Fährt, aber schön ist anders

Irgendwie zog es mich gestern raus. Die Sonne strahlte seit langer Zeit mal wieder und da bekommt man dann gleich Hummeln im Mors. Warum nicht die Gunst der Stunde nutzen und mit dem 74er eine kleine Spritztour machen?

Im Prinzip war ich ja fast durch mit den Arbeiten.

oelwechsel

Natürlich flog das Motoröl noch raus. 10 Jahre sind dann wohl echt genug.

In der Zwischenzeit habe ich dann noch eben die Abdeckung an der Schaltung wieder zurück gebaut.

Abdeckung-schaltung-passat

Damit war das Kapitel abgeschlossen.

Hier konnte ich jetzt auch den Mann-Filter verbauen, der sich neulich am Rallye-Passat so gewehrt hat.

oelfilter-passat-mk1

Hier ist alles original und hier ist es egal wenn der Filter außen etwas größer vom Durchmesser ist.

Oben rein kam dann ganz einfaches 15W-40.

motoroel-einfuellen

10W-40 verträgt der Motor nicht so gut. Da geht der Ölverbrauch gleich richtig in die Höhe. Das hatte ich vor Jahren schon mal ausprobiert und bin ganz schnell wieder zurückgeschwenkt.

Beim Probelauf merkte man es schon: Er wollte raus!

ich-will-raus

Wo die Nabenkappe abgeblieben ist, kann ich echt nicht sagen. Da musste ich noch mal ins Regal greifen um das wieder zu vervollständigen.

Dann gings auch schon raus und wie man sieht habe ich beim Wetter wirklich nicht übertrieben.

koehlbrandbrucke-1974

Mein Passat und die Köhlbrandbrücke haben übrigens eines gemeinsam. Beide sind Baujahr 1974. Ich glaube mein Passat lebt allerdings länger.

Ziel der Fahrt war, was auch sonst, die Oldtimer-Tankstelle.

oldtimer-tankstelle

Der Grill war an und so bekam ich auch gleich mein Mittagessen. Lange aufgehalten habe ich mich dort allerdings nicht, denn der Motor am Passat zickt ganz schön rum.

Absolut kein schönes Fahren. Im Prinzip geht nur ein digitales Gaspedal. Entweder ganz oder gar nicht. Alles zwischendrin ist gepaart mit unschönen Aussetzern. Man hat fast das Gefühl der Motor hüpft da vorne raus sobald man auch nur versucht das Gaspedal leicht durchzutreten. Sehr unschön. Dann geht der zeitweise Motor aus wenn man auskuppelt und an eine rote Ampel heranrollen
will. Das läuft alles noch nicht rund.

Deshalb ging es wieder zurück in die Box. Ein paar Sachen sind ja schnell abgecheckt.

Vergaser-dampf

Dass im Vergaser der Sprit verdampft konnte ich nicht nur sehen, sondern auch hören. Da war richtig Leben in der Schwimmerkammer. Das halte ich jetzt allerdings noch nicht für so ungewöhnlich.

Zuerst habe ich mir mal die Unterdruckleitung vom Vergaser zum Verteiler vorgeknöft.

unterdruckpumpe-vergaser

Unterdruck wird zwar aufgebaut und man hört auch wie sich die Platte im Verteiler verdreht. Allerdings lässt das Vakuum auch fast so schnell wieder nach, wie es erzeugt wurde. Direkt am der Dose hält sich der Unterdruck. Wird wohl nicht der Fehler sein, neue Schlauchstücken gab es trotzdem.

Wird wohl doch ein etwas intensivere Suche. Auch der Schließwinkeltest brachte nur Werte ans Licht die voll im Rahmen liegen.

Schliesswinkel-test

Noch nicht ganz sicher bin ich mir beim Zündzeitpunkt.

zuendzeitpunkt-kontrolle

37° bei 2500 1/min ist etwas zu früh. Haben soll er 30° bei 3000 Umdrehungen.

Dem muss ich noch mal etwas genauer auf dem Grund gehen und mal die komplette Fliehkraftverstellkurve durchfahren. Es kann sich ja auch mal eine Feder von den Fliehkraftgewichten verabschiedet haben. Ist mir zwar noch nie untergekommen, aber irgendwann ist immer das erste Mal.

Zu guter letzt habe ich noch eben die Zündkerzen herausgedreht.

Zuendkerzen-schwarz

Das ist das Gute noch nicht von ab. Allerdings sind sie doch arg schwarz und verrußt. Vielleicht doch was mit dem Vergaser?

4 Kommentare

  1. Dirk Marks

    Über den Magnetschalter brauche ich ja nichts mehr zu schreiben….
    Mein 74er neigt auch nach längerer Standzeit zu solchen Eskapaden. Ich vermute, daß es auf Probleme mit dem Schwimmer, bzw. dem Füllstand in der Schwimmerkammer zurückzuführen ist. Hängt der Schwimmer oben, läuft die Kammer leer= Motor geht aus. Vermutlich muss das Ding gängig gemacht werden.
    Evtl. saugt die Pumpe auch nicht genug an, weil z.B. das Feinsieb im Tank verdreckt, oder Dein Spritschlauch doch schon zu alt ist. Vielleicht auch die Pumpe selber….

    Gruß,
    Dirk.

    Antworten
  2. Günter

    Hast du frisches Benzin reingetan?
    Ich schüttete voriges Jahr meinen Reservekanister (gefüllt 2012) in meinen Warszawa (Baujahr 1956) in einen fast leeren Tank. Auf dem Weg zur Tankstelle ging er aus und sprang nicht mehr an. Dann holte ich einen Kanister frisches Benzin, damit lief er bis zum volltanken.

    Antworten
  3. Kai

    Was ist das denn für eine Blitzlampe mit Digitaler Anzeige?
    Taugt sowas? Ich hab bisher klassisch auf die Schwungscheibe geschaut.

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Das Ding gibt es bei Conrad. Leistet mit seit Jahren gute Dienste.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close