Das nächste Puzzlestück ist angekommen

Gestern kam die nächste Sendung. Das läuft ja wie am Schnürchen.

Zeit sich also dem nächsten Detail gleich mal näher zu widmen. Dafür war aber noch eine kleine Vorarbeit nötig. Der von Sebastian gestiftete Sitzfuß musste dran glauben.

Gurtbefestigung

Im brauche davon nämlich nur die Lasche die das Aufnahmegewinde für das Gurtschloss beherbergt.

Diese Lasche werde ich später an der linken Stütze der Recaro-Konsole wieder verschweißen. Axel hat das neulich in seinem Kommentar schon richtig erkannt: Hier werde ich den Gurt auf der linken Seite dran befestigen.

Nachdem ich alle vier Punkte aufgebohrt hatte, bildeten Lasche und Stütze immer noch eine Einheit.

gurtgewinde

Im Schraubstock und unter Einwirkung leichter Gewalt hatte ich dann die benötigte Lasche abtrennen können.

Noch habe ich die Audi 100-Recaro-Konsole nicht angerührt und so konnte ich die Lasche mal provisorisch mit einer Schraube dort befestigen.

gurtaufnahme-recaro

Jetzt habe ich links und rechts eine Befestigung für ein Gurtschloss. Das macht natürlich im ersten Moment überhaupt keinen Sinn. Wo zu zwei Gurtschlösser?

Nun ja, Gurtschlösser will ich daran auch überhaupt nicht befestigen. Jetzt kommt nämlich der Inhalt der gestrigen Sendung ins Spiel. Der Heidbergring ist kurvig. Sehr kurvig und vor allem viele enge Kurven. Deshalb ja auch der Recaro-Sitz. Damit ich hier dann auch wirklich richtig sattelfest drin bin, habe ich mir noch einen Hosenträgergurt bei ebay ersteigert.

schroth-gurt

11 Euro und 1 Cent hat mich der Schroth-Gurt inklusive Versand jetzt gekostet. Natürlich ein Gebrauchtteil, aber in wirklich hervorragendem Zustand. Das ist dann auch zu verschmerzen wenn ich damit nicht klar komme oder meine Ideen die im Kopf herumschwirrten sich nicht verwirklichen ließen. Erfahrungen mit solchen Teilen habe ich nämlich „Null“. Irgendwas habe ich in meinem Leben wohl falsch gemacht. Andere Leute kaufen sich den mit 20 und bauen ihn spätestens mit 40 wieder aus. Bei mir ist mal wieder alles andersherum.

Bisher funktioniert das aber alles so wir ich es mir ausgemalt habe. Die vordere Befestigung für den Beckengurt ist somit fast vollständig verwirklicht. Auch hinten brauche ich Dank des Recaro-Sitzes nicht an die C-Säule, sondern kann die Befestigung unter der Rücksitzbank verwenden. Bei Schroth nennen sie diesen Montageort den D-Punkt. Der ist aber nur bei extra geprüften Sitzen verwendbar. Mein Sitztyp gehört dazu. Mit dem Originalsitz wäre das nicht zulässig und ich hätte den Punkt an der C-Säule verwenden müssen.

Somit habe ich genau dass, was ich wollte: Brauche ich den Sitz nicht, nehme ich ihn einfach samt Konsole und Hosenträgergurt heraus. Den hinteren Gurtteil stecke ich bei Nichtgebrauch einfach in die Ritze zwischen Bank und Lehne. Der originale Gurt bleibt dabei völlig unangetastet und zum Tausch des Sitzes brauche ich nicht eine Gurtschraube anfassen.

Etwas tricksen muss ich noch an den Befestigung an der Konsole. Im Normalfall werden die Schroth-Gurte ja zusätzlich zu den originalen Gurten befestigt. Ich brauche aber an der Konsole kein Gurtschloss und ohne das Schloss habe ich keine saubere Anlagefläche für die Beckengurtlaschen.

schroth-gurtbefestigung

Hier befindet sich nämlich eine kleine Nase die in die Gurtlasche eingreift und somit eine Verdrehung dieser verhindert. Nun könnte ich die Nase einfach wegflexen. Aber dann ist sie weg. Da gucke ich doch mal ob ich nicht eine passende U-Scheibe finde und dort eine Aussparung für die kleine Nase hinein bekomme. Sollte doch machbar sein.

2 Kommentare

  1. Stan

    hast du geguggt ob der Gurt überhaupt bei deinem Ranzen zu geht? 🙂

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Sach ma! Unterm Bauch bin ich eigentlich ganz schlank.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close