Ein Monat Arbeit und nix zu sehen

Vor gut einem Monat habe ich die Türverkleidungen abgenommen. Ziel war es die Tür zu entdröhnen und die Räume in den Türen von Innenraum zu entkoppeln.

Elbphilharmonie

Letzer Akt war eine zusätztliche Umrandung mit Dichtband, des jetzt verklebten Gehäuses der Zwangsentlüftung.

Das Gehäuse ragt ja ein Stück in die Tür hinein. Hier konnte ich also keine MPX-Platte verbauen. Obwohl mir da jetzt gerade so eine Idee kommt… Egal, jetzt ist es zu spät.

Durch den jetzt etwas vergößerten Lautsprecherauschnitt in der Türverkleidung besteht hier jetzt keine Kollisionsgefahr mehr.

lautsprecherausschnitt

Die Membrane kann sich jetzt frei bewegen.

Die ursprünglichen Lautsprecherblenden werde ich weiterverwenden. Ich habe sie auch überhaupt nicht weiter großartig verändert. Nur der von mir eingeklebte Sichtschutz aus Anzugstoff ist gewichen. Ohne die Stofflage sollte der Luftdurchsatz groß genug sein.

Für die langen Schrauben habe ich nur noch einmal etwas vorgebohrt.

loch-im-eimer

Somit brauchen sich die Schrauben nicht so sehr durch den zusätzliche Multiplexring kämpfen.

So sieht jetzt eigentlich alles genau so aus wie vor einem Monat.

konzertsaal

Nur die silberne Lautsprechermembrane schimmert jetzt etwas durch die kleinen Löcher. Das ist aber so ein Detail, da muss man schon ganz genau hingucken. Ebenso bei der Zangsentlüftung. Da die Rippen leicht nach unten geneigt sind, sieht man hier nur eine Veränderung wenn man sich auf den Boden legen würde.

Ich nähere mich also so langsam meinem persönlichen Konzertsaal. Im Hamburg hat man es in diesem Metier ja nicht ganz so eilig. Um an die Bauzeit der Elbphilharmonie heranzukommen bleibt mir noch ein wenig. Ganz werde ich an diese Zeit nicht rankommen. Es wird aber noch so einiges passieren. Die Stromversorgung der Endstufe wird noch komplett verändert. Das jetzige 10mm²-Kabel ist für die neue Endstufe völlig unterdimensioniert. Auch einen kleinen DSP halte ich mittlerweile nicht mehr für ausgeschlossen und ein kleiner Stereo-Mixer wartet hier auch schon auf´s zusammenlöten.

Daß ich wohl auf dem richtigen Weg bin, zeigte ein abschließender Hörtest. Oder sollte ich besser Fühltest sagen. Wenn man den Griff zum Türzuziehen in der Hand hält und denkt, daß sich direkt dahinter ein Basslautsprecher befindet, merkt man die hinzugewonnnene Stabilität in der Tür.

Die Sache mit der verschlossenen Entlüftung gestaltet sich bisher wenig unspektakulär. Man merkt schon einen gewissen Gegendruck. Ich bin jedoch in der Lage, diesen mit den mir zur Verfügung stehenden Kräften spielend zu überwinden.

Aber wie schon richtig erkannt, meistens ist ja sowieso das Fenster einen Spalt geöffnet…

2 Kommentare

  1. Markus

    Ich seh schon,die Türverkleidung polorisiert!

    Antworten
    1. Markus

      Das Ipad und ich! polarisiert sollte es heißen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close