Was nützt der beste Preis, wenn der Service hinterher nicht stimmt.

Da hatte ich gedacht, ich habe mir einen zuverlässigen Händler ausgeguckt, bei dem ich mir den Digitalen Sound Prozessor besorgt habe und dann sowas. Ich war in den letzten Wochen deswegen echt etwas genervt. Denn so richtig läuft das ganze System natürlich immer noch nicht. Die Grundkonfiguration habe ich mir ja noch selber zugetraut. Wenn es jetzt aber an Pegel, Trennfrequenzen & Co geht, will ich den Fachmann ranlassen.

bit-one-konfiguration

Einzig die Abstimmung der Eingangspegel habe ich gestern noch einmal versucht zu korrigieren. Das läuft über automatisch einen Wizard. Aber auch das hat gestern nicht so recht hingehauen. Den linken Kanal hat er sofort erkannt, beim rechten Kanal wanderte der Balken einfach nicht mehr weiter. Etwas unverständlich für mich, beim ersten Start ging das völlig problemlos.

Eventuell kann ich die ganze Sache aber heute endlich zum Abschluß bringen.

Allerdings möchte ich die Vorgeschichte noch mal ein wenig beleuchten.

Als ich mich für einen DSP und damit für den audison bit one entschieden habe, habe ich mir bewußt einen lokalen Händler für den Kauf ausgesucht. Mir war klar, daß ich da später auf weiteren Support angewiesen bin. Entschieden hatte ich mich dann ja für Stueven CarHifi in Norderstedt. Wie sich jetzt herausstellte, war diese Wahl wohl alles andere als optimal.
Dabei hätte ich doch damals schon stutzig werden sollen. Aber man ist ja irgendwie verblendet, wenn man ein Ziel vor Augen hat und das möglichst schnell erreichen will.
Ich hatte dort damals vor dem Kauf angerufen und wollte den DSP möglichst schnell selber abholen. Den Preis, den ich telefonisch genannt bekam, war wirklich super. Also schnell hin. Fairerweise muss ich sagen, dass mir am Telefon gesagt wurde, daß sie heute eigentlich keine Zeit hätten.
Aber mal ehrlich, ist das dann ein Grund, einen neuen Kunden an diesem Tag wirklich wieder nach Hause zu schicken? Einen Kunden, der mal eben gut eine Stunde Anfahrt in Kauf genommen hatte und das Geld in der Tasche hatte. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet.
Im nachhinein gesehen, hätte ich spätestens in diesem Moment Lunte riechen und aufwachen sollen. Denn ich wurde tatsächlich, wieder nach Hause geschickt. Den Fehler habe ich dann sogar tatsächlich noch bei mir gesehen und bin am Mittwoch, nach erneuter Absprache, dann wieder hingefahren. Wie blöd!

Gut, ich hatte das Teil jetzt und der Einbau war ja auch ziemlich selbsterklärend. Bis auf die Probleme mit dem Stecker vom Bedienteil. Klar war das mein Fehler, aber drüber bin ich ja erst später gestoplert. Vorher wollte ich das natürlich reklamieren und habe hier schon Anrufe über Anrufe getätigt. Mails geschrieben und Nachrichten über WhatsApp losgejagt. Drei Tage dauerte es bis ich mal jemanden erreicht habe. „Entschuldigung, wir haben zur Zeit einfach zuviel zu tun.“, war dann immer nur die Ausrede.

Ich war echt genervt. Wenn das so weiter geht,dann Gute Nacht, Marie.

Aber drei Tage waren ja noch harmlos. Jetzt wo der bit one montiert und angeschlossen war, fehlte halt noch die finale Einstellung. Damals hatte Kai Stueven mir gesagt, „Wenn Du fertig bist rufst Du einfach kurz durch und dann kannst Du gleich in die Werkstatt durchfahren. Den Jungs gibts Du was für die Kaffekasse und dann ist gut!“

Meine Anrufe landeten dann aber mal weider alle in Nirwana oder Kai hat abgenommen „Ich habe leider jetzt keine Zeit. Kann ich Dich heute Abend zurückrufen?“ Bumms, aufgelegt! Hallo! Was war das jetzt? Zurückgerufen hat natürlich keiner.

Am 1.April habe ich dann per Mail angefragt ob ich am Samstag, den 11.04. zum Einstellen vorbei kommen kann. Keine Antwort.

So zog sich das denn über Wochen hin. Immer wieder versucht durchzurufen, wenn denn mal abgenommen wurde, wurde ich wieder abgewürgt.

Zwischendurch am 7.April noch mal per WhatsApp angefragt. Keine Reaktion.

Am letzten Dienstag langte es mir dann. Jetzt muss ich wohl mal, mein ansonsten friedliche und ruhige Schiene verlassen. Auch auf die Gefahr hin, daß dann nichts mehr geht.
Nachdem ich tagsüber wieder mehrfach versucht habe telefonisch durchzukommen, gab´s eine ungeschönte WhatsApp-Nachricht.

kragen-geplatzt

Und siehe da, eine Reaktion. Kai hatte tatsächlich versucht durchzurufen, aber da war ich gerade nicht greifbar.

Nach meiner „Und jetzt?“-Anwort hat er dann tatsächlich auch gleich wieder angerufen.

„Ach, ich habe ja soviel zu tun“, „Einer meiner Mitarbeiter hat mich auch noch hängen lassen“, „Ich komme nicht mal dazu meine eigenen Sachen fertig zu machen“. „Du musst Dich bitte noch etwas gedulden“

Klar, das mache ich doch gerne. Sag mal, geht´s noch?

Die Krönung kam dann aber noch. Ich bat ihn mir dann wenigstens jemanden zu sagen, an den ich mich jetzt wenden könne. „Ich hab da jemanden in Uelzen. Den kenne ich sehr gut. Ruf den mal an und Grüße ihn schon von mir. Der kann Dir bestimmt helfen“

Er nannte mir den Namen und ich schwang mich an den Rechner um die Telefonnummer zu suchen. Den Namen habe ich dann auch schnell gefunden. Allerdings in Celle und nicht in Uelzen! Er ist nämlich vor kurzer Zeit umgezogen. Ich kann´s nicht genau beziffern, aber es ist mindestens zwei Jahre her… So ist das halt wenn man sich gut kennt. Da kann einem schon mal ein Umzug in eine andere Stadt durchrutschen.

Schlußendlich hatte der Kontakt dann leider auch keine Zeit. Ich habe mich jetzt selber auf die Suche gemacht und zwei Läden hier in Hamburg gefunden. Einer konnte mir dann gleich für heute einen Termin anbieten. Im Vorwege habe ich mein Anliegen per Mail mit reichlich Infos und ein paar Bildern geschildert. So ganz gewöhnlich ist mein Bauwerk ja nicht.

Mal sehen ob das Kapitel dann jetzt endlich abgeschlossen werden kann. Ich bin allerdings etwas skeptisch. Ich vermute nämlich, daß sich einer der Tieftöner leider schon zerlegt hat. Kann sein, daß das schon damals bei dem Bass-Test mit der ungedämmten Tür passiert ist. Das wollen wir dann heute mal testen.

So heute gab´s viel zu lesen und wenig zu gucken. Ich hoffe ich habe Euch nicht zu sehr damit gelangweilt. Das musste einfach alles mal raus!

Fazit: Als Kunde hat man es echt nicht leicht! Ich arbeite ja selber im Service und das schon ein sensibler Job, bei dem man sicher nicht immer alle Wünsch sofort erfüllen kann. Aber so eine Kundenbehandlung würde mir im Traum nicht einfallen. Ein echtes Armutszeugnis.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close