Marsrot ist nicht gleich Marsrot

Der Grundierfüller war bei diesen Temperaturen nach 24 Stunden ausreichend durchgehärtet.

nassschliff-epoxyfueller

Somit konnte ich ihn gestern gleich anschleifen um ihn für den folgenden Lackauftrag vorzubereiten.

Zuerst mit Nassschleifpaier für die wenigen ebenen Flächen und danach noch mit einem Schleifvlies um auch die unzähligen Vertiefungen und Rundungen zu erwischen.

Schleifvlies

Um einen vernünftigen Übergang am Ausgleichsbehälterhalter zum Federbeindom zu erhalten bekam der eine Abreibung mit Mattierungspaste.

mattierungspaste

Zum einem um wirklich alle Verunreinigungen zu entfernen und einen sauberen Lack als Untergrund zu erhalten und zum anderen um die Oberfläche etwas zu mattieren, damit der neue Lack vernünftig haftet.

An der Unterseite des Schlossträgers war ich nicht ganz so akribisch.

unterseite-nachlackieren

Hier habe ich lediglich das Abklebeband etwas angelupft um mit dem Lack einen weicheren Übergang zu erhalten.

Etwas mehr Mühe habe ich mir wieder bei der Macke an der vergrößerten Öffnung gegeben.

Beilackieren

Hier habe ich die Grundierung wieder ordentlich beigeschliffen.

An den Übergängen zum Kotflügel langt dann wieder das Anlupfen des Klebebands.

anlupfen

So kann der Lack hier etwas drunterkrabbeln.

Auch beim Halter am Federbeindom bin ich so vorgegangen.

halter-lackieren

Hauptsache ich bekomme später keine scharfe Lackkante.

Bevor jetzt die neue Farbe kommt, noch einmal alles mit Silikonentferner abreiben.

Silikonentferner

Die letzten Rückstände vom Anschliff und letzte Fette entfernen.

Jetzt konnte das frische Marsrot in die Pistole und von da aufs Blech.

marsrot-lackieren

Bei den derzeit herrschenden Temperaturen musste ich die Zugabe von Verdünnung bei den letzten Durchgängen leicht erhöhen. Der Lack ist so schnell angezogen, dass ich zunächst Mühe hatte überhaupt ein vernünftigen Glanzgrad zu erzielen.

schlosstraeger-lckiert-32b

Im Großen und Ganzen ist es dann noch ganz vernünftig geworden.

Auch der Auchgleichsbehälter darf von nun an wieder an einem Halter wohnen der nicht von unzähligen Rostpickeln übersät ist.

passat-32b-lackierung

Den Übergang zum Dom gucke ich mir dann an wenn der Lack richtig durchgetrocknet ist. Ich hoffe der Farbton kommt hin und der vorhandene Lack ist durch die Mattierungspaste sauber genug geworden.

Denn irgenwie ist Marsrot nicht gleich Marsrot.

farbtonunterschied

Diese Weisheit werde ich sicherlich noch des öfteren mal aufs Brot geschmiert bekommen.

4 Kommentare

  1. Dirk Marks

    Du kennst das ja mit den verschiedenen Abmischungen…
    Selbiges gilt für Tornadorot, oder Malagarot, oder…
    Den Fotos nach zu urteilen würde da sogar Flashrot noch näher drankommen.
    Aber lass das erstmal trocken werden. Vielleicht dunkelt es noch etwas nach!

    Gruß,
    Dirk

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Ach , ich glaube so schlecht ist der Farbton gar nicht getroffen. Aber der Unterscheid zwischen frischem Lack und Lack der 17 Jahre Wind und Wetter ausgesetzt war lässt sich halt doch deutlich sehen.

      Antworten
  2. Duke GT

    Es gibt allerdings zwei verschiedene Farbtöne namens Marsrot bei VW einen orangeroten und einen dunkelroten, irgendwann wurde das mal geändert und bekam auch eine andere Lacknummer. Aber die steht ja auf dem Fahrzeugdatenträger.

    Antworten
    1. Roman

      So ist es:
      Einmal Marsrot, Nummer L32B (MJ 76-79) und einmal Marsrot 80, Nummer LA3A (ab MJ 1980).

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close