Platz schaffen

Weiter geht´s. Weitere Aluspäne wurde hergestellt.

kanal-vorher

Mein Hauptaugenmerk lag zunächst auf der dicken Kante unterhalb der Ventilsitzringe.

Die ist jedem Gasstrom im Weg und musste somit weg.

kanal-nachher

Der Voher-Nachher-Vergleich zeigt wohl ganz gut was ich meine.

Diese Kante habe ich Kanal für Kanal zu Staub egalisiert.

kanal-durchblick

Der Blick in die Kanäle gestaltet sich hinterher gleich viel einfacher.

Die Staubausbeute war schon recht beträchtlich.

viel-staub

Und das waren eigentlich wirklich nur die Kanten unterhalb der Sitzringe. Die eigentlichen Kanäle hatte ich zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht angerührt. Die kamen erst nach dem Drehen des Kopfes an die Reihe.

stabschleifer

Dabei musste ich wieder höllisch aufpassen, mit der Verschlussmutter des Stabschleifers mir nicht die Ventilsitze zu ruinieren. Zum Glück sind die Sitzringe so hart, dass sie einen kleinen Kontakt gerade noch verzeihen.

Etwas gefahrloser ging es dann mit dem kleinen Schleifer und einem Fächerschleifer weiter.

faecherschleifer

Mit den ging es überall kurz über die Oberfläche um die letzten scharfen Kanten zu glätten. Der dabei entstehende Glanz ist mehr optischer Natur, richtig viel Durchmesservergrößerung bringt der nicht mehr.

Ein klein wenig habe ich mich dann noch um die Kanten um die Ventilsitzringe im Brennraum gekümmert.

kante-ventilsitzring

Beim linken Einlassventil habe ich mich hier schon mal an spätere Endergebnis heran getastet. Auch diese Kante stört natürlich den reibungslosen Gasaustausch. Eine typische Großserienfertigung ohne Blick auf die Feinheiten. Einfach rein mit dem Sitzring und gut ist.

Nun gut, man kann ja nicht wirklich erwarten, dass ich sich da jemand mit einem Schleifer hinsetzt und für etwas Optimierung sorgt.

minischleifer

Zumal alles was hier entfernt wird, sich später negativ auf die Verdichtung auswirkt. Bei diesem, ursprünglich als sehr niedrig verdichtetem Motor, zählt da jedes Kubikmillimter. Ich habe jetzt natürlich die Möglichkeiten diesen Verlust wieder auszugleichen.

Auch hier ging es zum Abschluss noch einmal mit dem Fächerschleifer drüber.

zylinderkopfbearbeitung-vw

Da glänzen selbst die Ventilsitze schon wieder recht ansehnlich. Die sehen wirklich noch völlig intakt aus. Später noch die Ventile sauber einschleifen und dann sind die wieder dicht wie 1975.

Ich bin so langsam schon an dem Bereich angelangt wo es wirklich nur noch um Feinheiten geht.

biegsame-welle

Damit kam ich dann auch gefahrlos etwas tiefer in die Kanäle rein. Ganz ohne Gefahr die Sitzringe anzuditschen.

Nur richtig effektiv ist das jetzt eben nicht mehr.

wenig-staub

Deutlich weniger Alustaub als noch mit dem großen Stabschleifer. Aber es zeigt auch, dass ich schon ziemlich gut davor bin.

1 Comment

  1. Kai

    Sehr span(n)end! Weiter so – freue mich auf den Fortschritt. Ist ja wie die Leistungskur beim Rallye-Passat … 😀

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close