Ist wirklich alles da?

Eine gewisse Lagerhaltung ist gut. Aber ist auch wirklich alles vorhanden und vor allen Dingen paßt auch alles? Bevor ich beim Zusammenbau der Federbeine eine unerwartete Pleite erleide, wollte ich lieber noch mal auf Nummer sicher gehen.

Fahrwerk-Passat-32

Alles mal aus den Kisten im Lager hervorgeholt und übersichtlich zusammengestellt.

Radlager, Traggelenke, Domlager, Stoßdämpfer und Federn. Diese Sachen will bzw. muss ich alle erneuern.

Ich habe schon Pferde kotzen sehen. Und das vor der Apotheke… Also lieber alles einmal testen ob es auch wirklich die richtigen Teile sind.

Los ging es mit den Traggelenken. Ich brauche für alle meine Passat die Ausführung mit den 15mm Zapfen.

Traggelenk-15mm

Die Dinger sind nicht mehr an jeder Ecke zu bekommen. Ab 1978 und auch noch beim Passat 32B waren Gelenke mit 17mm Zapfen verbaut.

Bei den Radlagern greife ich zu NOS-Ware. Wahnsinn, was dafür früher verlangt wurde. Knapp 60,- Euro würde heute keiner mehr für ein Radlager ausgeben. Das wäre heute wohl nur bei VW zu diesem Preis zu bekommen. Bei ebay liegen die heute so zwischen 15 und 20 Euro.

Radlager-passat-32

Aber da weiß man dann leider auch nicht immer, was das für Lager sind. Hier bei den alten KACO-Sätzen sind immer SKF-Lager drin. Und wenn ich die kaufe, gebe ich für zwei Lager nicht einmal soviel aus, wie für ein neues Lager von ebay. Sonst kaufe ich sie nicht.

Auch hier zur Sicherheit der Test ob sie wirklich passen.

Radlager-passat-b1

Sieht gut aus.

Ebenfalls NOS-Ware ist bei den Stoßdämpfern angesagt. Hier allerdings aus einem anderen Grund. Neu, gibt es die roten Konis schon länger nicht mehr.

koni-rot-passat

Scheinbar war im Karton drin , was draufstand. Sie paßten ebenfalls. Der obere Distanzring, der den Ausgleich zum etwas größeren Federbeinrohr überbrückt, war bei beiden Dämpfern dabei. Die Verschlußmutter lies sich raufschrauben. Alles gut.

Sogar eine Beschreibung lag den Dämpfern noch bei. Den Hohlraum zwischen Federbeinrohr und Dämpfergehäuse soll man mit Kühlerfrostschutz auffüllen. Wohl nicht wegen Rostschutz, sondern zu besseren Kühlung. Klingt irgendwie logisch, die Luft würde entstehende Wärme nicht ableiten können. Aber hat das schon mal einer gemacht? Entsteht da wirklich soviel Wärme?

Villeicht sollte ich das aber einfach mal machen. Die Dämpfer haben nämlich scheinbar schon richtig was hinter sich. Die Teile müssen irgendwie von Holland, wo sie produziert wurden, in die USA gelangt sein und von hier dann erst nach Deutschland. Dafür spicht nicht nur der Koni America Inc. Warranty-Aufkleber, sondern auch das Verpackungsmaterial.

philadelphia-daily-news

Diverse Seiten der Philadelphia Daily News vom 12.März 2003 schüzten den Inhalt beim Rückstransport nach Europa. Kurioserweise mit einer Ankündigung eines Fußballspiels zwischen Manchester United und dem FC Barcelona. Immerhin fast ein halbes Jahr vor dem geplanten Spiel. Und über 10 Jahre bevor die Dämpfer jetzt endlich Ihrer angedachten Bestimmung zugeführt werden.

Zum Schluß habe ich dem Dämpfer sozusagen noch die Krone aufgesetzt. Zuvor noch geguckt ob der Staubschutz inklusive Anschlagpuffer über die Kolbenstange passen und dann kam oberdrauf das neue Domlager.

domlager-passat-b1

Gerade bei diesem Domlager habe ich es schon mal gehabt, daß da nicht das Lager vom 32er sondern eins vom 32B in der Verpackung war. Und das ausgerechnet dann bei einem Lager, das ich weitergegeben habe. Das war dann natürlich doppelt ärgerlich.

Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Bremsscheiben. Die sind noch in der Post. Da bin ich mir aber sicher, daß sie passen. Wenn sie denn überhaupt passen…
Das ist nämlich noch nicht ganz sicher. Für die Alpentour habe ich geplant noch auf innenbelüftete Scheiben umzurüsten. Etwas dem Fading entgegenwirken kann sicher nicht schaden.
Aber dann beginnt wieder das Spiel mit den Felgen. Mal gucken ob ich die innenbelüfteten Scheiben überhaupt mit den Felgen fahren kann. Der Bremssattel kommt damit dann 4 mm weiter nach aussen. Ein bisschen Spannung muß ja bleiben.

Ansonsten bin ich damit soweit gerüstet. Mal gucken ob ich die Federbein am Freitag zurückbekomme. Am Wochenende habe ich zwar keine Zeit zum Schrauben, aber was da ist, ist da.

6 Comments

  1. Dirk

    Moin!

    Ist ja schön, dass meine EX-Dämpfer jetzt doch noch Verwendung gefunden haben! Und ja, ich kaufte sie damals wirklich mit noch ein paar anderen Goodies über ebay direkt in den Staaten.

    Reply
    1. OST

      Siehst Du. Hier kommt nichts weg.

      Reply
  2. Harald Feussner

    Guten Morgen,
    ich fülle anstatt Frostschutz gewöhnliches Motoröl in das Dämpfergehäuse. Wenn ich mich nicht irre, habe ich das vor ca. 30 Jahren auch einer Koni Anleitung entnommen. Habe auch nur beste Erfahrung mit diesen Dämpfern und war mit den Fahreigenschaften immer sehr zufrieden.
    Gruß
    Harald

    Reply
    1. Harald Feussner

      Das Öl natürlich ins Federbeinrohr ! Im Dämpfergehäuse sollte auch bei einem älteren Dämpfer idealerweise noch Öl vorhanden sein.
      Harald

      Reply
      1. OST (Post author)

        Das hoffe ich auch, daß da noch Öl im Dämpfer drin ist… 😉
        Für mich sind die Dämpfer auf der VA nach bisherigen Erfahrungen auch nur zu empfehlen.

        Reply
  3. Julian

    Also vom Mountainbike-Bereich her kann ich sagen das Dämpfer durchaus richtig heiß werden können wenn sie gefordert werden. An Mtb’s sind zwar weitaus kleinere Dämpferelemente aber vom Prinzip her baugleiche verbaut, und wenns mal 500 Tiefenmeter flott bergab über eine Rüttelpiste geht können die schon so warm werden dass man sich die Hände gut wärmen kann 😉

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close