Marinogelb war gestern

Jetzt ist die ganze schöne neue Farbe schon wieder weg. Von langer Dauer war der marinogelbe Anblick also nicht. Jetzt ist fast alles weiß.

Los damit ging es in recht kleinen Schritten. Die Bereiche die ich vorlackiert hatte, waren natürlich nicht zufällig so ausgewählt. Zum einen sind das Bereiche, an denen man später nur sehr schlecht Steinschlagschutz oder noch später Lack hinbekommt. Das war natürlich die Fläche hinter dem Dreiecksblech. Zum anderen waren das die Bereiche mit Nähten von überlappenden Blechen.

Diese Nähte bekamen jetzt als Erstes ihre Abdichtung. Ich hatte zwar noch den Pott mit streichbarer Dichtmasse in Regal stehen, griff dann aber doch lieber wieder zu meinen altbewährtem Rezept.
Mit ist die streichbarer Dichtmasse irgendwie etwas zu zäh und vom Gefühl her würde ich sagen, dass die ziemlich schnell ziemlich hart wird und damit ihre Elastizität verliert.

dichtmasse

Daher gab es wieder ganz normale Karosseriedichtmasse aus der Kartusche, die ich mir mit etwas Verdünnung zu meiner eigenen streichbaren Dichtmasse angerührt habe.

Mit dem Becher und einem kleinen Pinsel bewaffnet ging es dann ans Werk.

streichbare-Dichtmasse

Alle Überlappungen bekamen so einen Überzug und sollte dieser einmal versagen, sind die Bereiche da bereits durch Lack geschützt.

Um in die Ecke hinterm Dreiecksblech zu kommen, war der Pinsel etwas zu kurz.

pinsel-schraubendreher

Mit etwas Kreppband und einem Schraubenzieher war dieses Problem aus der Welt.

So kam ich dann mit der Dichtmasse bis in die hinterste Ecke.

oben-dichtmasse

Für die kleine Fuge zwischen Schwellerblech und A-Säule war selbst der kleine Pinsel dann aber viel zu groß.

naehte-versiegelt

Hier ging es am saubersten mit den Fingern.

Die Dichtmasse habe ich jetzt in Ruhe anziehen lassen und mich mal der Frontmaske gewidmet. Die hatte ich ja bisher nur grob wieder rausgezogen. Sie sah aber noch aus wie die Sau. Dreck und Ölreste vom undichten Ölkühler zeugen noch von dem Crash.

passat-b1-frontmaske

Grob gesäubert und mit Hammer und Ausbeuleisen habe ich mich dann mal an die Arbeit gemacht.

hammer-ausbeuleisen

Da waren doch mehr Dellen und Beulen drin als angenommen.

Anscheinend ist die Schürze sogar vorne an die Riemenscheibe angeschlagen.

riemenscheibe-frontmaske

Auch die Delle nach außen musste ich wieder glattbüglen.

frontmaske-ausbeulen

Aber auch in ganzen schien mir die linke Seite irgendwie etwas mehr nach innen zu stehen.

frontmaske-passat

Irgendwie war das nicht einfach wieder die originale Rundung hinzubekommen. Woran soll man sich da orientieren? Ich hoffe ich habe es so halbwegs wieder hinbeommen. Einen groben Anhaltespunkt versprach ich mir vom Frontspoiler.

ronal-frontspoiler

Den habe ich mal provisorisch rangehängt. Es ist schon beruhigend zu sehen, dass von der Frontmaske später nicht mehr viel zu sehen sein wird. Da kann ich dann auch mal Fünfe gerade sein lassen.

Von innen sah es aber schon recht passend aus.

spolier-frontmaske

Damit kann ich schon fast leben. Kleine Nacharbeiten werden trotzdem noch folgen.

Zum vorläufigen Zwischenstopp habe ich dann noch mal den Exenterschleifer angeworfen.

ausbeulen-frontmaske

Der bringt dann noch vorhandene Unebenheiten recht schnell zum Vorschein. Viel ist es aber nicht mehr.

Jetzt wurde es Zeit für den krönenden Abschluß des Tages. Der Zeitplan war ziemlich genau darauf abgestimmt. Völlig durcheinander brachte mich dann die Suche nach der Pistole. Sie lag nicht da, wo sie sonst immer liegt. So langsam wurde ich echt ein wenig hektisch. Ich hatte abends noch einen Termin aber wenn ich den Steinschlagschutz nicht raufbekomme gerät mein ganzer Zeitplan endgültig aus dem Ruder.
Mann, was bin ich durch die Werkstatt geflitzt. Alles auf den Kopf gestellt, überall druntergeguckt. Ist sie vielleicht aus dem Regal gefallen? Liegt sie vielleicht auf der Werkbank? Das hat jetzt richtig Zeit gekostet. Schlussendlich habe ich sie gefunden. Sie lag im Regal…

pistole-suchen

Eingehüllt in die Reste der Spanngurte von dem Kamerastativ… Noch mal Glück gehabt.

Jetzt aber los.

steinschlagschutz-radhaus

Zeit für irgendwelche Detailfotos hatte ich jetzt nicht mehr.

Ein Abschlussfoto muss für heute langen.

passat-b1-steinschlagschutz

Nix mehr mit Marinogelb.

1 Kommentar

  1. Markus

    In der Wiler wohl wieder vergessen den Steinschlagschutz gelb einzufärben….?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close