Business as usual

Zeit mal wieder die Fährte nach dem verschollenen Kind aufzunehmen. Über zwei Wochen ist nichts mehr passiert und ich musste selber erst Mal vorsichtig gucken und mich auf den aktuellen Stand bringen.

passat-gt-1984

Der GT war noch da. Weiter gemacht hat in der Zwischenzeit aber niemand.

Mein letzter Akt war die Probelackierung der linken hinteren Dachecke mit Sprühdosenlack.

dach-probelack

Der Lack ist von der Oberfläche her zwar nicht zu gebrauchen, Sprühdosenlack halt, aber die Fläche war glatt und es zeichneten sich keine Spachtelränder oder Schleifspuren ab.

Damit konnte ich sicher sein, dass es die auch nicht gibt wenn ich das Dach demnächst mit richtigem Füller überziehe. Hier hatte ich ja zuvor auch nur Füller aus der Sprühdose verwendet. Der ist wesentlich dünner und hat lange nicht eine so gute Fähigkeit Unebenheiten auszugleichen.

passat-dach-schleifen

Viel Energie brauchte ich also in den Anschliff nicht mehr stecken. Hier und da noch etwas nachgearbeitet und dann aber doch noch mal eine kleine Porotion Spachtelmasse angesetzt.

delle-im-dach

Da hab ich doch glatt die kleine Delle an der hintern Dachkante vergessen. Ich würde mich nicht wundern wenn da noch mehr solche Sellen auftauchen.

Spachtel-schleifen

Die war dann aber auch schnell eingeebnet. Bei den derzeitigen Temperaturen härtet die Masse ja sehr schnell durch.

Zum jetzigen Zeitpunkt war es das jetzt mit den groben Spachtel- und Schleifarbeiten. Ich hänge mal lieber ein „vorerst“ hintendran. man weiß ja nie.

Bevor jetzt die Tage die Lackierpistole wieder zum Einsatz kommen, muss mal der ganze Staub aus der Bude. Ganz wird man ihn so schnell wohl nicht weg bekommen. Aber was weg ist, ist weg.

entstauben

Ich habe mal den ganzen Wagen mit der Pistole abgepustet und ihn dann unter die Decke gefahren. Um so weniger Staub kann sich wieder auf absetzten und ich habe jetzt endlich mal wieder für etwas Ordnung gesorgt.

Spuren-der-arbeit

Unterm Auto häufte sich der Müll. Herausgeschnittene Blechreste, Schleifscheiben, die ganzen Filzteppichrest aus dem Kofferaum und natürlich Staub, Staub und nochmals Staub.

ausgefegt

Der grobe Kram war schnell wegsortiert. Alles was auf die Schaufel passte kam in den Müllsack und zurück blieb Staub. Das ist der Nachteil an dem relativ rauhen Betonboden. Er ist zwar unempfindlich aber in den Poren fängt sich halt der Dreck.

Da helfen dann nur ein paar Eimer Wasser.

durchgewischt

Zumindest da staubt jetzt vorerst nichts mehr.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close