Lackunverträglichkeiten

Die zwei Partien, vorne am Kotflügel und hinten am Schweller, hielten mich ganz schön in Atem.

washprimer-abgeschliffen

Der Washprimer hatte sich jeweils einfach nicht mit dem Untergrund anfreunden können. Vorne habe ich ihn ziemlich rigoros wieder abgeschliffen.

Hinten sah es nicht ganz so schlimm aus und daher habe ich hier nur leichte eingeebnet.

schweller-angeschliffen

Das sollte mit Füller überdeckt werden können.

Für die beiden kleinen Stellen habe ich mir also ein kleinen Schluck Füller angemischt. Extra mit wenig Verdünnung, damit er nicht so aggressiv ist.

Trotzdem ging es am Kotflügel leider wieder in die Hose.

Fueller-gerissen

Keine Ahnung was da drunter ist. Es verträgt sich selbst mit einer sanften Füllermischung nicht.

Das musste alles wieder runter. Da schleifen noch schwierig war, ging es etwas gröber zu Werke.

lack-abkratzen

Mit einem Taschenmesser habe ich die Washprimer und die Füllerschicht großflächig abgeschabt.

Der Rest wurde dann runtergeschliffen.

schleifen-lack

Jetzt erkennt man auch deutlich zwei marsrote Lackschichten.

Um jetzt allen Problemen aus dem Weg zu gehen, habe ich jetzt doch zur 2K-Epoxygrundierung gegriffen.

epoxygrundierung

Das habe ich eigentlich nur wegen der längeren Trocknungszeit nicht gemacht. Um die Trocknung etwas zu beschleunigen, habe ich sehr dünne Schichten aufgetragen und zwischendurch immer gleich mit dem Föhn etwas Temperatur rein gebracht.

Zwischendurch war immer mal wieder Zeit. Der Füller, den ich auch noch über beide Schweller verspitzt habe, war relativ schnell trocken. Da konnte ich schon auf beiden Seiten die ersten roten Lacktupfer aufbringen.

Lack-unter-dichtmasse

Diese Lackschicht bildet nur die Grundlage für die spätere Versiegelung mit der Karosseriedichtmasse.

Hinten am Schweller scheint es mit dem normalen Füller zu klappen. Auch hier habe ich immer nur ganz dünne Schichten aufgetragen und ebenfalls immer gleich mit dem Föhn etwas auf Temperatur gebracht.

füller-warm-lackiert

Dadurch ist die Oberfläche zwar nicht ganz so glatt geworden, aber Hauptsache der Untergrund ist isoliert. Ich hoffe die Schicht ist dick genug um die Probleme hier unterbunden zu haben.

Die Lacktupfer vorne an der A-Säule waren zum Feierabend dann auch schon soweit trocken, dass ich gleich die Versiegelung mit Dichtmasse folgen lassen konnte.

korroflex-naht

Jetzt nur noch etwas den Füller anschleifen und dann will ich mal hoffen, dass der Lack später an den beiden Stellen einen sauberen Abschluss bildet.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close