Was es nicht alles gibt

Ich habe ja nun in meiner Schrauberzeit wirklich schon vieles mitgemacht. Aber was mich gestern erwartete, war für mich wirklich völlig neu. Nicht nur die eigentliche Ursache, sondern auch der Grund wie es zu diesem fiesen Klappern an der Vorderachse kam.

Offentsichtlich ist das aber ein durchaus bekanntes Phänomen. Denn gleich in zwei Kommentaren kam der richtige Tipp. Das wollte ich doch gleich mal ausprobieren.

klappern

Tatsächlich. Ein paar mal ordentlich gegen das Rad gehauen und da war das Geräusch. Es sind also offensichtlich wirklich die Bremsbeläge, die im Sattel klappern.

Das war dann auch gleich sehr deutlich zu hören.

Da kann man sich auch vorstellen, wie das auf einer Kopfsteinpflasterstraße gerappelt hat.

Also Rad runter und mal gucken was denn die Ursache dafür ist. Ich fahre diese Bremssattel auch noch im Rallye-Passat und im silbernen GLS. Noch nie hab ich mit mit solchen Geräuschen zu tun gehabt.

Hier war der Grund aber ganz schnell ersichtlich. Die obere Federklammer war nicht mehr da!

klammer-fehlt

Ich brauchte da gar nicht lange überlegen: Die habe ich mit Sicherneit nicht vergessen einzubauen. Unmöglich. Ich fabriziere mitunter sicher auch mal Mist, aber diese Klammer würde ich im Leben nicht vergessen.
Die muss da also irgendwie rausgerutscht sein. Wie auch immer. So recht erklären kann ich mir das nicht.

Neue Klammern hatte ich leider nicht zur Hand. Aber ich hatte noch ein Paar von diesem Bremssätteln in Reserve.

bremssattel-VW-II

Die Klammer war dann schnell ausgebaut und ebenso schnell steckte sie im Sattel vom TS.

bremsbelag-passat-b1

Fertig! Ich hatte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass ich die Ursache so schnell finde und dann fast noch schneller beheben konnte. Meine Tagesplanung geriet ins Wanken.

Was mache ich jetzt nur mit dem angefangenen Tag? Spaßeshalber habe ich dann auch noch mal auf der anderen Seite nach den Klammern geguckt.

felgenloch-ats

Sagte ich Klammern? Falsch! Auch hier fehlte die obere Klammer. Das gibt es doch nicht. Was ist denn hier bloß los?

Rad runter und das gleiche Bild wie auf der Fahrerseite. Die obere Klammer ist weg!

klammer-fehlt-auch

So langsam verstehe ich die Welt nicht mehr. Mit den Dingern hatte ich noch nie Probleme und jetzt gleich auf beiden Seiten. Was läuft hier falsch? Ich würde sagen nichts. Zumindest nicht von meiner Seite.

Egal, hier noch die andere Klammer von dem zerlegten Reservesattel montiert und dann das Rad wieder rauf. Die Geräusche konnte ich danach nicht mehr hervorrufen. Das ist es also tatsächlich nur gewesen.

Ich möchte jetzt gar nicht über meine Aktion mit den Domlagern nachdenken. Wahrscheinlich hätte ich mir diese Aktion sparen können. Denn die Klammern müssen dann auch schon in Holland beim Passat-Treffen gefehlt haben. Zumindest konnte ich auf einem meiner unzähligen Fotos, die ich während der Domlageraktion gemacht habe sehen, dass sie dort auch schon gefehlt haben. Geht ja auch gar nicht anders, denn danach bin ich ja noch gar nicht wieder gefahren. Nur aufgefallen ist es mir damals nicht. Obwohl ich bei der Arbeit ja die Bremssättel auf beiden Seiten von den Federbeinen genommen habe.

Nun ist es halt passiert und erledigt. Nächstes Thema.

Das Getriebeöl will ich noch wechseln. Jetzt wo ich weiß, dass es zuverlässig funtioniert, kann ich das ja mal machen. Zumal mir ja auch schon einiges von dem Schmierstoff über die Werkbank gelaufen ist. Etwas fehlen wird also auf jeden Fall.
Allerdings macht das nur Sinn wenn es nicht irgendwo wieder herausläuft. Die Simmeringe von den Antriebswellenflanschen und der Schaltwelle habe ich ja nicht angerührt.

motor-von unten

Ich bin jetzt zwar noch nicht soviel gefahren. Gut 60 Kilometer waren es vorgestern wohl, aber bisher ist nirgends eine Leckstelle zu finden. Weder am Getriebe, noch am Motor. Alles noch furztrocken.

Öl hatte ich jetzt allerdings nicht vorrätig. Zumindest nicht genug. Somit verschiebe ich den Ölwechsel noch etwas.

Somit war noch zeit fürs Türfangband auf der Fahrerseite. Das hat es ebenfalls in Holland zerlegt. Zum Glück konnte ich die Tür noch geradeso festhalten, als der Wind dahinter pfiff. Bis auf eine ganz kleine Macke in der Zierleiste ist nichts weiter passiert. Zum Glück.

tuerfangband-gebrochen

Das abgerissene Stück lag in der Tür. Gut konserviert im Mike Sanders Fett.

Die Schweißnaht war nicht sehr toll. Da habe ich doch ganz schöne Lufteinschlüße reingezaubert. Kein Wunder dass, das nicht richtig hielt.

Diesmal gehe ich das mal etwas anders an. Zunächst habe ich die beiden Einzeteile mal mit einem Punkt fixiert.

schweisspunkt

Dann auf der anderen Seite ein Kerbe reingeflext und die mit viel Strom und wenig Draht verschweisst.

kerbe

Ich hoffe das hält jetzt. Wenn nicht weiß ich jetzt ja, wie ich da schnell rankomme…

Nun aber Schluß mit Schrauben. Ich wollte raus und horchen, ob die Bremsbeläge jetzt ruhig sind. Außerdem war Freitag und da ist an der Oldtimertankstelle bestimmt was los.

Kattwykbruecke

Kurz durch den Hafen und noch eben bei meinen Teilehändler ran. Getriebeöl und Ersatzklammern für die Beläge holen. Kann bestimmt nicht schaden wenn man davon mal welche auf Lager hat. Leider ist es beim Getriebeöl geblieben.

getriebeoel

Ich wollte es kaum glauben, aber die Klammern hatte ernicht auf Lager. Wohlgemerkt, der größte Teilehändler in Hamburg und Umgebung. Unglaublich. Andererseites bestätigt das meine bisher gemachten Erfahrungen mit diesen Klammern. Bisher habe ich die ja noch nie gebraucht.

Allerdings so ganz ruhig sind die Beläge noch nicht. Spätestens auf der Straße vor der Oldtimertankstelle, die wohl noch älter als die Tanke ist, war das Geräusch wieder da. Weniger als vorher, aber trotzdem noch deutlich zu hören. Ist wohl doch ganz gut noch mal neue Klammern zu besorgen.

Aber wenigstens stimmte das Timing vor Ort. Ich hatte gerade ein sonniges Olätchen ergattern, als auch schon Hans-Günter mit seinem Vari anrollte.

passat-oldtimertankstelle

Das war natürlich abgesprochen. Er hatte noch ein paar Leute vom Classics Nordheide Stammtisch im Schlepptau und wir begrüssten gemeinsam das Wochenende.

Prost!

astra

Fritz Kola blieb diesmal im Kühlschrank.

carfreitag-oldtimertankstelle

Freitags hat die Tanke übrigens schon seit längerer Zeit auch nach 18:00 Uhr noch geöffnet. Man trifft sich zum Carfreitag.
Bei solch einem Wetter einfach nur ein Genuß.

Als die Sonne sich langsam verabschiedete, sagten wir ebenfalls goodbye.

passat-elbbruecke

Ab in den Süden.

2 Kommentare

  1. Michael

    Hi Olaf,

    schöner Beitrag…wie immer von Dir.
    Bei dem Bild an der OldtimerTanke kommen Erinnerungen zurück, hoffe das wir uns dort bald auch mal wieder sehen mit unserem Passat im Gepäck…

    Mit freundlichen Gruß
    Michael

    Antworten
  2. Michael Lallinger

    Moin Olaf!

    Diese Geräusche hatte ich damals doch auch bei meinem 32B Schrägheck GL, nur weil die Klammern nicht richtig gebogen waren, guggst du:
    http://www.passat-kartei.de/forum/viewtopic.php?f=2&t=11626&start=20#p77027

    Vielleicht ist dies nun ja auch noch bei dir das Problem, warum die Sache immer noch nicht ganz geräuschlos ist!?

    VG aus IN
    Lalli

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close