Keine Teile

Ich hatte es mir so schön ausgemalt: Am Mittwoch die noch benötigten Teile bestellt, am Donnerstag in ein verlängertes Wochenende fahren und am Montag dann mit den Teilen den Zusammenbau fortsetzen. Drei Tage für die Lieferung von Hamburg nach Hamburg sollten da ja locker langen.

War wohl nichts! Die Teile sind nicht angekommen. Sonntag Abend habe ich gleich mal eine Mail an Wagner & Günther verfasst. Die haben sich dann gestern morgen auch gleich telefonisch gemeldet. Die beiden bestellten Passhülsen sind nur noch über Genuine Classic Parts erhältlich. Die sollen mit Chance heute aus Schweden ankommen und dann werde ich die Teile selber abholen. Auf den Versand verzichte ich dann mal. Hauptsache die Hülsen kommen auch.

Aber es gab auch so noch genug zu tun.

ansaugkruemmerdichtung-volvo-940

Es warteten ja noch eine nicht unerhebliche Anzahl von Dichtflächen auf mich, die von Dichtungsresten befreit und gesäubert werden wollten.

Die Ansaugkrümmerdichtung war da noch eine der Dichtungen die sich praktisch ohne Gegenwehr entfernen ließ. Da brauchte ich danach nur einmal kurz mit dem Schleifklotz rüberhuschen und die Dichtfläche war sauber. Ganz so einfach sollte es leider nicht weitergehen.

Den zur Seite gelegten Ansaugkrümmer habe ich dann gleich mal zum Anlass genommen einen Blick auf das Flammsieb in der Kurbelgehäuseentlüftung zu werfen.

falmmsieb-volvo-940

Die koken mit den Jahren gerne mal zu und dann kann der Druck aus dem Kurbelgehäuse nicht mehr entweichen. Besser gesagt er kann nicht mehr über die Entlüftungen entweichen und verflüchtigt sich dann über die Wellendichtringe von Kurbel- und Zwischenwelle. Mit dementsprechend öligen Folgen. Das Sieb sah aber gut aus. Das hatte ich gleich nach dem Kauf vor gut 9 Jahren schon mal erneuert.

Weiter ging es auf der Werkbank. Hier galt es die Dichtflächen von Ansaug- und Abgaskrümmer zu säubern.

stehbolzen-kruemmer

Die Ansaugseite bedurfte fast keines Blickes. Ähnlich wie auf Krümmerseite, war die Dichtfläche vollkommen clean. Auch die Dichtungen der vier Abgasauslässe machten nicht viel Arbeit. Ein wenig mit dem Skalpell die Reste abgeschabt und das wars. Gleich danach habe ich noch die Gewinde auf den Krümmerstehbolzen nachgeschnitten. Die Zeit dafür hatte ich ja.

Weiter ging es mit den diversen Anbauteilen.

verteiler-volvo-940

Der Verteiler sah erfreulicherweise nur von dieser Seite so schlimm aus. Das sonst so gerne genommene durchdrückende Motoröl auf die Verteilerfinderseite gab es bei meinem Verteiler zum Glück nicht. So blieb es bei gründlichen Reinigung.

An der Wasserpumpe bedurfte es einer gründlichen Entfernung von Kalkablagerung.

wasserpumpe-kalkablagerung

Am Schlauchstutzen habe ich die Wasserpumpenzange dafür ein paar mal kreisen lassen. Damit waren die groben Brocken schon mal runter.

Die Dichtfläche zum Motorblock, die Aufnahme für den Gummiring zum Zylinderkopf und die Bohrungen für das eingesteckte Wasserrohr sehen jetzt auch wieder brauchbar aus.

volvo-940-wasserpumpe

Auf den Tausch der Wasserpumpe habe ich verzichtet. Bisher konnte ich keine Anzeichen für eine Leckage feststellen. Da man die Pumpe auch ohne große Demontagearbeiten am Motor tauschen kann, warte ich damit bis sie sich mal auffällig zeigen sollte.

Dann war da noch der Stirndeckel. Den habe ich ja nur wegen der einen lockeren Schraube komplett abgenommen.

Volvo-940-Strindeckel

Der bekam auch eine gründliche Reinigung, einen kurzen Schliff der Dichtfläche und natürlich neue Wellendichtringe für Kurbel- und Zwischenwelle.

Im Endeffekt war es vielleicht sogar besser, dass die bestellten Teile noch nicht da waren. So hatte ich den ganzen gestrigen Tag für die ganzen Vorbereitungen. Ob ich das so gründlich gemacht hätte wenn die Dichtungen schon nebendran liegen würden, ist fraglich. Man wird dann ja doch irgendwie hektisch und fängt das Schludern an.

volvo-940-anbauteile

So kann ich mir später ein Teil nach dem anderen schnappen und sauber montieren.

Am Block habe ich ebenfalls alle Gewinde noch gesäubert.

gewinde-motorblock

Auch so eine Arbeit die gerne mal auf der Strecke bleibt.

Ich ging jetzt einfach mal davon aus, dass die Passhülsen, die die Zylinderkopf in Position halten sollen, heute wirklich dabei sind.

passhuelse-zylinderkopf

Noch steckten sie nämlich im Motorblock.

Um die Dichtfläche für die Kopfdichtung so richtig schön sauber zu bekommen, stören sie aber. Und die Dinger steckten richtig fest im Block. Daher habe ich die auch neu bestellt. Ein erster Versuch sie heraus zu bekommen scheiterte letzte Woche.

passhuelse-volvo-940

Gestern, nach einigen Tagen mit Rostlöser und einer passenden Zange hatten sie dann verspielt.

Jetzt konnte ich problemlos die Blockoberseite säubern.

motorblock-volvo-940

Ohne irgendwelche Pirouetten um die Hülsen drehen zu müssen.

Letzter Akt war dann die Säuberung der Wasserrohrs. Wie das vorher ausgesehen hatte, konntet Ihr ja letzte Woche schon sehen.

volvo-940-wasserrohr

Mit einem frischen Dichtring, etwas Hylomar und der gesäuberten Wasserpumpe wird das wohl dicht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close