2Rome“ gefahren. Wirklich toll!
    Da gibt es atemberaubende Ausblicke. Insbesondere aus dem Wagenfenster nach unten….
    http://adrian.kochs-online.net/2012/07/09/ausblicke/

    Antworten
  13. Aerosolwerk

    wow, das wird/ist bestimmt eine traumhafte Strecke 🙂 viel Spaß

    gruß von der polnischen Grenze

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close