So etwas darf nicht noch mal passieren

Frohen Mutes habe ich mich gestern wieder ans Werk gemacht. Bevor der Kopf wieder rauf kommt, soll der Motor wieder vernünftig auf der Achse sitzen.

drehmoment-pleuellager

Bevor jetzt Ölpumpe und Ölwanne wieder zurück an ihren Platz können, habe ich die Pleuellager noch mal ordnungsgemäß mit den vorgeschriebenen 45Nm angezogen.

Die Ölwanne selber musste ich dann aber erst noch von den Resten der alten Dichtung befreien.

bristle-disc

Hier kam natürlich wieder die Bristle Disc von 3M auf dem Luftschleifer zum Einsatz. Was sonst?

Danach geriet dann aber alles ins Stocken. Ich hatte die Ölwanne bereits sauber ausgewischt und die Ölwannendichtung in der Hand. Und ich bin mir auch sicher, dass es irgendwo in meiner Werkstatt eine Tube Hylomar gibt. Nur wo? Ich habe sie nicht gefunden und damit war dann Feierabend. Nix wird es mit Ölwanne unterschrauben. Das ist jetzt absoluter Mist und bringt meinen gesamten Zeitplan durcheinander. Seit längerer Zeit bin ich mal wieder Opfer einer nicht aufgeräumten Werkstatt geworden.

Aber jetzt aufhören ist nicht drin. Dann muss ich eben etwas vorziehen, was ich erst später auf dem Zettel hatte. Neben dem Krümmer habe ich natürlich auch bereits weitere Auspuffteile besorgt. Das wird übrigens noch eine ganz besondere Geschichte. Aber dazu mehr, wenn es soweit ist.

hosenrohr-passat

Zunächst bedurfte es an dem neuen Hosenrohr einer kleinen Nacharbeit. So richtig wollen die Löcher in der Dichtung und die Rohre nicht übereinstimmen. Gut, für den Normalgebrauch hätte es gelangt, aber normal ist hier schon lange nichts mehr.

Die Umrisse der beiden Durchlässe habe ich mit einem Edding mal auf den Flansch übertragen und den Stabschleifer wieder angeschmissen.

hosenrohr-anpassen

Damit Hosenrohr und Krümmer das nächste der fehlenden PS liefern können, muss ein möglichst optimaler Übergang hergestellt werden.

Dabei musste ich allerdings aufpassen, dass ich noch genügend Fleisch vom Rohr übrig lasse, damit die aussenliegende Schweißnaht noch etwas zum Packen hat.

hosenrohrflansch

Daher ging es mit dem Fräser nicht sehr weit ins Rohr hinein. Nur eben so, das keine scharfen kanten mehr vorhanden sind.

Auf Krümmerseite sah es noch schlimmer aus.

exhaustmanifold-passat

Hier war ringsherum gut 3 mm überflüssiges Material.

Aber nicht mehr lange. Jetzt ist es fast bündig mit der Dichtung.

krümmer-fräsen

Dieser Krümmer lies sich vom Gefühl her einfacher fräsen, als der originale vom 75 PS, wie ich ihn beim Rallye-Passat verbaut habe. Vielleicht täusche ich mich aber auch nur. Ich will aber auch nicht ausschließen, dass es Mitte der 80er Jahre schon eine andere, weil günstigerer, Materialzusammensetzung gab.

Dem Fräser folgte dann noch der Gewindeschneider.

gewinde-kruemmer

Die Stehbolzen hole ich da nicht raus. Dann lieber für ein sauberes Gewinde sorgen.

Damit war die Zeit wenigstens sinnvoll genutzt. Aber der Motor hängt jetzt leider immer noch an der Traverse und so will ich den Kopf nicht aufsetzten.

3 Kommentare

  1. Julian

    Bloß falls ich mal die Ölwanne öffnen muss: Muss man die Dichtung zwingend mit einer Dichtmasse versehen?
    Reicht diese Gummidichtung die man von CPC bekommt nicht aus?

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Die Gummidichtung braucht kein Dichtmittel, ich verbaue aber die Papierdichtung und da habe ich mir angewöhnt sie ganz leicht mit Dichtmittel einzustreichen. Zwingend notwendig ist das hier auch nicht.

      Antworten
  2. Totto

    An die Übergänge zwischen Motorblock und Dichtflanschen gehört in jedem Fall Dichtmasse, unabhängig von der verwendeten Ölwannendichtung.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close