Dunkelbraun ist out!

Wenn ich den Zahlen der Kiesow-Werbung glauben schenken darf und man weiß, daß ich gestern danach noch auf zwei weiteren Schrottplätzen unterwegs war, kann man wohl zurecht behaupten: Dunkelbraun ist out!. Aber sowas von out!

Kiesow

Der Start in den Tag begann bei Kiesow in Norderstedt. Eigenlich war es der Start in ein schwarzen, vielleicht noch grauen Tag.

Auch wenn ich hier wahrlich kein Stammgast mehr bin, habe ich eigentlich immer meinen festen Weg übers Gelände. Wo die Passat stehen weiß ich ja und daran hat sich auch seit 20 Jahren nichts geändert. Gestern wich ich von dieser bekannten Route allerdings komplett ab. Ich habe mir alle Autos angeguckt! Wirklich alle, egal welche Marke, egal welches Baujahr. Egal ob Kombi oder Limousine. Der Werbung nach müßen es am Ende des Besuchs also knapp 2500 Autos gewesen sein.

Ich hätte nicht gedacht, daß es der Beginn eines wirklich schrecklich erfolglosen Tages werden sollte. Dabei war ich doch einfach nur auf der Suche nach einem dunkelbraunen Stück Teppich für die Hutablage meines Passat TS.

Klar, dunkelbraun ist nun nicht mehr so angesagt, aber es ist ja nun auch keine so seltene Farbe gewesen. Ich hatte die Reihen eigentlich schon fast durch. Zig mal Tür auf, Blick rikiert und Tür wieder zu. 75 % haten schwarzen Teppich, bei 15% war er grau, 5% hatten irgendetwas in Richtung beige. 4,96% verteilten sich dann auch bunte Teppiche, wie rot oder blau.

Ganz bewußt habe ich eben 4,96% geschrieben. Denn auch meine gesuchte Farbe war dabei. Sage und schreibe 1 Fahrzeug hatte einen dunkelbraunen Teppich! Das sind dann die fehlenden 0,04%.

Nissan-Primera

Der Teppich dieses Nissan Primera genau die gesuchte Farbe. Das würde wie die Faust aufs Auge passen. Das ich mit einem Teppich aus dem Inneraum nicht viel anfangen könnte war mir natürlich klar. Zuviele Löcher für Sitzbefestigung und Kabldurchführungen machen einen solchen Teppich für die Hutablage leider unbrauchbar. Aber ich hatte es auch mehr auf die Kofferräume abgesehen.
Die Heckklappe war zu und der wagen auch bisher recht wenig zerfleddert. Es kam der große Moment der Wahrheit. Klappe auf und siehe da:

Kofferraum-Nissan-Primera

Nein! Nicht schon wieder schwarz! Das darf doch nicht wahr sein! Ein ganz ordinärer schwarzer Filzteppich. Die Hoffnung war verfolgen.

Nach dieser Enttäuschung habe mich dann doch noch mal ganz gezielt in die Passat-Reihen begeben. Und hier stand immerhin noch ein 32er rum. Allerdings ein alter Bekannter und sogar mit einer gewissen Berühmtheit.

Passat-B1

Der Passat steht nämlich schon seit 2010 bei Kiesow. Damals wurde dort auf dem Gelände ein kleiner Bericht für die „Gute Fahrt“ mit genau diesem Passat erstellt. Mit von der Partie war der damalige Presschef von Volkswagen, der in disem Passat ein paar Runden gedreht hat und sich danach zu mehr oder minder qualifizierten Aussagen hat hinreißen lassen.

Passat-LS-Kiesow

Übrigens steht er nicht seit 2010 hier bei dem Schlachtwagen. Er war lange Zeit sichergstellt, da der damailge Verfasser des Artikels sich den Passat eigentlich selber wieder fahrfähig erhalten wollte. Daraus ist dann aber nichts geworden und seit gut einem Jahr steht er nun hier zur Auschlachtung bereit.

Passat-Innenraum

Dementsprechend geplündert steht er nun auch da. Ich habe nichts gefunden, was noch interressant sein dürfte. Wenn ich mich recht erinnere, müßte ich irgendwann mal die vordere Stoßstange vorbeigebracht kriegen. Die soll ich dann noch mal Zwischenlagern, bevor sie in den Süden der Republik verschwindet.

Dann standen da noch drei 32B in den Reihen. Nichts dolles, außer vielleicht der hier.

Klimakompressor-Passat-32B

Ein Vergasermodell mit Automatik und Klimaanlage. Bis auf die Bedieneinheit schienen mir noch alle wichtigen Komponeten der Klimaanlage vorhanden gewesen zu sein.

Kennt Ihr eigentlich schon einen Smart in dem man aufrecht stehen kann?

Smart-highline-CTA

Bitte schön! Da standen zwei Stück von rum. Das Papamobil vom Container Terminal Altenwerder. Damit wurden Container direkt auf den Güterzügen kontrolliert. Sie wurden auf Schäden und Sicherheitszertifikate überprüft und die Siegel auf den Türen kontrolliert. Der Job nennt sich übrigens Checker.

Ich schweife ab. Aber was soll ich sonst groß schreiben. Ich war noch auf zwei weiteren Schrottplätzen, dasselbe Spiel. Keine Chance. Nur weiß ich jetzt schon mal das der Teppich der Hutablage eine Jetta II zu schmal ist. Hätte ich jetzt nicht gedacht. Auch der Kofferraumteppich der alten S-Klasse (W126) eignet sich für mein Vorhaben nicht. Ebenfalls zu schmal.

Ich brauche ein Teppichstück in der Größe von 140x55cm. Wahrscheinlich ein hoffnungsloses Unterfangen. Als ich die Preise gehört habe die Sattler für diese knapp 0,75 m² haben wollen, bin ich fast hinten übergefallen…

Wenn das alles schon nicht geworden ist, wollte ich wenigstens noch mal nach dem Gummiprofil für den oberen Heckklappenabschluß gucken. Wir haben hier eigentlich einen gut sortierten Gummiwarenladen in Hamburg. Richtig alteingessen und auch mit richtig guten alten Katalogen ausgestattet. Natürlich wurde das auch nichts… So ein Profil hatte er noch nie gesehen.

Na gut. Um wenigstens nicht ganz mit leeren Händen nach Hause zu kommen, habe ich zum Schluß bei meinem Teilelieferanten völlig hemmungslos zu geschlagen.

Blechmutter-verzinkt

Dafür schlägt man sich den ganzen Tag um die Ohren…

9 Kommentare

  1. Julian

    Nachdem meine Freundin sich ohne mein Zutun jetzt auch einen 32er Passat gekauft hat.. kann ich die sogar gut brauchen 😉

    Antworten
  2. Jörn

    Und ich hatte noch überlegt, auf dem Weg in den Dänemark-Urlaub bei Kiesow anzuhalten… Aufgrund der vielen Staus hätte ich es eh nicht mehr geschafft, aber scheinbar habe ich auch nichts verpasst.

    Die Zeit unserer Oldies auf den Schrottplätzen ist nun wohl wirklich vorbei, meine letzten Schrotti-Touren waren ähnlich erfolglos. Da beschleicht einen schon Wehmut, wenn man die alten Berichte und Bilder auf Deiner Website sieht:

    http://passat32.de/Seiten/schrott.html

    (Zitat: „In ein paar Jahren können wir davon sicher nur Träumen. 32B in Hülle und Fülle: Kombi oder Schrägeheck, 3-Türer oder 5-Türer, große oder kleine Stoßstangen, alles was das Herz begehrt!!!“ Du hast Recht behalten…)

    Viele Grüße
    Jörn

    Antworten
  3. Johnson

    Shit ! Wie komme ich jetzt nach Hamburg um die Klimaanlage auszubauen ? Marie hat angekündigt, dass ich meine Wüstenfahrten in Zukunft alleine machen kann wenn der Syncro keine Klimaanlage bekommt … und die Ferien sind vorbei … ;-(

    Antworten
    1. Alex

      Die Klimaanlage wird wohl sowieso unbrauchbar sein. In meinen 1990er 35i hatte ich auch eine, was damals auch ziemlich selten war. Die wurde auch für teuer Geld auf ein anderes Kältemittel umgebaut, richtig viel Leistung hatte sie trozudem nie und immer ein anderes Teil kaputt. Hatte das Gefühl, so etwas ist nur eingebaut, um ständig kaputt zu gehen. Besser in Ausstellfenster investieren. Momentan scheint ja wöhl die Generation 35i auf dem Schrotti zu sterben.

      Antworten
  4. Jörg

    Moin Olaf,
    Du erinnerst vollkommen richtig bzgl. der Stoßstangenhaut. Könnte ich nach Tostedt mitbringen oder wenn wir die Accu-Sparkaktion durchziehen 🙂
    VG
    Jörg

    Antworten
    1. OST

      Für den AccuSpark-Zwillingseinbau suche ich gerade die Sachen zusammen. Kann also die Tage losgehen.

      Antworten
  5. Stefan

    Also, was den Innenraum angeht, stimmt das wohl, allerdings erlebt die Farbe als Außenlack gerade eine Renaissance, achte mal auf Neuwagen wie Passat, Audis, Oktavias, etc.. Sehr viele in dunkelbraun-metallic.
    Mein Vater hatte in den 80ern einen dunkelbraunen W 123 mit braunem Teppich. Vielleicht da mal forschen?
    Gruß Stefan

    Antworten
  6. Kuddl

    Moin Olaf,

    heute mittag bin ich bei Obi in Elmshorn, mit auf dem Gelände ist Teppich-Kibek. Dort werde ich mal einen Blick in die Reste-Abteilung werfen. Vielleicht gibt es da ja etwas geeignetes für wenig Geld. Ggf. versuche ich Dich von dort kurz anzurufen.

    Gruß
    Kuddl

    P.S.: die Räder sind nicht vergessen, ich hatte die letzten Tage nur so viel anderes auf dem Zettel.

    Antworten
    1. OST

      Kein Streß mit den Rädern.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close