Sonntag Teil 1: Frontringtausch an den VDO´s

Der gestrige Sonntag war zweigeteilt. Deshalb gibt es heute auch zwei Artikel.

Los gings es in der heimischen Kellerbar. Die drei neuen Fontringe für die Zusatzinstrumente sind am Samstag schon bei mir angekommen. Das ging jetzt sehr flott. Sehr erfreulich, kann es doch dann schon in den nächsten Tagen an die Komplettierung der Mittelkonsole gehen.

Vdo-zusatzinstrumente

Der Tausch der Ringe ist an sich ein Kinderspiel. Zunächst müßen die alten Ringe natürlich runter. Das geht am einfachsten wenn man sie an einer Stelle auftrennt.

Frontringtausch-vdo

Eine kleine Trennscheibe auf dem Minischleifer und der Ring ist schnell durch. So in der Detailansicht, sehen die Ringe dann doch ganz schön schlimm aus. Wenn ich die Ringe jetzt nicht gleich getauscht hätte, würde ich mich immer nur über die Rostpickel ärgern.

Den Frontring biegt man dann einfach etwas auf und schon hat man ihn samt Dichtung entfernt.

vdo-oeldruckanzeige

Dann liegen die Einzelteile vor einem. Der alte Frontring ganz oben, darunter die Lichtblende und die Scheibe.

Das Spiel habe ich dann noch mit dem Voltmeter und der Uhr durchgezogen.

scheiben-VDO

Jetzt braucht man auch nicht mit irgendwelchen Pinseln versuchen den Dreck aus den Ritzen zu bekommen. So geht das doch viel einfacher.

Damit war der Aufenthalt in der Kellerbar auch schon beendet. Für den Zusammenbau mußte ich in die Garage. Ich brauchte einen Schraubstock.

ring-umlegen

Ein mit einen Lappen geschütztes Brett dient dabei als Auflage für den neuen Ring. Mit einwig Schmackes, aber dennoch gefühlvoll konnte ich so die Gummidichtung im neuen Ring zusammenpressen und den dann überstehenden Rand umlegen. Das geht mit einem kleinen Dorn und unzähligen kleinen Schlägen eigentlich ganz gut.

Natürlich sieht das nicht so schön aus wie die Originalpressung. Aber es erfüllt seinen Zweck.

vdo-frontringtausch

Der Ring hält und die kleinen Macken auf der Rückseite des Frontringes sieht man ja später nicht.

Für die Uhr mußte ich das Brett und den Lappen etwas Modifizieren.

Brett

Der Einstellknopf verlangte nach etwas Freiraum.

So konnte ich meine zuvor angewendete Methode auch hier durchziehen.

VDO-Uhr

Eingespannt und die Kante umgebördelt.

Und schon hat man, zumindest von vorne, optisch neuwertige Zusatzinstrumente.

Passat-TS-Instrumente

Ein kleiner Schritt, der wirklich etwas hermacht. So baue ich die doch jetzt gleich viel lieber ein.

3 Comments

  1. MainzMichel

    Laut meinem ETKA ist ein einpoliger 10bar-Öldruckgeber original verbaut gewesen. Dann hättest Du das falsche Instrument. Ich weiß, dass meiner damals im kalten Zustand über 5bar drückte.
    Frontringtausch habe ich auch schon hinter mir. Ich habe zum Zubördeln der neuen Ringe einen ca. 10cm langen, runden Alustab benutzt und den ohne Einspannen einfach (na ganz so einfach doch nicht) um das Instrument herumgerollt. Optisch kein Unterschied zum Original. Und der Gummi presst sich dabei auch an.

    Adios
    Michael

    Reply
  2. Ulf

    Super Anleitung zum Frontring-Tausch. Danke dafür, hat bei mir 1a so geklappt. Eine Frage hätte ich dann aber doch noch zu Deinem Voltmeter: Ich habe einen etwas anderen als bei Dir abgebildeten mit dem Produktionsstempel 10/75 und der Teilenummer 321919531 (müsste doch eigentlich Passat B1 sein?). Meine Anzeige geht von 0 – 16v, Deine erst von 8 – 16v. Gabs da unterschiedliche Varianten? Mein Gehäuse ist auch aus Blech, nicht aus Kunststoff. Hast Du evtl. einen neueren verbaut?

    Gruß

    Ulf

    Reply
    1. OST

      Richtig, meiner ist etwas zu neu fürs Auto. Es ist schon die etwas neuere Variante. Die ist aber auch schon alt. Stempel zeigt 78

      Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close