Wenn´s einmal nicht läuft…

Ich habe sogar mit mir gerungen, ob ich diesen Artikel überhaupt schreibe. Aber es gibt halt nicht immer nur Sonnenschein. Also auch ein kurzer Rückblick auf die gestrigen Flops.

Achslager

Es ging schon los als ich die zum Strahlen provisorisch reindrückten Achslager wieder rausgekloppt hatte. Da sitzt noch ganz schön Rost und Spaak in der Lagerbuchse.

Da musste ich noch mal mit einem Schleifstein rein und die Reste der alten Lager rausholen.

schleifen-innen

Nachdem da nun alles clean war ging es genau bis hierhin weiter.

lager-einziehen

Ich hatte eine Schraube zum Einziehen und eine vom Außendurchmesser passende Platte. Nur der Innendurchmesser wollte nicht so wirklich passen. Irgendwann habe ich dann die Suche nach den passenden Scheiben aufgegeben. Irgendwo habe ich einen ganzen Satz unterschiedlichster dicken Scheiben rumliegen. Aber wo?

Also gut, verschiebe ich das einfach und mache schon mal die beiden Bremsleitungen auf der Achse fertig. Zuerst hatte ich es gar nicht bemerkt. Ich hatte zwei Bremsleitungen mit unterschiedlicher Länge vor mir liegen.

Bremsleitungen

Was habe ich da denn wieder bestellt? Die alten Leitungen waren augenscheinlich gleich lang. Wie sich zu Hause dann rausstellte stimmen die Angaben im Teilekatalog von 7zap wohl nicht so ganz. Da stand was von 530 mm auf der einen und 600 mm auf der anderen Seite.

Na gut, eine passende Leitung habe ich ja. Meinen Versuch den kleinen Rohrbieger zu verwenden konnte ich schnell begraben.

Rohrbieger

Karosserieseitig brauche ich einen viel kleineren Biegeradius als das Ding hergibt. Zudem muss der Bogen praktisch direkt hinter der Überwurfmutter beginnen. So wird das nichts.

Meine erster Versuch erfolgte mit manuellem Biegen um eine Schaubenzieherklinge.

enger-radius

Mit dem Ergebnis, dass diese Leitung jetzt auch nicht mehr zu verwenden ist.

Knick-in-leitung

Da es jetzt sowieso schon egal war, habe ich einfach mal weiter probiert wie ich das hinbekommen. Der nächste Versuch war mit einem 12mm Bohrer.

schon-besser

Schon besser, aber irgendwie auch noch nicht das Gelbe vom Ei.

Am Besten hat es schlussendlich frei Hand funktioniert. Einfach die Leitungen mit den Fingern um den Daumen gebogen.

leitung-biegen

Zumindest dieser Versuch macht jetzt schon mal Hoffnung, dass es beim zweiten Anlauf klappt.

9 Kommentare

  1. Michael

    Moin

    Damit arbeite ich schon seit fast 30 Jahren erfolgreich:

    https://www.voelkner.de/products/752886/Hazet-Biege-Werkzeug-2193-1.html?ref=43&gclid=Cj0KCQjw08XeBRC0ARIsAP_gaQCnsci__eBDx6v1_Y1zjIo8zd3Yv84EJgfsADjRuhywM7W3v0pwr6gaAg-mEALw_wcB

    Leitungen kaufe ich als 5-Meter Ring beim Stahlgruber für 6 Euro und bördel selber

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Mit dem Hazet-Teil hab ich auch schon geliebäugelt.

      Antworten
  2. Heiner

    Die HA Lager kannst du so nicht einziehen, weil die Platte auf dem Mittelteil aufliegt.
    Das bedeutet, die beiden Hälften stoßen innen schon aneinander und der Aussenring ist dann trotzdem noch nicht weit genug in der Hinterachse drin.
    Du brauchst einen Ring der nur auf den Kragen der HA Lager drückt und darauf dann eine Platte, die Platte darf dann aber nicht das Mittelteil berühren.
    Ich hab irgendwo die Maße wieviel mm im eingebauten Zustand zwischen den äußeren Lagerschalen sein dürfen, brauchst du die oder hast du die Unterlagen sowieso?
    Gruß

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Die Scheibe geht gut dafür. Ist eine alte Riemenscheibe von einer Lichtmaschine und sie ist leicht gewölbt. Damit habe ich schon bei meinem letzten 32B die Lager mal gemacht. Das Maß habe ich, aber Danke für das Angebot.

      Antworten
  3. GLI

    Du brauchst ein Bördelgerät! Damit ist man viel flexibler. Mit Meterware und losen Muttern ist das sicher auch schnell billiger als fertige Leitungen zu kaufen.
    Ich spanne immer die 1/2“-Verlängerung quer in den Schraubstock, stecke da je nach nötigem Biegeradius eine entsprechende Nuss drauf und biege frei Hand über die Nuss.
    Aber das Hazet-Teil sieht gut aus, das werde ich mir bestellen.

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Bördelgerät hab ich. Aber so ist das immer so schön einfach. Die fertigen Leitungen kosten zwischen 2 und 4 Euro.

      Antworten
  4. Michael

    Wenn ich Leitungen wie beim Passat 35i oder Golf III von vorne nach hinten nach dem Altteil als Muster biege geht im Schraubstock überhaupt nix, da wirkt das Hazet Teil richtige Wunder, kann es mir ohne nicht mehr vorstellen

    Antworten
  5. -AL-

    Hi Olaf,

    wo bestellst Du die vorkonfektionierten Leitungen?

    Gruß,

    Al

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close