Tag Archive: Zwischenmodell

Oldtimer-Treffen in Bad Harzburg 2016 – Rückblick

Wenn es auf die Galopprennbahn Bad Harzburg geht, neigt sich die Saison unweigerlich dem Ende entgegen. Es ist Herbst und da ist auch mal der eine oder andere Schauer dabei.

Bad-Harzburg-oldtimertreffen

Das ist ja nichts neues. Ich habe hier auch schon fast den ganzen Tag im Zelt zugebracht, da es durchgehend geregnet hatte. Neu ist allerdings, dass hier jetzt auch für Teilnehmer ein Eintritt erhoben wird. Immerhin gab es dafür einen Getränkecoupon. (mehr …)

Doppelzündung – War klar, daß am Freitag den 13. nicht alles klappt.

Letztes Jahr hatte ich auch schon so ein Pech. Da hat sich der Auspuff an meinem Volvo genau an einem Freitag den 13. verabschiedet. Dieses Jahr hat es mich schon wieder erwischt. Diesmal ist es allerdings ganz alleine meine eigene Dusseligkeit.

Für den frühen Nachmittag hatte sich Jörg bei mir in der Werkstatt angemeldet. Er hatte sich auch eine AccuSpark-Zündung besorgt und hätte es ganz gerne, wenn ich beim Einbau etwas hilfreich zur Seite stehe. Kein Problem, nichts leichter als das. Wir hatten uns drauf verständigt, daß wir die Sache durchziehen wenn mein Passat TS vom Lackierer zurück ist. Der sollte nämlich auch gleich seine Kontakte hergeben.

Nun war ich natürlich schon eine ganze Zeit vor Jörg bei mir in der Werkstatt. Ein bisschen was für den Doppelzündungseinbau vorbereiten und außerdem wollte ich vorher wenigstens noch die Drehmomentstütze an meinem Passat TS montieren. Die fehlte schon beim Kauf. Warum auch immer. Auch bei den ganzen Teilen war nichts dabei. Aber sowas hatte ich ja noch reichlich in der Werkstatt liegen. Bei der letzten Runde Pulverbeschichten habe ich einfach eine Stütze und den Topf am Frontblech aus der Teilekiste gegriffen und zu den restlichen Sachen gelegt.

Noch kurz die vier Schrauben zusammengesucht und die Stütze konnte an den Motor. Konnte sie nicht !!!

drehmomentstuetze-passat-TS

Ich Trottel habe nämlich eine Stütze vom Passat Zwischenmodell mit zum Pulverbeschichten gegeben. Die ist leider etwas länger und paßt nun so gar nicht. Ganz toll.

Schraubst Du halt eine von irgendeinem ausgebautem Motor ab. Wurde nicht draus. Entweder auch Zwischenmodellstützen oder sie waren schon weg.
Schnell bei Dirk angerufen. Er hat noch eine Neue und so werden wir wohl heute in Hildesheim tauschen. Da haben wir uns auf der Technorama verabredet.

Ich habe dann schon mal an meinem TS begonnen die AccuSpark einzubauen. Zuvor habe ich den Motor noch mal angeschmissen. So richtig schön lief der nämlich nicht mehr seit ich ihm vom Lackierer zurück habe. Mit der Zündlichtpistole bin ich dem Übeltäter dann auf die Spur gekommen. Beim 1.Zylinder setzte das Stroboskoplicht immer mal wieder aus. Hier kommt es also teilweise zu keiner vernüftigen Funkenbildung. Der Tausch von Verteilerkappe und Zündleitung brachte keinen Erfolg. Blieb also nur noch die Zündkerze.

zuendkerze-Passat-TS

Die hat es wohl hinter sich. Rabenschwarz. Eine gute gebrauchte Kerze brachte sofort den gewünschten Erfolg.

Jetzt lief der Motor auch schon wieder viel runder. Start frei für den Einbau der AccuSpark.

accuspark-passat-ts

Gekauft wieder bei dem Teilehändler aus England auf der Classic Motorshow in Bremen. Zum halben Preis wie sie hier in Deutschland unter anderen Namen angeboten wird.

Verteilerkappe ab, Finger runter, Kontakte raus, Kondensator weg und rein mit dem Ding.

accuspark-passat-b1

Auf die Verteilerwelle kommt noch der schwarze Ring. Da sind wohl vier Magneten drin, die den Impuls geben.

Jetzt bräuchte man nur noch die beiden Kabel anklemmen und Finger und Kappe wieder rauf, dann wäre es das gewesen. Aber daß ich ein kleiner Kabelfetischscht bin, habt Ihr ja sicher schon mitbekommen. Bunte Wäscheleinen gehören in den Keller und nicht ins Auto.

Stecker-Accuspark

Die beiden losen Kabel bekamen noch eine Isolierhülle und die angecrimpten roten Quetschverbinder mußten einem vernüftigem Steckgehäuse weichen.

Für den Fortführung der Kabel im Motorraum habe ich einen kleinen Kabelbaum konfektioniert. Das originale grüne Kabel zur Kllemme 1 an der Zündspule bleibt dabei in voller Länge erhalten.

Kabelbaum-accuspark

Erachte ich als recht recht sinnvoll, falls die Zündung mal ausfällt und man schnell zurückbauen muß. Bisher habe ich aber noch keine Ausfälle der AccuSpark zu verzeichnen. Im Rallye-Passat fahre ich sie jetzt schon das zweite Jahr.

Fertig!

Passat-TS-accuspark

Man sieht auf den ersten Blick nichts von dem Umbau. Auf den zweiten Blick sind aber alle nachträglichen Sachen zu erkennen. Oben links in der Ecke sieht man das rote Kabel zur Stromversorgung. Das greife ich mit einem unisolierten Abzweigverbinder am Thermoschalter der Startautomatik ab. Das grüne Kabel zur Zündspule hat jetzt halt eine Ummantelung bekommen und die Steckverbindug ist unter dem Wasserschlauch zu sehen.

Zeitaufwand für alles: Keine 45 Minuten. Läßt sich Anhand der gemachten Fotos immer wunderschön nachvollziehen.

Zeit für den zweiten Patienten des Tages. Der kam dann auch kurze Zeit später in die Werkstatt gerollt.

Passat-Variant-Miamiblau

Jörg und sein miamiblauer Passat Variant von 1978.

Hier dann das gleiche Spiel. Auch Jörg hatte sich die AccuSpark in Bremen besorgt. Zeit, daß die jetzt mal ihrem Dienst verrichten darf.

Hier hat es dann allerdings etwas länger gedauert. Ungefähr 55 Minuten. 😉 Klar, daß man zwischendurch immer mal wieder etwas quatscht und außerdem war der Motor nach 20 km Autobahnfahrt auch wohltemperiert.

Miamiblau

Den Umbau hat Jörg dann mehr oder weniger alleine gemacht. Den gleichen kleinen Kabelbaum habe ich dann fertig gemacht, während Jörg sich die Finger am Verteiler wärmte.

Alles angeklemmt und Start. Der Motor sprang sofort an und lief auch gleich viel geschmeidiger als vorher. Jörg kennt seinem Passat ja am bestem, aber der Unterschied wahr wohl sehr deutlich!

Der Umbau ist wirklich lohnenswert.

Jörg war erst etwas skeptisch ob die Motage wirklich so schnell geht. Erst wollte er sich einen ganzen Tag Urlaub dafür nehmen. „Maximal eine Stunde“, habe ich darufhin gesagt und so war es dann ja auch. Locker nach Feierabend durchzuziehen.

Darauf einen Dujardin! Nee, natürlicht nicht! Jörg hatte ein Six-Pack Astra mitgebracht und davon haben wir uns zum Abschluß noch jeder eins gegönnt. Prost!

14. Original Golf 1-Treffen in Wolfsburg 2012 – Rückblick

Ja, ich war gestern in Wolfsburg. Ja, es hat gestern geregnet. Damit wären diese beiden Fragen schon mal gleich vorneweg beantwortet.

Außerdem, geplant ist geplant. Da können uns auch so ein paar Regentropfen nicht von abhalten.

Passat 32 Golf 1 Treffen 2012

Von der 32er-Fraktion waren wieder Dirk, Michael und ich auf dem Platz. Hat sich ja schon seit Jahren so eingebürgert, daß wir uns hier treffen. (mehr …)

Unterwegs als Passat-Seelsorger

Passat 32 ls malagarot

Am Wochenende war mal wieder meine Kompetenz in Sachen Passat 32 gefragt.
Ich wurde gebeten mein Urteil zu einem ´79er Zwischenmodell abzugeben. Weitere Infos hatte ich erstmal nicht, nur daß er sich noch in Erstbesitz befindet.
Eine Bekannte des Besitzers hatte mich im Netz ausfindig gemacht und den Kontakt zum Besitzer, einem pensioniertem Doktor der Biologie, hergestellt.
Er selber hat leider nur sehr wenig Ahnung von Autos und war etwas hin- und hergerissen. Verschrotten, verkaufen oder behalten, war die Fragestellung. Dazu sollte ich doch mal mein Urteil abgeben.
Obwohl dem Wagen vor 2 Jahren bei der Oldtimer-Abnahme noch ein überdurchschnittlich guter Zustand bescheinigt wurde, gab es im Umfeld des Besitzers Aussagen, daß der Passat die nächste HU nicht mehr bestehen würde. Alles was man hier jetzt noch reinsteckt, wäre vergebens. Verständlich, daß man als Laie dann ertsmal etwas besorgt ist.

Der Besitzer hatte den Passat schon aus der Garage geholt und so sah ich den Wagen eher als ihn selbst.

Passat 32 ls malagarot

Passat LS, EZ Nov. 1979, 75 PS, Automatik und etwas über 100.000 km gelaufen.

Die ersten Eindrücke habe ich im vorbeigehen schon mitgenommen. Diverse kleinere Roststellen, aber auf den ersten Blick nichts gavierendes.
Nach einer Tasse Kaffee und einem ersten Gespräch begaben wir uns dann zum Objekt.

Erst mal alle Hauben und Türen auf und der erste Eindruck bestätigte sich. Ich zeigte dem Besitzer die typischen Schwachstellen, konnte ihm aber in den meisten Fällen nur sagen, wie es hier in der Regel aussieht. Wirklich typische Rostellen waren nur sehr wenige zu finden. Unser erster Blick ging unter die Rücksitzbank. Nichts, nicht mal ansatzweise.

Passat 32 ls malagarot heck

Auch die Begutachtung im Kofferaum brachte nichts an Tageslicht. Nur ein merkwürdiger Farbcodeaufkleber in der Reserveradwanne. Auf dem war Canyon-Metallic vermerkt. Da hat wohl vor 32 Jahren ein Mitarbeiter im Werk in die falsche Kiste gegriffen. Auch ein späterer Blick in den Brief bestätigte das äußere Erscheinungsbild: Malagarot.

Einzig im Motorraum konnte ich ein paar typische Schwachstellen lokalisieren.

Passat 32 ls malagarot motorraum

An der rechten Kotflügelauflagekante wurde schon mal etwas instandgesetzt, auch auf der linken Seite besteht etwas Handlungsbedarf. Hier allerdings weiter vorne, am Übergang zur Frontmaske. An den seitlichen Wasserakstenblechen fanden sich erst leichte Spuren, aber auch hier nichts gravierendes.
Dreiecksbleche und A-Säulen machen ein sehr soliden Eindruck, Schweller sind dem Alter entsprechend, Endspitzen und Radläufe wären mit wenig Aufwand zu retten.

Daher mein klares Fazit für den Besitzer: Auf jeden Fall behalten.

Zumal er auf den Passat nicht ständig angewiesen ist und er ihn im Winter eh in der Garage lassen will. Optisch sind zwar ein paar Kratzer und einige kleine Roststellen, die allerdings überwiegend durch Beschädigungen am Lack entstanden sind, zu verzeichen. Aber gerade diese unbedeutenden Schönheitsfehler würden bei einem Verkauf, den Preis erheblich nach unten drücken. Lohnt sich also nicht.

Die paar Scheine die bei einem Verkauf hereingespült würden, sind keine Gegenleistung für ein Fahrzeug, daß seit 1979 in Familienbesitz ist und nie Probleme gemacht hat. Dann lieber noch einmal etwas Geld in die Hand nehmen, kleine Arbeiten ausühren lassen und vor allen Dingen ordentlich konservieren. Dann steht einer gemeinsamen Zukunft nichts im Wege.

Die abschließende Einladung zu einem zünftigen Mittagessen konnte ich natürlich nicht ausschlagen. Erst hatte ich angeboten mit meinem Volvo zu fahren, kurzfristig haben wir uns dann aber umentschieden. Der Passat wurde genommen und der Besitzer zeigt sich auf der Fahrt sichtlich erleichtert über mein Urteil. Ich war ihm bei einer wirklich schwierigen Entscheidung sehr behilflich.

Oldtimer-Treffen in Bad Harzburg 2011 – Rückblick

Start

Das lange Wochenende und das einfach traumhafte Wetter luden förmlich dazu ein, noch mal ein paar Kilometer unter die Räder zu nehmen.
Bereits am Samstag gings Richtung Harz. Der Besuch des Oldtimer-Treffens war für den Sonntag geplant.
Dirk und Uli meinten, ich soll mal ruhig schon ein Tag früher, zum „Dörntener Oktoberfest“ anreisen. Gibt original Oktoberfestbier, Weißwürste und Leberkäs. Übernachtung wäre auch kein Problem. Gesagt, getan.

Sonntag früh gings dann Richtung Bad Harzburg.

Start

Ein kleines Erinnerungsfoto aus dem 1 .Stock. Michael traf auch gerade ein. Er stieß mit seinen 02er BMW zu uns.

Ein bischen Zeit für ein paar Spielereien war auch noch.

Passat Typ 32 1976

Dann gings aber wirklich los. Das letzte Stück der Anfahrt zum Treffen in Bad Harzburg gibt es mal wieder als Video.

Für den Rest lasse ich einfach mal ein paar Bilder sprechen.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-7

Das Gelände, die Galopprennbahn in Bad Harzburg

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011

GLS von Marcus in seltener Originalfarbe.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-2

Musikalische Schätze

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-1

Unsere Abgeordneten

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-10

Unendliche Weiten.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-11

Bunt gemischter Teilemarkt.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Wer wollte, konnte eine kleine Runde im Helikopter drehen.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Alex hatte auch ungebetenen Besuch im Volvo. Allerdings etwas heftiger.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Ein Audi. 😉

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Die leben irgendwie länger, als die Autos dazu.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Der Besitzer ist wenigstens ehrlich.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Da fehlt kein „S“ und kein „E“ und erst recht kein „T“. Leistungsbefreiter 5 Zylinder im Audi 100.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Mitten im Gewühl.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Original und Fälschung.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Während James Dean gerade kommt…

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

… fährt Michael nach Hause.

Oldtimer-Treffen Bad Harzburg 2011-13

Verfolgt von einer alten Kawasaki.

Soweit mein kleiner Rückblick. Irgendwann habe ich mich dann auch wieder von der Tribüne runtergtraut und mich auf den Heimweg gemacht. Hier unterm Dach gab es schöne Aussicht und Schatten.

Wie üblich kann ich natürlich nicht alles zeigen. Dafür war einfach zu viel los. Das Treffen geht noch bis heute. Vielleicht noch eine Alternative für einen spontanen Feiertagsausflug.

„Die Türen“

Am Wochenende erhielt ich einen Anruf : „Hallo, hier ist Bernd. Wir haben uns mal in Bockhorn getroffen. Du kannst Dich sicher nicht mehr an mich erinnern.“ Worauf ich, in meiner typischen Art, nur kurz und knapp antwortete: „Die Türen !!!
Jetzt war am anderen Ende der Leitung erst mal Funkstille. Das konnte er nun überhaupt nicht verstehen, daß ich das noch im Hinterkopf hatte.
Das erste was dann wieder kam war: „Unglaublich !
Bernd fuhr vor zig Jahren mal auch mal einen 32er Passat, von dem er immer noch die beiden Türen und die Motorhaube in seinem Schuppen stehen hatte. Gegen einen fairen Obolus wollte er sich nun davon trennen.
Wir haben uns kurzerhand für Heute Abend im Hamburg verabredet und die Teile haben nun einen neuen Besitzer. Natürlich war es schon dunkel und außerdem auch schweinekalt, so daß ich mir die Teile noch gar nicht näher betrachtet habe. Nur rein in den Kofferraum und ab nach Hause. Auf den ersten Blick würde ich sagen, die Teile sind in Mandarinorange lackiert.
Um die beiden Türen und die Motorhaube zu verstauen, mußte ich doch tatsächlich die Rückbank umklappen. Ich glaub, ich brauch ein größeres Auto. 🙂

Kenner wissen anhand der Farbe jetzt schon, daß es sich also um Teile vom Zwischenmodell ab Bj. 78 handelt. Sowas hab ich zwar zur Zeit nicht, aber wer weiß schon was morgen ist….

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close