Gelenkwellengummimanschettentausch

Ein Punkt hatte ich noch offen auf meiner Liste.

vorderachse-passat-32

In der Manschette der rechten Gelenkwelle war ein winziges Loch.

Das ist leider immer immer mit richtig schwarzen Fingern verbunden. Ganz so einfach lässt sich das Gelenk nämlich nicht von der Antriebswelle lösen.

manschette-aufschneiden

Zunächst muss die alte Manschette weg und danach geht es an Fett. Auch das muss zu großen Teilen verschwinden, damit man im Gelenk die kleine Aussparung geortet hat.

Sicherungsring-gelenkwelle

Hier befinden sich die beiden Enden eines Sicherungsringes, der das Gelenk auf der Welle fixiert. Dafür kann man dann aber das Gelenk, ohne Hammer oder ähnliches, einfach von der Welle ziehen, wenn man den Sicherungsring mit einer Seegeringzange aufgespreizt hat.

Manschettensätze habe ich immer auf Lager. Das sind so Teile, die ich immer mal wieder für kleines Geld auf irgendwelchen Märkten mitnehme. Dabei sind dann fünf Euro allerdings auch schon das absolute Maximum, sonst kann ich mir die auch neu bestellen.

achsmanschette-vw-passat

Diesmal gab es sogar Originalteile.

In die bereits aufgeschobene Manschette kommt dann das frische Fett.

fett-manschette

Dann zuerst die kleine Tellerfeder und den Anlaufring auf die Welle und dann das Gelenk.

Leider war bei mir im Satz eine falsche Spannschelle enthalten.

schelle-zu-groß

Eine „97“ konnte ich da lesen. Das war gut 10 mm zu viel, wie der Blick auf die alte Schelle zeigte.

schelle-95

Aber auch das Problem konnte schnell gelöst werden. Ein paar Sätze liegen da noch im Lager.

antreibswellengelenk-passat-b1

Damit wäre meine Liste jetzt abgearbeitet.

Noch ist allerdings nicht absehbar, wann ich den Rallye-Passat in diesem Jahr mal für einen Einsatz brauche. Somit ist noch etwas Zeit für weitere Dinge.

Als ich den Wagen gestern so auf der Bühne hatte, ist mir mal aufgefallen, wie viel Dreck da trotz Innenkotflügeln noch unten an der A-Säule klebt.

dreck-a-sauele

Sicher auch dem Umstand gegeben, dass es öfters mal über Stock und Stein geht. Vielleicht baue ich mir mal so ein paar Mini-Schmutzfänger.

4 Comments

  1. GLI

    Cool, nach Jahrzehnten hab ich jetzt gelernt, wozu dieser seltsame Ring ist, der da immer übrig bleibt… Danke.

    Das mit der falschen Schelle hab ich ganz oft bei Zubehör-Manschetten. Aber beim Originalteil…? Ich gab mir irgendwann angewöhnt die alten Schellen nicht zu zerschneiden, sondern so aufzuhebeln, dass man sie zur Not richten und wiederverwenden kann.

    Reply
    1. MainzMichel

      Genau! Sauber aufbiegen, dann gehen die problemlos nochmal.

      Adios
      Michael

      Reply
  2. Jürgen

    Ohje, wenn ich das schon wieder sehe – eine meiner ‚liebsten‘ Arbeiten… Ich kann noch so aufpassen, das Fett ist nach der Reparatur überall. Auch dort, wo ich gar nicht war. 😀

    Zu den Befestigungsschellen in der falschen Größe: Ich hab mir angewöhnt, dass ich den Inhalt der Ersatzteilpackung prüfe, bevor ich anfange. Sonst hätte ich schon einige Male ein Standzeug statt ein Fahrzeug gehabt, weil was fehlte oder nicht passte. Aber gut, dass Du ein ordentlich sortiertes Ersatzteillager hast. 😉

    Viele Grüße
    Jürgen

    Reply
    1. OST (Post author)

      Das mit dem Fett geht mir genauso. Ekelhaft das Zeug.

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close