Images tagged "hamburg"

0 Comments

  1. Nils

    Hallo Olaf,

    schön, dass du was schreibst.
    Was mich schon seit langem interessiert: Gibt es die rote Limousine noch? Der Bericht von der ziemlich aufwändigen Restauration ist ja schon was älter. Oder hast du das Projekt aufgegeben?

    Beste Güße

    Nils Berger

    Reply
  2. OST

    Ich würde es eher als „unfinished syphony“ bezeichnen.
    Den Passat gibt es natürlich noch, allerdings ist seit fast 10 Jahren Stillstand…

    Olaf

    Reply
    1. Nils

      Hallo Olaf,

      also „gut abgehangen“. Deine anderen drei 32er sind aber wirklich schöne Stücke. Da sind dir übrigens tolle Fotos gelungen.

      Reply
  3. Urs

    Nicht schlecht, vielleicht sollte ich mir dann sowas doch auch mal zulegen. Faszinierend genug, daß man diese Adapterkassetten heutzutage noch kaufen kann

    Gruß Urs

    Reply
  4. Igor

    Es gibt auch FM-Transmitter, die sich im Antennenkabel einschleifen, die haben dann auch sehr gute Qualität.

    Reply
  5. Maik

    Das gleiche Radio habe ich jetzt auch in meinem GL. Hat das auser den Dioden auch noch eine andere Beleuchtung? Ist im dunkeln ziemlich duster.

    Reply
  6. Maik

    Mmh, wäre eine Alternative zu meinem gewesen, aber nun hab ich ja einen. Meiner hat zwar 5Gang aber „schon“117tkm auf der Uhr. Vom Zustand würde ich fast behaupten ist meiner noch ein wenig besser.

    Reply
  7. OST

    @Igor
    Die Transmitter fürs Antennenkabel sind sicher qulitativ noch besser, nur leider nicht portabel.

    @Maik
    Gute Frage, ich habe meins noch nicht im Dunkeln betrieben. Aber da mich das auch interessiert habe ich mal eben den Schaltplan für Radio rausgekramt. Und siehe da, es gibt da zwei Glühbirnen (5V/60mA) die bei eingeschaltetem Radio leuchten müßen.
    Das muß ich doch direkt auch noch mal testen…

    OST

    Reply
  8. Nils

    Hallo Olaf,

    Das Foto in der Kopfzeile gefällt mir sehr gut. Gelungen.

    Reply
  9. KLE

    Gut gemacht! Is besser, das auf nem eigenen Webspace zu haben, dann hat man seine Daten, auch wenn der Freeware Anbieter den Dienst einstellt.
    Ich würde WordPress aber noch umstellen, daß die Seiten als HTML Dokumente mit Titel ausgegeben werden – das hilft bei der Indizierung durch Google. Und man will ja gefunden werden…

    Reply
    1. OST

      Moin KLE

      Danke für den Tipp und Dein Lob. Jetzt muß ich nur noch mal gucken wie das mit dem HTML-Format funktioniert. Wenn ich es nicht hinkriege, weißt Du ja was passiert.

      OST

      Reply
  10. Pingback: Skalenbeleuchtung vom Grundig im ´77er GLS | OST-Blog

  11. stephan

    Hi,

    ich habe beim 32b auch mal Glühlampen der Skalenbeleuchtung (Heizungsregler) durch LEDs ersetzt. Da mir das Licht auch zu punktuell war, habe ich mit einer Feile die „Köpfe“ der LEDs plan geschliffen… das wars dann mit punktueller Ausleuchtung =)

    Gruß

    Reply
    1. OST

      Hallo Stephan

      Der Tipp ist wahrscheinlich ganz brauchbar. Aber leider komme ich an die Köpfe jetzt nicht mehr ran…

      Trotzdem Danke
      OST

      Reply
  12. Johnson

    Hallo Olaf,

    das überrascht Dich jetzt aber nicht wirklich, dass die Ausleuchtung zu punktuell ist, oder ? Bin kein Experte aber ich glaube mal gelesen zu haben, dass es da spezielle LEDs gibt, die einen größeren Strahlungswinkel haben. Ansonsten ist eine Diffusionsfolie notwendig aber ob Du die da reinbekommst ??? Ich hätte da noch einen Gamma ohne Licht, wenn Du also üben möchtest … 😉

    Grüße,

    Johannes

    Reply
    1. OST

      Hallo Johnson

      Wie Du sicher in den vorherigen Artikel gelesen hast, sind das schon LEDs mit 60° Abstrahlwinkel. Ich weiß nicht ob es welche mit noch größerem Winkel gibt, auf Lager waren zumindest keine mehr.
      Als Diffusionsfolie werde ich mal Butterbrotpapier versuchen.

      OST

      Reply
  13. Johnson

    Absolut ! Sieht gut aus !

    Grüße,

    Johannes

    Reply
  14. Urs

    Stimmt, das waren die schöneren Nummernschildhalter. Jetzt hab ich schon die anderen in Edelstahl bestellt, mal sehen, wie die dann funktionieren…

    Gruß Urs

    Reply
  15. KLE

    Notfalls kann man ja Facelift Türen auf Chrommodell umbauen – in meinem 77er is ja auch ne Beifahrertür eines Faceliftmodells. Und 32er Teile sollte man bunkern, solange der Platz da ist – Tauschware ist letztendlich immer noch die beste Währung zwischen Schraubern…

    Reply
  16. Pingback: Jägervari holt neue Rückleuchte aus Hamburg | OST-Blog

  17. KLE

    Ah, offensichtlich haben sie es noch rechtzeitig zum Musical nach HH geschafft. Hatte da meine Zweifel wegen dem Wetter…

    Reply
  18. OST

    Ja, sind rechtzeitig in Hamburg gewesen. Dank „Sportauspuff“ am Jägervari waren ja gewisse Leistungsreserven vorhanden.

    Reply
  19. Mr.Sniper

    Naja,was willst du mit den ganzen Teilen hab ich nicht gesagt; eher „Ich will die ganzen Teile“ 🙂

    Reply
  20. stephan

    Hi,

    vielen Dank nochmal!! Der Koffer kam heute an. Da ist ja wirklich alles drin. Dann werde ich Weihnachten dieses Jahr statt unterm Christbaum wohl in der kalten Garage verbringen… 😉
    Spaß beiseite, ich denke mal, dass ich so ausgerüstet schnell mit der Arbeit fertig bin und der Koffer wieder den Heimweg nach Hamburg antreten kann.

    Frohes Fest und Guten Rutsch
    schraubende Grüße
    Stephan

    Reply
    1. OST

      Hi Stephan

      Wünsche Dir auch ein paar ruhige Tage. Viel Erfolg bei den Arbeiten.

      OST

      Reply
  21. Johnson

    Hallo Olaf,

    wenn Du den Schlauchaufroller in der Mitte durchflexst, brauchst Du weniger Platz an der Wand, ist leichter und erfüllt seinen Zweck genau so. Und Du hast dann zwei davon … sehr praktisch !

    Grüße,

    Johannes

    Reply
  22. OST

    Ja, ist wohl wirklich das Beste das Ding einmal durchzuflexen…

    Reply
  23. Julian

    Die Austellfenster-Dichtung,ist die zufällig für die Fahrerseite?
    Würdest du die zufällig dann auch verkaufen?

    Reply
  24. Julian

    Nett,bist halt ein Perfektionist..
    Wie lange etwa halten eigentlich so Gummidichtungen?

    Reply
  25. OST

    Na ja, perfekt bei weitem nicht. Aber manchmal kriege ich bei so kleinen Sachen ein Fimmel….:)
    Die Haltbarkeit kann man schon fast mit Lebenslang bezeichnen. Zumindest ein Autoleben. Wenn man den Deckel nicht zwischenduch abnimmt.

    Reply
  26. Johnson

    Am 6.1. liefert bei uns aber kein Paketdienst …

    Reply
  27. OST

    Das muß wohl mit der religiösen Einstellung der Fahrer zu tun haben 🙂

    Reply
  28. Johnson

    Bayern halt ! Euch machen wir auch noch katholisch … 😉

    Reply
  29. Mr.Sniper

    Wo hast du denn die Lager her?
    Weil ich bräuchte für den Jägervari das Motorlager von vorne am Frontblech mal neu,und wenns das in VW-Qualität im Zubehör gibt.. wieso nicht?
    Ach und wie heißts so schön in Bayern:
    Und willst du nicht katholisch sein,so schlag ich dir den Schädel ein 😉

    Reply
  30. Nils

    Hallo Olaf,

    ich schau gern bei dir vorbei, da du regelmäßig schreibst. Weiter so!

    Reply
  31. Julian

    Lagerschalen?Ölpumpe?Hmm.. Reperatur oder Motortuning?
    Mal überraschen lassen.

    Reply
  32. OST

    Ölpumpentuning… 🙂

    Reply
  33. Julian

    Kannst du mir mal schreiben wo du die Teile bestellt hast?Weil der eine Heizkreislauf-Schlauch der am Ende dicker wird,ist mir beim Jägervari mal geplatzt..

    Reply
  34. Käfertönni

    Verkaufen die bei Würth tatsächlich noch gelbverzinkt? Ich dachte das Zeug währe mittlerweile verboten?

    Reply
  35. OST

    Soweit ich weiß, sind die bis jetzt nur bei Neufahrzeugen verboten. Bei Würth gibt es auf jeden Fall noch das volle Programm.

    Reply
  36. Julian

    Glückwunsch!

    Reply
  37. Julian

    Diese Ösen gibts auch heute noch,so vorsintflutlich sind die nicht.Bei den Lederbezügen des 3B werden laut Rep-Leitfaden seitlich weggebogen,und beim zusammenbauen wieder zusammen gebogen.Oder hast du geschlosse Ringe?

    Reply
  38. KLE

    Die Idee mit der Schnur muß ich beim nächsten mal auch progieren. Ich habe es immer mit ner Langnuß probiert, alle 4 Spitzen zusammenzudrücke. Kollege Monsterbacke meinte, das funktioniert einfach – ich hab mich daran wirklich zut Tode gefrickelt, bis die Drecksdinger draußen waren…

    Reply
  39. Maik

    Glückwunsch dazu – bleibt nur zu hoffen das die ganzen alten „Brot und Butter“Autos der Mittel-und Unterschicht aus den 70ern endlich den Respekt bekommen den sie verdienen, und nicht nur die Wagen aus der Oberklasse, die wahrscheinlich nur wegen ihres Anschaffungspreises als Klassiker gelten. Ist ja schön und gut,es gibt ja auch in diesem Segment viele schöne Wagen, aber sieht man denn z.B. auf Oldtimerrallyes und -ausfahrten noch „kleinere“Autos, wie eben den Passat?? Ich finde das eben diese Autos, welche die Massen des Volkes bewegt haben, mehr Augenmerk verdienen als z.B. die großen Mercedes oder BMW.

    Reply
    1. Bundy

      Hallo Olaf,

      nachdem Dein Blog auf dem Fusselblog vorgestellt wurde hab ich mich hierher verirrt. Aus dem ungeplanten „Klick“ wurde dann allerdings mehr und ich habe mich stundenlag durch den kompletten Blog gefressen.

      Der Blog ist super interessant zu lesen und die Bilder zur Dokumentation perfekt geknipst. Ich bin begeistert und werde weiter klicken! 🙂

      Schöne Grüße,
      Bundy

      Reply
      1. OST

        Hallo Bundy

        Freut mich, daß es Dir gefällt. Ich hoffe ich kann das Niveau auf Dauer halten. Drück mir die Daumen, daß es immer was kaputt geht und ich was zu reparieren hab.

        Gruß
        OST

        Reply
  40. Santana-Klaus

    Jetzt bereue ich es ja schon wieder ein bißchen nicht nach Bremen gefahren zu sein….mein rechter Fuß juckt auch schon – ich muß an dem Ganzjahrssantana weitermachen!

    Reply
  41. Buckaroo

    Naja, Fusseln heisst ja nicht pfuschen :-). Kann es sein, dass du die gleichen grünen Sitzstoffe drin hast, wie ich in meinem 79er Typ 81?

    Reply
    1. OST

      Das kann ich Dir leider nicht beantworten. Ich habe Deinen Audi ja noch nicht gesehen. Aber ich glaube nicht, daß da noch der selbe Stoff verarbeitet wurde.

      Reply
  42. Buckaroo

    Schau mal hier:
    http://www.saarbucks.de/media/users/admin/Audi_80_B2/k-DSC03968.JPG
    http://www.saarbucks.de/media/users/admin/Audi_80_B2/k-DSC03969.JPG
    Sieht für mich auf jeden fall ziemlich ähnlich aus.
    Falls ja, bitte den Stoff nicht entsorgen 🙂 …

    Reply
  43. Buckaroo

    Obwohl, nein, der Stoff ist doch etwas anders. Schade, da hätte ich die Lehne meiner Rückbank vielleicht doch retten können …

    Reply
  44. Domi

    Danke, fühle mich durch Dein „Herzlich wilkommen“ angesprochen:-) Bin einer Deiner neuen Leser. Sehr interessannte Berichte, mach weiter so.
    Grüsse aus der Schweiz
    Domi

    Reply
  45. Julian

    Passen die Polster auch mehr oder minder für Facelift-Sitze?

    Reply
    1. OST

      Kein Problem. Paßt auch für´s Facelift.

      Reply
  46. christian w.

    und, hast du das polster direkt beim zulieferer bekommen?

    Reply
    1. OST

      Natürlich nicht ! Das hast Du doch nicht wirklich erwartet, oder?

      Reply
  47. Urs

    Wahnsinn! Sieht super aus.
    Ich hätte nicht gedacht, daß der alte Stoff wieder so schon wird, alle Achtung!
    Zur Zeit sind wohl mal wieder die Nähmaschinen der Altpassatschrauber los, ich hab in letzter Zeit auch wieder mal die Nadel geschwungen.

    Gruß Urs

    Reply
  48. Buckaroo

    Super Beiträge, das ist ja quasi schon eine richtige Anleitung. Dazu noch die detailierten Bilder. Finde ich klasse, da freut man sich schon darauf, selbst Sitze wiederherzustellen zu müssen 🙂 …

    Reply
  49. Urs

    An welchem Passat braucht man denn Einzugskeder in den Fensterdichtungen? Das Werkzeug hab ich bislang nur am Bus gebraucht. Baut da jemand einen 02er Touring?
    Ich bin gespannt und kann schon verraten, daß mein beklopptes Variant-Projekt nix damit zu tun hat. ;o)

    Gruß Urs

    Reply
  50. Julian

    Bei deinen Fotos bekommt man irgendwie richtig lust auch mal wieder den Motorraum sauber zu machen.Der Jäger hätts nötig,bei dem ganzen Salz dass da noch drin klebt…

    Reply
  51. Käfertönni

    Mann Olaf, wat ´ne Arbeit…
    Wenn ich mir meinen da so ansehe… kommst´e mal bei mir rum?

    Reply
    1. OST

      Nee, bestimmt nicht…

      Reply
  52. OST

    Lust ist für mich aber was anderes….

    Reply
  53. Julian

    Willkommen im Club!
    Bei mir ist beim GLS letztes Jahr im Sommer auf der Fahrt zum Lackierer auch das Heizungsventil auf der Autobahn geplatzt.Sogar an haargenau der gleiche Stelle.Hab bisher immer noch kein neues auftreiben können,und „zuschweißen“ wie im Forum empfohlen,hab ich auch nicht hinbekommen.
    Beim GLS ist jetzt die Heizung halt einfach dicht.

    Reply
  54. OST

    Ich werde das jetzt erstmal zulöten. Ich hoffe es hält bis das neue da ist.

    Reply
  55. christian w.

    so, jetzt kommt ein kommentar zum ordentlich sich auf den schliüps getreten fühlen.

    „uhu endfest 300“ – toller zweikomponentenkleber.
    wenn das links abgehende rohr gebrochen ist, wonach es auf dem bild aussieht(?), kann man auch eine metallhülse mit einem gewinde versehen und stattdessen dort einsetzen.
    ansonsten zu nem größeren smartrapair zentrum fahren und fragen, ob da einer gut pe schweißen kann, einer ders kann, kanns auch.
    (kommt nämlich aus dem bereich der stoßfängerreparatur.)

    wie soll die dichtfläche am kopf bei dieser „interessanten“ methode denn plan werden? macht scheinbar schon seinen sinn, dass zkd´s bei dir als verschleißteil gelten…
    das gerenne mit dem ventil hätte man sich dann womöglich auch gespart?
    kopschrauben macht man zumindest bei VW soweiso IMMER neu. die mindeststreckgrenze wird beim anziehen (nach winkelgraden, dafür nimmt man einen starren schlüssel…!) überschritten.
    ein bisschen was hab ich doch gelernt in der ausbildung.

    ist nicht böse gemeint, wirklich nicht.

    Reply
    1. OST

      Moin Christian

      Nur ein paar Anmerkung von meiner Seite:
      – Kunstoffschweißen mache ich selber.
      – Das Zylinderkopfdichtung bei mir Verschleißteile sind, hat andere Gründe.
      – Kopfschrauben müssen nicht immer neu. Kommt drauf an welche verbaut sind. (Inbus oder Vielzahn)
      – Das Ventil ist eine bekannte Schwachstelle, hat wohl kaum etwas mit der Kopfidchtung zu tun..

      Reply
      1. Julian

        Also dass das Ventil ne Schwachstelle ist kann ich Olaf auch nur beipflichten,hatte ja selber nen Ventilplatzer an der gleichen Stelle.
        Und im Rep-Leitfaden für meinen GLS.. steht auch kein Wort vom Ersetzen der Zylinderkopfschrauben.

        Reply
  56. KLE

    Wundert mich jetzt etwas, daß Du keinen Ersatz für das Heizungventil hattest. Swas hebt man doch bei jeder Schlachtung auf. Auch nix im Teilepool gewesen?

    Reply
    1. OST

      Danke für das Angebot. Meine Adresse hast Du ja.. 😉

      Reply
  57. Stefan200

    Gute Arbeit!
    Ich würd sogar behaupten, daß das länger hält, als ein nagelneues.
    Das Kupferohr reißt es raus. 🙂
    Gruß aus VEC

    Reply
  58. Buckaroo

    Ich denke auch, dass es jetzt vermutlich besser bzw länger als ein Original hält. Wie sagte mein Vater schon: Nichts ist beständiger als das Provisorium …

    Reply
  59. KLE
  60. OST

    Ok, dann nehm ich es lieber morgen für 60,- €

    Reply
  61. Nils

    Kann mir auch gut vorstellen, das mal zu machen. Hast du dafür ne Industrienähmaschine? Problematisch stelle ich mir vor allem das Nähen des Kunstleders vor.

    Reply
  62. Nils

    Hast du eine Industrienähmaschine? Stell mir das Nähen von Kunstleder mit einer Haushaltsmaschine schwierig vor.

    Reply
    1. OST

      Leider keine Industrienähmaschine. Und das wird jetzt leider wirklich zum Problem….

      Reply
  63. KLE

    Tja, heute würde man den Pickup wahrscheinlich trotz des Zustands restaurieren, oder die Teile vom Umbau verwenden, um aus ner anderen Limo nen Pickup zu bauen…

    Reply
  64. Julian

    Scheibendichtung aus den USA?

    Reply
  65. Stefan200

    „kennen die mich etwa“ LOL 😀

    Reply
  66. Rainer

    Hallo Olaf,
    keine Reservesitze im Fundus? Da ich bei meiner Kiste wohl noch den ganzen Sommer schweissen muss, könnte Dir notfalls ein paar Sitze ausleihen.
    VG
    Rainer

    Reply
    1. OST

      Na ja, 1-2 Sitze hätte ich wohl auch noch. Aber ich hoffe das ich sie nicht brauche. Ansonsten veieln Dank für das Angebot.

      Reply
  67. KLE

    Hmmmmm, wäre es nicht sinnvoll, wenn Du das Ding loswerden willst, auch die Nummer hier zu veröffentlichen?

    Reply
  68. Rainer

    Ich war heute mal in meiner anderen Garage bei meiner 77er LX Ruine. Da ist der Heizungsregler noch drin. Wenn das mit den Amis nicht klappt, kannste Dich ja melden.

    Reply
  69. Julian

    Hatten diese Gummipuffer der Motorhaube beim Vorfacelift wirklich so nen lustigen Knick drin?Oder kommt das vom Alter?

    Reply
    1. Käfertönni

      @Julian: das scheint original zu sein, meine sehen genauso aus 😉

      Reply
  70. Julian

    Genaue Daten stehen ja im Karteiforum,kann mal wenn du magst am Freitag bei der Conrad-Zentrale vorbeischauen,da komm ich auf der Strecke nach Hause immer dran vorbei.

    Reply
    1. OST

      Danke für das Angebot. Ich war heute schon selber bei Conrad. Hätte ich mir auch sparen können. Ich habe jetzt alles online bestellt.

      Reply
  71. christian w.

    den zusammenhang habe ich nur so gesehen, dass das ventil beim anheben des kopfes womöglich mechanisch belastet wird, was beim ausbau des kompletten kopfes umgangen werden kann.
    wie fest zieht ihr die schrauben denn an? ich kenne von allen vw 827er motoren nur 12.9er schrauben die mit 40 nm, 60 nm, und mindestens zweimal 90° angezogen werden.
    die mindeststreckgrenze ist da definitiv überschritten, und damit die schraube nach dem anziehen so gesehen schon dann „schrott“.

    die frage nach der planheuit der dichtfläche bleibt bestehen. vw schreibt eine maximale abweichung der planheit von 0,01 mm vor. das kann man ohne haarlineal nicht prüfen, beim abschleifen der dichtfläche per hand von unten auch keinesfalls gewährleisten.
    deine anderen grüne wären trotzdem interessant!

    Reply
  72. Dirk Marks

    Bist Du sicher, daß sich das Handschuhfach so noch aufklappen lässt?

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
    1. OST

      Das habe ich natürlich ausprobiert. 😉

      Reply
  73. Johnson

    Hauptsache, der Sachbearbeiter setzt seinen Titel mit drauf. Ja sind wir denn in Österreich ??? Aber eine absolut notwendige Sache, das mit den Zulassungszahlen. Auch wenn der Preis unverschämt ist. Wer finanziert denn das KBA ? Da sollte es solche Informationen kostenfrei geben.

    Grüße,

    Johannes

    Reply
  74. Julian

    Also ich damals für mein Referat die Neuzulassungszahlen ,die ich dir ja schon geschickt hab, geordert hatte,hab ich ca 30 Seiten Papier bekommen und durfte 89€ zahlen.Für mich damals als Schüler für ne Facharbeit ein ganzer Brocken..wenigstens hat dann die Note gepasst.

    Reply
  75. Buckaroo

    Im großen und Ganzen haben wir ja so ziemlich die gleichen Autos im Bild festgehalten :-).
    Aber ich habe noch 2 Anmerkungen: Der Karman heisst nicht Ceetah sondern Cheetah (jaja, ich weiß, klugscheißern und so^^) und zum anderen war der Fusselstand quasi zweigeteilt. Zur linken der Teil des DFT und zur rechten der Stand des Fusselforums.
    Der 32er mit der 002 am Ender der Fahrgestellnummer war schon klasse. Ich habe kein Auto aus mehr Blickwinkeln fotografiert und befilmt, als dieses schöne Wägelchen. Ein 32er hätte eurem Stand auch gut getan :-).

    Gruß,
    Buck

    Reply
    1. OST

      Hallo Buck
      Das mit den Cheetah/Ceetah wird stimmen. Danke, ich habs korrigiert. Aber was ich sicher weiß, es heißt „Karmann“ und nicht „Karman“.
      Sorry, aber der mußte jetzt sein… 😉

      Reply
      1. Buckaroo

        Natürlich, ich wollte dir ja auch nur eine Möglichkeit zur Revange geben 😉 …

        Reply
  76. Buckaroo

    Alter Schwede, das lassen die sich ja förmlich vergolden. Kann man das wenigstens mit Bußgeldern verrechnen lassen? 😉

    Reply
  77. Nils

    Hallo OST,

    Dann kann ich auch mal besserwissern, hab nämlich die Info gelesen: Der Skoda hat eine interssante Geschichte. In den 70ern von Skoda bei Giugaro in Auftrag gegeben. Das Besondere: Der Wagen hat Frontantrieb und Längsmotor. Ursprünglich war es ein gemeinsames Projekt von Trabant, Wartburg und Skoda. Alle drei Marken sollten bei diesem neuen Modell sich die technische Plattform teilen, jedoch über unterschiedliche Karosserien verfügen. Die DDR-Marken haben irgendwann bei den anfallenden Investitionen kalte Füsse bekommen und das Projekt abgebrochen. Den Verantwortlichen war wohl nicht klar, dass man damit auf ewig den Anschluss verlieren würde.

    Reply
  78. Harald

    Noch ein Klugscheisser: Der NSU ohne Dach nennt sich (wie fantasievoll) Speedster. Diesen Umbau macht das NSU Rennsportzentrum in Neuenstadt/Kocher.
    Nur gibts fast keine davon, da unbezahlbar – wie alle Autos von dort…

    Reply
  79. Julian

    Nimm die beschädigte Felge doch fürs Reserverad.. dann fährst du auch bei nem Platten mit Stil weiter 😉

    Reply
    1. OST

      Die Felgen sind dafür leider zu breit. Das gibt so einen häßlichen Buckel auf dem Kofferaumboden.

      Reply
  80. Dirk Marks

    Dem Sonnenlicht nach warst Du etwas früher waschen als ich…;-)

    Habe mir Samstag auch den 74er vorgenommen, der dank der vielen (Karosserie-) Arbeiten in der Halle selbst unter dem Laken eine beachtliche Staubschicht angesetzt hatte.

    Ich will damit ja nächste Woche nach WOB…. und so dreckig geht das ja mal gar nicht!

    Ach ja, Reifen habe ich mir auch gerade bestellt.
    Musst Du eigentlich immer das selbe tun wie ich?

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
  81. Julian

    Hmm.. ich hatte auch letztens überlegt eventuell mit dem GLS in die Waschanlage zu fahren,habs aber dann ein lassen weil ich zuviel Angst um die Dachzierleiste gehabt hab.Schieb ich da Panik oder kann mir die abreissen?

    Reply
  82. Herbert

    Mein Wagen wurde in fast 10 jähriger Arbeit zu einem TT Speedster umgebaut.Dies ist ein einzelstück und wurde nicht vom Rennsportzentrum gebaut.

    Reply
    1. OST

      Danke für diese Info aus erster Hand. Genauer gehts wohl nicht!

      Reply
  83. christian w.

    cool.
    ist das n 245er? die letzte serie mit klima etc. pp? Oder doch nur n 745?

    die räder sehen gut aus – bin mal gespannt wie sie auf dem auto wirken.

    Reply
    1. OST

      Ist sogar „nur“ ein 945.

      Reply
  84. johnson

    Ja kein Wunder dass Du gestern zu spät gekommen bist wenn Du um die Zeit noch Blogeinträge geschrieben hast … 😉

    Schön wars !

    Grüße,

    Johannes

    Reply
  85. Stefan200

    Moin!
    Hast du (oder weißt, woher) den kompletten Treibriemensatz für ein Blaupunkt, und zwar linke Spalte, zweiter und vierter von oben? Ich habe auch zwei von dieser Sorte und hätte gerne neue Gummies. (Blaupunkt Lübeck CR oder VW-Blaupunkt Neckarsulm)
    Gruß!
    Stefan

    Reply
  86. olli

    Quatsch altes floppykabel und ein spitzer lötkolben und das wars.

    zugegeben scheiss arbeit aber geht

    olli

    Reply
  87. Maik

    Hi!
    Sieht ja super aus. Stehen dem Auto gut. Dann hab ich ja eine ungefähre Ahnung was auf mich zukommt.
    Was hast du denn für Radbolzen? Kugel- oder Kegelbund? Habe nämlich für meine Felgen leider keine.

    Gruß
    Maik

    Reply
    1. OST

      Du brauchst Kegelbundschrauben mit ungefähr 27mm Länge.

      Reply
  88. Buckaroo

    Sieht richtig toll aus. Das gelb ist an dem Auto einfach der Wahnsinn. Mein später 32er (1980) hatte als Farbe Marsrot. Da sah schon sehr gut aus, aber das gelb ist noch um einiges schöner. Ich hoffe, du machst mal richtig schicke Bilder von dem Teil 🙂 …

    Gruß,
    Buck

    Reply
  89. Urs

    Moin Olaf,
    könnten da die Fond-Lüftungskanäle verschraubt sein bei Klimafahrzeugen?

    Gruß Urs

    Reply
  90. Nils

    Hallo Olaf,

    wo bekommst du eigentlich die Antriebsriemen für die Laufwerke her? Ich habe da auch noch ein Original-VW-CR-Radio vom Beginn der 80er, das eine entsprechende Überholung gebrauchen könnte…

    Reply
    1. OST

      Zum Beispiel bei http://www.gummimeyer.de
      Der ist gleich bei mir um die Ecke.

      Reply
    2. Dieter

      Ich kaufe meine Riemen, die ich und meine Freunde benötigen, bei http://www.safferthal.de/Ersatzteile/Antriebsriemen/

      Reply
  91. Dirk Marks

    Na wer sagt´s denn… so ausgelegt sieht es doch gleich nach viel mehr aus!
    Kann ich ja nichts dazu, daß der Volvo so einen großen Kofferaum hat – und wir die Teile so patzsparend angeliefert haben, daß sie sich darin verloren haben 😉

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
  92. Kai

    So eins hab ich auch noch, wusste gar nicht, dass das so ein besonderes Gerät ist. Das mit dem Ari-Knopf werde ich auch mal probieren, keine schlechte Idee.

    Reply
  93. Jörg

    Moin Olaf,
    Danke für den schönen Bericht – das mit dem Sonnebrand kann ich schmerzlich bestätigen, egal hat sich trotzdem gelohnt.
    Grüße
    Jörg

    Reply
  94. Julian

    Hübsch!

    Reply
  95. Nils

    Wenn meiner groß ist, hat mein C4 auch mal 326 Ps. Bisher sind es nur 100. der Vierzylinder wirkt im Motorraum recht verloren, da kann man sich fast reinstellen.

    Reply
  96. Dirk Marks

    Komme gerade aus der Halle.
    Habe gerade den Dachgepäckträger auf dem Hänger montiert, Pavillon, Sonnenschirm, Tisch und Stühle liegen auch schon Probe darauf…
    Es geht doch nichts über eine gute Vorbereitung für DAS Treffen-Wochenende.
    Freue mich auch schon.

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
    1. OST

      Dann brauche ich ja außer Streichhölzern gar nichts mehr mitbringen…;-)

      Reply
  97. Julian

    Wegen dem Autobianchi:
    Da war erst vor einiger Zeit über denke ich genau den Wagen ein Bericht in der Oldtimermarkt.Der wird mehr oder minder im Alltag gefahren und wir einmal jährlich komplett mit Sprühöl Hohlraumkonserviert.
    Wenns dich interessiert such ich den Artikel mal und scann ihn dir.

    Reply
    1. OST

      Danke für das Angebot, aber das tut nicht Not.

      Reply
  98. Nils

    Das schöne am Autobianchi ist, dass der Wagen bereits vor ca. 15 Jahren in der Oldtimer-Praxis war, im gleichen Zustand, nur halt mit 150tkm weniger auf der Uhr.
    Der Autor, Lars Rosenbrock, ist nach der Zeit einfach noch mal hingefahren, um zu sehen, was aus dem Wagen geworden ist.

    Reply
  99. Maik

    Hi!

    Wie sieht das denn mit den Kotflügeln hinten aus, bzw. mit den Kanten? Haben die Reifen noch genügend Luft zur Kante oder muß da ggf. umgebördelt werden? Bei mir sieht das alles ein wenig eng aus, nicht das der Prüfer am Freitag meckert.

    Gruß
    Maik

    Reply
    1. Maik

      Hat sich erledigt, die Dinger sind nun eingetragen.

      Reply
      1. OST

        Heute ist doch noch gar nicht Freitag…
        Freut mich aber trotzdem für Dich, daß es anscheinend alles reibungslos geklappt hat.

        Reply
  100. Igor

    Könnte es sein, das der Anschluss Unterdruck für eine evtl. vorhandene Verstellung zwischen Warmluft – Kaltluft liefert?
    Es gibt ja solche Ansaugstutzen, die bei sehr kalter Luft eine Klappe im Ansaugrohr umstellen und dann Frischluft oberhalb des Abgaskrümmers ansaugen.

    Gruß
    Igor

    Reply
    1. OST

      Nee, das wird über das Ventil, welches man auf dem ersten Foto erkennt, gesteuert. An dem Anschluß wird auch kein großartiger Unterdruck enstehen.

      Reply
  101. christian w.

    jup, der artikel in der oldtimer praxis war recht interessant. konservieren, gut pflegen, nicht im salzwinter und sorgsam bei regen fahren (so, dass alles im fahrbetrieb wieder trocknet). so hält jedes auto lange.

    der schlauchanschluss ist für die kurbelgehäuseentlüftung. vw hat diese früher gern mal willkürlich verändert – hab auch 2 motoren die nur ein jahr auseinander liegen, wo so dies und das anders ist.

    Reply
    1. OST

      Für die Kurbelgehäuseentlüftung glaube ich eher weniger. Das würde der Filter wohl nicht lange mitmachen und er wäre voller Öl. Die sitzt eigentlich immer hinter dem Filter.

      Reply
  102. Dominik

    Vielleicht wird hier eine Kurbelgehäuseentlüftung oder ähnliches angeschlossen…

    Reply
    1. OST

      Kurbelgehäuseentlüftung schließe ich aus, da der Stutzen vor dem Filter sitzt. Da wäre der Filter ganz schnell ein Ölschwamm.

      Reply
      1. Dirk Marks

        Muß ich glatt an den Dasher denken, der einen Aktivkohlebehälter für Die Kurbelgehäuseentlüftung hat um die Luft zu reinigen. Aber warum sollte die extern liegen und nicht direkt hinterm Kurbelgehäuse? Möglicherweise damit die Aktivkohle nicht mit Öl versifft wird? Macht Sinn.

        Allerdings weiß ich nicht, ob es das auch schon beim Vergaser-Dasher gab? Dem Index nach müsste das Teil ja relativ spät produziert wurden sein und nicht vor 1976.

        Gruß, Dirk.

        Reply
        1. OST

          An einen Aktivkohlefilter von der Tankentgasung hatte ich auch schon gedacht. Ich bin mir aber nicht sicher ob es das beim Dasher mit einem 35PDSIT gegeben hat.

          Reply
  103. christian

    hm, hast recht.
    vielleicht für die tankentlüftung. gabs den 32er mit g-kat (+aktivkohlebehälter +taktventil)? vielleicht usa?

    Reply
  104. KLE

    Paß auf, daß die Treffenpolizei Dich nicht erwischt und wegen Überladung Dir Punkte in Flensburg verpaßt 😉
    Aber eigentlich ne coole Sache, aber nix für Männer. Für die is das einfach zu kurz und eindeutig zu wenig belastbar…

    Reply
  105. Nils

    Du könntest die Buchstabendateien KLE zur Verfügung stellen, auf dass man dann bei ihm Typenschilder als Folienausdruck bestellen könnte (sinnvoll bei besonders seltenen Emblemen, z.B. „Passat LX“ etc.)

    Jedenfalls ein sehr sinnvolles Projekt von dir. Respekt vor der Geduldsarbeit.

    Reply
  106. Adrian

    Strange, alle Blogs, die ich lese fahren nach Bockhorn… schätze, dass ich mich da wohl beim nächsten mal auch blicken lassen muss. Scheint ja den Ritt wert zu sein 🙂
    Sollte dir ein babyblauer Ford Taunus Turnier über den Weg laufen, grüß mal nett vom Mann mit dem orangenen Dreirad 😉

    Viel Spaß!
    Bin gespannt ob du ein neues Autoradio mit bringst 😉

    Reply
  107. KLE

    Schön, daß das mit dem Schweinehaken geklappt hat. Aber Bier? Ich dachte, Du trinkst nur Milch…

    Reply
  108. Julian

    Sind Hebebühnenklötze nicht aus Gummi?Hast du dir wirklich so einen zum Grillen angezündet?

    Reply
    1. OST

      Natürlich sind Hebebühnenklötze aus Gummi.

      Reply
  109. Adrian

    Nachdem du Bockhorn so angepriesen hast, bin ich auch spontan mal hin gefahren (war eh gerade in Oldenburg). Ich bin am Samstag Mittag angekommen und da war es so voll, dass ich in der Gasse zwischen den „Markt-Hälften“ parken musste. Und das mit meinem winzigen Bond Bug….
    Ich war wirklich verblüfft, was da los war!
    Leider hab ich deinen Wagen bei meinen Streifzügen nicht gesehen.
    Hätte mich als stillen Blogleser ja gerne mal live geoutet.
    Nächstes Jahr werfe ich auch ein Zelt in den Bug und komme fürs ganze Wochenende.

    Reply
    1. OST

      Wir haben auf der letzten Wiese vor der Ausfahrt gehaust. Beim Starterhäuschen für die Frieslandrallye. Wie lang war denn die Schlange bei deiner Ankunft?

      Reply
      1. Adrian

        Das ging überraschenderweise. Vielleicht 15 Minuten mussten wir auf Einlass warten. Der Motor hat noch nicht mal angefangen zu kochen…. :-}

        Reply
  110. Käfertönni

    Hi Olaf, immer wenn ich bei Dir vorbeigekommen bin, lagst Du in tiefen Träumen im Liegestuhl! Hatte mich nicht getraut Dich zu wecken… Hast Du das ganze WE verschlafen?

    Reply
    1. OST

      Toll, soweit ich mich erinnern kann lag ich da nur einmal für ´ne halbe Stunde.
      Nachdem ich fast 3 Stunden mit dem Vorschalldämpfer über den Markt gerannt bin…

      Reply
      1. Käfertönni

        Stimmt, den Dämpfer hattest Du in den süßen Träumen fest umklammert!
        Im Ernst, wir lagerten leider ganz vorne am Eingang und ich bin erst am Samstag später kurz vor Abfahrt in Eure Ecke gekommen…

        Reply
  111. Buckaroo

    Respekt, das sieht wirklich wie frisch aus der Fabrik aus …

    Reply
  112. Pingback: Bock auf Bockhorn | Adrians Motorblog

  113. Julian

    Darf ich in Dormagen dann mal Probesitzen?

    Reply
  114. christian

    Daumen hoch!

    Reply
  115. Maik

    Hi!
    Ja, das Treffen war echt spitzenmäßig. Übrigens: meine Felgen sind offiziell eingetragen, ich darf also damit rumfahren 😉
    Ich freu mich jetzt schon aufs nächste Jahr.

    Gruß
    Maik

    Reply
    1. OST

      Die stehen Deinem GL ja auch echt gut.

      Reply
  116. Urs

    Vielen Dank für den schönen Bericht für die Daheimgebliebenen. Ich hoffe, nächstes Jahr wird mein Zeitplan wieder etwas entspannter und wir sind auch wieder dabei.

    Gruß Urs

    Reply
    1. OST

      Das wird aber auch echt mal wieder Zeit.

      Reply
      1. Urs

        Ich weiß, ich weiß. Jobwechsel und Hochzeitsplanung nehmen uns grade ganz gut in Beschlag, außerdem wurde Sara am Sonntag getauft ;o)
        Aber nächstes Jahr sollten wir das mal wieder hinbekommen, ich bin guter Dinge!

        Reply
  117. AerosolWerk

    Sehr schöner Bericht und die Fotos sind auch klasse geworden 🙂

    Reply
  118. Adrian

    Herzlichen Glückwunsch zur Wahl!
    Die Redaktion hat wirklich Geschmack. (Nicht das auch meine beiden Autos schon Liebling des Tages gewesen wären *hüstel*)

    Ich hab gesehen, dass du mich in deine Blogroll aufgenommen hast. Danke!
    Den Gefallen habe ich natürlich direkt erwidert 😉

    Reply
  119. Dirk Marks

    Ja, ja… schön wars. Und hätte ich damals schon Geld gehabt, hätte da sicher nicht nur ein Einkaufswagen gestanden.
    Den einundzwanzig einbaufertigen Audi 80 GT Motoren mit Aluölwanne, OHC Deckel, usw. komplett mit zugehöriger Gemischaufbereitung trauere ich heute noch nach.
    Es wären nichteinmal 1000,-DM für einen fällig gewesen…. jetzt sind sie alle irgendwo in Osteuropa 🙁

    Und zu einem kompletten neuen Vorderwagen würde ich heute glaube ich auch nicht mehr nein sagen…selbst die Dachhäute oder die Kofferböden würde ich kaufen, oder die….., oder die…, oder…

    Ach nein, ich höre lieber auf darüber nachzudenken. Es war halt einige Jahre zu früh für mich.

    Der GLS war übrigens von 1976 mit vier Türen. Im Innenraum lagen (wieso auch immer?) Kutschenräder, daran kann ich mich erinnern; genauso wie an die ca. 50 ledernen 32er Armaturentafeln in weinrot/braun, die allerdings für Rechtslenker bestimmt waren, oder an hunderte Auspuffendtöpfe für L oder S Versionen mit „Brötchen“, die in Gitterboxen – vier oder fünf davon aufeinander gestapelt- das gesamte südwestliche Areal des Geländes einzäunten, gleich neben der Halle mit den Westfalia-Teilen für die Busse…
    Ich schweife schon wieder ab.
    Ich muß jetzt dringend zur Ablenkung noch ein Bier auf den Schock der Erinnerung nehmen, sonst bekomme ich Tränen in den Augen und eine gewisse Verständnis für den Satz:“Früher war alles besser!“, den unsere Altvorderen schon immer sagten stellt sich auch irgendwie gerade bei mir ein.

    P.S.: Ein Foto aus dem Teilelager Klötze hängt bei mir als Erinnerung im Büro.

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
  120. Dirk Marks

    Ich habe die Beru Ultra X bei meinem 1,8er wieder rausgeschmissen und durch eine drei Elektroden-Version ersetzt.
    Mag sein, daß die beim Kat-Motor besser funktionieren…

    Bei mir hat das mit dem Wärmewert nicht wirklich hingehauen.

    Zum Thema Bremslichtschalter: Hast Du von Bremen bis Bockhorn überhaupt gebremst?
    War doch gar nicht nötig, mit meinem Gespann als Anker hintendran….:-)

    Gruß,
    Dirk.

    Reply
  121. christian w.

    da du nicht verr#tst, welche ölschlammspülung du verwendet hast, kann ich da auch keine vergleiche ziehen. wenn das zeug auch von liquy moly war, dann ist beides eigentlich das gleiche, nämlich ein additivpaket aus mehr oder weniger aggressiven reinigern, und mitteln die die bindefähigkeit vom dreck erhöhen.

    diesen wechsel hättest du dir sparen können. schade eigentlich, das öl hätte man noch gut gebrauchen können. wenn der reiniger nicht drin wäre hätte ich gefragt ob du mir das zeug zuschickst.:D

    das ganze lohnt sich eigentlich nur bei stark verdreckten motoren, die lange nur mit billigen mineralölen mit schlechtem additivpaket gefahren wurden. ein gutes voll- oder teilsynthetiköl leistet innerhalb zweier, spätestens dreier ölwechsel das gleiche.

    den ganzen aufriss würde ich für nen motor, an dem nichts besonders ist, und den man an jeder sprichwörtlichen ecke für ca. nen fuffi bekommt nicht betreiben… bin ja mal gespannt, was jetzt noch kommt bezüglich „leicht vorzeitiger“ motorrevision :D:D
    du hast eindeutig zu viel zeit und geld… aber jedem das seine!

    Reply
    1. OST

      Der Motor war schon ganz schon verdreckt. Hier kann man das zum Teil gut sehen:
      Ablagerungen
      Die ersten 92.000 km hatten die Vorbesitzer wohl nicht so sehr auf gutes Öl gesetzt.
      Die erste Spülung war übrigens auch von Liqui Moly und hat eine Menge Dreck herausbefördert.
      In erster Linie ging es mir ja um die Ablagerungen an den Kolbenringen. Ein bisschen scheint es ja geholfen zu haben. Und 50,- EUR hat mich das bisher noch nicht gekostet…

      Reply
  122. christian w.

    „vom dreck“ bedeutet besser verständlich „von schmutzpartikeln im öl“.

    Reply
  123. Adrian

    Schöne Geschichte 🙂
    Sowas denken sich sonst nur Ersteller juristischer Klausuren aus. Da heißen die Beteiligten dann aber immer „R. Adio“ und „E. Bei“…. wird als Humor verkauft….
    Die Sachlage ist ja aber eindeutig. Mal sehen, wie er sich da kreativ rauslavieren will.

    Reply
  124. Julian

    Uh das is aber auch mächtig blöd.. erst der Stress mit der Post,dann jetzt das falsche Radio.. da kommt „Freude“ auf.

    Reply
  125. Julian

    Schaut richtig gut aus.
    DANKESCHÖN!

    Reply
  126. Maik

    Das mit dem Treffen am 18.9. klingt interessant. Gibts da noch weitere Informationen? Hätte daran wohl Interesse, vielleicht könnte man da ja auch schon Freitags oder Samstags hinfahren.
    Vielen Dank übrigens nochmal für die Bilder, sind heute angekommen.
    Grüße aus dem Münsterland
    Maik

    Reply
  127. OST

    Nähere Infos bekomme ich noch. Ich habe auch schon überlegt einen kleinen Kurzurlaub daraus zu machen. Ist ja direkt an der Nordsee und in der gegend kann man es gut aushalten.

    Reply
  128. Nils

    Den Gelben glaube ich zu kennen, ein Passat mit dieser Beschreibung wurde vor einigen Jahren hier bei mir in Solingen angeboten. So viele sonnengelbe Faclift-GLS mit Automatic und Ausstellfenstern wird es wohl nicht mehr geben…

    Reply
    1. OST

      Ja, das ist genau der Wagen. Der kam ursprünglich aus Deiner Ecke. Ich hatte ihn damals auch auf dem Schirm.

      Reply
  129. Julian

    Mein Vorschlag wär der silberne GLS.So ein Oberklasse-Radio passt einfach am besten zu einem so „luxuriös“ ausgestatteten Wagen.

    Reply
  130. Dirk

    In gar keinen! Schön in der trockenen Stube lassen und sich dran erfreuen! Erfüllt dann zwar keinen wirklichen Sinn, schütz aber vor weiterem Ärger….

    Reply
  131. Stefan200

    Hey!
    Das freut mich! Schön, daß es dich nicht losgelassen hat. Und die voll wiederhergestellte Funktion belohnt dich ja. 🙂
    Viel Spaß mit diesem tollen Gerät!

    Reply
  132. Johnson

    Hi Olaf,

    Glückwunsch ! Aber passt das Ding zeitlich in eines Deiner Autos ? Ich würde sagen nein oder liege ich da falsch ? Aber keine Sorge, ich erbarme mich und nehme es …

    Grüße,

    Johannes

    Reply
  133. OST

    Ich versuche mal eine Anwort auf alle Fragen zu geben.
    Der GLS als Einbauort schwebte mir auch schon so vor, da paßt es auch zeitlich am besten rein. Auch kommt es wohl der Austattung am nächsten. Nach soviel Nervenkrieg werde ich das Teil sicher nicht irgendwo im Schrank verstecken oder wieder abgeben, sondern will mit dem Teil Spaß haben.

    Reply
  134. Klaus

    Prima, wenns gehalten hat !

    Reply
  135. Harald

    Hallo Olaf,
    leider wurde die Produktion des Citi-Golf im November 2009 definitiv für alle Zeit eingestellt.
    Auf deinem Bild müsste ein „Last Edition“ sein, einer der letzten 1000 produzierten.
    Das älteste noch produzierte VW-Modell ist somit seit November 2009 der 32B!
    Gruß Harald

    Reply
  136. Harald

    Der Scheibenaufkleber bringt bestimmt 3PS!
    Merkst du, dass er besser beschleunigt…?

    Reply
    1. OST

      Die Frage ist, ob ich überhaupt noch was merke.. 😉

      Reply
  137. Käfertönni

    Hey Olaf, gehst Du mit dem Aufkleber in Serie? Ich will auch so einen!

    Reply
    1. OST

      Der Streifen ist handmade und am Fahrzeug zugeschnitten. Ich habe leider keine Maße für weitere Stücke abgenommen.
      Ist aber ganz handelsübliche Folie, der laufende Meter zu 6,-€

      Reply
  138. Nils

    …jetzt fehlt nur noch der Gurkenhobel.

    Reply
    1. OST

      …nur Geduld. 😉

      Reply
  139. Lars

    Moin Olaf, ich freue mich schon auf die Bilder, wo Du dann die GFK-Kotflügelverbreiterungen an den marinogelben spaxt ;-))). Nen paar Spurplatten und paar 10″ breite Felgen hätte ich noch da, das würde die Sache dann abrunden.

    Lg Lars

    Reply
  140. KLE

    Also für ein richtiges Rallye Auto sind die eigentlich noch zu klein…
    Kommen noch Halda Tripmaster, Käfig, Unterfahrschutz etc.?

    Das orange kann ich mir an dem Wagen bisher übrigens immer noch nicht schönsehen….

    Reply
    1. OST

      Halda Tripmaster ist viel zu teuer, Käfig soll ich aus ja aus 40er Abflußrohren bauen, Unterfahrschutz hätte ich da, aber den sieht man ja eh nicht mehr.

      Ja ich weiß, auf dem Orange fehlt ein Jägermeister-Aufkleber.

      Reply
  141. Adrian

    Hmm, da muss ich mich KLE anschließen. Das orange will mir auch noch nicht so richtig gefallen.
    Ohne auch nur im geringsten Ahnung vom Passat-Kühlhaushalt zu haben:
    Kommt mit den Zusatzscheinwerfern noch genug Luft am Kühler an?
    Nicht das dir die Kiste im harten Rallye-Einsatz das Kochen anfängt….

    Reply
    1. OST

      Dir gefällt Orange nicht? Das halte ich für ein Gerücht;-)

      Reply
  142. Harald

    Übrigens: Falls du eine Vorlage brauchst, dann schau dir mal auf unserer Seite Tamaras 1502 an.
    Sie hat letztes Jahr im Sommer beschlossen, dass das Auto kompett „Race-Look“ bekommen soll.
    Und das haben wir umgesetzt! Viel fehlt jetzt nicht mehr… dass er immer noch 75 PS hat, muß man ja keinem sagen…

    Reply
  143. Julian

    Wenn ich mir deinen Beifahrer mit dem Winke-Teil beim fahren rumwinken vorstelle.. zum Brüllen..

    Reply
  144. Dirk

    Sieht klasse aus! Hoffe Du bekommst den Zuschlag!

    Reply
  145. Kai

    Das ist mal ne saubere Verdrahtung wie man sie leider viel zu selten sieht..

    Reply
  146. Julian

    Die Aufkleber finde ich fast schon wieder zu überladen.Besonders am Spoiler und der C-Säule.
    Aber über Geschmack lässt sich nicht streiten 😉

    Reply
  147. KLE

    Hehehe – Du hast also Konis UND Bilstein drin und fährst 2 Bosch und 2 Champion Kerzen?

    Reply
    1. OST

      Bilstein vorne und Koni hinten.
      Kerzentyp wechsel ich je nach Einsatzart.

      Reply
  148. Harald

    Meine Meinung: Schade um das schöne Auto – man muß den Rallye-Style nicht übertreiben…
    Die Aufkleber würde ich wesentlich sparsamer verwenden! Weniger ist mehr….

    Reply
  149. AndreasF

    Moin, bin ja eher stiller Mitleser, aber finde die Verwandlung in den Rallyeschlitten klasse. Daumen hoch!
    Ich frage mich gerade, ob ich Deinen Mitfahrer kenne. Hat der schon Rallyeerfahrung, v.a. mit altem englischen Gerät und kommt aus dem Saarland? Oder handelt es sich um eine Namensgleichheit?

    Gruß Andreas

    Reply
    1. OST

      Rallyeerfahrung hat mein Co-Pilot ´ne ganze Menge. So weit ich weiß, kommt er aber nicht aus dem Saarland und war auch eher in deutschen Fahrzeugen unterwegs. Wird wohl eine Namensgleichheit sein.

      Reply
  150. Lalli

    Moin Meister Steenbock!

    Absolut geil, was du da in der letzten Zeit auf die Beine gestellt hast!!!! 🙂
    Da kann ich nur noch viel viel Spaß auf der Rallye wünschen!!!!!

    Die Bilder finde ich auch MEGA!!!!!

    Bin ja wie gesagt auch ein stiller Ost-Blog Leser, aber jetzt musste ich mich auch mal wieder zu Wort melden! 😉

    Also wie gesagt viel Erfolg!!!! 🙂

    VG aus Bayern
    Lalli

    Reply
  151. Julian

    Schöne Fotos!

    Reply
  152. Julian

    Cool..hätte eigentlich sogar gewettet das der Jägervari der einzige 33er ist der noch im Alltag bewegt wird.. ich bin nicht allein!

    Reply
  153. Adrian

    Na großartig! Hat Herr Koch natürlich mal wieder verpeilt! Jedes Jahr der selbe Mist. Hätte man sich mal getroffen und ne Runde geschnackt….
    Na gut, kommt in den Kalender fürs nächste Jahr…. *Narf*

    Reply
  154. Maik

    Hallo Olaf!
    Dann mal viel Spaß dabei!
    Scheint als hätte dich das Oldie-Rallye-Fieber gepackt? Aber das kenn ich auch, eine Rallye pro Jahr muss inzwischen mindestens sein. Vielleicht schafft man es ja auch mal zusammen oder gar mit mehreren an einer teilzunehmen.

    Grüße
    Maik

    Reply