Die etwas andere Passat 32B-Besichtigung und Saisoneröffnung ohne Passat

Mit dem Passat 32B habe ich ja an sich nicht mehr viel am Hut. Sicher bin ich vorbelastet und ganz Fremd sind mir die „neuen“ Passat ja nun auch nicht. Wenn dann noch ein sehr außergewöhnliches Projekt, das nun verkauft werden soll, in der Nähe steht und man dazu soagr noch persönlich eine Einladung zur Besichtigung erhält, kann man diese ja schlecht ablehnen.

Unter Passat-Fahrern dürfte die Geschichte die hinter diesem Passat steht, sicher nicht ganz unbekannt sein. Vor Jahren wurde jemand gesucht, der eben diesen Passat 32B einmal komplett für seinen Besitzer durchschweisst. Erforderliche Blechteile werden alle gestellt. Nun sollte man vielleicht erwarten, daß es sich bei dem Passat um ein besonders seltenes Exemplar handelt oder wenigstens ein besonderer Motor diesen Aufwand rechtfertigen würde. Alles weit gefehlt. Es handelt sich um einen marsroten 81er Passat Variant Diesel mit umgefähr 580.000 km auf dem Tacho!

Dieser Passat gehört Jan und er hat ihn damals als Neuwagen gekauft und eben solange gefahren bis es nicht mehr ging. Das dürfte jetzt so ungefähr fünf bis sechs Jahre her sein. Jan rief mich vor ein paar Wochen dann mal an und wir schnackten so über seinen Passat und die Geschichte die dahinter steht. Auch seine Sammelleidenschaft für eigentlich alles was Räder hat, kam dabei schon am Rande mal zur Sprache. Der gestrige Termin kam jetzt irgendwie ganz kurzfristig zu Stande und ich war gespannt was mich dort alles erwartete.

Jan hatte mal ein relativ großen landwirtschaftlichen Betrieb, der jetzt allerdings auch schon ein paar Jahre ruht. Dementsprechend groß war der Hof und ich mußte erstmal gucken wo ich ihn denn nun antreffe. Ich habe es dann geschafft gerade zum Mittagessen reinzuplatzen. „Kein Problem“ sagte Jan, „Du kannst Dich ja schon einmal etwas in meinen Räumlichkeiten umgucken.“

Er zeigte mir kurz wo es lang ging und dann stand ich mitten in einer Sammlung von alten Fahrrädern, Mopeds und Autos.

sammlung-jan

Wobei das Hauptaugenmerk mittlerweile ganz klar bei den Fahrräder liegt. An die einhundert Stück waren das bestimmt.

Fahrradsammlung-jan

Das hier ist nur ein Bruchteil der Sammlung. Alles untergebracht in den alten Stallungen seines Hofs, hier die ehemalige Melkstation.

Es ist einfach zu viel um hier näher drauf einzugehen. Die separate Halle mit den alten Treckern gab es noch zusätzlich, hier habe ich aber vergessen noch mal die Kamera zu zücken.

Bevor ich nun endlich zum Passat komme, vorab noch einen seiner Schätze.

daf-66-cabrio

Das einzige in Deutschland zugelassene DAF 66 Cabrio! Insgesamt wurden in Holland wohl so 16 Stück davon umgebaut, die aber alle nicht in Deutschland zulassungfähig sind. Das Gutachten dafür hat Jan in Eigenregie erstellt.

Ich habe am Ende des Artikels noch mal ein paar Bilder in eine Gallerie gepackt.

Jetzt aber zum eigentlichen Grund meines Besuchs. Dem VW Passat 32B Variant.

Passat-32B-variant

Da stecken nach Aussage von Jan mitterweile schon mehrere tausend Euro drin. Diese Summe teilt sich dann sowohl in Arbeitslohn, als auch in die verschweißten Blechteile auf.

Passat-32B-variant-diesel

Eine Summe, die ich für durchaus nicht aus der Luft gegriffen halte. Zwei Seitenteile, das Heckblech und die beiden Schweller sind auf jeden Fall schon erneuert worden.

Auch in den hinteren Radkästen liegen schon diverse Schweißraupen.

radhaus-32b

Vorne sieht es nicht viel anders aus.

passat-32b-radkasten

Daß hier schon etliche Stunden reingefloßen sind, will ich gerne glauben.

scheibenrahmen-passat-32b

Das untere Blech des Windschutzscheibenrahmens ist ebenfalls komplett erneuert. Das nächste Ölwechsel ist übrigens bei 590.000 km fällig.

Hinten befanden sich wohl auch die üblichen faustgroßen Löcher im Innenradhaus.

radhaus-hinten-passat-b2

Ebenso wie die Innenschweller, ist hier aber wieder für ausreichend Stabilität gesorgt.

inenschweller-passat-32b

Zum Abschluß noch ein Blick auf die Bodengruppe.

passat-32b-unterboden

Im großen und ganzen muß der Passat nur noch lackiert und zusammengebaut werden. Anbau- und Technikteile sind alle vorhanden und zum Teil auch schon überarbeitet.

Sicher ein ziemlich spezielles Projekt, daß hier jetzt auf einen Käufer wartet. Ich persönlich habe noch keinen Passat 32B gesehen, der so vollständig zerlegt und geschweisst wurde. Schon gar kein 54PS-Diesel mit solch einer Laufleistung.

Solle beim Zusammenbau doch noch das eine oder andere Teil fehlen, gibt es noch einen zweiten Passat dazu.

passat-tramp

Allerdings ein Facelift und ein Benziner.

Dafür aber immerhin ein Sondermodell „Tramp“.

passat-32b-tramp

Was hier nicht zu sehen ist, sind die augenscheinlich gut erhaltenen AVUS-Felgen.

Dafür habe ich noch ein Bild von den Sitzen.

tramp-sitze

Die sehen auch noch richtig gut aus. Dieser Passat taugt allerdings wirklich nur noch als Schlachtobjekt. Es existieren weder Papiere, noch eine Fahrgestellnummer. Es gab da vor fünf Jahren ja mal so eine komische Aktion in Deutschland…

Jan würde ich sich freuen wenn er die beiden Passat auf diesem Wege an einen Enthusiasten verkaufen könnte. Es gibt sie aber nur gemeinsam! Standort ist in der Nähe von Elmshorn, etwa 40 km nördlich von Hamburg. Eine genaue Preisvorstellung hat Jan nicht, er ist sich allerdings bewußt, daß er bei weitem nicht die 5000 Euro bekommen wird, die da schon drin stecken. Er sprach von einer Summe die sich im dreistelligen Bereich bewegt!

Interessenten dürften sich gerne an mich wenden. Sollte sich in dieser Richtung nicht tun, wird er wahrscheinlich in seine Sammlung einfließen und sein weiteres Leben unter der Decke in der Scheune verbringen. Auf jeden Fall eine interessante Alternative.

Nach so vielen Eindrücken und sehenswerten Sachen begab ich mich dann zu meiner nächsten Station. Es ist wieder Saison!

Ich wollte es kaum glauben, als Marcus mich am Freitag anrief und fragte ob ich auch wieder zum Oldtimer-Kaffee nach Heidmühlen komme. Der fand tatsächlich schon wieder statt. Die Zeit rennt, nur noch einen Monat und wir haben April. Wahnsinn.

oldtimer-kaffee

Also habe ich die Saison mal mit dem Volvo eingeleitet. Paßte insofern ganz gut, da hier auch immer einige vom Schleswig-Holsteiner Volvo-Stammtisch vor Ort sind.

schneewittchensarg

Zum draußen Sitzen war es noch ein wenig zu frisch, aber das Wetter war offen und so gab es schon mal einen farbenfrohen Vorgeschmack auf die nächtsten Monate. Herrlich erfrischend!

Aber es ging auch anders.

oldtimer-kaffee-am-klint

Knallige Farben waren nicht immer Stand der Dinge.

Und rein zufällig, kaum hatte ich die Tür zum Gastsaal geöffnet, stand mir auch schon jemand gegenüber, den ich so gar nicht auf dem Schirm hatte. „Hallo Olaf!“ Fragezeichen auf meiner Stirn…
„Woher kennen wir uns?“ – „Ich bin Passat-Michi aus Flensburg und lese immer Deinen Blog!“

Immer wieder schön, wenn man mal die Gesichter, die hinter den ganzen Nicks stecken, persönlich kennenlernt. Viele Grüße in den nördlichsten Zipfel der Republik.

Zum Abschluß noch ein paar Einblicke in Jan´s Imperium.

9 Comments

  1. SantanaKlaus

    Schräge, tolle Sammlung !
    Ich find klasse, daß er seinen damaligen Neuwagen in Stand setzen wollte und ein wenig schade, daß er nicht weitermacht, denn wahrscheinlich hat nur für ihn der Wagen diesen speziellen Wert, der diese Arbeit/Aufwand rechtfertigt…..

    Reply
    1. MainzMichel

      Genau mein Gedanke. Bevor ich den nun für 800€ hergeben würde, ließe ich ihn in der Sammlung. Wer kann den schon behaupten, einen 33jährigen Wagen mit nur seinem eigenen Eintrag im Brief zu besitzen.

      Adios
      Michael

      PS: Olaf, hast Du nun am Blog etwas geändert? Ich hatte meinen Browser nicht mal zugemacht und auf einmal konnte ich wieder kommentieren.

      Reply
      1. OST

        Nee, die letzte Änderung war irgendwann Mitte letzter Woche.

        Reply
  2. A.Mathar

    Hallo,
    bitte mehr Infos zum Trend.
    Danke
    André

    Reply
    1. A.Mathar

      TRAMP

      Reply
      1. OST

        Mehr hab ich nicht und es gibt die beiden auch nur zusammen!

        Reply
  3. Passat-Michi

    Hallo,

    uns hat es auch super gefallen im Café Klindt in Heidmühlen! Auf jeden Fall immer eine Reise wert, allein schon wegen der Torten………. nette Menschen und Gespräche, schöne Umgebung und das Wetter spielte auch mit.

    Viele Grüße aus dem hohen Norden

    Reply
  4. Kuddl

    Der Weiß-Rote Kleinwagen im drittletzten Galeriebild, ist das ein Zündapp Janus?

    Reply
    1. OST

      Ja, klar. Das war jetzt aber auch nicht so schwer herauszubekommen, oder?

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close