Plastik am Auto? – Ich bin dafür!

Bestes Beispiel ist ja zum Beispiel mein Rallye-Passat. Eine stylische Heckscheibenjalousie oder ein zeitgenössischer Kamei-Spoiler. Warum denn nicht? Sagt mir einen Grund, warum ich beim Passat TS auf Kunststoffteile verzichten soll. Wie lautet doch ein alter Werbeslogan: Plastik – Es kommt drauf an, was man draus macht! 😉

Aber keine Angst. Es geht hier zwar um ganz schön große Teile, sehen wird man davon später allerdings so gut wie nichts. Ganz klar, der Passat TS braucht Radhausschalen.

Passat-TS-Radhausschalen

Die Teile sind aus Sicht des Rostschutzes ein Segen. Klar, daß ich eine der empfindlichsten Bereiche beim Passat damit vor Spritzwasser und Schmutz schützen will. Zurückgegriffen habe ich hier auf die Schalen aus dem Passat 32B. Der hatte die Teile von Beginn an serienmäßig verbaut. Durchgefaulte Kotflügel und A-Säulen oder Dreiecksbleche, die man mit der Hand aus dem Radhaus holen kann, gibt es hier nicht mehr.

Ein paar Anpassungsarbeiten sind allerdings erforderlich. Man erkennt zwar ganz klar die Verwandschaft der beiden Modelle, aber der Passat 32 ist schon etwas zierlicher.

Radhausschale-Passat-32b

Vorne ragt der Kotflügel beim B1-Passat lange nicht soweit nach unten wie beim Nachfolger. Weiterhin steht die gesamte Kante der Schale am Radlauf etwas über die Konturen des alten Kotflügels hinaus.

Auch hinten ist die Radhausschale länger nach unten gezogen.

Passat-TS-Radhausschale

Den kleinen Fortsatz mit dem Befestigungsloch kann ich in dieser Form so nicht gebrauchen.

Erster Schritt war dann aber die Anpassung des Radauschnitts. Hier ging es einmal mit der Stichsäge paralell zur äußeren Kante entlang.

Stichsaege

Ein ungefähr 1 cm breiter Streifen mußte weichen.

Die kleine Sicke ließ sich mit dem Heißluftföhn entfernen.

thermoplast

Dann den überflüßigen Teil am vorderen, unteren Ende abgeschnitten und schon paßt die Schale vorläufig in den Radkasten.

Passat-B1-Radhausschale

Ohne jegliche weitere Befestigung klemmt sie jetzt zunächst hinter Radlaufkante.

Fehlen nur noch kleine Anpassungsarbeiten. Hinten fiel ebenfalls der untere Teil der Säge zum Opfer.

Passat-32-Radhausschale

Im vorderen Bereich noch ein paar kleine Korrekturen, die allerdings eher kosmetischer Natur sind.

Passat-B1-Radhausschalen

Unten die Ecke abgerundet und oben die Lasche mit der Befestigungsbohrung egalisiert. Sieht irgendwie blöd aus, wenn da ein Loch, aber keine Schraube ist.

Bleibt nur noch eine notwendige Anpassungsarbeit. Beim 32B verläuft das Dreiecksblech wohl etwas tiefer. In der Radhausschale ist dieser kleiner Absatz zu erkennen. Genau hier liegt das Loch für Befestigungsschraube.

Passat-TS-Radhausschalen-loch

Zwischen dem Dreiecksblech und der Radhausschale bleibt hier jetzt also ein ungefähr 3-4cm großer Spielraum.

Zeit für den zweiten, diesmal etwas großflächigeren Einsatz des Heißluftföns.

Kunststoff-erhitzen

Die ganze Partie habe ich beidseitig so lange erwärmt, bis der Kunststoff richtig weich und somit verformbar wurde. Mit einen abgerundeten Eisen aus meinem Ausbeulsatz habe ich den Absatz dann auf der Werkbank glattgebügelt.

Zeit für eine Probemontage. Zwei Schrauben sollen die Schale jetzt im Radhaus halten. Ich finde das langt. Der Ort mit dem kleinsten Übel für die zwei zu bohrenden Löcher, war für mich die abgewinkelte Kante des Dreiecksblechs.

radhausschale-passat-b1

Hier halten jetzt zwei Blechschrauben mit Unterlegscheibe die Schale in Positon.

Allerdings konnte sie noch nicht an Ort und Stelle bleiben. Die Radioantenne mußte natürlich erst noch rein.

Passat-TS-Antenne

Jetzt kann ich auch denen zustimmen, die sagen, Mike Sanders ist eine riesen Sauerei… 😉

Die endgültige Montage der Radhausschale habe ich dann gestern nicht mehr gemacht. Ich hatte dann doch etwas schmierige Finger. Ein paar Kleinigkeiten, wie das Verschließen der überfüssigen Löcher und leichte Formgebung per Heißluftföhn und dann kann die Radhausschale aber endgültig rein.

3 Kommentare

  1. MainzMichel

    Belasse es aber nicht bei den Blechschrauben, sondern verwende Kuststoffdübel!

    Adios
    Michael

    Antworten
  2. Thomas Vogel

    Hallo,
    erst mal vielen Dank für den tollen Bericht, wird mir sehr helfen die Schalen in meinen 32er zu bauen.
    Du hast geschrieben das Dreiecksblech des 32b sitzt ca. 3-4 cm tiefer als die des 32er´s.
    Hast Du das jetzt auch mit dem Heißluftföhn korrigiert. Wenn ja ist es möglich das mit einer Distanzhülse auszugleichen, oder sitzt dann die Schale zu wackelig.
    Vielen Dank für eine Antwort
    Gruss
    Thomas

    Antworten
    1. OST

      Hallo Thomas
      Gerade um der Fummelei mit einer Distanzhülse zu umgehen, habe ich diesen kleinen Absatz ja mit dem Heißluftföhn ausgebügelt. Vieleicht geht es auch irgendwie mit einer Hülse, ich frage mich allerdings wie man die hinter Schale festhalten will. Ich nehm da lieber den Föhn, dann kann man die Schale an den entsprechenden Stellen richtig schön anpassen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close