Monatliches Archiv: August 2012

Ölwechsel und leichte Blessur am Volvo 940 beseitigt

Es wurde mal wieder Zeit für einen Motorölwechsel an meinem Volvo. Seit dem letzten Wechsel hab ich schon wieder 14.000 km mehr auf dem Tacho. Wurde also höchste Zeit.

Ich hab mich ja schon dran gewöhnt, daß manche Schrauben am Volvo etwas merkwürdige Maße haben. Die Ablaßschraube hat genau 25,4 mm oder besser gesagt 1 Zoll. Das wäre auch alles nicht so schlimm, wenn man nicht immer nach der passenden Nuß suchen müßte.

Volvo 940 Ölablaßschraube

Aber irgendwann hab´ ich sie dann auch gefunden. Letzter Ölwechsel war im Mai letzten Jahres. Dementsprechend gut eingemottet lag sie dann auch.

Das Öl konnte nun in Ruhe ablaufen und in der Zwischenzeit habe ich mir mal die kleine Blessur vorne links vorgenommen. Da hat irgendein netter Verkehrsteilnehmer seine Spuren am Kotflügel und an der Stoßstange hinterlassen.

Volvo 940 Kotflügel Schrammen

Ein paar Schrammen und eine lose Zierleiste auf der Stoßstange waren das Ergebnis.

Eben den Blinker raus und die Poliermaschine angeworfen.

Volvo 940 Kotflügel Politur

Zum Glück war es nur oberflächlich, so daß es mit zwei Durchgängen getan war.

Volvo 940 Kotflügel poliert

Nichts mehr von zu sehen. Zum Glück. Die Zierleiste war auch schnell wieder an Ort un Stelle. Die war nur aus den Klammern rausgerutsch.

Zeit mal nach dem Öl zu gucken. Tropfen tat es nicht mehr, sollte wohl alles raus sein.

Volvo 940 Altöl

Viel war wohl eh nicht mehr drin. Aber für 14.000 km hält sich der Verbrauch damit noch im Rahmen. Die Einfahrphase ist jetzt schließlich bald vorbei. Tachostand beim Ölwechsel : 197.241 km

Zum Schluß gab dann den neuen Filter und frisches 10W-40.

Volvo 940 Öl Filter

Damit hab ich hier jetzt erst mal wieder gut ein Jahr Ruhe.

Projekt Kühlerpappe ist in den letzten Zügen

Zeit mal die letzten Schritte an der oberen Kühlerpappe von meinem Rally-Passat in Angriff zu nehmen. Ausgesägt hatte ich sie ja schon vor einiger Zeit. Jetzt mußte sie noch in From gebracht werden.
Um sie überhaupt einmal im Fahrzeug anpassen zu können, musste als erstes die Kante vor dem Kühler nach oben geknickt werden.

Kühlerpappe Passat 32 1976

Dazu habe ich die vorgesehene Knicklinie beidseitig mit Wasser angefeuchtet. Mit einer Zange habe ich die Kante dann anschließend umgelegt und die Pappe in dieser Form trockenen lassen.

Kühlerpappe Knick Passat 32 1976

Für die erste Montage fehlte jetzt nur noch der Auschnitt für die kleine Blechklammer. Sie hält die Pappe später unten.

Kühlerpappe Klammer Passat 32 1976

Eigentlich ist das sogar die einzige richtige Fixierung der Pappe. Umso wichtiger, daß der Ausschnitt auch wirklich an der richtigen Stelle sitzt.

Kühlerpappe Probemontage Passat 32 1976

In großen und ganzen paßt die Kühlerpappe schon mal richtig gut. Die Klammer sitzt und der Abschluß zum Kühler ist auch gewährleistet.

Fehlen noch die Formen links und rechts. Auf der linken Seite von Kühler muß die Pappe einfach nur im rechten Winkel nach unten geknickt werden.

Kühlerpappe angefeuchtet Passat 32 1976

Hier wird der Knickbereich auch wieder beidseitig mit Wasser durchfeuchtet. Dann einfach nach unten gebogen und in dieser Position austrocknen lassen.

Kühlerpappe abgeknickt Passat 32 1976

Das gleiche Spiel dann auf der rechten Seite. Anfeuchten, umbiegen und fixieren.

Kühlerpappe Passat 32 B1 1976

Hier wurde es etwas schwieriger, da die Pappe in zwei Richtungen gleichzeitig gebogen werden musste.

Während der Trocknungsphase habe ich einigen Stellen zusätzlich mit diversen Werkzeugen fixiert.

Kühlerpappe Trocknungsphase Passat 32 1976

Und nach dem Austrocknen sieht das ganze dann so aus.

Kühlerpappe getrocknet Passat 32 1976

Jetzt fehlt nur noch die schwarze Farbe. Ich hab mich für Bitumen Dachlack entschieden.

Kühlerpappe Bitumen Dachlack Passat 32 1976

Das Zeug ist zwar etwas klebrig, aber die originalen Kühlerpappen sind ja auch mit Bitumen getränkt.

Kühlerpappe bitumisiert Passat 32 1976

Bevor es jetzt zur endgültigen Montage geht, muß das erst mal gründlich durchtrocknen. Eine guten Feuchtigkeitsschutz sollte die Kühlerpappe dadurch auf jeden Fall erhalten.

Volvo Stammtisch Lüneburg

Lange hab ich es nicht mehr zum Lüneburger Volvo Stammtisch geschafft. Am Freitag Abend war es dann aber endlich mal wieder soweit. Treffpunkt war die Domschänke in Bardowick.

Volvo Stammtisch Domschänke Bardowick

Ich trudelte dort so gegen 19:30 Uhr ein und hab diese Bilder noch so eben in der Dämerung einfangen können. Man wird das jetzt schon wieder früh dunkel. Der Sommer ist echt so langsam vorbei.

Volvo Stammtisch Lüneburg

Der BMW paßt zwar nicht so ganz in die Reihe, aber es war trotzdem gut, daß er da war. Mit dem war Richard nämlich angereist und so konnte ich auch gleich einen Ölfilter für meinen Volvo 940 in Empfang nehmen. Richard hat eine Werkstatt für Volvo und Saab und so habe ich ihn gebeten mir noch einen Ölfilter zum Stammtisch mitzubringen.

Ölfilter Volvo 940

So kann ich nächste Woche endlich mal den längst überfälligen Ölwechsel an meinem Volvo 940 durchziehen.

Der Stammtisch zog sich dann bis nach Mitternacht. Marcus bracht viele schöne Bilder vom seinem Schwedenurlaub mit. Verbunden hatte er seinen Urlaub mit dem Besuch beim VROM in Göteborg und auch den Besuch des Saab-Museums in Trollhättan. Nach dem Ende der Saab-Ära scheint nun wenigstens der Erhalt des Museums gesichert zu sein.

Tolle Bilder die wirklich Lust machen auch mal in den Norden zu reisen. Bisher hab´ ich es noch nie nach Schweden geschafft.

Noch ein paar Fotos von der Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012

VW Passat bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012

Wie auch im letzten Jahr kann ich hier noch ein paar weitere Bilder von der Cuxland zeigen.
Die stammen natürlich nicht von mir. Ich war ja mit anderen Aufgaben beschäftigt.

Wie in letzten Jahr auch, wurde mir wieder eine Auswahl an Bildern von www.actionbilder-oppermann.de zur Verfügung gestellt.

Dafür noch einmal herzlichen Dank an Werner Oppermann.

Guckt doch einfach mal rein. Es gibt wirklich unzählige Bilder von den unterschiedlichsten Veranstaltungen. Die gesamten Bilder der diesjährigen Cuxland findet Ihr in der Rubrik „Motorsport 2012“.

Um die Bilder einfach besser präsentieren zu können, habe ich mir endlich mal ein neues Plugin installiert: NextGEN Gallery

Das werde ich wohl in Zukunft häufiger mal einsetzten.

Oldtimertreffen in Winsen/Luhe 2012 – Rückblick

Auch mit dem Bericht vom Oldtimer-Treffen in Winsen/Luhe hänge ich einen Tag hinterher. Nicht nur die Rallye am Samstag in Cuxhaven, sondern auch das Oldtimertreffen in Winsen/Luhe stand am letzten Wochenende im Kalender.
Sonntag hieß es also nach der kurzen Nacht erneut früh aus den Federn. Dirk war am Samstag Abend von Cuxhaven aus mit zu mir nach Hamburg gekommen. Gemeinsam wollten wir dann morgens nach Winsen aufbrechen und uns dort vorab mit Michael aus Wolfsburg treffen. So hatte ich auch keine Chance einfach liegen zu bleiben. 😉

Wie seit vielen Jahren haben wir uns dann wieder an der Autobahnabfahrt in Winsen getroffen.

Passat 32 rot - rot- gelb

Michael stieß dann zum verabredeten Zeitpunkt, um 8.30 Uhr, zu uns. Nach einem kurzen Klönschnack gings dann direkt in die Fußgängerzone. Wir stehen eigentlich immer ziemlich an der selber Stelle.

Und wie immer gibt´s dann erst Mal ein schönes Frühstück beim Bäcker. Auch ein so Ritual, was zum festen Bestandteil geworden ist.

Bevor die Sonne sich so richtig ins Zeug legte, haben wir dann erst mal die Teilestände abgeklappert.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe

Passat-Teile waren wie immer Mangelware. Ich hab´zumindest nicht gefunden, was mich entscheiden weiterbringen würde.

Ein paar nette Sachen waren da aber trotzdem im Angebot.

Parkhaus Spielzeug

Hier wurden Kindheitserinnerungen wach. Ich bin der Meinung, daß ich früher genau dieses Parkhaus hatte. Die kleine Handkurbel für den Aufzug habe ich irgendwie noch im Hinterkopf. Vielleicht war so ein Teil der Auslöser für meine automobile Macke.

Dann ist mir noch ein Titelbild einer alten Auto, Motor und Sport aufgefallen.

Auto Motor Sport 1978 VW Passat

Neue Autos 1979. Ohne Internet muß es wirklich grausam gewesen sein. Welche Zeitschrift könnte es sich heute erlauben ein neues Auto ein Jahr zu früh anzukündigen. Die Front und die Felgen hätten allerdings was gehabt. Vielleicht etwas zu sportlich für die damalige VW-Strategie.

Auch eine etwas eigenwillige Strategie stellt dieser Motor dar.

Motor

Na, wer weiß wo der drinsteckt?
Edit:Das Bild könnt Ihr jetzt anklicken und dann gibt es die Lösung.

Ebenfalls etwas merkwürdig finde ich die Kombination.

Audi 5E

Audi mit 5E-Antrieb und 07er-Kennzeichen. 30 Jahre kann der doch noch nicht alt sein, oder?

Der hat aber auf jeden Fall schon länger die dreißig erreicht.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe Audi 80 GTE

Ein frisch gemachter Audi 80 GTE. War sehr sauber gemacht. Obwohl ihm sämtliche Zierleisten und die GT-Streifen fehlen, ein erfrischender Anblick.

Zwischendurch zog es uns immer wieder in die etwas schattigere Fußgängerzone. Die Sonne brannte wirklich erbarmungslos. Wahrscheinlich auch ein Grund, daß dieses Jahr deutlich weniger Fußvolk unterwegs war. Wer ist auch so bekloppt und guckt sich bei solch einem Wetter alte Autos an.

Passat 32 rot-rot-gelbe

Ertsmals sind wir übrigens in dieser Zusammenstellung in dieser Formation auf einem Treffen gewesen. Was in der Politik war scheinlich unmöglich wäre, haben wir hinbekommen. Die rot/rot/gelbe Koalition.

Wir zogen es dann irgendwann vor uns fast nur noch im Schatten aufzuhalten.

Die erschöften Gestalten

Irgendwie habe ich es es mal wieder nicht richtig auf´s Bild geschafft. Villeicht aber auch besser so. Nur sechs Stunden Schlaf und dann so eine Hitze. Das war echt schon Hardcore.

Eine wirklich elegante Erscheinung war dieser E3-BMW, der direkt neben uns stand.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe BMW 3,3 Li

Einer der letzten seiner Zunft. Mit dem 3,3 Liter-Einspritzmotor, den es nur für die Langversion gab.

Noch ein Stück weiter stand diese drei Custom Bikes. Ich bewundere wirklich die handwerkliche Arbeit die in diesem Teilen steckt. So was sind echte Hingucker.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe Custom Bikes

Ich frag mich nur wie das immer alles mit unsren tollen StVZO-Richtlinien unter einen Hut zu bringen ist. Wir werden schon verhaftet, wenn wir ein Lenkrad ohne ABE einbauen…
Auf die einzelnen Details möchte ich gar nicht extra eingehen, ich glaube da fallen jeden sofort Dinge auf, die einfach nicht in diesen Rahmen passen.

Ein gutes hatte das Wetter dann aber auch. Es gab keine Schlangen am Imbisswagen.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe Imbiss

Die 5€-Gutscheine die jeder Teilnehmer kostenlos erhält, wurden diemal eher am Getränkestand eingelöst. Wir haben uns trotzdem unsere Portion Pommes geholt. Wat mutt, dat mutt!

Diese T3 Doka stand zum Verkauf. Die Formel auf der Tür müßte allerdings 4×5 heißen. Denn knapp 20.000 EUR wurden hier veranschlagt.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe VW T3 Doka 4x4

Dafür gab´s dann aber auch ein komplett ausgestattetes Modell mit vielen Extras und einem TDI-Motor.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe Trecker

Auf dem Schloßplatz standen wieder die ganzen Trecker. Einer kam mit zwei Anhängern und hatte ein mobiles Sägewerk aufgebaut.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe Trecker Sägewerk

Den hab ich dann aber nur noch bei seiner Heimfahrt erwischt.

Es wurde dann doch merklich leerer. Deutlich früher als in den Vorjahren.

Oldtimertreffen Winsen-Luhe Ende

Das war um kurz vor 16:00 Uhr. Fast alle zu schon Hause. Nur wir saßen immer noch an unseren einigermaßen kühlen Plätzchen.

So langsam haben wir, dann aber auch zusammengepackt. In der Sonne war es immer noch, kaum auszuhalten. Auf der Rückfahrt hatte ich die Fenster beide ganz unten. Von einer Abkühlung durch den Fahrtwind war nichts zu merken.

2.Platz bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 – Rückblick

Mit der anvisierten Titelverteidigung bei der diesjährigen Cuxland-Oldtimer-Rallye hätte es tatsächlich beinahe geklappt. Am Ende ist es der 2.Platz geworden!

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Passat

Am Ende fehlen uns nur etwas über drei Punkte zu den Siegern. Das Siegerteam hatte am Ende 30,64 Fehlerpunkte, während wir mit 34,05 Punkten die Zielflagge durchfuhren.

Das war also wirklich sehr knapp und wir waren auch in keinster Weise enttäuscht. Natürlich freuten wir uns auch über den 2. Platz. Ein Spitzenergebnis !

Der Start fand in diesem Jahr auf dem Kaemmerer-Platz direkt in der Cuxhavener Fußgängerzone statt.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Passat 32

Hier gab´s alle Unterlagen, die technische Abnahme und, ganz wichtig, die Coupons für ein Frühstück beim Bäcker. Das war nach fast zweistüngier Fahrt auf der B73 auch bitter nötig.

Vorher allerdings noch kurz die Fahrerbesprechung. Die brachte uns allerdings keine großartig neuen Erkenntnisse. Eigentlich ist das Prozedere ja klar.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Fahrerbesprechung

Wir waren gerüstet, die Laune war durch die Bank hervorragend. Das Wetter tat sein übriges. Wie das am Wochenende war, brauche ich wohl nicht großartig hervorzuheben.

Gegen 10.00 Uhr gingen die ersten Teams dann an den Start.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Start

Und ausgerechnet die späteren Sieger, auf einem Opel GT, habe ich hier festgehalten. Vielleicht hatte ich da schon so eine Vorahnung.

Wir erhielten dann etwas später unser Bordbuch und waren beim ersten Durchblättern zunächst etwas verwundert. Keine Ori-Aufgaben wie im Vorjahr. Merkwürdig. Da hatten wir uns ja extra etwas drauf vorbereitet. Schade.

Es ging dann in einer ziemlichen einfachen Passage raus aus Cuxhaven und wir erreichten die erste Zeitkontolle, mit anschließender Gleichmäßigkeitsprüfung.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 ZK

In der Bildmitte erkennt man dann die nächste Neuerung in diesem Jahr. Eine alte Stechuhr, mit der wir die Zeiten selber auf unsere Bordkarten stempeln mußten.

Die Dinger waren allerdings etwas Gewöhnungsbedürftig. An sich ist das ja eine prima Sache. So ist jeder für seinen Zeiteintrag selber verantwortlich.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Stempeluhr

Denn sie hatten ein großes Manko. Die angezeigte Zeit stimmte nicht immer mit dem Stempelaufdruck überein. Damit hatten wir, obwohl wir nach Anzeige um 11.58 Uhr gestempelt haben, einen Aufdruck mit 11.59 Uhr auf der Bordkarte bekommen. Das gibt einen Strafpunkt, zum Glück war das für uns am Ende nicht ausschlaggebend. Bei den nächsten ZK´s ging man halt etwas früher zur Uhr und stempelte zunächst auf der Rückseite der Bordkarte eine Probezeit.

Abgehakt weiter gings. Es ging über verschlugene Wege Richtung Mittagspause. Teilweise liefen wir dabei auf Fahrzeuge auf, die weit vor uns gestartet sind und von denen man eigentlich denken sollte, daß sie recht flott unterwegs sind.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Riley Racing Sports

So wie dieser Riley Racing Sports. Die Lautstärke entsprach seiner Bezeichnung, die Geschwindigkeit eher nicht.
Aber das war war auch nicht das optimale Terrain für diesen Wagen. Wir fuhren eine ganze Zeit hinterher und konnten hören wie sich der Motor schwer tat. Wenn der Fahrer zu früh hochgeschaltet hatte, kam der Motor in einen wohl sehr drehmomentschwachen Bereich. Mit Mühe kam er dann erst wieder aus dem Drehzahlkeller nach oben.

Danach war Mittagspause. Was kann es da in dieser Region typischeres geben, als das direkt an Nordsee abzuhalten.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Dorum

Ettappenziel war Dorum, Mittagspause am Kutterhafen am Dorumer Siel. (Insider 😉 )

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 DKW Monza

Hier hatte ich auch mal Gelegenheit bei dem DKW Monza unter die Haube zu gucken. Das war nämlich auch einer von der lauteren Sorte. Zweitakter hörte man schon raus, aber das konnte nicht alles ein.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 DKW Monza Turbo

Hier war ein DKW F102-turbo-Motor verbaut. Was ich aber leider nicht abschließend herausfinden konnte, war der Typ der Einspritzanlage. Sieht für mich ganz klar nach einer K-Jetronic aus. Hat einen Mengenteiler für 6-Zylindermotoren, wobei immer zwei Ausgänge zu einer Einspritzleitung zusammengeführt wurden.
Eine K-Jetronic gibts aber erst seit Anfang der 70er Jahre. Alles etwas verwirrend.

Nach dem Mittag ging´s dann gleich wieder zur einer GLP. Die Zeiten waren diesmal nicht so berauschend. 0,30 , 0,48 und 1,27 Sekunden. Macht 2,05 Strafpunkte. Eine vierte GLP wurde nachträglich aus der Wertung genommen, da bei deren Start falsche Angaben vom Starter gemacht wurden.

Die Zeiten waren aber auch nicht weiter auschlaggebend. Richtig reingehauen haben diesmal die stummen Kontrollen. Hier gab es pro Fehler 10 Strafpunkte. Einen Fehler wissen wir sicher, die anderen beiden sind uns so noch nicht bewusst. Da muß ich mich noch mal an die Auswertung machen.

Wieter ging´s mit eigentlich leichten Fahraufträgen nach Chinesenzeichen. Kurz vor dem Ziel gab´dann auch noch mal eine abschließenden ZK. Einfach um das Feld wieder etwas in Reih und Glied zu bringen.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 ZK 4

Danach gings nähmlich wieder durch die Strandpromenade in Duhnen. Hier war bei dem Wetter natürlich einiges los.

Auf eine ursprünglich geplante Vorstellung der einzelnen Teilnehmer wurde verzichtet. Es war einfach zu viel los und man wollte die Teams nicht in der Sonne braten lassen.

Kurz danach haben wir das Ziel dann erreicht. Diesmal durften alle Teilnehemer direkt in den Kurpark von Döse hinein.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Kurpark

Die Menschentraube verlagerte sich dann immer zu dem zuletzt angekommenen Fahrzeugen.

Wir suchen uns erstmal ein schattiges Plätzchen und versuchten irgendwie an ein schönes Alsterwasser zu kommen. Vergeblich. Im Kurpark fand ein Winzerfest statt. Es gab wirklich nicht einen Stand, der was anderes außer Wein gehabt hätte.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Kurpark See

Wir mußten warten, bis das Kurpark-Restaurant die Zapfhähne freigab. Hier gab es dann später aber auch das enthaltene Buffet. Wir machten es uns also auf der Terasse gemütlich und diskutierten die einzelnen Streckenteile mit anderen Teams durch.

Mittlerweile haben sich Dirk aus Goslar, samt Family und Detlev aus Bremerhaven zu uns gesellt. Das hatten wir im Vorwege so abgesprochen. Nicht zu vergessen natürlich das nette Damen-Team, daß mit einem Jaguar E-Type am Start war. Sie starteten unmittelbar vor uns und so blieb es während der Rallye nicht aus, daß man sich immer wieder mal traf. So auch auf der Terasse. Am Ende kauerte sich unsere 9er-Runde um einen kleinen 4er-Tisch. Wenn das mal nicht gemtülich ist.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Buffet

Das Buffet war mitterweile auch freigegeben. Hier fehlte es wirklich an nichts. Das war wirklich erste Klasse. Leider habe ich nur dieses eine brauchbare Bild. Und das zeigt wirklich nur einen Bruchteil.

Ausnahmsweise mal früher als geplant, gings dann mit der Siegerehrung auf der benachbarten Kurparkbühne los.

Nach dem Verlauf der Rallye, für uns nicht ganz unerwartet, durften wir dann auch unsere Pokale in Empfang nehmen. Meine Kamera habe ich in dieser Zeit mal eben Pizza in die Hand gedrückt.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Siegerehrung

Zu diesem Zeitpunkt war die Jaguar-Mädels noch echt gut drauf. Sie hatten ja, nach eigenen Aussagen, gar nicht viel erwartet. Daß sie dann aber nicht einmal erwähnt wurden und auch der Ausdruck nichts auswarf, war echt eine Frechheit. Angeblich war der Drucker kaputt. Ich kann gut verstehen, daß sie danach verärgert den Heimweg angetreten haben. So was darf echt nicht passieren!

So blieb nur noch unsere kleine Runde der Passat-Fahrer.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 Passat-Runde

Zum Abschluß setzten wir uns noch einmal zusammen und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Detlev fuhr dann irgendwann nach Hause, Peter und ich machten uns auf den Heimweg nach Hamburg und Dirk folgte uns in gebührendem Abstand. 😉 Das war so gegen 22.00 Uhr.

Insgesamt fanden wir die Cuxland-Rallye in diesem Jahr nicht ganz so reizvoll wie in 2011. Für unseren Geschmack war sie zu wenig anspruchsvoll. Es fehlen viele Teile die letztes Jahr für Abwechslung und Herausforderung gesorgt hatten. Das war vom Veranstalter allerdings bewußt so gewollt.

Keine Frage der Tag hat wieder riesig Spaß gemacht, aber eindeutig ein Rückschritt zur letztjährigen Veranstaltung. Nächtes Jahr? Mal sehen.

Wen´s interessiert. Die Ergebnisse sind mittlerweile in Downloadbereich der Cuxland-Seite abzurufen.

Das wäre beinahe in die Hose gegangen.

Gut, daß ich gestern noch zwei Lieferungen in Empfang nehmen konnte. Damit hatte ich noch mal einen Grund in die Garage zu gehen. Ansonsten hätten wir heute morgen wohl ziemlich blöd aus der Wäsche geschaut. Batterie leer! Tür war nicht ganz zu.

Batterie leer

Haube auf, Ladegerät ran. Wenn Ihr heute morgen nichts neues von mir lest, war die Batterie wohl wieder voll.

Bei der Gelegenheit hab ich dann auch gleich noch mal den Ölstand überprüft. Steht immer noch genau zwischen Minimum und Maximum. Ein klein wenig hat er wohl verbraucht, aber nach knapp 5000 Kilometer liegt das noch sehr gut im Rahmen.

Ach ja, die beiden Lieferungen, weshalb ich überhaupt noch mal in die Garage bin.

Duch Zufall bin ich bei ebay über Fußmatten gestolpert. Paßgenaue Maßanfertigung für den 32er Passat. Hartvelour mit gummierter Unterseite. Verschiedne Farben von Matten und Umfaßbändern zur Auswahl.

Fußmatten Passat 32 B1

Ich hab mich einfach mal für die komplett schwarze Variante entschieden. Der Preis war echt der Hammer: Unter 20,-€ für den Satz ! Inklusive Versand versteht sich.

Fußmatten Passat 32 B1 schwarz

Paßform ist ganz in Ordnung. Sie könnten vielleicht etwas schmäler sein und dafür vorne links etwas weiter in die Ecke reichen. Das ist aber wahrscheinlich auch wieder Geschmackssache. Ansonsten ein echtes Schnäppchen.

Die zweite Sendung war wesentlich handlicher. Eine neue Batterie für den Fahrradtacho.

CR2032 Batterie Fahrradtacho Passat 1976

Ich hab mir gleich einen 5er-Streifen bestellt.

Auf geht´s zur Cuxland.

Cuxland-Oldtimer-Rallye 2012 – Das schwere Los der Titelverteidigung

Morgen geht´s schon wieder zur nächsten Oldtimer-Rallye. Ziel diesmal ist Cuxhaven.
Die dritte Auflage der Cuxland-Oldtimer-Rallye lädt ein.

Cuxland Oldtimer Rallye 2012

Das ist die einzige Rallye auf unseren diesjährigen Programm, die nicht in die Wertung zum Classic-Cup-Nord einfließt. Bei allen anderen Rallyes haben wir schon darauf geachtet, daß es Punkte für diese Wertung gibt.

Trotzdem wird es eine ganz besondere Herausforderung werden. Schließlich haben wir hier im letzten Jahr den Klassensieg eingefahren. Wir gehen also sozusagen als Titelverteidiger ins Rennen.

Und das ist nun wahrlich keine leichte Bürde. Ob sich das nochmal wiederholen lässt steht aber wirklich in den Sternen. Das ist von ganz vielen Faktoren abhängig:
– Wie ist die Tagesform?
– Liegt uns die Aufgabenstellung?
– Was für Mitstreiter haben wir in der Klasse?
– usw., usw., usw.

Natürlich ist ein gewisser Anreiz vorhanden einen guten Platz zu erreichen, der Hauptgrund für die erneute Teilnahme ist aber ein ganz anderer.

Es hat uns letztes Jahr einfach so gut gefallen, daß wir schon während der Fahrt gesagt haben: „Hier fahren wir nächstes Jahr wieder mit!

Tolle Organisation, tolle Landschaft und tolles Wetter.

Mal gucken wie es in diesem Jahr wird. Die Aussichten für´s Wetter sind jedenfalls schon mal sehr positiv.

Die Unterlagen kamen Anfang der Woche mit der Post.

Cuxland Oldtimer Rallye 2012

Hier gibt bei der Anfahrt zum Start schon gleich die erste Skizzenaufgabe. Der Start befindet sich diesmal auf dem Kaemmerer-Platz mitten in Cuxhaven. In unmittelbarer Nähe von Bahnhof.

Kühlerpappenrohling ist fertig

Auch wenn von einigen Seiten der Tipp mit der Laubsäge kam, hab ich mich doch für was anderes entschieden. Die geschwungenen Geraden, die ich vor Jahrzehnten mal im Werkunterricht hingezaubert habe, waren schon damals legendär. Bitte nicht noch mal.

Stichsäge Kühlerpappe Passat 32

Da habe ich mir doch lieber ein anderes Sägeblatt für die Stichsäge geholt. Das ist zwar auch noch ziemlich grob gezahnt, ist aber für leichtes Holz und Kunstoffe vorgesehen.

Ich war selber zunächst etwas skeptisch, das Ergebnis war aber sehr brauchbar.

Kühlerpappe Probeschnitt

Ein absolut sauberer Schnitt und nur ganz minimal ausgefranst. Damit war ich überaus zufrieden.

Final Cut Kühlerpappe Passat 1976

Durch das schmale Sägeblatt waren auch die Rundungen kein Problem mehr.

Da ich mal wieder die Autos durchgetauscht hatte, erfolgte die erste Anprobe bei meinem 77er GLS. Der hat aber die selbe Pappe. Zwischen ´75 und ´77 waren die Dinger identisch.

Kühlerpappe Neuanfertigung Passat 1977

Bis jetzt war das alles recht problemlos. Folgt noch das Einbringen der Kanten und Falze und das Einschwärzen. Dafür habe ich schon etwas ganz geniales gefunden…

Sehr gemischter Rückblick auf die 18. Oldtimer- und Classic-Rallye in Verden

Oldtimer Rallye Verden 2012

Das Positive mal vorweg. Wir haben einen guten 5.Platz eingefahren. Dafür gab´s dann auch einen ganz schön großen Pokal.

Pokal 5-Platz Verden 2012

Bis es allerdings soweit war dauerte es. Wir waren erst kurz vor Mitternacht wieder zu Hause.

Aber der Reihe nach. Um 7:00 Uhr schlug Peter bei mir auf und gegen 8:30 Uhr sind wir am Startort, am Landhaus Badenhoop in Schafwinkel, eingetrudelt.
Danach erst mal schnell zur Dokumentenabnahme und zur Fahrerbesprechung. Dann erstmal in Ruhe frühstücken.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Landhaus Badenhoop

Nachdem Anbringen der Startnummern war dann erst mal wieder reichlich Zeit. Bis zu unserem Start war noch über eine Stunde hin.

Die ersten Teams gingen da natürlich schon auf die Strecke.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Start

Wie lange es dauert bis 144 Starter, die im Minutenabstand losgelassen werden, auf der Strecke sind, kann man sich ja selber schnell ausrechnen.

Zeit sich noch mal ein wenig im Starterfeld umzugucken.

Als stilechte Pannenhilfe war Heinz Krock mit seinem ADAC Passat Variant wieder mit von der Partie.

ADAC Passat Variant Typ33

Er kam auch zweimal zum Einsatz. Bei einem W108 Mercedes haben sich die Kardanwellenschrauben gelöst. Da war Heinz hinterher ganz schön am fluchen. „Von oben glänzt der wie ein Neuwagen und unten alles total verölt.“ Man konnte ihm das hinterher auch ansehen. Bis auf seine Stirn, hat der Dreck seine Spuren hinterlassen. Von den Händen mal ganz zu schweigen.

So langsam lichteten sich die Reihen. Übrig blieben die dreistelligen Startnummern.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Startplatz

Damit waren wir dann auch an der Reihe. Startnummer 103 bedeutet Startzeit um 10:43 Uhr.

Es ging los. Gefahren wurde großteils nach Chinesenzeichen aus dem Bordbuch. Gespickt mit insgesamt vier Skizzen und vier Gleichmäßigkeitsprüfungen. Das war also alles recht überschaubar.

Als besonders schwierig empfanden wir die Aufgabenstellung diesmal nicht. Da waren wir schon andere Kaliber gewöhnt.

Die relativ eindeutige Fahrroute brachte es dann auch mit sich, daß vor Zeitkontrollen und Gleichmäßigkeitsprüfungen immer wieder großer Stau herrschte. Viele Teams waren weit vor der geplanten Zeit an den Punkten.

Oldtimer Rallye Verden 2012 ZK

Das bedeutete hinten anstellen und warten.

Oldtimer Rallye Verden 2012 ZK Schlange

Insgesamt fanden wir, daß es zuviele Wartezeiten waren. Das machte die ganze Sache etwas unrund.

Kurz hinter uns gestartet waren Oli und Frank mit einem 77er Scirocco.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Scirocco

Als MK1-Fahrer kennt man sich natürlich von diversen Veranstaltungen. So hätte man in den Pausen wenigstens noch etwas Gesprächsstoff.

Irgendwann durften wir ins dann wieder einreihen und zur angesezten Zeit zur GLP vorfahren.

Oldtimer Rallye Verden 2012 GLP

Die GLP´s verliefen dann wieder echt super. Bei den vier GLP´s stand am Ende nur eine Abweichung von zusammengerechnet 2,2 Sekunden auf dem Papier. Damit waren wir wohl locker in den Top Ten der 144 Starter.

Den Bock haben Oli und Frank jedoch beider ersten GLP abgeschossen. Sie sind nur nach dem Sekundenzeiger der Instrumentenuhr gefahren und hatten hier nur eine sagenhafte Abweichung von 0,03 Sekunden. Wie kriegt man das denn bitte hin?

Die Zeiten der GLP1 hingen beim Mittag schon aus und sorgten natürlich gleich für Gesprächstoff.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Mittag

Direkt vorm Mittag hieß es allerdings mal wieder warten.

Oldtimer Rallye Verden 2012 GLP Mittag

Zwischen dem gelben Schild, zur Ankündigung einer ZK, an der vorderen Laterne und der eigentlichen Zeitkontrolle darf nicht angehalten werden. Irgendwann wurde es aber so voll, daß viele das Schild nicht gesehen haben und einfach links an der Schlange vorbeigedüst sind. Das gibt normalerweise satte Strafpunkte. Auf Grund der chaotischen Situation, hat man seitens des Veranstalters aber wohl davon abgesehen.

Nach dem Mittag gings dann direkt in den historischen Stadtkern von Verden. An sich eine schöne Sache, nur die Durchführung war eher suboptimal.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Verden

Unten auf dem Markplatz gab es nähmlich wieder eine Zeitkontrolle. Jede Abweichung zur vorgegebenen Ankunftszeit wird ebenfalls mit Starfpunkten quittiert.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Verden ZK

Nur was machen in so einer enge Gasse. Überholen oder ausweichen zum Warten ist schier unmöglich. Und die ZK ist noch nicht mal in Sicht. Woher soll man da wissen, wann man unten ankommt?

Oldtimer Rallye Verden 2012 Marktplatz Verden

Da muß man halt unkonventionelle Lösungen finden. Die erste freie Stelle wurde genutzt um den richtigen Ankunftszeitpunkt abzuwarten.

Wir warteten unsere Zeit ab und ließen den anderen gerne den Vortritt.

Oldtimer Rallye Verden 2012 ZK Marktplatz Verden

Der Zeitnehmer und der Specher, der die einzelen Teams dem Publikum vorstellte, wurde langsam etwas ungeduldig. Er forderte uns über Mikrofon auf, nun endlich vorzufahren. Das war aber immer noch eine Minute vor der eigentlichen Zeit.
Nur unter der Zusage uns die korrekte Zeit die die Bordkarte einzutragen, haben wir uns dann in Bewegung gesetzt. Und dann wurde der Zeitnehmer auch noch komisch…

Egal, hauptsache wir hatten die richtige Zeit auf der Bordkarte stehen.

Ich weiß echt nicht wie der Veranstalter auf die Idee gekommen ist, an so einer Stelle eine ZK einzubauen. Wirklich unmöglich.

Von dieser ZK ging es dann aber auf ziemlich direktem Wege zum Ziel. Keine großen Herausforderungen mehr und auch stummen Kontrollen mit den Nummern, waren fast nicht mehr zu finden. Wir haben teilweise schon gezweifelt ob wir überhaupt nocht richtig waren.

Um kurz nach Fünf waren wir dann aber am Ziel. Es gab einfach keine Kontrollen mehr.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Ziel

Als kleine Aufmerksamkeit gab´s für jedes Team bei der Zieleinfahrt noch etwas Nervennahrung. Sehr nette Geste.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Naschkram

Die war, wie sich später zeigte, aber auch dringend notwendig.

Es hieß erneut warten. Nur langsam wurden erste Ergebnisse ausgehängt. Erst die Zeiten der einzelen GLP´s und um kurz vor 21:00 Uhr dann die erste Gesamtübersicht.

Hier standen wir dann auf Platz 35. Das konnte nicht sein! Und in der Tat, die Liste enthielt Fehler über Fehler.
Falsche Klasseneinteilung der Teilnehmer, völlig falsche Zeitüberträge aus den einzelen GLP´S. Da hatten wir auf einmal die Höchstpunktzahl von 9,90 stehen! O,5 wäre richtig gewesen.
Bei allen Teilnehmer wurden bei der GLP 2 und 4 jeweils identische Zeiten ausgewiesen. Das stimmte alles vorne und hinten nicht.

Ich bin ja eigentlich ein sehr gelassener Schlag Mensch, aber irgendwann ist auch bei mir das Maß voll. Ich hätte nie gedacht, daß ich wirklich mal zum Fahrtleiter gehe und offiziell Protest gegen die Wertung einlege.
Mir folgten dann aber noch viele weitere und ich hatte dann auch nicht mehr ein ganz so schlechtes Gewissen.

Oldtimer Rallye Verden 2012 Sommerabend

Aus Frust und Langeweile hab ich dann schon Fotos von dem Abendhimmel gemacht.

Wie muß es da erst dem Teilnehmer mit seinm BMW 700 gegangen sein.

Oldtimer Rallye Verden 2012 BMW 700

Der wird die Rallye wohl auch noch aus einem anderem Grund in bleibender Erinnerung behalten.

Gegen 22:30 Uhr gab´s dann endlich die korrigeierte Gesamtwertung. Endlich!

Die konnte sich jetzt aus unserer Sicht auch sehen lassen.
Wie schon anfangs geschrieben, Platz 5 in der Klasse und Platz 13 in der tourischtischen Wertung. Bei 97 Teams in der tourischten Klasse ist das mehr als beachtlich.

Wenisgtens ein versöhnlicher Abschluß des Tages.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close