Schlagwort Archiv: Klingberg-Klassik

Saisonbilanz 2016 – ´76er VW Passat L

Die Arbeiten am Rallye-Passat begann ausgesprochen zeitig. Irgendwie war ich an den Feiertagen in 2015 wohl nicht ausgelastet genug. Ich hatte beschlossen Anfang März bei der Clupsport-GLP auf dem Heidbergring zu starten.

recaro-passat-b1

Dafür wollte ich ein wenig aufrüsten. Ein gebrauchter Recaro-Sitz wurde dann Mitte Januar in der Nachbarschaft geborgen. (mehr …)

Die Rallye-Saison 2015 – Rückblick

Auch einen Rückblick auf die vergangene Rallye-Saison gibt es in diesem Jahr mal wieder. Letztes Jahr habe ich es anscheinend total verpennt noch mal ein kleine Zusammenfassung zu veröffentlichen. Irgendwie merkwürdig, aber ich habe nichts finden können.

Aber dieses Jahr soll dieser kleine Rückblick nicht fehlen.

rallye-titel

Eines vorweg: In diesem Jahr hat uns mein 76er Passat ohne jegliche Murren begleitet. (mehr …)

7. ADAC Klingberg-Klassik 2015 in Sülfeld – Rückblick

Nach einem Jahr Pause veranstaltete der MuSC Sülfeld dieses Jahr wieder die Klingberg-Klassik. Das war jetzt die 7.Auflage und diesmal stand einer Teilnahme nichts im Weg. So ging es am Samstag morgen nach Itzstedt, wo Start und Ziel der Rallye war.

Klingberg-Klassik 2015

Das Teinehmerfeld war überschaubar, am Ende waren nur knapp 40 Teams am Start. Eigentlich schade, denn diese Veranstaltung hat eindeutig mehr verdienet. So zumindest unser Eindruck von 2012 und daran sollte sich auch am Samstag nichts ändern.
(mehr …)

Auf zur nächsten Oldtimer-Rallye

Heute gehts wieder an den Start einer Oldtimer-Rallye. Diesmal eingeladen hat der MuSC Sülfeld. Nach einem Jahr Pause veranstalten sie die 7. ADAC Klingberg-Klassik. Komischwerweise halten sich die Nennungen hierfür in etwas bescheidenen Rahmen. Bisher haben wohl nur 39 Teams gemeldet. Ich verstehe das überhaupt nicht. Wir sind sie 2012 schon einmal mitgefahren und hatten einen durchweg positiven Eindruck von der Veranstaltung. Trotz eines äußerst bescheidenen Abschneidens unsererseits…

Außerdem wird sie im Rahmen des Classic-Cup-Nord gewertet, was normalerweise schon deshalb mehr Teilnehmer anzieht. Allerdings rumort es unter den einzelnen Veranstaltern und den Initiatoren des Classic-Cup-Nord wohl gerade etwas. Ich hatte das Thema ja schon einmal kurz angerissen.
Mitterweile ist es so, daß die Heide-Histo von Seiten des CCN von der Liste der Veranstaltungen gestrichen wurde. Jetzt gucke ich neulich mal wieder auf die Homepage vom Classic-Cup-Nord und musste feststellen, daß zwei weitere Rallyes ebenfalls von der Liste verschwunden sind. Ich zitiere mal:
Die Veranstalter der Niederelbe Classic am 18. Juli 2015 sowie der Teufelsmoor-Klassik am 12. September 2015 haben ihren Rücktritt vom Classic-Cup Nord erklärt. Somit werden bei diesen beiden Läufen keine Punkte zum Classic-Cup Nord vergeben.

Mann, Mann, Mann… Was soll das bloß noch werden? Es bleibt bestimmt spannend, auch wenn mit großer Sicherheit alle lieber auf dieses Tohuwabohu verzichten würden.

Ich denke wir machen erst einmal weiter wie geplant.

Dafür gab es gestern noch ein paar kleiner Vorbereitungen zu treffen. Natürlich brauche ich heute wieder meinen Rallye-Passat und den musste ich erst noch aus der Werkstatt holen.

Das Ganze fand aber nicht zu der Zeit statt, die die Funkuhr mir weismachen wollte.

Funkuhr

Die hatte sich nach dem Batteriewechsel, vor gut einer Woche, nur noch nicht wieder mit der Außenwelt verbunden. (mehr …)

Saisonbilanz 2012 – ´76er VW Passat L

Der Rückblick meines Rallye-Passat hat in der Erstellung etwas mehr Zeit in Anspruch genommen. Daher kommt der, chronologisch außer der Reihe, erst jetzt.

Gleich in der ersten Januarwoche ging es mit Volldampf los.

Passat 32 Motorausbau

Der Motor bekam eine grundlegende Überholung. (mehr …)

Die Rallye-Saison 2012 – Rückblick

Die erste vollständige Rallye-Saison ist am letzten Sonntag mit der „Rund um Rotenburg“ zu Ende gegangen.

Wie geplant sind es am Ende sieben Rallyes geworden:

– 12.Mai 28. ADAC Tour de Nostalgie in Trittau
– 02.Juni 5. ADAC-Klingberg-Classic in Sülfeld
– 21.Juli 7. ADAC Drostei Classic in Pinneberg
– 28.Juli Heide-Histo in Amelinghausen
– 11.August XVIII. Int. ADAC Oldtimer- und Classic Rallye der Reiterstadt Verden/Aller
– 18.August Cuxland-Oldtimer-Rallye in Cuxhaven
– 16.September 21. Rund um Rotenburg

Rallye 2012 (mehr …)

5. ADAC-Klingberg-Classic – Rückblick

Gestern stand mal wieder eine Oldtimer-Rallye auf dem Programmzettel. Der MuSC Sülfeld war Ausrichter der 5. ADAC-Klingberg-Classic.

Rallyeschild Startnummer

Sülfeld? Da war doch mal was. Richtig, da fand 2010 das Passat-Treffen statt. Im Rahmen unseres Passat-Treffens hat der MuSC damals das Oldtimertreffen veranstaltet.
Von daher und von dem damaligen Pressevorabtermin waren mir da noch so einige Gesichter geläufig. Ist immer ganz nett, wenn man schon mal irgendwo einen Aufhänger hat.

Der Tag begann mit einem leichten Zeitproblem. Morgens habe ich erst mal über eine halbe Stunde meinen Autoschlüßel gesucht. Irgendwann habe ich ihn dann auf der Werkbank in der Garage gefunden. Es sollte aber nicht das letzte Zeitproblem an diesem Tag bleiben.

Wir kamen gerade noch rechtzzeitig um die technische Abnahme durchführen zu lassen. Ohne die gibt´s keine weiteren Unterlagen.

Technische Abnahme

Da es ein recht kleines Starterfeld mit nur 43 Fahrzeugen war, war der technische Komissar natürlich nicht ewig unterwegs. Wir erwischten ihn gerade noch bei seiner Platzrunde.

Während die ersten Starter dann schon zum Start rollten, holten wir uns erstmal unser Frühstück ab.

Start

Eine halbe Stunde später gings für Peter und mich dann auch auf die Strecke.

Start Passat 32

Bis zum Mittag ging dann auch alles relativ glatt. Wie sich später heraustellte hatten wir auf der ersten Bordkarte nicht einen Fehler. Eine Sollzeitprüfung ist nicht ganz optimal gelaufen, aber wir waren zu disem Zeitpunkt noch ganz gut im Rennen.

Mittag Klingberg-Classic

Die Mittagspause fand übrigens auf dem Gelände eines Opel-Händlers in Trappenkamp statt. Daher auch der Opel-Blitz auf der Startnummer und damit auf meinem Passat.

Nach dem Mittag folgten dann noch weitere Sollzeitprüfungen.

Sollzeitprüfung

Dabei war das noch eine von den einfachen. Hier wurde nur am Start und am Ziel die Zeit genommen.

Richtig dick kam es, aber bereits eine Sollzeitprüfung vorher. Sollzeitvorgabe waren hier 9 Minuten und 52 Sekunden. Unterteilt in sechs einzelne Abschnitte, mit jeweiliger Zeitvorgabe.
Das ist eigentlich alles halb so wird, wenn…

Wenn man am Start daran denkt seine Stoppuhren zu starten. Daran hat bei dieser SZP an keiner von uns beiden gedacht.

Was folgt war eine fast zehnminütige Irrfahrt ohne jegliche zeitliche Orientierung. Peter hat dann noch schnell versucht bis zur ersten Zeitnahme, die Zeiten für die nachfolgen Punkte hochzurechnen. Am Ende war alles vergebens. Wie sich am Ende herausstellte war betrug Differenz zur Sollzeit fast 30 Sekunden auf dem ersten Teilstück. Ein zweites Teilstück schlug dann nochmal mit fast 8 Sekunden zu buche. Was das bedeutet war uns eigentlich schon während der Fahrt klar. Hoffnungslos abgeschlagen.

Das Ziel haben wir aber natürlich trotzdem erreicht.

Ziel

Unsere Navigation hat jedoch super funktioniert. Immerhin waren wir in unserer Klasse eins von nur 5 Teams, die beide Bordkarten fehlerfrei abgeliefert haben.

Aber die Sollzeitprüfungen haben uns das alles versaut. Am Ende war es dann Platz 16 von 18 in der Klasse und in der Gesamtwertung auch nur der 29. Platz.

Aus Fehlern lernt man. Und wir machen auf jeden Fall, wie geplant weiter. Im Juli startet die nächste Rallye in Pinneberg. Wir sind natürlich am Start!

Wellendichtring am Getriebe erneuert

Bevor es heute an den Start der nächsten Rallye geht, wollte ich doch noch mal das Getriebe abdichten und nach dem Öl schauen.

Zuerst interessierte mich mich mal, wieviel Öl denn da überhaupt nocht drin war.

Getriebeöl Passat 32 1976

Das war alles was da noch rauskam. Zumindest nachdem sich erste Schwall in meine Auffangwanne ergossen hatte. 😉

Getriebeöl abgelassen Passat 32 1976

Ich hab´s jetzt nicht nachgemessen, aber da kann nur sehr wenig fehlen. Mit soviel hatte ich nicht mehr gerechnet. So wie die Unterboden, die Hinterachse und Teile des Tanks mit dem Öl überzogen waren.
Andersrum habe ich mir dann mal vorgestellt, was man mit einem Schnapsglas voll Öl für eine Sauerei anstellen könnte, wenn man das durch eine Lackierpistole jagt.
Aber umso besser. Da brauche ich mir wenigstens keine Sorgen um das Getriebe machen.

Ich konnte meine Reparatur also bedenkenlos fortsetzen. Schaltmimik ab und auf die Seite gelegt.

Dichtring Getriebe Passat 32 1976

Dann alten Dichtring rausgehebelt und den neuen montiert.

Wellendichtring Getriebe Passat 32 1976

Der alte Dichtring war ganz schön ausgehärtet. Merwürdig nur, daß das jetzt so extrem zu Tage getreten ist. Vielleicht hat die etwas nun größere Hitze vom Auspuff ihm nach 36 Jahren den Rest gegeben.

Dann noch die Schaltungsbetätigung wieder zurück und den Tunnel von den groben Ölresten befreit.

Getriebetunnel Passat 32 1976

Ist richtig schön sauber geworden. Stellenweise hat der Unterboden noch Neuwagencharakter.

Zum Abschluß kam dann noch neues Öl ins Getriebe. Das hatte ich mir vorsorglich schon geholt und obwohl VW von einer Lebensdauerfüllung bei den Getrieben spricht, habe ich es dann auch eingefüllt.
Daß die Lebendauer der Fahrzeuge so groß wird, hat sicher damals keiner mit eingeplant.

Als ich das Öl in bekam, hab ich mir schon wieder Gedanken gemacht, wie ich es vernüftig eingefüllt bekomme. Die Flaschen sahen nämlich nicht so aus, als ob sie diesen Rüssel hätten.

Getriebeöl neu Passat 32 1976

Beim Öffnen wurde ich eines Besseren belehrt. Es waren doch Rüsselflaschen. Zum Glück.

Somit steht dem Start bei der heutigen Klingberg-Classic in Sülfeld nichts mehr im Wege.

Oldtimer-Rallye-Saison 2012 steht vor der Tür

Auch dieses Jahr werden Peter und ich wieder an diversen Oldtimer-Rallyes teilnehmen. Im letzten Jahr war es ja noch ein sehr kurzfristiges Unterfangen. Ziemlich spontan haben wir uns erst Anfang Juli zur Teilnahme entschloßen. Trotz dieser kurzfristigen Entscheidung und ohne große Vorkenntnisse, konnten wir gleich bei unserem zweiten Start den ersten Sieg einfahren. Das war bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye und macht natürlich Lust auf mehr.

Die Termine für dieses Jahr stehen fest und wenn alles wie geplant läuft werden wir sieben Rallyes mitfahren. Dazu gehören sechs Rallyes die beim Classic Cup Nord gewertet werden und zusätzlich wieder die Cuxland-Rallye in Cuxhaven. Als Vorjahressieger wollen wir hier natürlich wieder Flagge zeigen. Aber es geht uns hier nicht in erster Linie um die Titelverteidigung. Die Rallye war einfach super organisiert und landschaftlich absolut erfahrenswert.

Die Nennung für die erste Rallye, die Tour de Nostalgie in Trittau, ist raus und auch bereits bestätigt. Am 12.Mai geht´s also los.

Hier mal eine Übersicht über unsere geplanten Teilnahmen:

– 12.Mai            28. ADAC Tour de Nostalgie in Trittau
– 02.Juni           5. ADAC-Klingberg-Classic in Sülfeld
– 21.Juli            7. ADAC Drostei Classic in Pinneberg
– 28.Juli            Heide-Histo in Amelinghausen
– 11.August       XVIII. Int. ADAC Oldtimer- und Classic Rallye der Reiterstadt Verden/Aller
– 18.August       Cuxland-Oldtimer-Rallye in Cuxhaven
– 16.September  21. Rund um Rotenburg

Der Classic-Cup-Nord ist eine Oldtimer-Serie, aus der die Ergebnisse der einzelen Fahrten zusammengefaßt werden. Zur Wertung herangezogen werden die sechs besten Ergebnisse von 12 Rallyes. Daher haben wir uns dieses Jahr für sechs Rallyes entschieden, die in diesem Cup gewertet werden. Sonst hat man überhaupt keine Chance auf den vorderen Plätzen zu landen.

Daß wir auch dieses Jahr wieder eine Menge Spaß dabei haben werden, steht für mich eigentlich fest. Mal sehen was wir für Ergebnisse rausfahren können.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close