Der Auspuff ist jetzt dicht, dafür ziehe ich wohl etwas Nebenluft.

Die Geschichte mit dem Auspuff gefiel mir noch nicht richtig. Teilweise pfiffen da immer noch die Abgase raus, das Endrohr hatte nur minimal Luft zum Längsträger und scheinbar hatte ich den Mittelschalldämpfer nicht weit genug auf das Rohr davor geschoben.

Also alles, bis auf das Hosenrohr, einmal komplett raus.

Nachdem ich alle Verbindungsstellen noch mal abgeschliffen hatte, ging es vorne los mit dem vernünftigen Zusammenbau.

Mit Dichtmasse und jetzt habe ich auch darauf geachtet, dass die Rohre auch mal mehr als nur 3 oder 4 Zentimeter ineinander steckten.

Dass diese Verbindung auch schon länger die Abgase ins Freie gelassen hatte, kann man am Tunnel ganz gut sehen.

Plötzlich war es auch gar kein Problem mehr, das Endrohr mit reichlich Luft zum Längsträger zu montieren.

Beim anschließenden Probelauf konnte ich jetzt keine Undichtigkeiten mehr feststellen. Ein völlig neues Geräuschempfinden. Da merkt man erst mal den Unterschied zu einer Anlage, die nach und nach an immer mehr Stellen rausgeblasen hatte.

Ich fand das war dann auch genug an harter Arbeit. Draußen schien die Sonne und gegen eine kleine Probefahrt ist ja nichts einzuwenden.

Neben den neuen Stoßdämpfern interessierte mich vor allen Dingen auch mal wie sich diese Kondenswasserwolken verhalten, wenn der Motor und die Abgasanlage mal so richtig warm geworden sind.

In einer ausgedehnten Runde habe ich mich mich durch die Ausläufers des Alten Landes zum Elbufer begeben.

Der Motor lief zum Aufnahmezeitpunkt dieses Fotos noch und wie Sie sehen, sehen Sie nichts. Vielleicht war ich da nur etwas übersensibilisiert.

Die Koni-Dämpfer an der Hinterachse zeigten sich unauffällig. Etwas straffer als die Vorgänger sind sie auf jeden Fall. Aber gestern kam es ja nicht zu irgendwelchen Extremsituationen. Insofern kann ich da noch keine Vergleiche ziehen.

Wieder zu Hause angekommen, ich war gerade dabei meine sieben Sachen vom Beifahrersitz zusammen zu sammeln, da habe ich plötzlich einen Luftpolsterumschlag in den Fingern.

Ich wusste doch, dass ich die bestellten Schubladenauszüge mit in die Werkstatt genommen hatte und sie waren auch die ganze Zeit in der Werkstatt. Nun hab ich sie wieder zu Hause…

Vielleicht sollte ich bei mir mal checken, ob noch alles ganz dicht ist….

5 Comments

  1. dette ecker

    ein hübscher Schluss-Satz. 🤣

    Reply
  2. Kai

    Unten dicht und oben offen … 🥳

    Reply
    1. Heiner

      Zuviel Kurzstrecke und oder zuviel anlassen und kalt abstellen vermute ich eher, sollte man nicht machen.

      Reply
  3. Kuddl

    Im Fussraum sieht`s ja schon wieder aus wie auf der Müllhalde. Schäm Dich!

    Reply
  4. Markus

    Oben fit und unten dicht,mehr will ich im Alter nicht!

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close