Ventilsitze bearbeitet

Unter Ventilsitze bearbeiten stellt man sich sicher im ersten Moment etwas anderes vor, aber irgendwie ist die Bezeichnung hierfür ja auch gar nicht so verkehrt.

Ventilsitz-Stahlfelge

Ich bin den Stahlfelgen mal etwas mit der Flex an die Rundungen gegangen.

Das Material der Felge halte ich für ausreichend. Wer so etwas auch vor hat, muss das mit seinem Gewissen vereinbaren. Erlaubt ist das sicher nicht.
Als Rostschutz gab es noch etwas Lack aus der Sprühdose. Dabei habe ich leider einmal vergessen die Vorderseite abzukleben.

Lackdurchschuss

Das war aber mit etwas Verdünnung schnell wieder beseitigt.

Das versteckte Ventil sitzt jetzt auf jeden Fall vernünftig.

Optivent-vertecktes-ventil

Zusätzlich zum Lack gab es auch noch einen Hauch Mike Sanders Fett. Damit sollte bei eventuell eintretender Feuchtigkeit hier kein Rost entstehen.

Damit sind die Stahlfelgen jetzt soweit durch. Jetzt muss ich nur noch die Reifen aufziehen lassen und dann entscheidet sich auch was als Nabenkappe Verwendung findet. Hier hatte Ihr Euch ja neulich schon reichlich ausgelassen. Ich hatte allerdings einen Favoriten, den Ihr nicht sehr weit vorne hattet. Aber hier bin ich mir mittlerweile schon nicht mehr so sicher. Man kann das wohl erste entscheiden, wenn die Räder am Fahrzeug sind.

Jetzt habe ich somit wieder Zeit für die Gotti-Felgen. Hier fehlt ja noch die abschließende Farbgebung und damit die Qual der Wahl wie ich das am Besten anstelle.
Die Möglichkeiten sind vielfältig:
– erst alles Silber lackieren, dann abkleben und Gold hinterher und dann Klarlack
– erst alles Gold lackieren, dann abkleben und das Silber hinterher und dann Klarlack

Das Abkleben auf blankem Basislack ist unter Umständen problematisch. Nun gibt es die Möglichkeit dem Basislack etwas Härter beizugeben. Damit ist er wesentlich widerstandsfähger. Es besteht aber auch die Möglichkeit nach der ersten Schicht Basislack gleich eine Schicht Klarlack folgen zu lassen, dann die zweite Farbe Basislack und dann erneut Klarlack.

Ich bin mir da noch nicht sicher, wie ich es angehe.

Um mich wenigstens schon mal für die erste Farbe entscheiden zu können, habe ich mal versucht wie sich die einzelnen Bereich abkleben lassen.

Gotti-abkleben

Das wäre die Reihenfolge Gold und dann Silber. Aber das Abkleben gestaltet sich so sehr schwierig.

Ich tendiere da eher zu dieser Variante.

Gotti-Konturenband

Erst die Komplette Felge in Silber lackieren und dann mit Konturenband die Flächen umranden die Gold werden sollen.

Gotti-alufelge

Ist zwar auch fummelig, aber wohl tatsächlich die elegantere Lösung.

Kommt Zeit, kommt Rat. Entscheidung erst einmal vertagt und ich hatte noch etwas Zeit mich mal um das neulich schon mal erwähnte Regal zu kümmern.

Werkstatt-regal

Hier sieht man jetzt das Regal welches ich abbauen möchte und dessen Inhalt ich in die zweite Etage verfrachten möchte. Wie schon erwähnt sind dort überwiegend Sitzgarnituren darin beheimatet. Zum Teil auch Sachen die ich wohl nicht mehr brauchen werde. Wie zum Beispiel die GT-Sitzgarnitur aus meinem 82er Vari, den ich vor über 20 Jahren geschlachtet habe. Die soll jetzt definitiv weg.

Aus unerklärlichen Gründen fehlt der Garnitur allerdings der Beifahrersitz. Keine Ahnung wo der geblieben ist.

Noch unerklärlicher war dann allerdings, dass dort im Regal zwei linke Sitzbankteile lagen.

Passat-GT-Sitze

Dafür habe ich genauso wenig eine Erklärung, wie für den fehlenden Sitz. Zwanzig Jahre sind schon eine lange Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close