Ich muss meinen Plan aufgeben

Bisher habe ich ja hier im OST-Blog noch gar nicht so Recht ein Wort darüber verloren. Mein Plan war eigentlich, in jetzt nicht mal zwei Wochen, mit dem GT in Reifnitz beim Wörthersee-Treffen vorzufahren. Das war ein Vorhaben, auf das ich doch sehr intensiv hingearbeitet habe.

Um den Termin aber einhalten zu können, wäre spätestens jetzt der Zeitpunkt sich noch mal abschließend mit der Technik zu befassen.

bilstein-hundr-passat-32b

Dafür liegt auch alles bereit, aber leider macht es absolut noch keinen Sinn, damit jetzt anzufangen.

Schade, aber es ist leider nicht zu ändern. Die jetzigen Arbeiten habe ich einfach komplett unterschätzt. Praktisch jeder Arbeitsschritt dauert mindestens doppelt so lange, wie eigentlich geplant. Dazu kommt noch der eine Monat ohne Führerschein. Das hat mich richtig zurückgeworfen.

Zum Wörthersee geht es natürlich trotzdem. Wir sind diesmal wohl zehn oder elf Leute und wir haben uns diesmal alle gemeinsam in Pörtschach eingemietet. Es geht wieder in die Pension Ria, wo ich schon vor zwei Jahren meine Zelte aufgeschlagen hatte.

An die Stelle des GT wird also wieder mein TS treten. Der kennt die Tour ja schon und mit dem macht es bestimmt wieder nicht minder viel Spaß.

Nichts desto trotz will ich den GT aber natürlich trotzdem möglichst bald fertig haben und so ging es auch gestern mit den Spachtelarbeiten weiter.

schwellerende-32b

Dabei waren die Schwellerenden allerdings nur Beiwerk. Die habe ich so am Rande mitgemacht.

schweller-spachteln-32b

Jetzt nachdem ich die Aufnahmeteller der Bühne etwas weiter vorne positionierte hatte konnte ich auch vernünftig schleifen.

Hauptaugenmerk lag gestern ganz klar auf dem linken hinteren Radlauf.

radlauf-32b

Das wird sozusagen das Gesellenstück und hierfür nehme ich mir auch die Zeit die es braucht. Ich finde nirgendwo fällt einem es so sehr ins Auge, wenn irgendwo gespachtelt wurde, wie am Radlauf. Diese Rundung gepaart mit der umlaufenden Kante hat es in sich.

versuch-nr-1

Der erste Versuch war dann auch nur eine Annäherung.

Es folgte noch ein zweiter und ein dritter Durchgang.

versuch-nr-3

So langsam näherte ich mich dem Ziel an.

Um das etwas besser beurteilen zu können, folgte der Griff zur Grundierungsdose.

radlauf-noch-nicht-gut

Mein Hauptaugenmerk liegt vorerst nur auf dem gut ein Zentimeter breiten Rand und der Kante. Die gesamte Spachtelfläche trägt noch unzählige Löcher und Riefen, aber die Kante ist mittlerweile schon ganz gut gediehen.

Wenn ich heute beim nächsten Gang die Löcher und Riefen gefüllt bekomme und die Kante dann noch etwas Feinschliff bekommt, hoffe ich mal meinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close