Geschlitzt, verklebt und eingeschlagen

Die Befestigungsteile für die Platten sind gestern wie erwartet eingetroffen. Vor deren Verwendung stand aber noch die Anbringung des Lautsprecherrings auf dem Programm.

Dazu habe ich das ganze Doorboard einmal aus der Tür geholt. Auf der Werkbank läßt es sich doch angenehmer arbeiten.

Montagering-Lautsprecher

Bevor ich das endgültig befestige wollte ich vorher ausprobieren ob ich es später mit dem Ring übberhaupt wieder reinbekomme.

Dafür habe ich den Ring mal mit einer Schraube am Doorboard fixiert.

So ging es dann zurück ans Objekt.

doorboard-Passat

Paßt. Es war nur unwesentlich fummeliger das Board wieder an seinen angestammten Platz zu bugsieren. Also auf zur endgültigen Vereinigung der beiden Teile.

Der nötige Schitt für das Türfangband war dann leider unumgänglich.

distanzring-Lautsprecher

Kostet natürlich eine Menge an Stabilität, aber was soll ich machen? Hauptsächlich montiere ich ihn ja nur, damit die Schrauben des Lautsprecherchassis besseren Halt finden. Dafür ist der Schnitt dann unerheblich.

Mit einer ordentlichen Ladung Holzleim kam der Ring jetzt auf´s Board.

ring-verleimt

Das bringt dann wieder Stabilität.

Für die nötige Anpreßkraft sorgten dann zusätzliche Schrauben.

schrauben

Das hält wohl den zukünftigen Bässen jetzt dauerhaft stand.

doorboard- verstaerkung

Das Board kam dann auf die Seite. Der Kleber soll jetzt richtig durchziehen und aushärten.

Es blieb noch etwas Zeit um die Befestigung der neuen Verschlußplatten zu kümmern. Wie schon beim Doorboard habe ich mich wieder für die Variante mit den Einschlagmuttern entschieden.

einschlagmuttern

Die sind gestern gekommen. Allerdings diesmal im M5. Das war jetzt allerdings mehr ein Versehen. Beim Doorboard habe ich M6 verbaut, dachte aber es wären M5. Es wird wohl aber auch so funktionieren.

Vorerst versuche ich es mal mit vier Befestigungspunkten pro Brett.

mPX-Platte

Leider zeigte sich dann aber gleich ein entscheidender Nachteil der M5-Größe. Diese Größe reagiert natürlich wesentlich empfindlicher auf schiefes Einsetzten der Schraube in die Mutter. Im Nu hatte ich dann auch ein Schraube schief reingedreht und sie fraß sich irgendwann fest.

schraube-inbus

Nichts ging mehr. Weder vor, noch zurück. Der Inbus drehte in der relativ weichen VA-Schraube über. Erst als ich den Schraubenkopf in den Schraubstock eingespannt hatte und die Platte drehte, bekam ich sie wieder raus. Schraube und Mutter waren natürlich hinüber. Das passierte mir dann gleich noch ein zweites Mal. Viel mehr Ausrutscher darf ich mir hier nicht leisten. Ich habe die Anzahl von Schrauben und Muttern ziemlich knapp bemessen.

Bei der Befestigung in der Tür habe ich mich diesmal für die Variante ohne zusätzliche Löcher in der Tür entschieden. Deshalb auch diese Schrauben mit dem großen Kopf.

platte-montiert

So ganz glücklich bin ich mit der M5-Variante nicht. Es hält zwar, der Überstand des Kopfes ist durch die kleinere Schraube aber natürlich geringer. Außerdem kann man die nicht ganz so anknallen, wie die Schrauben in einer Nummer größer. Mal schauen…

1 Comment

  1. MainzMichel

    Wozu anknallen? Die haben doch kaum etwas zu halten. Die sollten auch so ihre Arbeit verrichten. Hast Du Affenkitt zwischen Tür und Brett gemacht? Das könnte eventuelle Vibrationen unterbinden.

    Adios
    Michael

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close