Schlagwort Archiv: ATS

Ein ungeplanter Eingriff vor der Hollandtour

Insgeheim habe ich ja damit gerechnet, daß sich irgendwann mal eines, der von mir bisher unangetasteten Bauteile aus dem Motorraum meldet. Eigentlich ist das alles schon viel zu lange ohne Ausfall gutgegangen. So lange es aber bei so Kleinigkeiten bleibt und die dann auch noch in der heimischen Garage auftreten will ich mal nicht meckern.

Als ich am Sonntag von den Classic Motor Days nach Hause kam und den Wagen abgestellt hatte lief der Kühlerlüfter. Soweit nicht ungewöhnlich, das soll ja auch so sein. Habe ich mir gar keinen Kopf drum gemacht. Aber er hörte überhaupt nicht mehr auf. Ich hatte inzwischen schon den Kofferraum ausgeräumt und noch ein wenig die Überbleibsel des Tages aus dem Inneraum geschmissen. Aschenbecher geleert und die Fußmatten noch mal ausgeschüttelt. Und der Lüfter lief immer noch. Da stimmt was nicht.

Gut das ich nicht einfach reingefahren bin und dann gleich das Garagentor hinter mir zugeschmissen habe. Da hätte ich wohl gestern ziemlich blöd aus der Wäsche geguckt. Hier hat wohl der Thermoschalter im Kühler den Geist aufgegeben.

kabel-schalter

Also Kabel ab damit die Batterie eine nicht völlig leergesaugt wird. (mehr …)

Nur 16 Schrauben und da steht ein anderes Auto

Einen hatte ich ja noch in der Hinterhand. Lange geplant und auch alles für den Umbau vorbereitet. Das letzte war noch der Tausch der vorderen Bremssättel. Und daß ich am Freitag nicht nur mit meinem Volvo zur Achsvermessung war, habe ich ja schon kurz angedeutet.

Im Kofferraum hatte ich die ATS Käselochfelgen, die Freitag dann gleich ihre Reifen bekommen haben.

ats-auswuchten

Bei der Reifengröße habe ich mich wieder für 185/60R13 entschieden. (mehr …)

Pre-Rollout vom Passat TS

Gestern fand das erste vorläufige Rollout statt. Ganz fertig bin ja noch nicht, aber für die weiteren Arbeiten wollte ich wieder auf die Bühne.

Der Weg dahin war zunächst noch etwas blockiert.

Plunder

Die erste Stunde ging also mit Aufräumen drauf. Da hat sich über den Winter ganz schön was angesammelt. (mehr …)

Jetzt hängen die Felgen

Geht nicht, gibt´s nicht!
Es ist vollbracht. Meine überzähligen Felgen hängen alle an der Wand. Genau an der Stelle, wie ursprünglich mal angedacht. Auch die Reihe direkt unter der Decke!

Alufelgen-an-der-Wand

Um das hinzubekommen war jedoch eine andere Art der Aufhängung nötig. Aber auch wieder mit den günstigen Planenhaken. Ich habe jetzt aber nur die oberste Reihe verändern müssen. Die unteren drei Hakenreihen blieben an ihrem Platz.

Nun ist zur Zeit wirklich nicht das Wetter um sich in die Werkstatt zu verkriechen, aber ich wollte jetzt einfach wissen, ob das was ich mir ausgedacht habe, auch wirklich funktioniert. Also noch mal eine Handvoll der Haken besorgt und mit dem Mut der neuen Idee gings ans Werk.

Dazu benötigte ich zunächste einmal eine Schablone mit dem Umriß eine Felge.

Felgenschablone

Ein Stück Pappe bleibt bei den ganzen Sachen die bei mir so ankommen immer über. Felge darauf gelegt und einmal mit dem Cuttermesser herum. Schablone fertig.

Jetzt kommen wieder die Haken ins Spiel. Diesmal allerdings völlig unverändert. Einfach so wie sie sind an den Felgenrand gelegt und die Position der Löcher im Haken auf die Pappe übertragen.

Felgenhaken

Mit der Schablone gings jetzt an die Wand und die markierten Löcher habe ich angezeichnet und danach neue Löcher gebohrt.

Felgenhaken-Version-2

Pro Felge brauchte ich jetzt allerdings zwei Haken, die jetzt ungefähr in der Position „zwanzig nach acht“ sitzen. Die Verdoppelung der Kosten konnte ich gerade noch so stemmen. 40 Cent kostet mich ein Haken.

bwa-sportray

Die Felgen stehen jetzt quasi in den Haken und die leicht seitliche Position der Haken verhindert ein kippen nach vorne.

Einziger Wermutstropfen: Ich muß immer noch die Felgen von unten nach oben einhängen und von oben nach unten aushängen. Deshalb hängen die Felgen gleichen Typs jetzt auch übereinander.

Mal eben die Felgen an die Wand. Das war wohl nichts!

Sollte eigentlich kein großes Problem sein, mal eben die Felgen an die Wand zu hängen. Ausmessen, 16 Löcher in die Wand, Haken festschrauben und Felgen einhängen. Denkste!
Irgendwie mutierte das Vorhaben zu einer Mischung aus „Pfusch am Bau“ und „Gott, laß Hirn regnen.“

Schon das Ausmessen gestaltete sich schwieriger als zunächst erhofft. Irgendwie landete ich immer wieder mit einer Bohrung in einer Mörtelfuge zwischen den Steinen.

Wand

Nach diversen Anläufen hatte ich das 4×4-Raster dann endlich passend. Die ersten Versuche kann man unten rechts an den Mehrfachmarkierungen noch ganz gut erkennen.

Das einzige was an diesem Tag klappte war das Bohren der Löcher und einsetzten der Dübel.

Nach dem Anschrauben der Haken war es dann schon wieder vorbei mit der Herrlichkeit.

Felgenhaken

Nach dem Musterhaken, der ja einwandfrei funktinoerte, hatte ich alle weiteren Haken falsch gebogen. Die Biegung lag jeweils zu nah an der Befstigungsbohrung. Mit dem Ergebnis, daß der Haken nicht sauber an der Wand anliegt. Prima gemacht, OST!

Also alles wieder auf Anfang.

Felgenhaken biegen

Alle Haken wieder zurück in die Ausgangsform.

Damit der Abstand hinterher auch wirklich paßt, kam diesmal ein 5mm Bohrer zwischen Haken und Vierkantmutter.

Felgenhaken Biegung

Durch den festen Anschlag sind sie dann auch alle schön gleichmäßig geworden.

15 Felgenhaken

Das Loch zur Befestigung sitzt jetzt einwandfrei flächig in der Anschraubfläche.

Jetzt sitzen sie so an der Wand, wie ich mir das ausgedacht habe.

Felgenhaken Wand

Ich habe sie immer im Abstand von 40 cm montiert. Eine 13″-Felge mißt im Durchmesser ungefähr 36 cm. Also genügend Spiel, sollte ich mal irgendwio mal nicht ganz auf Maß gebohrt haben.

Die ATS Käselochfelgen fielen mir dann als erstes in die Hände. Die kamen dann einfach mal in die zweite Reihe von oben. Als nächstes folgten die seltenen BWA Sportray. Von denen habe ich ja nur 3 Stück. Eine vierte Suche ich immer noch händeringend. Da bot es sich an sie nach ganz unten zu hängen. Um in diese Reihe nämlich noch eine vierte Felge zu hängen, muß ich den Passat erst etwas verrücken. Das klappte alles auch wunderbar. Und ich finde das sieht auch richtig gut aus.

BWA-sportray ats-Käseloch

Das ist jetzt allerdings auch gleichzeitig das letzte Bild. Felgen wären noch genügend da gewesen, aber ich konnte sie nicht aufhängen. Es gab da ein kleines technisches Problem.

Zum Einhängen in die Felgenhaken müssen die Felgen natürlich etwas angekippt werden. Ich kriege die Felgen aber nicht weit genug schräg gestellt, wenn obendrüber schon eine Felge hängt! Nun hätte ich von unten her anfangen können die Haken zu bestücken. Dann wäre unter der Decke aber wieder Schluß gewesen. Auch hier dasselbe Problem. Ich kriege die Felgen nicht schräg genug.

Es gibt so Tage, da hätte besser erst gar nicht angefangen. Man hatte ich eine Laune. Licht aus und Tür von aussen zu gemacht! Was ich jetzt mache, weiß ich auch noch nicht.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close