So langsam sieht es wieder nach Passat aus

Den gestrigen Tag habe ich echt lange herbeigesehnt. Endlich mal ein Schritt der einen optisch einen großen Schritt nach vorne bringt.

passat-gt-heckblech-anpassen

Dafür fehlt nur noch die letzte Anpassung des Heckblechs.

Etwas verwundert war ich über die fehlenden Löcher für die Stoßfängerbefestigung.

kein-loch

Warum die nicht nicht gleich mit rein gestanzt haben, weiß der Geier.

Die Löcher brauchte ich jetzt aber.

loch-bohren

Also klein vorgebohrt und dann mit dem Kegelbohrer auf ein vernünftiges Maß aufgeweitet. So dass man später noch etwas Spielraum zur Ausrichtung der Stoßstange hat.

Provisorisch kamen hier jetzt Schrauben mit großen Unterlegscheiben rein. Damit hatte das Heckblech jetzt richtig halt und ich konnte alle Ecken vernünftig anpassen.

heckblech-passat-32b

Viel sieht man davon ja später nicht. So richtete ich mein Hauptaugenmerk auf den Übergang zum Seitenteil. Diese Nahtstelle sollte schon vernünftig aussehen.

Lange blieb das Blech nicht am Fahrzeug. Denn bevor es verschweißt wird, wollte ich die Innenseite des Blechs und auch diverse blanke Bereiche am Fahrzeug und den Schlossträger von innen vernünftig schützen.

Es folgte also eine Schleif- und Abklebeorgie.

Heckblech-anschleifen

Heckblech und Schlossträger wurden von innen angeschliffen und dann habe ich meinen Vorrat an Abdeckfolie auf Null gebracht. Der ganze Wagen bekam einen Schutz und mit einer weiteren Folie habe ich dann noch den Innenraum vor Farbnebel geschützt. Genauso wie Bereiche die jetzt noch keinen Grundierung abbekommen sollen. So z.B. der Kofferaumboden und der Schlossträger von außen.

alles-angeschliffen-und-abgeklebt

Es konnte losgehen. Also mal ´ne Mischung anrühren.

2-k-epoxy

Ab damit in die Pistole und fünfzehn Minuten später war die dann wieder leer und alles gleichmäßig verteilt.

heckblech-gundiert

Alles erstrahlte jetzt in einem frühlingsfrischen Hellbeige.

grundiert-heck-32b

Die ganzen Anschweißflächen habe ich ganz bewusst komplett übergesprüht. Die Arbeit, erst die Löcher zu bohren und dann die nötigen Punkte zum Verschweißen wieder frei zu kratzen, mache ich mir einfach. Von Schweißprimer halte ich nicht viel. Dann lieber jetzt eine ordentliche Schicht Epoxygrund und die Stellen an denen es wieder verbrennt, später noch einmal separat behandeln.

32b-reserveradwanne-passat

Morgen gibt es dann als allererstes eine Schicht Steinschlagschutz für die Reserveradwanne. Das Heckblech liegt hier später so dicht an, dass man da sonst nicht mehr vernünftig hinkommt. Man hat ja gesehen, wie die Reserveradwanne von Rostpickeln übersät war.

2 Comments

  1. Veit

    Hi Olaf,
    die Löcher sind nicht da, weil das Facelift die nicht hat.
    Da ist die Stoßstange dann wie beim Vari und dem Stufenheck im Längsträger befestigt.
    Schönen Gruß

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ah ja, dann macht das natürlich Sinn.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close