Monatliches Archiv: April 2012

Oldtimer-Treffen in Lübeck – Rückblick

Gestern habe ich mal eben die Kilometer 500 und 600, der Einfahrphase absolviert. Ziel war das Oldtimer-Treffen am Flughafen in Lübeck-Blankensee.
Bin ich vorher noch nie gewesen und war wirklich angenhem überrascht. Mächtig was los und wirklich reichlich Teilestände zum stöbern.

Die Anfahrt geriet zu kleinen einem Geduldspiel. Wahre Blechlawinen steuerten das ehemalige Bundeswehrgeände an.

Kurz vorm Ziel kreuzte sogar noch ein manilagrüner Vari meine Fahrsterecke.

Passat 33 Variant Lübeck Blankensee

Wenn ich mich nicht täusche, habe ich den letztes Jahr schon in Bockhorn gesehen.

Vor Ort habe ich mich dann mit Peter und Jörg getroffen. Die beiden waren schon etwas länger vor Ort, hatten aber auch eine eindeutig kürzere Anfahrt.

Passat 33 32 Lübeck Blankensee

Da ich mal wieder nicht aus den Federn kam und nach dem Treffen noch weiter wollte, habe ich mich zwischen den ganzen Oldies gar nicht richtig umgesehen.

Oldtimertreffen Lübeck Blankensee

Daher einfach mal zwei Schnappschüße übers Gelände.

Oldtimertreffen Lübeck Blankensee 2012

War schon ordentlich was los. Ein Wagen habe ich mir dann aber doch noch mal extra rausgepickt.

Scirocco TS viperngrünmetallic

Einen Scirocco TS in viperngrünmetallic.
Diese Kombination als Passat hätte sicher auch was.

Den meisten Teil der Zeit habe ich dann gemeinsam mit Peter auf dem Teilemarkt verbracht. Die Beute war wie immer nicht sonderlich groß, aber trotzdem war der Marsch nicht ganz umsonst.

Mittelschalldämpfer Passat 32

Immerhin hat´s noch für einen Mittelschalldämpfer für 1,5 l- und 1,6 l-Maschinen gereicht. Leichter Flugrost war vorhanden, aber das ist bei Auspuffteilen nicht der Rede wert.

Oldtimer-Rallye-Saison 2012 steht vor der Tür

Auch dieses Jahr werden Peter und ich wieder an diversen Oldtimer-Rallyes teilnehmen. Im letzten Jahr war es ja noch ein sehr kurzfristiges Unterfangen. Ziemlich spontan haben wir uns erst Anfang Juli zur Teilnahme entschloßen. Trotz dieser kurzfristigen Entscheidung und ohne große Vorkenntnisse, konnten wir gleich bei unserem zweiten Start den ersten Sieg einfahren. Das war bei der Cuxland-Oldtimer-Rallye und macht natürlich Lust auf mehr.

Die Termine für dieses Jahr stehen fest und wenn alles wie geplant läuft werden wir sieben Rallyes mitfahren. Dazu gehören sechs Rallyes die beim Classic Cup Nord gewertet werden und zusätzlich wieder die Cuxland-Rallye in Cuxhaven. Als Vorjahressieger wollen wir hier natürlich wieder Flagge zeigen. Aber es geht uns hier nicht in erster Linie um die Titelverteidigung. Die Rallye war einfach super organisiert und landschaftlich absolut erfahrenswert.

Die Nennung für die erste Rallye, die Tour de Nostalgie in Trittau, ist raus und auch bereits bestätigt. Am 12.Mai geht´s also los.

Hier mal eine Übersicht über unsere geplanten Teilnahmen:

– 12.Mai            28. ADAC Tour de Nostalgie in Trittau
– 02.Juni           5. ADAC-Klingberg-Classic in Sülfeld
– 21.Juli            7. ADAC Drostei Classic in Pinneberg
– 28.Juli            Heide-Histo in Amelinghausen
– 11.August       XVIII. Int. ADAC Oldtimer- und Classic Rallye der Reiterstadt Verden/Aller
– 18.August       Cuxland-Oldtimer-Rallye in Cuxhaven
– 16.September  21. Rund um Rotenburg

Der Classic-Cup-Nord ist eine Oldtimer-Serie, aus der die Ergebnisse der einzelen Fahrten zusammengefaßt werden. Zur Wertung herangezogen werden die sechs besten Ergebnisse von 12 Rallyes. Daher haben wir uns dieses Jahr für sechs Rallyes entschieden, die in diesem Cup gewertet werden. Sonst hat man überhaupt keine Chance auf den vorderen Plätzen zu landen.

Daß wir auch dieses Jahr wieder eine Menge Spaß dabei haben werden, steht für mich eigentlich fest. Mal sehen was wir für Ergebnisse rausfahren können.

Fotos vom Passat-Meeting in den Niederlanden

Nicht nur bei uns in Hamburg haben sich am letzten Wochenende ein paar Besitzter mit alten Passats getroffen. Auch in den Niederlanden gibt es ein paar Verrückte die sich diesen Modellen verschrieben haben. Und die hatten letztes Wochenende ebenfalls ein kleines Meeting veranstaltet.

Allen voran steht da Ruud. Im Juni letzten Jahres habe ich ihn Euch schon mal in einem Beitrag kurz vorgestellt. Er arbeit zur Zeit übrigens schon wieder an einem neuen Projekt. Das wird dann sein vierter Vari.

Ruud hat mir von dem Meeting ein paar Bilder zukommen lassen und die möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Passat 32 Meeting Laaren 1

Passat 32 Meeting Laren 2

Warum Ruud den diesen Passat extra noch mal einzeln abgelichtet hat, kann ich leider nicht sagen.

Passat  32 Meeting Laren

Bis auf die fehlenden Zierleiste, weiße Blinker und einen komischen Außenspiegel kann ich nichts außergewöhnliches entdecken.

Neben den sieben Passat waren auch noch drei alte Audis mit von der Partie.

Passat Meeting Laren Audi

Das liegt bei der unmittelbaren Verwandschaft natürlich nahe. Der Besitzer des Audi 100 Avant hat aber auch noch so einige 32er in seinem Besitz.

Stattgefunden hat das mittlerweile vierte Treffen diesmal übrigens in Laren bei Hilversum.

Irgendwann besuche ich die Jungs da drüben mal. Ich kommen mit den Holländern gut klar.

Rallyeboard für die Mittelkonsole

Mit dem Einbau der Zusatzinstrumente in der Mittelkonsole mußte ich mich zwangsläufig nach einen neuen Platz für das Rallyeboard mit den Stoppuhren und dem Fahrradtacho umgucken.
Der Platz in der Mittelkonsole mußte erhalten bleiben, damit man von beiden Seiten gut herankommt. Außerdem habe ich mit noch drei weitere Vorgaben auferlegt:

    – keine Beschädigungen der Mittelkonsole
    – einfach herausnehmbar
    – klappbar, um das Ablagefach weiter nutzen können

Zunächst ging es ziemlich rustikal ans Werk.

Brett für Mittelkonsole

Die Basis war ein alter Schrankboden. Zurechtgeschnitten und im rechten Winkel miteinander verschraubt ergibt das diese abenteuerliche Konstruktion.

Jetzt kann ich aber auch mal nachempfinden wie sich ein Fusseltuner bei der Arbeit fühlt. 😉

Brett für Mittelkonsole Anprobe

Auch der Anblick der ersten Anprobe ist nichts für schwache Nerven. Ich gebe zu, das sieht wirklich grausam aus. Aber es ist ja noch nicht das Endergebnis.

Dann kam ein ganz besonderes Teil zum Einsatz: Ein komplett selbstgebautes Scharnier.

Scharnier Eigenbau

Zwei Blechstücke aus einer Blechtafel ausgeschnitten, stückchenweise um den Bolzen herumgegetrieben und zum Schluß mit den 6 Bohrungen versehen.
Das mache ich jetzt aber nicht jeden Tag. Um genau zu sein, habe ich das bisher nur einmal gemacht. Das war beim Vorbereitungslehrgang zur Meisterprüfung. Das Scharnier lag also schon ein ganz Zeit bei mir im Garagenschrank. Daher auch der leichte Rostansatz.

Eigenbauscharnier montiert

Dann die richtige Position ermittelt und festgeschraubt.

Im Anschluß gab´s erstmal etwas Farbe. Damit sieht das Gebilde gleich schon viel ansprechender aus.

Einsatz für Mittelkonsole lackiert

Das mußte jetzt erst antrocknen. Zeit für eine kleine Pause.

Das eigentliche Board mußte ich leicht abändern und die Stoppuhren ungefähr einen Zentimeter tiefer plazieren. Kleinkram.

Einsatz für Mittelkonsole Rallyeboard

Das Alublech kam dann natürlich auf die andere Scharnierhälfte. Fehlte noch der letzte Schritt: Einsetzten in die Mittelkonsole

Einsatz für Mittelkonsole Rallyeboard eingebaut

Gefolgt von dem Klapptest.

Einsatz für Mittelkonsole Rallyeboard hochgeklappt

Das Ablagefach hat zwar etwas von seiner Größe eingebüßt, ist aber immer noch sehr gut nutzbar. Und von dem fiesen Holzunterbau ist fast nichts mehr zu sehen.

Den ganzen Ablauf: Einsetzten, klappen, herausnehmen gibt es noch einmal in bewegten Bildern.

Sieht gut aus, sitzt wirklich fest in der Konsole und ist ohne Mühe ein- und auszubauen. Gefällt mir.

Dringendes Teilegesuch: Seitenteil rechts für 32er Zwischenmodell

Einge werden es am Rande unseres Passat-Treffens in Hamburg sicher schon mitbekommen haben. Trotzdem hier noch einmal die Hintergründe.

Andreas aus Hamburg ist seit ca. 2 Wochen stolzer Besitzer eines ´78er GLS Automatik. Mir war der Wagen selber schon bei mobile.de ins Auge gesprungen. Er stand auf einer Tankstelle in Lübeck zum Verkauf. Da ich es selber nicht nach Lübeck geschafft hatte, bat ich sogar meine Schwester mal, den Wagen für mich anzuschauen. Sie wohnt in Lübeck. Sie hat normalerweise überhaupt nicht viel mit Autos am Hut. Aber wenn selbst sie davon so begeistert war und mir sogar gleich ein Bild mailte, mußte es schon was besonderes sein. Sie schwärmte regelrecht von dem Passat.

Kommenden Sonntag wollte ich mir den Passat GLS dann eigentlich mal selber anschauen. Da wäre ich allerdings zu spät gekommen. Denn am Samstag kam Andreas damit kurz bei uns auf dem Passat-Treffen vorbei. Er hat ihn Anfang des Monats gekauft.

Leider hatte Andreas nicht viel Zeit. Wir unterhielten uns kurz und man tauschte erste Kontaktdaten aus. Andreas mußte dann sehr zeitig wieder los. Aus der Hüfte heraus konnte ich noch so gerade das folgende Foto schießen.

Passat GLS Automatik

Da war die Welt noch in Ordnung.

Nicht mal eine Stunde später sah sein Passat dann so aus:

Passat GLS Automatik Unfall

Auf dem Nachhauseweg wurde Andreas bei voller Fahrt die Vorfahrt genommen, er kam mit einer oder 2 Drehungen auf der Gegenspur zum stehen.
Fahrer und Beifahrer ist zum Glück nichts passiert. Das Seitenteil ist jedoch nicht mehr zu retten.

Daher bat Andreas mich um Hilfe. Ich habe selber zur Zeit kein rechtes Seitenteil für´s Zwischenmodell zur Hand.
Zu allem Pech, haben viele die Versteigerung die letzte Woche auf ebay auslief noch im Hinterkopf.

Seitenteil Passat 32

Das ist genau das gesuchte Teil: 321 809 606 R

Zu diesem Zeitpunkt konnte natürlich keiner ahnen, daß es jetzt so dringend gebraucht würde.
Andreas und ich haben mittlerweile den Ersteigerer des Seitenteils ausfindig machen können und ihn angeschrieben. Es ist nach Dänemark gegangen.

Bisher haben wir aber noch keine Antwort erhalten.

Daher jetzt noch mal der dringende Hilferuf von Andreas: Wer weiß, wo sich so ein Seitenteil noch kurzfristig auftreiben läßt?

Wichtig wäre, das es wirklich die typische zusätzliche Sicke des Zwischenmodells besitzt.

Vielen Dank für Eure Mithilfe !!! Andreas würde sich auf jeden Fall riesig freuen, wenn sein Passat bald wieder läuft.

VW Passat-Treffen an der Oldtimer-Tankstelle in Hamburg – Rückblick

Jetzt ist schon wieder alles vorbei. Aber es war ein richtig toller Tag mit Euch allen. Danke, dass Ihr alle, eine teilweise nicht gerade kurze Anreise, für den einen Tag in Kauf genommen habt.

Passat-Treffen Hamburg Oldtimer-Tankstelle

Danke an das Team der Oldtimer-Tankstelle, die dies überhaupt erst ermöglicht haben. (mehr …)

Hauptversammlung der Volkswagen AG im CCH Hamburg

Etwas früher als im letzten Jahr gings gestern wieder ins CCH. Die Volkswagen AG lud wieder zu ihrer jählichen Hauptversammlung in Hamburg ein.

CCH Hamburg VW Hautpversammlung

Ich habe mich hier wieder mit Klaus verabredet. Diesmal haben wir uns auf dem Hinweg leider um wenige Minuten verfehlt. Als ich Klaus anrief, um ihm mitzuteilen, daß ich im Stau stehe und etwas später ankomme, stellte sich heraus, daß er im selben Stau stand. Ungefähr 800m hinter mir.
Ich habe in der Tiefgarage des CCH auf ihn gewartet. Er kam dann tatsächlich nur 3 Miunten später dort an.

Unser erster Gang führte uns erstmal an Buffet. Ein paar Brötchen und ein Kaffee als Stärkung mußten sein. Im Anschluß begaben wir uns dann in den großen Sitzungssal, um den Ausführungen von Vorstandschef Martin Winterkorn und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch zu lauschen. Grob gesagt: VW geht es so gut wie noch nie. Und wer 2012 an eine Abschwächung der Zahlen glaubte, wurde eines besseren belehrt. Das erste Quartal dieses Jahres war das erfolgreichte in der Geschichte von VW.

CCH Hamburg VW Hautpversammlung Saal

Links im Bild sind die unterschiedlichen Marken, die mittlerweile zum VW-Konzern gehören zu erkennen. Eine Marke ist ganz aktuell neu dazu gekommen: Ducati. Der Deal wurde erst am Mittwoch abgesegnet.
Damit wird der VW-Konzern jetzt auch auf dem Motorradsektor aktiv.
Im Vergleich zum letzten Jahr ist aber noch ein Hersteller dazugekommen: MAN
Das war bei der letztjährigen Hauptversammlung zwar schon im Gespräch, aber noch nicht so spruchreif, daß das MAN-Logo dort schon hing.

Neben den erneut beeindruckenden Zahlen, kam es diesmal zu einem kleinen Zwischenfall. Ein paar Greenpeace-Aktivisten in einer der vordersten Reihen standen plötzlich auf und protestierten wohl gegen die zu hohen CO2-Emission der Konzernflotte. Jeder hielt ein Tuch mit einem einzelnen Buchstaben in die Höhe. Zusammen ergab das dann: „DAS PROBLEM“.
Sie verhielten sich aber ruhig und auf dem Podium konnte das anscheinend niemand beeindrucken. Die standen da bestimmt über einen halbe Stunde. Mich wundert, daß sie keine lahmen Arme bekommen haben.
Interessant wurde es erst als von der Saaldecke auf einmal ein Banner herabgelassen wurde. Da kam dann, doch etwas Bewegung in die Szenerie.
Herr Piëch ergriff daraufhin das Wort und forderte die Greenpeaceler aufund den Saal zu verlassen. Es tat sich aber nichts in der Richtung. Es folgte dann noch eine zweite Aufforderung mit folgenden Wortlaut: „Ich bitte die Herren Umweltschützer, ihr Transparent zu entfernen oder ich lasse Sie entfernen.
Beeindruckend war wirklich mit welcher Gelassenheit und mit welchem Witz er das rüberbrachte. Als sich aber auch nach dieser Aufforderung keiner von seinem Platz bewegte, machte er seine Androhung wahr.
Ich habe für jeden von Ihnen zwei Begleiter, die sie auf den Weg nach draussen unterstützen. Sie sind von dem langen rumstehen ja sicherlich etwas erschöpft„, waren seine Worte bevor die Security zur Tat schritt.
Die Geschichte verlief dann zum Glück friedlich ab und die Sitzung konnte fortgeführt werden. Während der Räumung wurde der Saal verdunkelt und es wurde kurzerhand ein Film zum Thema Umweltschutz im VW-Konzern eingespielt. Das nenn ich mal schlagfertiges Handeln.
Ob das Flugzeug mit dem Werbebanner auch so kurzfristig gechartert wurde glaube ich allerdings nicht.

VW Flugzeug Werbebanner

Das kann man sicher nicht mal so eben aus dem Ärmel schütteln. War trotzdem ein netter Gegenpol zur der vorangegangenen Aktion bei unserer kleinen Pause in der Raucherlounge.

Nach einer kleinen Stärkung zum Mittag gings dann zu den Neuwagen. Die gehören natürlich auch zu der Veranstaltung. Von Freitag bis Sonntag ist diese Austellung, mit dem Namen AUTOmobil 2012, übrigens noch für jedermann kostenfrei geöffnet.

AUTOmobil 2012 CCH Hamburg

Neue Autos. Naja, so einen richtigen Draht habe ich dazu ja nicht. Trotzdem gibt es immer wieder interessante Details zu entdecken.
Auffällig, wieviel altbewährtes, einem bei den aktuellen Fahrzeugen bekannt vorkommt.

Chromstoßstangen am VW Amarok.

VW Amarok Chromstoßstange

Ich habe extra mal gegengeklpoft. Ist wirklich richtig verchromtes Metall.

Austellbare hintere Seitenscheiben beim VW Up.

VW Up Ausstellfenster

Ein Relikt mit über 50 jähriger Geschichte kommt bei VW zu neuen Ehren. Bekannt z.B. aus dem Typ 3 aus den 60ern.

Nicht ganz neu und auch bei VW, zum Beispiel vom aktuellen Scirocco bekannt: Unser bestens bekanntes Viperngrün-Metallic.

Seat Ibiza Limagrün

Bei Seat heißt es jetzt allerdings Limagrün. Eine Name, den ich Passat-Kreisen allerdings sofort mit Gelb in Verbindung bringe.

Irgendwann sind wir dann auch am neuen Passat Alltrack vorbeigekommen. Johannes ist dadurch ja schon zum Fernsehstar aufgestiegen. Nun wollte ich doch mal prüfen, ob das Frontgitter wirklich so labil ist.

VW Passat Alltrack Lüftungsgitter

Ich finde nicht! Damit bestätigt sich mal wieder meine These: „Glaube nichts, was ein Bayer im Privatfernsehen behauptet“ 😉

Klaus nahm nebenbei noch mal im überarbeitetem XL1 Platz.

VW XL1

So wie es aussieht, soll das 1-Liter-Auto wohl demnächst in Kleinserie angeboten werden.

Ein recht witziges Detail hat Klaus mir dann noch im VW Up gezeigt. Das weckte bei mir dann schon wieder völlig neue Ideen.

VW Up Navigon Fahrzeuginformationen

So ein Navigon habe ich nämlich auch. Hierdrauf können im Up sämtliche Fahrzeugdaten abgerufen werden, ähnlich einer MFA. Sogar in Form von Zusatzinstrumenten. Leider ist das absolut kein handelsübliches Navi. Es ist ein komplettes Infotainment-System, daß speziell in Zusammenarbeit mit VW entwickelt wurde und besitzt auf der Rückseite diverse Kontakte, um die Daten aus Fahrzeug zu empfangen.
Auch Freisprechanlage und und Radiosteuerung sind darin enthalten. Die dafür in der Preisliste des Up, aufgerufenen 355,-€ finde ich wirklich nicht viel.

Gegen Nachmittag waren wir dann so langsam durch. Zeit den Heimweg anzutreten. Der erfolgte dann allerdings nicht ganz auf direktem Weg, denn 500 m Luftlinie von unserer Route liegt die Oldtimer-Tankstelle. Klaus kannte sie noch nicht und ich mußte sowieso noch mal vorbei, um mit Alex letzte Details für´s Passat-Treffen am Samstag zu besprechen.

VW Golf 2 Volvo 940 Oldtimertankstelle Hamburg

Nach einem kurzen Smalltalk und einer Tasse Kaffee gings dann aber nach Hause. Samstag sind wir ja wieder hier. Ob Klaus das verkraftet? So lange gebraucht um mal vorbeizuschauen und jetzt innerhalb von 3 Tagen gleich zweimal…. Ich bin da aber recht zuversichtlich.

Normal kann ja jeder….

Ich schreibe heute mal nicht viel, zu dem was Euch hier heute erwartet. Nur soviel: Es gibt drei kleine Videos.

Viel mehr fällt mir dazu beim besten Willen nicht ein. 😉

Geradeaus war mir aber dann schnell zu langweilig. Da sieht man ja schon von weitem, wo der Camcorder steht….

Der erste zaghafte Versuch ging allerdings in die Hose.

Wenn jetzt einer fragt, wo der Sinn dieser Aktion ist, den kann ich beruhigen.
Es gibt keinen!

Die nächsten 100 Kilometer

Ich wollte gestern eigentlich mal ein Tag aussetzen. Einfach mal nichts tun, rauf aufs Sofa und den Tag genießen. Gegen Abend, die Sonne schien immer noch, packte es mich.
Rein ins Auto und einfach noch ein paar Kilometer runterspulen.

VW Passat 32 1976

Was für ein Wetter! Was für eine schöne Strecke! Was für ein geiles Gefühl!

Ganz gemütlich und ohne Ziel, einfach mal 50 km die Elbuferstraße rauf. Wenn die Sache nicht technisch notwendig wäre, würde man sagen: Herrlich sinnfrei.

Ich habe jetzt noch das Grinsen im Gesicht. Der Büffel läuft einfach wie geschmiert. Temperaturen sind alle im grünen Bereich. Öldruck ist bombastisch.
Von der Charakteristik her, ist der Motor aber nicht mehr wiederzuerkennen. Klar untenrum ist dünne Luft, das war klar. Sanft im Standgas von der Ampel losfahren ist vorbei. Der Motor braucht Drehzahl.

Auch das Rausbeschleunigen vom 60 km/h im 4.Gang, sollte man nur machen wenn man viel Zeit mitbringt. Sobald sich der Drehzahlmesser jedoch den 3000 Umdrehungen annähert geht die Post ab. Und dann muß ich auch schon wieder das Gaspedal lupfen. Ich habe das Gefühl, der wird obenrum gar nicht mehr aufhören. Faszinierend. Noch ist es aber nicht so weit.

Ich weiß wirklich nicht was überwiegt: Die Freude, daß er bis jetzt so zuverlässig läuft oder die Vorfreude auf das, was oberhalb der 3000 Touren noch kommt.

VW Passat 32 1976 Elbuferstraße

Verbrauchsmäßig kann ich mich bis jetzt auch nicht beklagen. Mit der Tankfüllung bin ich jetzt 300 km unterwegs und der Zeiger steht zwischen halb und viertel Voll.

Wie wenig Drehmoment der Motor unterum hat, merkt man übrigens im Leerlauf. Springt der, jetzt etwas leistungstärkere Kühlerlüfter an, stirbt der Motor nach einigen Sekunden ab.
Ich komme wohl nicht drumherum, einen Verteiler mit doppelter Unterdruckdose einzubauen. Die würde den Zündzeitpunkt dann im Leerlauf etwas in Richtung spät verstellen. Für einen besseren Leerlauf sicher sehr hilfreich. Die Dose würde den Zündzeitpunkt um ungefähr 9° zurücknehmen. Das sind im Leerlauf Welten. Ich könnte den Verteiler dann sogar noch 5° in Richtung früh verstellen und hätte im Leerlauf immer noch 4° spätere Zündung als jetzt. Ich glaube, das könnte mir gefallen. 😉

Technik en Detail

Nachdem ich die ersten 200 km am Sonntag ohne Ausfälle hinter mich gebracht habe, war es gestern noch mal Zeit für eine kleine Nachkontrolle.

Ich verzichte heute mal auf viele Worte und lasse in erster Linie mal die Bilder sprechen.

Passat 32 1976 Motorraum

Passat 32 1976 Kühlwasser

Passat 32 1976 Ölstand

Passat 32 1976 Zündkerze Bosch W5DC

Passat 32 1976 Vergaser 2B2

Passat 32 1976 Zenith Vergaser 2B2

Das Fazit fällt sehr kurz aus:

    Wasserstand – OK
    Ölstand – OK
    Kerzenbild – OK
    Vergaser – fast OK

Mit dem Vergaser bin ich noch nicht ganz zufrieden. Laufen tut er wunderbar, da fehlt nur noch etwas Feinabstimmung. Aber trotz neuer Dichtung ist er nicht ganz trocken. Ist jetzt nicht viel, aber die Dichtung ist stellenweise leicht feucht. Das muß ich auf jeden Fall noch weiter im Auge behalten.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close