Aggregateträger vorbereitet

Die Öl- und Dreckkruste vom Aggregateträger war bereits am Freitag runtergewaschen. Großartige Überraschungen kamen da nicht mehr zum Vorschein. Natürlich kam auch noch etwas Rost zum Vorschein, aber nichts gravierendes. Sieht doch alles sehr oberflächlich aus.

passat-vorderachse

Das ist später ein Fall für den Sandstrahler und darum kümmere ich mich jetzt überhaupt nicht weiter.

Mehr Kummer bereiteten mir diese ganzen unschönen Verformungen.

beule-achse

So in der Form sahen drei der vier Öffnungen auf der Unterseite aus.

Die Entstehung dieser Dellen kann ich ja sogar noch nachvollziehen. Wie aber kriegt man so was hin?

aggratetraeger-oberseite

Das ist auf der Oberseite am hinteren rechten Gummilager. Dafür fehlt mir jegliche Erklärung.

Die Verformungen an der Unterseite habe ich mit eine stabilen Eisenstange ausgerollt.

aggratetraeger-ausbeulen

Das Material war lange nicht so stabil wie ich vermutet hätte. Das Blech ist des Trägers ist relativ dünn und bekommt nur durch die gepresste Form seine Stabilität. Die Kanten konnte ich mit etwas Geduld wieder ganz gut hinbekommen.

aggratetraeger-ausgebeult

Etwas Feinarbeit noch und dann kann das so bleiben.

Komplizierter wurde es bei dem Einschlag an der Oberseite. Einen Zugang von innen hat man hier nicht. Blieb also nur ziehen.

aggegatetraeger-ziehen

Dazu habe ich an dieser Stelle eine Schraube aufgeschweisst.

Darüber kam eine passende Nuß, zwei U-Scheiben und mit einer Mutter habe ich das Blech wieder hochgeholt.

zugstange

Bis zum bitteren Ende habe ich die Mutter auf die Schraube gezwungen. Bis die Schweißpunkte abgerissen sind.

schweisspunkt-abgerissen

Da war das Blech aber schon zum größten Teil wieder oben. Noch einmal neu angesetzt und anschließend die Löcher ohne Rücksicht auf Verluste zugebraten.

gluthitze

Verschliffen. Fertig.

verschliffen

Blieben noch die Löcher an der vorderen Querverbindung. Hier saß mal eine Unterfahrschutz, für den Löcher gebohrt und Muttern auf den Träger aufgeschweisst wurden.

loecher-zu

Muttern weggeflext und Löcher verschweisst. Anschließend noch verschliffen und damit war das auch erledigt.

Was bleibt sind noch diverse kleine Kratzer und Schürfwunden auf der Unterseite.

unterseite

Da fehlt mit zur Zeit noch eine geniale Idee um die verschwinden zu lassen…

1 Kommentar

  1. Markus

    Die kleinen Beulen lassen sich doch mit dem Gleithammer sicher leicht entfernen.
    Das kamm der einen Ost nicht erschüttern!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close