Ich bin Energiesparer

Da es auf der Fahrerseite gerade etwas stockt, mache ich eben auf der anderen Seite weiter.

Der Einbau des Handschuhfachs war meine gestrige Tagesbeschäftigung. Ja, dafür können tatsächlich auch mal locker ein paar Stunden draufgehen.

Neben der üblichen Reinigung, bin ich dann noch auf vielleicht letzten Überbleibsel vom Elektrikchaos des Vorbesitzers gestossen.

Zur besseren Lichtausbeute gab es hier gleich zwei geniale Kunstwerke.

Die Alufolie über der Leuchte war der Anfang. Noch genialer finde ich aber, dass er selbst vor der Soffitte nicht Halt gemacht .

Nein, selbst die wurde mit einem Reflektor ausgestattet. Respekt!

Heute gibt es da natürlich andere Möglichkeiten und auch hier werde ich eine LED-Soffitte verwenden. Das wäre dann auch schon Teil 1 meiner Energieeinsparung.

Teil 2 ist der Einbau eines Schalters, sodass die Leuchte nur angeht, wenn das Handschuhfach geöffnet ist. Normalerweise leuchtet sie ständig, sobald das Standlicht eingeschaltet ist. Energieverschwendung in zweierlei Hinsicht. Sie leuchtet also nahezu zu 100%, obwohl man sie gar nicht braucht und wenn man sie denn mal braucht, muss man erst das Licht einschalten. Das sind bestimmt gut 50 Watt, die dazu sinnlos befeuert werden müssen.

Von nun an läuft sie über Dauerstrom und Schalter.

Nebenbei gab es dann auch noch USB-Buchse. Ohne die ist man ja heute aufgeschmissen.

Den Schalter habe ich ganz bewusst so weit an den Rand gesetzt, da hier die meiste Stabilität im Material herrscht. Allerdings habe ich nicht mit der Auswirkung der Federkraft, des kleinen Schalters gerechnet.

Das Handschuhfach schloss in geschlossenem Zustand nicht mehr bündig ab. Das konnte so natürlich nicht bleiben.

Also kam der Schalter jetzt genau in die Mitte.

Da wölbte sich der Rahmen anschließend zwar leicht nach oben, aber wenn es in diesem Rahmen bleibt ist das in Ordnung. Der Kontaktabstand bei geöffnetem Schalter beträgt immer noch über fünf Millimeter.

Es folgten noch ein paar vernünftige Strippen und später noch der Austausch der Soffitte.

Das Handschuhfach war jetzt einbaufertig.

Zuvor mussten aber noch die Pappe im Fußraum und der Luftkanal zum rechten Ausströmer wieder zurück.

Jetzt konnte das Handschuhfach folgen und die neue Beleuchtung mal zeigen was sie kann.

Die konnte dann auch deutlich mehr als die alte 5W-Soffitte.

1 Comment

  1. GLI

    Ist ja echt der Hammer, was der Typ sich da alles zurecht gebastelt hat…
    Und das für die paar Kilometer, die das Auto drauf hat.

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close