Let the games begin!

Eigentlich war es ja klar. Ganz in Ruhe wollte ich mich zu gegebener Zeit daran machen, meinen Passat TS wieder zu vervollständigen. Ihr könnt Euch vorstellen was passiert ist? Nichts wars! Genau einen Tag habe ich jetzt durchgehalten. Gleich am ersten Tag der Woche habe ich begonnen. Viel ist nicht passiert, aber irgendwie kribbelte es mächtig.

Nur wo fange ich jetzt an? Oben oder unten, innen oder aussen, vorne oder hinten. Im Prinzip ist es ziemlich egal. Irgendwo stößt man immer wieder an einen Punkt an dem es stockt, Teile fehlen oder man sich ganz kurzfristig zu einer anderen Baustelle hinreißen läßt. Ich habe mich für hinten unten entschieden.

Also auf die Bühne mit der viperngrünen Blechhülle.

Viperngrün

Was stört bei diesem Anblick sofort? Genau! Die rostigen Felgen. Die wollen irgendwie so gar nicht mehr ins Bild passen.

Dabei kann dann auch gleich der geliftete Arsch wieder in seine normale Position gebracht werden.

Ferderersatz

Raus mit dem Behelfsfahrwerk und die alten Federn und neue Stoßdämpfer können wieder an ihren Platz.

Aus den oberen Gummieinlagen für die Federn musste ich erst mal die Reste der alten Federnummantelung herauspulen. Den Überzug an den Federn habe ich ja schließlich nicht umsonst erneuert.

Federunterlage

Die Gummiteile sind übrigens links und rechts verschieden. Ich hatte mal behauptet sie seien auf beiden Seiten identisch. Das muß ich zurücknehmen. Irgendwie aber auch logisch. Da die Federn links und rechts identisch gewickelt sind, müssen diese Einlagen ja spiegelbildlich sein. Das aber nur am Rande.

Dann kam auch gleich der Pott mit dem Mike Sanders Fett zum ersten Mal auf den Tisch. Das Zeug wird mich wohl die nächsten Monate durchgängig begleiten.

Mike Sanders

Gummi rostet jetzt zwar eher weniger, hier dient es mehr als Gleitmittel, aber auch gleichzeitig als Rostschutz für den kleinen Pilz, auf den der Anschlagpuffer gedrückt wird.

Anschlagpuffer

Damit ist der Anschlagpuffer das erste Teile das den Weg zurück an TS gefunden hat. Der Anfang ist gemacht.

Es folgten die Federn und für einen 32er Passat mit seinem hängenden Arsch unerläßlich, ein paar Bilstein-Gasdruckdämpfer. Die bringen das Hinterteil wenigstens etwas weiter gen Himmel. Mittlerweile sind selbst diese einfachen Bilstein-Gasdämpfer nirgends mehr zu bekommen. Da zahlt es sich mal wieder aus, wenn man auf ein gut sortiertes Lager zurückgreifen kann.

Bilstein-Passat-32

Die obere Befestigung der Stoßdäpfer war ein Kinderspiel, unten kostet es mich allerdings richtig Nerven. Einfacher wäre es gewesen wenn ich diesen Schritt erst in ein paar Monaten gemacht hätte.
Das Passat TS ist nämlich im Moment noch viel zu leicht.

Passat-32

Beim Versuch die Achse gegen die Federkraft wieder unter den Wagen zu pumpen, hob der sich mal ganz locker von den Aufnahmetellern der Bühne ab. Ich mußte mit meinem eigenen Gewicht etwas nachhelfen, mit der einen Hand über den Tank gegriffen und den Wagen runtergezogen und mit der anderen, die unterere Schraube durchgesteckt. Gut, daß es davon kein Bild gibt. 😉 Die Berufsgenossenschaft hätte wahrscheinlich ihre helle Freude dran.

Nach einigen Anläufen hatte ich dann beide Schrauben durch und ich konnte den TS wieder sicher auf der Bühne platzieren.

Stoßdämpfer

Damit ich jetzt mal kurz zum Einkaufen fahren kann und um den Anblick der rostigen Stahlfelgen loszuwerden, kamen jetzt auch gleich die VW-Alus drauf.

VW-Alufelgen

Ein Abschlußbild, welches Lust auf mehr macht. Nächste Woche geht es weiter. 😉

Die ersten Bestellungen auch mittlerweile auch getätigt. Classic Parts Center, ein paar Sachen die es noch direkt bei VW gibt, Dämmflies, Fettband usw. werden mich dann wieder ein Stück weiterbringen. Besonders beim Classic Parts Center war ich doch überrascht, was man noch alles so bekommmt. Sind einige Teile dazugekommen, die ich schon lange auf der Wunschliste hatte. Ich war wirklich positiv überrascht.

2 Kommentare

  1. Stan

    nagut dann werde ich das mal geduldig weiter beobachten 😀

    Antworten
  2. Dirk Marks

    Hab ich´s doch gewusst, daß Du die Finger nicht stillhalten kannst!

    Deine diamantsilbernen (Ex-)Türen sind übrigens auch schon am Kombi verbaut, wenngleich sie mittlerweile zu 50% Wash-Primer rotbraun sind (der Strahler hat´s gut gemeint)… Habe einen ganzen Liter „lackieren“ müssen.

    Apropos lackieren… Die Reserveradmulde Deines TS braucht noch ein Abschlußfinish, oder wirkt das auf dem Foto nur so, als ob da noch teilweise der Füller zu sehen ist?

    Gruß,
    Dirk.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close