Butter bei die Fische

Neue Bremse, gestrahlte und lackierte Achse, neue Bremsleitungen. Alles schön und gut.
Nur macht es absolut keinen Sinn die Achse wieder einzubauen, wenn es rund um die Achsaufnahme noch etwas Arbeit gibt. Also kommen wir zum wesentlichen und gehen der Sache mal auf dem Grund.

rost-schweller

Hier wartet Arbeit und wie viel es wird sollte sich gestern zeigen.

Über die sinnlose schwarze Mumpe habe ich mich ja schon mehr als einmal ausgelassen. Klar, Rost damit überdecken geht gut, aber dann rostet es eben drunter munter weiter.

unterbodenschutz

Das dann noch gepaart mit dicken Klumpen Karosseriedichtmasse und es wundert einen nichts mehr. Metall war hier nur noch marginal vorhanden.

Etwas besser sah es da schon außen am Schweller aus.

unterbodenschutz-abkratzen

Den Unterbodenschutz konnte ich hier einfach mit dem Schraubenzieher abkratzen und zum Vorschein kann zum größten Teil ein roter Schweller.

Rost gab es hier aber natürlich auch.

schwellerende-32b

Funken sind ein gutes Zeichen. Hier gibt es noch richtiges Blech.

Als die Drahtbürste dann allerdings den Innenradlauf erreichte war Schluss damit.

innenradlauf-passat-32b

Da muss wohl so einiges neu. Zum Glück war man in den 80er Jahren noch rechts spendabel mit Hohlraumwachs. Dadurch ist wohl der Totalverlust rechtzeitig eingebremst worden.

Und auf der Innenseite? Hier wo die Lagerböcke der Hinterachse sonst den vernünftigen Zugang verhindern.

innenschweller-32b-passat

Das sah erfreulich aus. Ich denke das Blech kann ich retten.

achsaufnahme-passat-32b

Eventuell muss ich ein kleines Stück am unteren Schwellerfalz einsetzten.

Dass dieser Bereich nicht mehr so ganz taufrisch ist, hatte ich schon sehr frühzeitig gesehen und bin daher entsprechend vorbereitet.

Reparaturradlauf-32b-passat

Problem dieser Reparaturbleche: Sie überdecken in einem Stück, einen Bereich der eigentlich aus mehreren Blechen besteht.

radlauf-schweller

Hier stoßen das Radlaufblech und der Schweller aufeinander. Das wieder so hinzubekommen ist mein Ziel. Nur mit einem einzelnen Reparaturradlauf lässt sich das aber nicht bewerkstelligen, da die Bleche ja überlappen. Insgesamt sind hier jetzt fünf einzelne Blechestücke vom Rost befallen: Seitenteil, Schweller, äußere Radhausschale, das innere Radhaus und der Längsträger. Es wird also eine Puzzlearbeit.

Und dann sieht man auch noch schön, dass dieser Bereich auch schon einmal gespachtelt und wohl sogar schon zweimal lackiert wurde. Das war mir bisher noch nicht aufgefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close