Schlagwort Archiv: Zoll

Roadtrip Norwegen 2018 – Tag 1: Hamburg – Mandal

Hei! Ich bin schon seit Freitag Nacht wieder zurück im Hamburg, habe seitdem hunderte von Fotos sortiert, die Eindrücke verarbeitet und einfach mal etwas relaxt.
Norwegen hat mich nicht enttäuscht. Beeindruckende Landschaften, tolle Straßen und auch das so typische Regenwetter. Es war alles dabei. Aber es lief auch so einiges nicht wie geplant.

Davon werde ich Euch hier die nächsten Tage ausführlich berichten.

Am Dienstag letzter Woche ging es los. Die langweilige Kilometerfresserei auf deutschen und dänischen Autobahnen erspare ich Euch mal. Diese 550 Kilometer von Hamburg nach Hirtshals hielten nur durch den Tankstopp kurz vor der dänischen Grenze und der Kontrolle an der Landesgrenze selber etwas Abwechslung parat.

grenze-daenemark

Auf die Kontrolle an der Grenze hätte ich gerne verzichtet. Nicht weil ich etwas zu befürchten hatte, sondern einfach nur weil es doch zeigt in welch kritischer Zeit wir leben. Freies Reisen in Europa wird immer mehr zum Fremdwort. Diese Kontrollen sind doch blinder Aktionismus, besonders wann man weiß, dass es abseits der Autobahn unzählige komplett unbesetzte Grenzübergänge gibt. (mehr …)

Panne vom Sonntag ausgebügelt

Passat TS Frontscheibe Bronzecolor

Das war endlich mal wieder ein Tag ganz nach meinem Geschmack. Auch wenn ich zwischendurch einmal unfreiwillig in der Klemme steckte. Am Ende fand ich es einfach nur belustigend.

Gleich zum Tagesstart konnte ich zwei neue Dosen Steinschlagschutz in Empfang nehmen. Die hatte ich Sonntag Abend noch eben bestellt. Damit steht dem zweiten Versuch, den Steinschlagschutz in die Radhäuser zu bekommen, schon mal nichts mehr im Wege.

Kurz darauf schneite schon die nächste freudige Überraschung rein. Die Bronzecolor-Frontscheibe die später beim Passat TS zum Einsatz kommen soll.

Passat TS Frontscheibe Bronzecolor

Die habe ich von Blog-Leser Ralf aus Berlin. Im Gegenzug werde ich mich jetzt mal nach einem Teil für ihn umschauen, welches vor einem Jahr hier auch schon mal mehrfach thematisiert wurde. Einen Ölfilterhalter mit Thermostat und Ölkühleranschluß.

Dann gings vormittags noch mal wieder zum Hauptzollamt in die Hafencity. Ich mußte wieder eine Sendung mit NOS-Teilen aus den USA abholen und vor Ort versteuern. Diesmal war ich auch so schlau und bin gleich in die Tiefgarage vom Zollamt gefahren. Draussen sind nämlich nicht wirklich viele Plätze wo man sein Auto legal abstellen kann.
Direkt vor mir fuhr so eine neumodischer BMW-SUV in die Garage. Dem bin ich dann einfach immer gefolgt. Das war jetzt wohl nicht ganz so schlau, denn das war anscheinend ein Mitarbeiter vom Zollamt und die haben besondere Stellplätze. Und die Zufahrt zu diesen Plätzen ist eigentlich durch eine Schranke gesperrt. Nur eben nicht wenn man ganz dicht hinterherfährt. 😉
Leider war dann vorne Schluß, ich mußte also wieder zurück. Da war die Schranke aber schon wieder zu.

Parkhaus Hauptzollamt

Und nu? Ich hab mein Volvo dann abschlossen und habe mir als erstes Mal meine Wartenummer für die Paketabholung besorgt. Jetzt konnte ich mich mal darum kümmern, daß mir jemand die Schranke wieder öffnet. Am Empfang wollte ich dann mein Problem schildern. „Ich stehe in der Tiefgarge und…“ Da drückte mir einer der Herren schon eine Wertmarke für die Ausfahrt in die Hand. „Danke, aber das ist noch nicht ganz mein Problem.“ Bis ich denen nun verklickern konnte, wie ich hinter die Schranke gekommen bin, hat es etwas gedauert. „Das geht gar nicht!„, erwiderete der eine immer nur. Irgendwoher besorgte er dann doch eine Funkfernbedienung und kam mit mir runter und öffnete mir die Schranke.
Nun dauerte es auch gar nicht mehr lange und ich konnte mein Paket in Empfang nehmen.

Später in der Werkstatt warf ich dann als erstes einen Blick in die Radhäuser. Viel von dem Steinschlagschutz ist zum Glück nicht mehr abgesackt.

Passat TS Steinschlagschutz abgesackt

Nur ein paar kleinere Bereiche, wie dieser hier, sind seit Sonntag noch dazugekommen. Die Flächen die ich mit dem Pinsel glatt gestrichen hatte, sahen alle noch gut aus.

Also ran an den Speck diesmal aber ein klein wenig vorsichtiger. Am Ende ist dann aber doch wieder fast eine ganze Dose Steinschlagschutz bei draufgegangen.

Passat TS Steinschlagschutz neu

Die ausgepinselten Stellen sind so gut wie nicht mehr zu erkennen. Da muß man schon gezielt nach suchen. Das ist halt der Vorteil, wenn auch im Werk damals nicht so sauber gearbeitet wurde.

Passat TS Steinschlagschutz Radhaus

Der Übergang von den Endspitzen zum Heckblech ist mir allerdings nicht so ganz gelungen. Obwohl ich extra nicht ganz bis ans Klebeband ransprüht habe, ist mir der Übergang noch etwas zu hart.

Passat TS Steinschlagschutz Endspitze

Wenn das Zeug vernüftigt ausgehärtet ist, werde ich hier wohl noch mal etwas mit Schleifpapier zu Werke gehen.

Ich habe meine Steuerschuld beglichen

Ich hatte ja schon angekündigt, daß ich auf der Suche nach einem neuen Gaszug mal wieder auf internationaler Ebene fündig geworden bin. Das Paket wurde allerdings vom Zoll einbehalten, da die Warendeklaration vom Versender leider unzureichend war.

So kam ich wenigstens auch mal in den Genuß das neue Hauptzollamt in der Hafencity besuchen zu dürfen.

Hauptzollamt Hamburg Stadt

Ohne Wartezeit kann so ein Behördengang natürlich nicht vonstattengehen. Es hielt sich allerdings in Grenzen. Die reine Wartezeit betrug vielleicht eine viertel Stunde. Den Rest der Zeit war man wenigstens irgendwie beschäftigt. Sei es mit dem Öffnen des Paketes vor den Augen der Zollbeamten oder mit mit dem anschließenden Bezahlen an der Zahlstelle. Die Rechnung hatte ich mir vorsichtshalber vorher ausgedruckt und mitgenommen. So konnte ich vor Ort gleich sehen ob die Lieferung vollständig war und die Beamten hatten gleich eine Berechnungsgrundlage für die Steuern.
Zoll brauchte ich nicht zu zahlen, ich lag da noch ein ganzes Stück unter der Freigrenze für Postsendungen. Es fiel also nur die 19-prozentige-Einfuhrsteuer an. Es wird übrigens nicht nur der Warenwert besteuert, sondern auch die Versandkosten.

Die Sachen hab ich mir übrigens aus den USA schicken lassen. Die Potokosten sind also nicht ganz ohne, der Versand hat mich immerhin $48,95 gekostet. Da mußte ich doch mal sehen, daß sich die Geschichte auch halbwegs lohnt. Zum Glück hatte der Anbieter so einige passende Sachen im Angbeot.

Passat Teile aus USA

Insgesamt enthielt die Sendung vier Gaszüge, fünf Kühlwasserschläuche, einen Vergaserreparatursatz für 2B2-Vergaser und ein Elektroteil für´s Zündschloß. Das Elektroteil war mit etwas über 12$ dann auch gleich das teuerste Teil. Beim CPC kostet das Teil zur Zeit aber 31,82€. Klar, daß man das dann auch gleich mit auf die Liste setzt.
Wenn ihr jetzt die Zollfreigrenze kennt und wißt, daß ich da ein ganzes Stück drunter geblieben bin, dann noch die Versandkosten abzieht, könnt iht Euch ungefähr ausrechnen was die anderen Teile gekostet haben. 😉

Am wichtigsten in der ganzen Sendung war mir aber natürlich der Gaszug für meinen Passat TS.

Passat TS Gaszug

Links am Zug die Befestigung am Gaspedal, rechts der Haken kommt an den Vergaser. Könnte sein, daß er heute schon zum Einsatz kommt.

Auf mehrfachen Wunsch: Plexiglasabdeckung im Wasserkasten montiert

Jetzt habe ich den Vorschlag, der in den Kommentaren neulich geäußert wurde, doch umgesetzt. Natürlich ist der Wasserkasten ganz ansehnlich geworden. Aber das dann gleich eine Plexiglasabdeckung gefordert wird. Ich weiß ja nicht. Ist das nicht etwas übertrieben?

Na gut, ihr kriegt die Plexiglasabdeckung: Bitteschön !!!

Passat TS Plexiglasadbeckung

Sorry, aber die Steilvorlage mußte ich einfach aufnehmen. 😉

Bevor die dann raufkam mußte ich mir erstmal auf ein paar Fotos anschauen, wie die ganzen Stecker auf die Zentralelktrik kommen. Dazu hab´ ich gestern mein Netbook mitgenommen.

Passat TS Zentralelektrik

Besser war das auch. Dienstag hatte ich ja nach zwei Steckern aufgegeben. Und selbst die beiden waren schon falsch plaziert! So paßt es jetzt aber.

Dann kam der Deckel rauf und es ging im Innenraum weiter. Auch hier waren die Fotos mehr als hilfreich. Mit ein paar Kabelbindern habe ich ihn mal etwas in seiner Position fixiert.

Passat TS Kabelbaum

So muß der Kabelbaum da mal drin gelegen haben. Ohne Fotos war es nicht leicht die richtige Lage herauszubekommen. Genauso wie bei den vier 6-Fach-Steckverbindungen.

Passat TS Steckverbindung

Es wäre ja einfach gewesen, wenn auf beiden Seiten eines Steckers immer die gleichen Kabelfarben vorhanden wären. War aber nicht überall der Fall. Genauso wenig stimmte die Anzahl der einzelen Steckkontakte überein. Teilweise lagen sechs Steckzungen, nur fünf Steckerhülsen gegenüber. Und die Farben der Steckgehäuse halfen auch überhaupt nicht. Eine Verbindung ging sogar von schwarz auf weiß über. Das hat mich dann doch mehr Zeit gekostet, als ich gedacht hätte.

Als letztes mußte ich dan an einer Stelle den frischen Lack wieder runterholen.

Passat TS Massepunkt

Hier kommt der Massestern hin.

Bevor der Gebläskasten jetzt wieder reinkommt, will ich eigentlich erst meinen neuen Gaszug einbauen. Gestern bekam ich von der Deutschen Post die Benachritgung, daß er in Hamburg angekommen ist. Sozusgaen „Just in time“.

Deutsche Post Zollamt Hafencity

Das Paket muß ich aber die Tage erstmal beim Zollamt in der Hafencity auslösen. Der Versender hat leider, nicht wie gefordert eine Rechung außen am Paket angebracht. So kann das Paket von der Post nicht zur Verzollung angemeldet werden.

Ein paar Vorbeitungen für den Wiedereinbau konnte ich aber trotzdem schon mal vornehmen.

So ist da zum Beispiel der berühmtberüchtigte Wasserschlauch von Zylinderkopf zum Wärmetauscher. Die Dinger verabschieden sich ja gerne mal. Ich bin da ein gebranntes Kind. Schon 1991 ist mir dieser Schlauch an meinem damaligen Passat 32B beim VW-Forum in Catsrop-Rauxel um die Ohren geflogen. Da war der Wagen gerade mal neun Jahre alt. Damals lernte ich überigens Bernd, alias KLE kennen. Er fuhr mich in meiner Not zu einer Renault-Werkstatt um die Ecke. Die konnten mir mit einem ähnlichen Schlauch aushelfen.

Und wieder sozusagen „Just in Time“ hatte das Classic Parts Center neulich ein paar Passat-Teile reduziert. Dabei auch fast genau dieser Schlauch. Da habe ich dann auch gleich zugeschlagen.

Passat TS Kühlmittelschlauch

Oben ist der alte Schlach aus meinem Passat TS zu sehen. Unten das Teil vom CPC. Ist halt schon die etwas neuere Ausführung für die Heizung mit den Schlauchschellen im Innenraum. Kürzen ist aber natürlich kein Problem. Wichtig ist nur, daß er Kopfseitig den größeren Durchmesser besizt.

Der Gebläsekasten selbst braucht allerdings auch noch eine Kur. Der Dreck dürfte schnell abgewischt sein. Allerdings muß ich sowohl Einlaß- als auch Auslaßseitig neue Schaumstoffabdichtungen aufkleben. Die alten könnte ich so runterwischen, die zerfielen zu Staub.

Passat TS Gebläsekasten

Bevor ich das jedoch mache, wollte ich wissen ob der Gebläsemotor überhaupt noch funktioniert. Nebenbei gleich mal ein gute Gelegenheit zu testen ob meine Stecker an der Zentralelektrick wirklich alle am richtigen Platz sind.

Viel zum Ausprobieren ist ja noch nicht montiert. Die Innenleuchte geht schon mal und auch die Aschenbecherbeleuchtung brennt wenn ich das Licht einschalte. Das ist schon mal gut zu wissen.

Und der Gebläsemotor läuft auch auf beiden Stufen.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close