Oldtimermarkt Bockhorn 2022 – Rückblick

Kurz gesagt: Es war wieder ein Fest!

Ich selber war ja etwas skeptisch, was die Heraufsetzung des Fahrzeugalters anging. Nicht, weil ich die Fahrzeuge nicht auf einem Oldtimertreffen sehen will, sondern wegen der zu erwartenden Platzprobleme.

Als wir Freitag Mittag zum ersten Mal in die Nähe des Geländes kamen, waren die Besucherparkplätze schon überdurchschnittlich gut gefüllt.

Für uns ging es aber zuerst noch eben in den Ort um den Proviant für die nächsten Tage einzukaufen.

Später auf dem Gelände war es dann allerdings wie immer. Gut besucht, aber man konnte sich noch in aller Ruhe seinen Stellplatz aussuchen.

Wie eigentlich immer, ging es wieder auf die Freifläche 2. Zwischen dem Rallye-Start und dem historischen Campingfahrzeugen haben wir uns breit gemacht und das gleich mal den Stuhl aus dem Kofferraum geholt. Ankommen und die Eindrücke genießen.

Vorsichtig und in kleinen Bahnen haben wir dann schon mal erste Rundgänge auf dem Teilemarkt unternommen. Nach den Stühlen folgten dann irgendwann die Tische und der Grill.

Wir waren so langsam komplett und da darf ein schönes Stück Gegrilltes nicht fehlen. Alles gemütlich und rustikal. Nur einer musst natürlich wieder aus de Reihe tanzen.

Aber jeder wie er will.

Bevor es zum gemütlichen Teil des Abends überging, ging es noch einmal auf eine Platzrunde. Natürlich guckt man da auch immer nach alten Passat. Hier ist aber weniger der Passat sehenswert.

Der hier hat ganz klar den Preis für die längste Deichsel gewonnen. Der Sinn erschließt sich mir bis jetzt noch nicht und es bleibt die Frage, ob es da nicht auch irgendwelche erlaubten Grenzen gibt?

Die Nacht war kurz und relativ unbequem. Ich habe es mir auf dem Beifahrersitz versucht gemütlich zu machen. Dabei zeigten sich die Sportsitze mal überhaupt nicht von ihrer guten Seite. Ich habe eindeutig schon mal besser gelegen. Aber für zwei Nächte geht das dann mal.

Spätestens um 7 Uhr ist dann dann morgens vorbei mit der Ruhe. Außerdem drückt dann irgendwann auch die Blase und um nicht vor einer schier nicht endenden Schlangen an den Toilettenwagen zu stehen, ist es ratsam hier möglichst früh aufzuschlagen. Ein Manko, dass ich den Veranstaltern in einer Mail auch schon mitgeteilt habe. Mit der ständig steigenden Besucherzahl, muss sich auf diesem Sektor langsam auch mal was tun. Vier Toilettenwagen auf dem gesamten Gelände, für geschätzt 10000 Leute pro Tag, sind einfach zu wenig.

Den Gang zur Morgentoilette kam man dann gleich prima mit dem Brötchenholen kombinieren und dann herrlich im Freien den Tag bei einem leckeren Frühstück beginnen.

Es folgen die schier endlosen Märsche über Teilestände und die Autoverkaufsecke.

Da wir seid Jahren immer den gleichen Standplatz haben, was mittlerweile durchaus bekannt ist, gesellen sich dann auch schnell ein paar Verwandte dazu.

Der Wuppertaler wurde vor über 30 Jahren mal so auf die Beine gestellt und kommt eigentlich immer nur für Bockhorn mal aus seinen Lager.

Ab 20 Uhr herrscht auf dem Gelände Fahrverbot. Zumindest für für motorgetriebene Vehikel.

Dann ist Zeit für den Nachwuchs. Aber bitte stilvoll.

Sonntag Morgen war dann Start zur Friesland Rallye.

Auch hier lohnt sich immer ein kleiner Blick an den Start, zumal es hier immer schöne Erklärungen zu den einzelnen Fahrzeugen gibt.

Und dann ist ja Sonntags immer noch der Kofferraumverkauf. Diesmal an neuer Stelle, da die ursprüngliche Fläche schon mit Händler belegt war. Von einer Rezession merkt man hier also bisher noch nichts.

Hier lässt sich gut mal ein Schnapper machen, da das dann wirklich Leute sind, die ganz privat handeln und einfach ihre Sachen los werden wollen.

Ganz im Gegensatz zu anderen Teilestände, die die Fläche eines Tennisplatzes brauchen.

Nachdem ich dann Sonntag Vormittag letzte Einkäufe getätigt hatte, mir tierisch die Glatze und den Nacken verbrannt habe, ging es für mich gegen Mittag wieder auf die Heimreise.

Wie so oft, wieder mit leicht trüben Aussichten. Der Staub und der Wind sorgen gerne für eine leichten Überzug auf Blech und Glas.

Das war es auch schon wieder. Eigentlich alles wie immer. Wie immer, gut und wie immer sage ich jetzt schon: Nächstes Jahr wieder!

5 Comments

  1. Markus

    Hattest du dein Feldbett nicht dabei?
    Ich weiß,du bist recht groß,aber Rücksitze in Passat umgeklappt,die vorderen Stühle ganz nach vorn und dann quer in den Kofferraum zum Pennen.

    Reply
  2. Jens-Peter Berthmann

    Was hast Du denn ergattert?

    Reply
    1. OST (Post author)

      Bisschen Auspuff- und Lampenzeugs.

      Reply
  3. Helge

    Die Felgen vom grünen Passat Kombi sehen den Volvofelgen der 300er Serie sehr ähnlich ….

    Reply
    1. OST (Post author)

      Stimmt, die sehen wirklich nahezu identisch aus. Die auf dem Passat sollten aber alte Intra-Alus sein.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close