Knick in der Linse ergibt Knick in der Motorhaube

Den gestrigen Tagesstart hätte ich mir doch sehr viel angenehmer vorstellen können. Er endete für meinem Volvo und mich recht unsanft im Heck eines Ford Mondeo Kombi. Mitten auf der A1 im morgendlichen Berufsverkehr.

Volvo-unfall

Hat ganz schön gerummst und dementsprechend lädiert sieht mein Volvo jetzt leider auch aus.

Irgendwie hatte ich zwar mitbekommen, dass das Mädel in ihrem Ford abbremste, aber dass sie das dann bis zum Stillstand tat, kam für mich dann doch etwas überraschend. Keine Ahnung was da vor ihr los war, dass sie plötzlich so weit runterbremste.

Es ist so wie es ist, wär auffährt ist schuld. Sicherheitsabstand nicht eingehalten. Das meinten dann später auch die netten Polizisten zu mir. Dass die allerdings überhaupt, vor Ort waren, war der Ängstlichkeit der Ford-Fahrerin zu verdanken. Sie wollte unbedingt die Polizei holen. Mir war eigentlich mehr danach, die Unfallstelle so schnell wie möglich zu räumen und die Daten irgendwo auf dem Seitenstreifen auszutauschen. Denn so ganz ungefährlich ist das hier nun beileibe nicht.

Unfall

Und es soll keiner sagen, dass sich nicht weiß wo das Bremspedal bei meinem Volvo ist.

Als die Polizei dann eintraf hatten die dann auch nichts besseres zu tun, als dem Mädel ihr Warndreieck in die Hand zu drücken und die Unfallstelle unverzüglich zu räumen. Immerhin brauchte ich dann nicht selber die Scherben von der Bahn zu sammeln.

unfallstelle-räumen

Im Konvoi ging es dann bis zur nächsten Ausfahrt und dort haben wir in aller Ruhe den Papierkram erledigt.

Jetzt war auch mal Zeit sich in Ruhe den Schaden am Volvo zu betrachten.

volvo-kaputt-gemacht

Ganz Arbeit würde ich sagen. Da nützt auch die beste Stoßstange, mit integrierten Pralldämpfern nichts, wenn Du bei einer Vollbremsung vorne soweit eintauchst, dass die Oberkante deiner Stoßstange schlussendlich den Stummel der abgenommenen Anhängekupplung des Vordermanns knutscht.
Scheinwerfer, Kühlergrill und die Motorhaube zerschellten dann an der Wulst unten an der Heckklappe des Mondeo Kombi. Und meine Motorhaube hat es nicht nur vorne erwischt, sie ist auch links und rechts deutlich eingeknickt.

knick-motorhaube

Also nichts war es mit den unverwüstlichen und superstabilen alten Volvo. Am Mondeo war weit weniger zu sehen. Zumindest oberflächlich waren da nur ein paar Kratzer zu sehen.

Soweit die Bestandsaufnahme. Fahrbereit ist mein Volvo zwar noch, aber mindestens ein intakter Scheinwerfer sollte da schon schnell wieder rein. Somit ging auch gleich auf Teilesuche und es dauerte nicht lange, da hatte ich jemanden gefunden, der gerade einen ´92er 940 schlachtet. Das passt doch.

Der Wagen stand in einem Gewerbegebiet einfach auf der Strasse. Immerhin unter einer Brücke, sodass wir bei der Demontage der benötigten Teile wenigstens Schatten hatten. So richtig was davon gemerkt hat man aber irgendwie auch nicht. Aber was tut man nicht alles um schnell zu einem Ergebnis zu kommen.

volvo-940-schlachter

Werkzeug hatte der Verkäufer gleich mitgenommen und jetzt weiß ich auch wie man die Stoßstange an so einem Volvo demontiert. Sehr praktisch, die hatte ich nämlich in zehn Jahren bei meinem noch nie ab.

So liegen die wichtigsten Teile jetzt schon mal bei mir im Kofferraum.

Teile-unfallschaden

Jetzt muss das nur noch irgendwann verbaut werden. Die Motorhaube versuche ich vorerst einmal wieder etwas zu richten. Im tiefsten Bayern, in der Nähe vom Chiemsee, hat gerade jemand eine in der passenden Farbe für einen kleine Preis im Angebot. Vielleicht ist das ja mal eine Reise wert.

9 Kommentare

  1. Julian

    Wenns tatsächlich soweit nach Süden geht.. kann ich dir gern ein Bier und ein Gästebett anbieten 🙂

    Antworten
  2. Ingo Mols

    Pech gehabt… Kopf hoch!
    Aber es macht Dich und Deinen Blog sympathisch, weil Du auch über gemachte Fehler und Pannen berichtest.
    VG Ingo

    Antworten
  3. schotte

    Glück gehabt und keinen Personenschaden, Sind die Reifen jetzt eckig?

    Antworten
  4. GLI

    Dumm gelaufen… Aber immer noch besser als ein geknickter Längsträger. So ist es ja mit ein bisschen Schrauben wieder zu richten.
    Hat ein 940er Volvo kein ABS?

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Nix ABS, nix Klima, nix EFH….

      Antworten
  5. nordost

    Das muss die Hitze sein! Wär mir die Tage fast ähnlich gegangen..

    Antworten
  6. Daniel Trede

    Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert . Bei mir wäre es auch gestern fast soweit gewesen weil Oma ca.87 an einer Kreuzung eine vollbremsung macht um am Stoppschild anzuhalten um sich die stehen Auto an der danebenliegenden Ampel anzuschauen, da hätte nicht viel gefehlt habe alle Anker geworfen der 86c hat es überlebt. An der nächsten Ampel habe ich gefragt ob noch alles gut sei? Die gute Dame guckte mich Fragend an und wusste nicht was ich wollte…..

    Antworten
  7. Kai

    Der Volvo hat das gemacht, wofür er gebaut wurde – alle Knochen sind noch heil. Und das Blech wird schon wieder …

    Antworten
  8. Jens-Peter Berthmann

    Ist mir im Januar andersrum passiert. Für eine junge Dame war mein Passat der Prellbock. Zu sehen war nahezu nichts, trotzdem ein Schaden von 1600.-. Wenn Du in den Chiemgau fährst, was sich allein landschaftlich schon lohnt, (war vor zwei Wochen erst dort), dann sag Bescheid. Ich gebe Dir gern ein paar Tipps zu gutem + günstigen Essen und Sehenswertem, da gibt es doch so einiges.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close