Bockhorn is calling

Dieses Jahr ist es tatsächlich wieder soweit. Heute öffnet der Oldtimermarkt in Bockhorn wieder seine Pforten.

Ich freue mich tierisch, dass es dieses Jahr tatsächlich wieder möglich ist. Da fehlte die letzten beide Jahre schon ganz erheblich was.

Allerdings gibt es auch eine ganz gewaltige Änderung und ich weiß noch nicht so Recht wie ich das deuten soll.

Die haben die Baujahrsgrenze in fast unglaubliche Sphären angehoben. Lag sie die letzten Jahre mehrfach hintereinander fest bei Bj.80, haben sie die jetzt in einem Atemzug auf Bj.97 hochgesetzt.

Ich würde mal schätzen, damit hat sich die Zielgruppe mit einem Schlag verdoppelt. Keine Ahnung wie das funktionieren soll. Entweder sie haben massiv Flächen dazu genommen oder es dürften viele am Samstag und Sonntag einfach nicht mehr aufs Gelände kommen.

Wie werden sehen. Ab morgen Mittag bin ich vor Ort und werde das mal ganz am Rande mit beobachten. Allerdings bedeutet das auch , dass ich mit dem GT nach Bockhorn kann und den habe ich gestern dann noch mal etwas vorbereitet.

Als erstes gab es mal etwas Motoröl. Nicht, dass der Peilstab noch Rost ansetzt.

Dann lag da noch meine Beute im Kofferraum.

Noch länger will ich das Schwermetall nun auch nicht durch die Gegend kutschieren. Also raus damit und rein mit dem Klapptisch.

Der ging übrigens nur auf den letzten Poeng in den Kofferraum. Größer als beim 32er kann die Bodenfläche des Kofferraums also definitiv nicht sein. Hätte ich nicht gedacht.

Das wars auch schon. Noch den Schlafsack, ne Klappkiste und die Picknicktasche rein. Proviant holen wir vor Ort und ich brauche ja auch noch Platz für die ganzen Einkäufe.

11 Comments

  1. Blechfreund

    Interessant, dann kann ich ja sogar mit meinem BMW 36 Baur TC4 auf das Gelände. Dass nur der Fahrer freien Eintritt erhält, ist schon sehr mager. Die neuen Regeln sehen sehr nach Gewinnmaximierung aus. Bei längerer Anreise mit Familie wird ein Trip mit dem Oldie nach Bockhorn langsam ein teurer Spaß.
    Ich vermisse die Zeiten, als die Veranstalter die Anziehungskraft der Fahrzeuge und die Anreise für die Fahrzeugbesatzung mit kostenlosem Eintritt, Kaffee und Kuchen gewürdigt haben.

    Die Bockhorn-Rallye behält das hohe Alter (mindestens Baujahr 1975) für Teilnehmer bei.

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ich kann es mit dem Eintritt in soweit nachvollziehen, da sie in den letzten zwei Jahren gar keine Einnahmen hatten.

      Reply
  2. Jens-Peter

    Die letzten Jahre lag die Grenze bei Baujahr 1985. Das Anheben auf 1997, die Sehnsucht nach Normalität und vor allen Dingen das Kassieren des Eintritts für alle im Auto außer dem Fahrer haben dann u.a. dazu geführt, dass am Samstag ein von uns Angesprochener sagte, er sei um 12 Uhr vorn auf der B437 gewesen, um 14.30 Uhr hat er den Schlüssel auf dem Stellplatz rumdrehen können. Bei Facebook gab es zu der Zeit auch schon Postings à la „Die drehen alle um, kommt man nicht mehr rauf?“.

    Was die Preisgestaltung angeht – ich verstehe es auch, aber ich meine, das haben die nun überzogen. Bratwurst 3,50 und nicht mal eine Ecke Toastbrot dazu, dafür hätte man ein Brötchen für 1.- extra nehmen müssen. Schale Pommes 4.- – mit Verlaub, welche Familie soll sich das denn leisten können mit Eintritt, Essen, Trinken? Und dann soll man auf dem Klo nochmal Geld abdrücken ….

    Bin echt gespannt, wie viele im nächsten Jahr dankend abwinken, wenn es „Bockhorn“ heißt.

    Reply
    1. OST (Post author)

      Stimmt, 2019 lag die Grenze tatsächlich schon bei 1985, davor aber jahrelang bei 1980.
      Die Preise für Bratwurst und Pommes finde ich jetzt nicht so übertrieben. 1,- Euro für ein Brötchen ist schon etwas strong.

      Reply
  3. Jens-Peter

    Eben vergessen: Olaf, nächstes Jahr putzt Du aber Deine Felgen 🙂

    Reply
    1. OST (Post author)

      Hab ich nicht mehr geschafft. Plötzlich war ich in Bockhorn und da war es dann zu spät.

      Reply
  4. Günter

    Bei uns im Süden gibt es bei vielen Telemärkten freie Einfahrt für alte Fahrzeuge. der Fahrer natürlich auch kostenlos. Die Mitfahrer mußten jedoch zahlen, was ich auch nachvollziehen konnte. Allerdings ist es bei mir kein Familienausflug, sondern eine Fahrtgemeinschaft mit anderen Leuten

    Reply
  5. Thomas Peters

    Hallo miteinander!
    Ich gestehe, ich war auch einer, der am Samstag genervt umgedreht ist. Wir waren mit zwei Wagen auf dem Weg. Als wir abschätzen konnten, dass das zähe stop-and-go mindestens noch 3 Kilometer dauern würde, haben wir knurrend umgedreht und sind zurück nach Bremen gefahren. Ich vermute mal, dass es am Sonntag nicht besser gewesen wäre. Eine Lehre für mich und meinen Mitstreiter – nächstes Jahr ultrafrüh auf die Piste … 🙂
    Es grüßt Thomas Peters aus Bremen, der Eure Seite toll findet (fahre allerdings Vauxhall Cavalier)

    Reply
  6. Benjamin

    Ach sehr schön, dann sollte es jetzt endlich möglich sein, die Klassiker meiner Kindheit (35i Passat, T4, Golf III, W210, etc) wieder in real zu sehen. Alles Fahrzeuge, wo meine Generation erst auf der Rückbank, dann dem Beifahrersitz und dann den Fahrersitz Platz genommen hatten.
    Mmmmmh, wenn es noch ein paar Jahre dauert, können hoffentlich auch die Klassiker der Jugend (W163, X5, Zafira A, Golf IV) angeschaut werden 🙂
    Viele Grüße

    Reply
    1. OST (Post author)

      Ja, die waren alle da.

      Reply
  7. Julian

    Baujahr 1997? Da könnte ich ja sogar mit meinem Alltags-3B dort aufkreuzen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar zu Benjamin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close