Alternative zum Ostereier suchen

Die große erste Mike Sanders Runde wollte ich gestern noch nicht angehen. Das ständige Knattern des Kompressors musste am Ostermontag nicht sein.

Ostereier suchen fiel dieses Jahr auch flach, aber ich habe da einen adäquaten Ausgleich gefunden:

„Such die richtige Schraube!“

Neben einer handvoll kleinerer Boxen und Kartons mit den ausgebauten Teilen, gab es auch noch die große Kiste mit den Teilen, die ich schon geordert hatte.

Also immer die kleinen grauen Zellen abfragen. Was kommt neu, was bleibt alt?

Und oft genug die Frage: Welche Schraube, welchen Clip, welche U-Scheibe brauche ich jetzt genau?

Da helfen zum Glück die ET-Kataloge im Netz. Wie man vielleicht erkennt, ging es also gestern an der Heckklappe weiter.

Nach dem die Klappenaufsteller eingehängt waren, habe ich auch gleich die beiden Lagerböcke für die Stangen der Kofferraumabdeckung mit einem Klacks Mike Sanders eingeschoben.

Wenn die Scheibe später drin ist und die Dinger fehlen dann noch, iss blöd…

Der kleine Mike Sanders Pott gehört ab jetzt übrigens zum Standardrepertoire.

Jede Schraube, jede Mutter, jeder Clip und jedes Loch bekommt vor der Montage damit eine Abreibung. Als nächstes waren die acht Muttern an der Reihe. Die typischen Bundmuttern fielen mir zufällig in die Hände. Die Gelegenheit habe ich doch gleich mal ausgenutzt.

Mittlerweile bin ich nämlich auch im Besitz eine neuen linken Rückleuchte.

Nach dem sich lange Zeit überhaupt nichts zu einem vernünftigen Preis auftrieben lies, hat es jetzt endlich geklappt.

Neben dem ganzen Kleinkram braucht man zwischendurch schließlich auch immer mal wieder was fürs Auge.

Aber jetzt wieder weiter an der Heckklappe. Die beiden Gummitüllen samt dazugehörigen Kabeln kamen wieder zurück an ihren Platz.

Dabei bin ich, wahrscheinlich genauso wie Ihr jetzt gerade, über die fehlende rote Farbe am Heckklappenscharnier gestolpert.

Das kann so natürlich nicht bleiben. Allerdings konnte ich das Nachlackieren gleich in den nächsten Arbeitsschritt mit einbauen.

Beide Scharniere musste ich sowieso noch einmal komplett vom Fahrzeug lösen, da noch etwas ganz entscheidendes fehlte.

Neue Schaumstoffunterlagen. Auf solche Detail stehe ich ja.

So muss das!

Nach fünf Stunden harter Feiertagsarbeit gab es dann noch wieder was fürs Auge.

Die rote Lampe mahnte jetzt allerdings zum Feierabend. Das war nämlich die tiefstehende Sonne, die durchs Werkstattfenster, durch die Rückleuchte zu Aufhören mahnte.

4 Comments

  1. André

    Ist das Schaumstoffstück nicht ein geeigneter Wasserspeicher und damit Rostquelle? Also ja ich weiß, bei meinem war da auch irgend etwas zwischen, aber ich wüsste grad nicht, was…

    Reply
    1. OST (Post author)

      Da gehört genau so ein Stück Schaumstoff drunter. Das wird so sehr zusammengepresst, dass da keine Feuchtigkeit eindringen kann.

      Reply
  2. Stefan200

    „Jede Schraube, jede Mutter, jeder Clip und jedes Loch bekommt vor der Montage damit eine Abreibung.“
    Jaja, wir Kinder der 70er und 80er…

    Reply
    1. GLI

      Ja, wir haben daher damals gemacht, was die Eltern gesagt haben.
      Meine Kinder diskutieren heute mit mir erstmal über alles…

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close