Schlagwort Archiv: Typenschild

Multitasking

Zur Zeit fallen viele kleine einzelne Baustellen an. Da wird man teilweise ganz wirr im Kopf, um wirklich für alle Punkte vorbereitet zu sein und sie dann auch wirklich fertiggestellt zu bekommen.

Punkt 1: Das Autostativ

Ehrlich gesagt war ich gestern selber angenehm überrascht, dass die ganze Konstruktion noch immer an Ort und Stelle befand. Ich hätte eigentlich erwartet, dass sich die Saugnäpfe gelöst hätten und alles auf der Rücksitzbank liegt. Dem war aber nicht so.

Umso leichter war es für mich eben die zweite Strebe zu bauen und sie wie vorgesehen durch den Ritz in der Sitzbank aufs Bodenblech zu stellen.

Autostativ

Auch die wieder in der Länge verstellbar und zum Lackschutz am unteren Ende mit ein paar Lagen Klebeband versehen. Die Befestigung oben an der Querstange erfolgte mit einer zweiten Rohrschelle.
Das fühlt sich schon mal sehr stabil an! (mehr …)

Komplettierung des Wasserkastens hat begonnen

Ab jetzt gibt es endlich wieder mal ein paar Schritte in Richtung Zusammenbau. Bisher ging´s ja fast immer nur anders rum.

Passat TS Typenschild

Das erste was wieder seinen ursprünglichen Platz einnahm, war das Typenschild. Bevor ich das, wie bei meinem GLS auch irgendwo verbummel, lieber gleich wieder zurück. Danach folgten die beiden Motorhaubenscharniere. Noch kommt man ja an die Schrauben ja einigermaßen ran.

Mit dem montierten Sicherungskasten sieht es mit dem Zugang zur Schraube nämlich schon bescheiden aus.

Passat TS Sicherungskasten

Für den Kasten gab es vor der Montage erst einmal einen Vollwaschgang. Die vier Schrauben sind übrigens nicht neu. Das sind genau die Schrauben die da auch vorher drin waren.

Beim Kabelbaum im Innenraum hab ich erstmal abgebrochen. Hier möchte ich mir doch lieber die Fotos vom Orignialzustand vorher anschauen.

Passat TS Kabelbaum

Da kann ich dann genau sehen wie er verlief und wo er befestigt war. Ich hab mir dazu jetzt mal die bisher gemachten Bilder auf einen Stick gezogen. Es sind bisher 2081 Fotos! Kein Wunder, daß ich hinter meinem selbstgestecktem Zeitplan zurück bin. Vielleicht sollte ich mal mehr arbeiten und weniger fotografieren.

Ich hab es vorgezogen den Motorkabelbaum wieder in den Innernaum zu ziehen. Hier war klar wo er verläuft.

Passat TS Motorkabelbaum

Hier konnte ich die meisten Stecker auch schon gleich an die Zentralelektrik anschließen. So einige einzelne Kabel sind mir aber auch hier noch unklar.

Passat TS Zentralelektrik

Da werde ich mir auch noch mal die Fotos zur Hilfe nehmen. Die Baustelle habe ich damit erst einmal eingestellt.

Aber es gibt ja noch andere wichtige Dinge, die einer dringenden Klärung bedürfen. Die Türverkleidungen sind mit wirklich sehenswerten Lautsprechern bestückt. Hörenswert werden die Teile allerdings wohl kaum sein.

Passat TS Lautsprecher Türverkleidung

Ich habe mal einen ausgebaut, damit ich ihn in Ruhe ausmessen kann. Irgendwie muß man doch hinter die tollen Blenden ein paar vernüftige Lautsprecher bekommen. Wird wohl nicht ganz einfach, denn die Befestigungspunkte von heutigen Chassis sind irgendwie alle komplett anders. Aber das wird schon…

Der letzte Schweisspunkt am Wasserkasten

So wie es aussieht habe ich gestern die letzten Schweißpunkte im Wasserkasten von meinem Passat TS gesetzt.

Die hintere Anschluß am Lüftungskastenauschnitt war irgendwie noch nicht fertig geworden. So kann ich das ja schlecht lassen.

Passat TS Schweissnaht

Noch ein paar Punkte und dann abgeschliffen und in Form gebracht. Rechts am Rand habe ich auch noch gleich die Lücke gefüllt. Hier fehlte ja noch der letzte Millimeter zum Rand.

Passat TS Kante Ausschnitt

Das sollte es jetzt an Schweißarbeiten am Wasserkasten eigentlich gewesen sein.

Mit Schleifarbeiten leider noch nicht ganz. Die Lackiervorbereitungen werden mich als nächstes fordern.

Passat TS Typenschild

Dazu mußte auch das Typenschild weichen. Die alte Dichtmasse will ich in diesem Bereich auch noch entfernen.

Passat TS Dichtmasse entfernen

Man war ja früher so schlau und hat die einfach draufgeschmiert ohne vorher eine schützende Lackschicht aufzubringen. Das Ergebnis ist ja hinlänglich bekannt. Merke: Grundierung ist eine wasserdurchlässige Schicht und schützt nur bedingt vor Rost.

In diesem Fall war es aber nicht ganz so tragisch. Der Befall ist wirklich nur minimal.

Passat TS Ecke Wasserkasten

Auf den Fotos sieht das immer viel schlimmer aus als es ist. Ehrlich. Einmal mit der Drahbürtse rüber und das Blech ist wieder blank.
Um da richtig in die Ecke zu kommen muß aber erstmal das rechte Motorhaubenscharnier ab.

Warten auf den Paketboten

Screenshot Typenschild

Der gestrige Tag stand ganz im Zeichen des Wartens. Insgesamt müßten 5 Sendungen auf dem Weg zu mir sein. Leider ist davon gestern nur die Lieferung mit den T-Shirts eingetroffen. Alles andere verbringt den Feiertag wahrscheinlich in irgendwelchen Auslieferungslagern der Paketdienste. Sicher kommen die ganzen Sachen am Freitag wenn ich gerade losgefahren bin…. Zum Glück ist jemand zu Hause, so daß ich nicht noch extra hinter den Paketen herlaufen muß.
Auch die Sitzbezüge für den Marinogleben werde ich somit nicht aufziehen können. Schade. Damit muß ich leider eine alte Tradition brechen und werde diesmal mit dem GLS nach Bockhorn düsen. Den werde ich heute noch einmal durchchecken und schon einmal die ganzen Sachen einladen.
Was macht man aber nun den ganzen Tag. In die Garage wollte ich auch nicht gehen, da würde ich auch keinen Paketboten mitkriegen.
Also habe ich mich mal etwas am Rechner ausgelassen. Schon seit langer Zeit wollte ich mal die Schriftzeichen der alten Typenschilder als Vorlage haben. Eine Schriftart dafür gibt es nicht, die Zeichen wurden ja nur bis Anfang der 80er Jahre verwendet. Computer gab es damlas noch nicht. Selbermachen war also die Devise. Und das dauerte Stunden.

Angefangen habe ich mit dem Einscannen eines Typenschilds. Die Verchromung der Zeichen, setzt sich in Natura ja wunderbar von dem schwarzen Hintergrund ab. Beim Scannen bekommt man aber einfach keinen guten Kontrast hin. Ich habe es in allen möglichen Varianten probiert.

Screenshot Typenschild

Dadurch war es recht mühsam, die einzelnen Buchstaben freizustellen. Hier war mächtig viel Nacharbeit angesagt. Es ist übrignes ein nagelneues Typenschild. Auch wenn es so aussieht, als ob es die letzten 20 Jahre durch sämtliche Wachstraßen gejagt wurde.

Nach ein paar Stunden hatte ich die meisten Buchstaben freigestellt, in S/W-Daten umgewandelt und die Kanten so nachbearbeitet, daß sie wirklich gerade waren.
Nun gibt so ein einziges Typenschild natürlich nicht sehr viele Buchstaben her und Zahlen gab es sowieso nicht. Hier war dann erneut Puzzelarbeit angesagt. Das „G“ mutierte zum „B“ und aus dem kleinen „a“ wurde unter anderem das kleine „d“. So gingen die Stunden ins Land. Ich habe natürlich noch längst nicht alle Buchstaben und Zahlen fertig. Aber alle brauche ich ja auch gar nicht.

Und mit den Schriftzeichen die fertig sind, kann man jetzt schon tolle Sachen machen.

ost-blog

Welche Ziffern ich brauchte, dürfte wohl auch nicht schwer zu erraten sein. Natürlich die „2“ und die „3“.

passat32.de

Mir fallen gerade hunderte von Dingen ein, wo ich die Zeichen jetzt verwenden kann. Als erstes wird wohl der Header hier im Blog dran glauben müssen. Die Stunden vorm Rechner sollen ja schließlich nicht völlig umsonst gewesen sein.

Facelift für den Volvo

volvo kühlergrill defekt

Nach meinem Malheur in der letzten Woche, habe ich mir gestern einen neuen Kühlergrill und einen neuen Wischerarm für den linken Scheinwerfer geholt. Damit sind jetzt allerdings keine „Neuteil“ gemeint. In Hamburg gibt es zum Glück eine sehr aktive Volvo-Szene. Ich habe hier diverse Ansprechpartner, wenn ich mal Teile oder Tipps brauche. So ging es dann auch sehr schnell, bis ich jemanden gefunden hatte, der die beiden Sachen zu verkaufen hatte.

Den Kühlergrill hätte man zur Not sogar noch weiterverwenden können. Da war lediglich eine der unteren Haltenasen abgebrochen und der Rahmen leicht eingerissen.

volvo kühlergrill defekt

Aber das Angebot war in Ordnung, da habe ich den natürlich gleich mit gewechselt.

Erst als ich den beschädigten Kühlergrill ausgebaut hatte, bemekte ich, daß die Haltestifte des Lamda Sond-Enblems auch abgebrochen waren.

volvo lambda sond enblem

Das Teil ist natürlich ein absolutes Muß. Sozusagen meine Eintrittskarte für diese nutzlosen Umweltzonen. Diese häßliche Plakette in der Windschutzscheibe, habe ich schon kurz nach dem Kauf des Wagens, abgekratzt.
Zum Glück waren zwei der drei Haltestifte noch so lang, daß ich sie mit etwas Heißkleber am Grill fixieren konnte.

Der Wischerarm war auch schnell getauscht. Etwas fummelig ist nur das Einfädlen des Wischwasserschlauchs gewesen.

volvo front

Somit wäre dieser Punkt auch abhakt und wie man sieht parke ich auch schon wieder auf der Garageneinfahrt.

321 853 687 AK

Das ist für mich eine magische Zahlen- und Buchstabenkombination.
Seit ungefähr 6 Jahren war ich auf der Suche nach dem Ersatzteil, auf dessen Rückseite diese Prägung zu finden ist.

Heute war es endlich soweit. Ich konnte ein Neuteil dieser Spezies in Empfang nehmen.

Dafür noch mal ein riesengroßes Dankeschön an Jörg aus Hamburg, der dieses Teil bei sich in der Vitrine liegen hatte und auch mit einem guten gebrauchten Stück leben kann. Wir haben die Teile heute in Brokstedt ausgetauscht. Er bekam von mir ein gebrauchtes und ich nahm eine neues, unverbautes Stück in Empfang.

Ich freu mich wie ein Schneekönig.

Danke, Danke, Danke

Und hier ist das Teil:

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close