Fit für den Winter

Auf der Beifahrerseite brauchte ich zum Glück nur die vordere Tür einstellen.

Die Tür musste einen ordentliches Stück weiter zum Kotflügel hin.

So habe ich oben unten unten versucht gleichmäßig an dem Aufsteckrohr zu ziehen.

Man kann irgendwie schlecht kontrollieren, wie weit man das Scharnier nun wirklich schon verbogen hat. Zu Beginn konnte ich das Rohr nicht neben dem Sitz bekommen und musste zuerst von schräg oben ziehen. Also sollte sich da schon etwas getan haben.

Auch auf dieser Seite hatte ich das Problem, dass der Kotflügel etwas weiter hervorstand.

Ein paar beherzte Schläge schafften auch hier etwas Abhilfe. Aber auch hier könnte der Kotflügel gerne noch einen halben Millimeter weiter rein. Ich komme wohl nicht drumherum, die Schrauben noch mal zu lösen.

Dieses Einstellen ist echt Arbeit, auf die ich überhaupt keinen Bock habe. Soviel Aufwand für Kleinigkeiten. Leider sind sie so wichtig.

Trotzdem habe ich mir jetzt andere Beschäftigung gesucht.

Da liegen ja noch zehn Zierleisten, die wieder verklebt werden wollen.

Die Leisten sind soweit alle noch vollkommen intakt. Nur die Kleberreste müssen runter.

Eingeweicht mit Klebstoffentferner konnte ich die Reste dann abschaben. Aber auch das dauerte natürlich und da kam mir der Folienradierer wieder in den Sinn. Fahrzeugseitig hat der ja wirklich perfekte Arbeit geleistet.

Zierleistenseitig war das aber leider keine Option. Dafür sind die Leisten zu weich. Also weiter mit Messer, Klebstoffentferner und Verdünnung.

Mehr oder weniger zufällig waren die vier Leisten, die ich mir zuerst geschnappt hatte, alle für die vorderen Kotflügel.

Da wollte ich mit dem Verkleben sowieso anfangen. So gab es für zwei Leisten gleich neues Klebeband. Um auf der Oberseite keinen Spalt zwischen Leiste und Lack zu erhalten, in dem sich Dreck und Feuchtigkeit sammelt, habe ich mir eine plane Unterlage hergestellt und das Band liegend verklebt.

Etwas Wärme und dann rauf damit. Nr.1 von 10 sitzt. Das war eindeutig die einfachste Leiste. Schön kurz, so dass sie kaum dazu neigt durchzubiegen.

Die vordere Leiste am Kotflügel war schon ein Stück länger.

Hier habe ich die Schutzfolie immer nur Stück für Stück unter der Leiste hervorgezogen. Anhalten, ausrichten, Folie zwischenraus ziehen und andrücken.

Sieht gut aus.

Ich finde diese Leisten extrem wichtig für einen stimmigen Gesamteindruck. Deshalb bestand bei mir auch die ein Zweifel daran, dass die Zierleisten wieder ans Auto kommen.

Die beiden Leisten können jetzt mal beweisen ob mein Klebeband etwas taugt. Wenn sie heute schon wieder auf halb acht hängen, muss ich wohl doch noch mal tiefer in die Tasche greifen.

Das mit dem Klebeband ist ja immer so ein Sache. Neulich als Detlev kurz bei mir war, fiel ihm auf, dass die Leiste auf der Motoraube sich wieder gelöst hatte.

Ich hatte das noch gar nicht bemerkt. Dabei war das eine ganz neue Leiste. Vielleicht ist das Klebeband hier schon überaltert oder ich habe die Kante nicht richtig entfettet.

Eine Chance gebe ich der Leiste aber noch. Mit etwas Wärme und dem nötigen Nachdruck hält sie ja eventuell doch noch.

Damit kommen wir auch schon zum letzten Akt des Tages. Zur Zeit ist es ja fast unmöglich sich den 5-Liter-Kanistern mit Frostschutz für die Scheibenwaschanlage zu entziehen. Auch mich haben sie damit bei meinem letzten Einkauf gekriegt.

Gut zwei Liter aus dem Kanister zwacke ich mal für den GT ab. Eine funktionierende Waschanlage ist ja schließlich HU-relevant. Und da die erste Fahrt ja vielleicht bei Frost stattfindet, bin hier dann auch auf der sicheren Seite.

3 Comments

  1. MainzMichel

    Das mit dem halben Millimeter Überstand des Kotflügels würde ich so lassen. Es könnte Absicht sein, um die Windgeräusche zu minimieren. Steht das vordere Teil etwas höher, kann der Wind besser auf das dahinterliegende Teil gleiten. Bei den Türen sollte das auch so aussehen.

    Adios
    Michael

    Reply
  2. Dirk Marks

    Ich habe bei den Klebeleisten am Heck des Dashers drei verschiedene Klebebänder probiert. Am Ende war das Einzige, welches seither super hält glaube ich aus polnischer Produktion…
    Ich schaue mal, ob ich dazu noch etwas Info finde…

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
  3. Markus

    Ich hab bei mir die selben Zierleisten auch schon mal frisch verklebt nach einer Lackierung. Dazu hab ich von tesa das Powerbond Montageband für outdoor verwendet (19mm Breite). Hält wie Bombe, ist aber leider nicht ganz günstig.

    Viel Spaß noch beim Werkeln
    Grüße
    Markus

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close