Schlagwort Archiv: Rückleuchte

Schwarz ist eben doch kein Braun

Notgedrungen habe ich mal die Fronten gewechselt. Um an der Elektrik weiterzumachen fehlen mir noch ein paar Bauteile. Ich hoffe, daß zumindest meine bestellten Dioden heute noch eintrudeln.

Also Baustellenwechsel. Es gibt da noch einen Bereich beim TS, dem habe ich mich noch überhaupt nicht richtig gewidmet: Dem Kofferaum.

Kofferraum-Passat-b1

Dementsprechend sah es hier auch noch aus. Das ist allerdings schon die Ansicht, nachdem ich etwas aufgeräumt hatte. Da geht noch was! (mehr …)

Es gibt viel zu tun, wo fange ich an?

Ich brauche jetzt erst mal einen kleinen Überblick über die ganzen umherfliegenden Teile. Was gehört zum Passat TS, was war damals nur Beigabe und was fehlt noch. Das wird sich jetzt Stück für Stück zeigen. Es ist schwierig im Moment den Überblick zu bekommen.
Voller Tatendrang wollte ich gestern die vorderen Kotflügel endgültig montieren. Ganz wichtig: Zuvor noch die Kabeldurchführung für die Lautsprecherkabel einsetzen.

Kabeldurchführung

Da ist kein vernüftiges rankommen mehr, wenn die Kotflügel erst mal sitzen. Das Loch hatte ich neu gebohrt. Vorher war das Loch ein Stück über dem Türkontaktschalter und das Kabel wurde bei geschlossener Tür immer schön abgeknickt. Das hier ist der original vorgesehene Platz für den Kabelübergang.

Ich hatte den rechten Kotflügel schon in der Hand, da fiel mit auf, daß da noch ein paar von den Blechmuttern für die Kotflügelschrauben fehlten. Ich habe dann allerdings keine neuen gefunden. Gut die alten, angegammelten waren noch da. Aber keine neuen. Damit wird aus der Kotflügelmontage nichts. Das fängt ja gut an…

Aber es gibt ja noch genügend andere Baustellen. Schließlich stehe ich ja noch ganz am Anfang des Zusammenbaus. Da findet sich immer irgendwas.

Das erste was mir in die Hände fiel war dann die Tankklappe.

Passat-TS-tankklappe

Vorher noch die Gummimanschette und den Sicherungsring montiert und die Sachen waren schon mal aus dem Weg.

Ich bin dann auch gleich hinten am Passat TS geblieben. Komplettiere ich eben die Heckklappe. Die brauchte vorher aber natürlich noch ihre Konservierung.

Mike-sanders-fett

Eine halber Topf langte dafür schlußendlich völlig. Bei 100°C ist das Zeug flüssig wie Öl. Umgefüllt in die vorgewärmte Druckbecherpistole, die vorgewärmte Sonde aus dem Schlauch gezogen und los ging´s.

Achso, die ganzen kleinen Öffnungen habe ich vorher noch abgeklebt. Ich will das Fett ja nicht im ganzen Kofferraum haben.

Korrosionsschutzfett-mike-sanders

Was da alles wieder rausgekommen wäre, sieht man nachdem die Klebestreifen wieder runter waren. Ansonsten nebelt es natürlich ein wenig, aber eine große Sauerei, wie es oft beschrieben wird, sieht für mich anders aus.

Natürlich war auch bei meinem Passat TS die Schutzhülle für die beiden Kabel der Nummernschildleuchten gebrochen.

Passat-TS-Kabel-Heckklappe

Die Hülle gab´s neu, dazu dann noch einen Omega-Clip und das Kabel liegt wieder vernüftig.

Neu gab´s auch die beiden Nummernschildleuchten. Die gab´s vor einiger Zeit mal beim Classic Parts Center zum Sonderpreis.

Nummernschildleuchte

Klar, daß ich da sofort zugegriffen habe. Die Schlößer bleiben dagegen alle die alten, sowohl aussen wie auch innen. Auch die Zierleiste auf der Hecklappe habe ich nach einer kleinen Behandlung mit Nevr-Dull wieder verwendet. Mit den Clips steh ich allerdings noch etwas auf Kriegsfuß. Laut Teilekatalog sind es die selben Clips wie für die seitlichen Zierleisten. Aber das ist mit Sicherheit ein Fehler. Diese Clipse sind nämlich nur bei sehr geringer Wandstärke vernüftig zu verwenden. Hier an der Heckklappekante ist das Belch doppellagig und da haben sich so einige von den Spreiznasen verabschiedet, als ich den Stift durchgeschlagen habe.

Zierleistenclips-Passat-TS

Verbaut waren vorher auch graue und schwarze Clips. Mal gucken ob ich die noch mal irgendwo auftreiben kann. Die damalige Demontage haben sie natürlich nicht überlebt. Erst mal halt die Leiste aber. Die Schriftzüge noch eben wieder zurück an ihren Platz und die heckklappe ist fast fertig. Fehlt nur noch die obere Abdichtleiste zur Heckscheibe hin. Da bin ich aber noch am Forschen. Ein wirklich sehr seltsames Profil haben die damals hier verbaut. Ich habe schon Nächte am Rechner verbracht, aber bisher noch nichts passendes gefunden. Ein ähnliches Profil habe ich gefunden, allerdings ist der verkäufer noch nicht bereit mir vorab mal ein 3cm-Musterstück zu schicken. Ich hätte ihm sogar die Portokosten bezahlt. Er meint, ich soll ganz normal bestellen und wenn´s nicht paßt zurückschicken. Natürlich auf meine Kosten… Kundenservice sieht für mich irgendwie anders aus.

Um dann mal etwas Farbe ins Spiel zu bringen habe ich mir mal zwei Rückleuchten aus dem Lager geholt.

Heckleuchte-Passat-TS

Das sind so die Teile, die irgendwie optisch gleich richtig was her machen. Welch ein Farbspiel mit dem Viperngrün.

Passat-TS-Rueckleuchte

Damit ist das Heck, bis auf die Stoßstange, jetzt fertig.

Weiter gings mit den seitlichen Zierleisten. Ich habe versucht es zunächst schön der Reihe nach zu machen. Eine Leiste nehmen, sauber machen, Clips rein und die Zierlsiete dann montieren. Bei der hinteren linken Zierleiste ist mir das dann auch noch gelungen. Die Leisten sind von ihrer Länge her ziemlich schnell auszumachen. Spätestens als ich dann aber auf einmal ein Leiste in der Hand hatte die noch ungefähr 3 cm länger war, habe ich kapituliert. Wieso gibt es da auf einmal eine noch längere Leiste? Das kann doch gar nicht sein! Beim viertürigen Passat sind alle Leisten wesentlich kürzer und auch der Variant hat kein so lange Leiste am Seitenteil. Ich vermutet die stammt von einem 2-türigen Audi 80. Hier ist das Seitenteil eventuell noch ein Stück länger. Eine andere Erklärung habe ich dafür nicht. Damit war aber klar, daß das eine Leiste aus dem Beipack war. Zum Passat TS kann sie nicht gehören. Es half alles nichts. Alles rausgekramt was ich am Zierleisten gefunden habe und etwas Zierleistenmikado gespielt.

Zierleisten-Passat-B1

Stück für Stück habe ich jetzt in die Hand genommen und versucht die richtige Postion am Fahrzeug zu finden. So hatte ich jetzt schon mal wenigtens eine Sortierung der Leisten. Was zum Fahrzeug paßte, blieb gleich dort liegen.

Zierleisten-Passat-TS

Ich hatte für jedes Teil eine ordentliche Auswahl. Nur fürs rechte Seitenteil, blieb die Ausbeute recht mager. Ich hatte zwar auch hier drei Leisten für die Position, aber keine konnte ich so verbauen. Eine war verbeult und bei zwei fehlten die kleinen Endstücke. Also eine nicht so schöne Leiste herausgesucht und hier das Endstück abgetrennt.

Zierleistenendstueck

Die lassen sich zum Glück von der Leiste trennen und später auch wieder sicher montieren. Es gab die sogar mal einzeln als Ersatzteil. Irgendwo habe ich auch noch welche. Aber wo?
Außerdem wiederholen sie die Endstücke. Das vordere Stück der Leiste auf dem hinteren rechten Seitenteil ist beispielsweise identisch mit dem hinteren Stücken der Leiste auf der Fahrertür oder dem linken Kotflügel.

Seitenansicht-Passat-TS

Für die Fahrertür und den linken Kotflügel hatte ich sogar noch neue Leisten gefunden. Spotbillig erworben von einem großem deutschen Automobilhersteller, der nicht wußte, wofür die sind. 😉

Zum Abschluß noch ein Bild, welches die Gesichtszüge vieler Hausfrauen entgleisen läßt.

Gummidichtung-Waschmaschine

Die Kofferaumdichtung beim Vollwaschgang. Sie hängt jetzt zum Trocknen auf der Leine…

Ich glaub ich bin fertig

Gestern folgte der wohl letzte größere Einsatz bevor es zum Lackierer geht. Wenn ich nicht noch irgendwas vergessen haben sollte, bin ich mit den Arbeiten jetzt soweit durch.

Viel Kleinkram stand noch auf dem Programm. Alles irgendwelche Baustellen die mal angefangen aber nie beendet wurden. So zum Beispiel die Tankentlüftung.

Passat TS Tankentlüftung

Hier fehlten mir noch die Ohrschellen um die Schläuche wieder zu befestigen. Die konnte ich letztes Wochenende in Bremen auf der Classic Motorshow ergattern. Abgehakt.

Dann lag da schon seit Wochen die Ansaugkrümmerdichtung in der Werkstatt rum. Die hatte ich gleich bestellt nachdem ich bemerkt hatte, daß sie Nebenluft zog. Nur zum Einbau bin ich irgendwie nie gekommen.

Ich hatte ja eigentlich mit einem schnellen Einbau gerechnet. Ansaugbrücke ab, alte Dichtung raus, neue rein und Ansaugbrücke wieder ran. Davon wurde aber nichts.

Passat TS Ansaugkrümmer

Die sechs Schrauben der Ansaugbrücke waren nicht das Problem. Schnell lag die nebendran. Aber die Dichtung ist in den Jahren irgendwie mit der Ansaugbrücke verwachsen. So sehr gewehrt hat sich bei mir bisher noch keine Dichtung.

Passat TS Ansaugkrümmer Dichtung

Es gab wirklich nicht ein Stück welches sich einfach so abziehen ließ. Versuche mit Messer und Schaber habe ich dann ziemlich schnell atakta gelegt. Keine Chance.

Weiter brachte mich dann wieder der Luftschleifer mit der grünen Bristle Disc.

So wurde praktische die gesamte alte Dichtung zu Staub.

Passat TS Ansaugkrümmer Dichtfläche

Vorteil der Bristle Disc ist dabei auf jeden Fall, daß sie wirklich nur die Dichtung entfernt. Die Dichtfläche selber bleibt völlig intakt.
Zum Einsatz kam wieder eine Dichtung die eigentlich für die Turbodiesel Motoren vorgesehen ist. Hier auf dem Bild liegt sie zur Veranschaulichung noch verkehrt herum.

Passat TS Ansaugkrümmer Dichtung neu

Die auf der Dichtung erkennbaren blauen Bögen, ist zusätzliches Dichtmittel. Die dichten die kritischen Stellen auf der Ansaugbrückenseite zusätzlich ab. Und die sind genau da wo keine Schrauben in der Nachbarschaft sind.

Nachdem die Ansaugbrücke wieder am Kopf montiert war gab es noch neue Kraftstoffschläuche.

Passat TS Kraftstoffschlauch

Da befand sich bis gestern auch nur ein Provisorium aus irgendwelche zusammengesuchten Resten. Ich will meinem Lackierer ja schließlich ein fahrfähigen Wagen vor die Tür stellen. So kann hier nichts mehr passieren.

Apropos Kraftstoffleitungen. Am Fahrzeugboden läuft ja auch noch eine Leitung. Das ist zwar ein Kunstoffrohr und von der Haltbarkeit recht unproblematisch. Aber auch die unterliegen einer gewissen Alterung.

Passat TS Kraftstoffleitung

Die werden mit den Jahren nämlich immer länger. Solche Durchhänger sind dann das Ergebnis.

Passat TS Kraftstoffleitung gezogen

Stück für Stück nach vorne gezogen ergibt sich da schon ein ansprechenderer Anblick.

Der Luftfilter kam danach auch noch wieder rauf und den Kühlerverschluß habe ich auch noch mal getauscht. Irgendwie haute das Unterdruckventil immer noch nicht richtig hin. Während des Abkühlens zogen sich die Schläuhe immer wieder mal zusammen.

Dann steckte immer noch die rechte Rückleuchte im Heckblech. Die verschwand dann auch.

Passat TS Heckleuchte

Endlich wieder Nachschub für die Kisten im Lager. 😉 Irgendwie lege ich in diesen Kisten immer nur was rein. Rausgenommen habe ich hier noch nie eine….

Was störte noch? Na klar die Zierleisten an der Regenrinne.

Passat TS Zierleiste

Die werden auch nicht mehr den Weg zurück am meinen Passat TS finden. Wahrscheinlich durch einen Dachgepäckträger sind die arg in Mitleidenschaft gezogen worden. Bei den ganzen Teilen die sich im inneren des Wagens befanden, waren aber zwei neue Leisten dabei. Noch original verpackt. Allerdings ist es die neuere Variante aus Kunststoff. Somit werde ich später einen Leistentausch mit meinem GLS durchführen. Der hat die Aluleisten, kriegt von Baujahr her aber die Kustsoffleisten. Damals hatte ich einfach nicht die richtigen Zierleisten zur Hand.

Zum Abschluß des Tages wurde dann zum letzten Mal die Lackierpistole geschwungen. Die Kühlerstütze brauchte nach der Grundierung noch Farbe.

Passat TS Frontmaske lackiert

Die untere Kante der Frontmaske hab ich dann auch gleich mitgemacht. Ich will damit nur vorbeugen, daß die beim Lackierer nicht zu kurz kommt. Wenn der Wagen erst mal wieder auf der Erde steht, sind solche Stellen ja auch wirklich schlecht zu erreichen.

Genauso wie die Innenkante der unteren Schwellerfalz.

Passat TS Schweller lackiert

Damit ist dann auch gleich die Frage beantwortet, ob ich die Schweller später schwarz mache. Natürlich nicht!

Das war´s es wohl. Bis jetzt ist mir nichts mehr eingefallen. Nur noch das ganze Gerümpel aus dem Innenraum holen und dann kann es auf die große Reise gehen.

Auffanglager für Passat-Teile die keiner will

Rückleuchte Tacho Passat 32

Ich habe mich mal wieder nicht zügeln können und habe völlig unkoordiniert einfach mal mein Interesse angemeldet. Nun haben wir den Salat.
Gestern erreichte mich eine große Kiste aus dem Schwabenlände. Bei einer Werkstattauflösung sind ein paar alte Passat-Teile übrig geblieben. So recht hat niemand Interesse angemeldet und so bin ich nun stolzer Besitzer der Restekiste.

Rückleuchte Tacho Passat 32

Inhalt der Kiste: Zwei rechte Rückleuchten für Bj. ´73 -´77, zwei rechte und eine linke Rückleuchte fürs Zwischenmodell von ´78 -´80, ein Blinker vorne links fürs Zwischenmodell und drei kpl. Instrumenteneinstäze für die ersten Baureihen des 32ers.

Im ersten Moment hatte ich eigentlich gedacht, daß es alles Gebrauchtteile sind. Selbst dem Absender des Paketes war wohl nicht bewußt, daß vier der fünf Rückleuchten Neuteile sind.
Als ich mich gestern Abend telefonisch bei ihm meldete um das Finanzielle zu regeln, schien er sichtlich überrascht.
Ich freute mich über die Tatsache umso mehr und meine Ehrlichkeit änderte schlußendlich auch nichts an seiner Preisvorstellung. Und die tendierte dermaßen gegen Null, daß ich fast schon ein schlechtes Gewissen habe.

Kleinkram, Blödsinn und Schützenhilfe

unterdruckabzweig

Eigentlich wollte ich gestern nur ein paar Sachen aus der Werkstatt holen und gleich wieder verschwinden. Wenn man dann aber schon mal da ist, kann man die Zeit auch mehr oder weniger sinnvoll nutzen.

Ich habe nun endlich wieder ein Spätverstellung für die Zündung im GLS. Irgendwie habe ich es nie geschafft, mal wieder den Unterdruckabzeig in die Leitung vom Ansaugkrümmer zum Bremskraftverstärker zu schrauben. Neulich fiel mit zufällig so ein Teil in die Hände, gesucht hatte ich danach ja schon länger.

unterdruckabzweig

Und daß das Ding seinen Sinn hat, habe ich dann auch ziemlich schnell bemerkt. Der Motor lief in der Kaltlaufphase wesentlich geschmeidiger. Ohne die Spätverstellung war der Motor sehr stark am Schüttlen und neigte auch zum Abstebern. Das war jetzt vollkommen verschwunden. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, daß ich sofort Öldruck hatte?

Das war der Kleinkram, jetzt zum Blödsinn.

öldeckel abschließbar

Ich finde die Idee gar nicht so schlecht. Öl ist doch viel teurer als Benzin…. 😉

Nun aber noch zum eigentlichen Grund, warum ich gestern noch mal eben in der Werkstatt war.
Für ein überaus interessantes Passat-Projekt wurde ich noch mal um Unterstützung gebeten.

blinkerglas variant

Eine Blinkerlichtscheibe für die Rückleuchte eines Variant und ein Werkzeug zum Einziehen des Keders in eine Scheibendichtung machen sich per Paketdienst auf den Weg. Vielleicht erlaubt der Erbauer des Projektes ja später noch mal einen kurzen Einblick in die wirklich seltene, wenn nicht einzigartige, Geschichte. Vorerst soll ich jedoch noch nichts veröffentlichen….

Kleiner Beutezug II

Gestern Abend wurde ich schon wieder genötigt, ein paar Passatteile zu kaufen. Dirk, den ich schon seit der Meisterschule aus dem letzten Jahrtausend kenne, hatte ein paar Teile über.
Er beschäftigt sich nur mit T3-Bussen, vornehmlich Syncro und hatte für die Teile absolut keine Verwendung. Er arbeitet bei einem VW-Händler in Hamburg und die Teile sind bei einer Lagerbereinigung wieder zum Vorschein gekommen. Da wir seit über 10 Jahren immer mal wieder losen Kontakt hatten, war ich natürlich der erste Ansprechpartner für ihn. Ich bin damals hin und wieder Mal mit dem marinogelben ´76er zur Meisterschule gefahren. So ein Auto prägt sich natürlich ein. Wie gut… 🙂
Die Beute: 1 Radlauf außen, 1 Radlauf innen, 1 Rückleuchte, 2 Spurstangenköpfe, eine Handvoll Radschrauben, 1 Dichtung für Ausstellfenster und einen massiven Schlauchaufroller.

Radläufe Rial Felge Rückleuchte

Der Schlauchaufroller ist übrigens von Rial und ist 6“ breit. Sollte ich davon irgendwann noch drei Exemplare bekommen, könnte ich mich sogar dazu erweichen lassen, sie der ursprünglichen Verwendung zukommen zu lassen. Die Chance auf Vervollständigung schätze ich allerdings als sehr gering ein. Zumindest für unbenutzte Exemplare wohl aussichtslos.

Jägervari holt neue Rückleuchte aus Hamburg

Gestern hat mal wieder ein Passat-Ersatzteil aus meinem Teilefundus den Besitzer gewechselt. Julian und Teresa kamen dafür extra, aus dem knapp 800km entfernten Regensburg, nach Hamburg, um die Rückleuchte persönlich in Empfang zu nehmen.
Jägervari Rückleuchte
Der Jägervari, den KLE mal für seinen Patensohn hergerichtet hat und vor ca. 1/2 Jahr von Julian käuflich erworben wurde, hat die Strecke ohne nenneswerte Zwischenfälle gemeistert. Ob das nun an der handwerklichen Gabe von KLE oder aber an der allgemeinen Zuverlässigkeit alter VW´s liegt, lasse ich hier einmal dahingestellt.
Ich muß allerdings dazu sagen, daß die Julian und Teresa nicht nur wegen der Rückleuchte nach Hamburg gekommen sind. Sie sind gerade auf Rundreise durch Deutschland gewesen, an dessen Endpunkt halt hauptsächlich ein Musicalbesuch in Hamburg auf dem Programmplan stand. So bot es sich dann natürlich an, die Rückleuchte gleich mitzunehmen.
Bei dieser Gelegenheit wurde der Jägervari dann auch gleich als Teiletaxi gebucht, um die kürzlich von mir geborgene 32B-Stoßstange in den Freistaat Bayern zu befördern. Besser gehts nicht.
Der natürlich viel zu kurze Abend wurde noch mit einem Rundgang durch meine heimische Garage und meine Werkstatt genutzt. Hier gab es für „Passat-Frischlinge“ natürlich unglaublich viel zu erkunden. Was soll man eigentlich antworten wenn man gefragt wird: „Was willst Du denn mit den ganzen Teilen?

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close