O’zapft is!

Eigentlich wollte ich ja gestern zum Oldtimertreffen nach Braunschweig. Das hat sich aber dann kurzfristig zerschlagen. Auch nicht weiter schlimm. Ein Tag zum rumloddern schadet auch nicht.
Nachmittags wollte ich dann nur eben meinen TS wieder in die Werkstatt bringen. Eigentlich…

Dort angekommen bin ich dann aber aus Versehen über eine alte KE-Jetronic eines JN-Motors gestolpert.

KE-Jetronic

Da könnte man doch mal versuchen…

Davon passt zwar nicht viel an eine K-Jetronic, aber zumindest die Anschlüsse der Einspritzleitungen sind identisch. Die Leitungen selber nicht und auch die Einspritzventile sind andere.

einspritzventil

Also Leitungen vom Mengenteiler abgenommen und Einspritzventile zunächst mal auf die Seite gelegt.

Die vier Leitungen habe ich dann an den Mengenteiler des GT geschraubt und in einem Kanister zusammengeführt. Die vier originalen Leitungen liegen jetzt einfach an der Seite.

leitung-mengenteiler

Mit dem Anheben der Stauscheibe gelangte nun auch erstmals Kraftstoff in die obere Hälfte des Mengenteilers und damit dann auch zu den Einspritzleitungen. Der Kanister füllte sich stetig.

Dessen Inhalt habe ich nach dem Durchgang auch wieder durch das Lacksieb gegeben. Ich war positiv überrascht, da war jetzt überhaupt kein Dreck im Sieb hängengeblieben.
Ich konnte jetzt einfach nicht aufhöre, auch wenn ich eigentlich nur das Auto zurück bringen wollte. Es juckte doch zu sehr in den Fingern.

Nächster Durchlauf. Jetzt mit den Einspritzventilen des JN-Motors.

einspritzventile-ke

Welche Ventile da jetzt dran hingen war schnuppe. Hauptsache vier gleiche Ventile.

Um mir ein genaueres Bild von jedem einzelnen Mengenteilerabgang machen zu können, kam jetzt jedes Ventil in eine separate Flasche.

mengenmessung-k-jetronic

Spritpumpe wieder an die Batterie geklemmt, Stauscheibe angehoben und O’zapft is!

ventil-k-jet

Jetzt wo die Anlage zum ersten Mal mit allen angeschlossenen Komponenten lief, bauten sich zum ersten Mal auch die Drücke in der Anlage auf. Der Druckaufbau beim Anheben der Stauscheibe, dieses typische Pfeifen der Einspritzventile. Herrlich. Zu diesem Zeitpunkt wie ein Präludium in C-Dur.

Noch besser war dann aber das Ergebnis.

mengenvergleich-k-jetronic

Das nenne ich mal eine gleichmäßige Spritverteilung. Besser geht es für den ersten Probelauf wohl kaum. Wenn jetzt die Menge auch noch ausreichend ist, sieht das gut aus.

Nur der Inhalt der hintersten Flasche wirft noch ein leichtes Fragezeichen auf. Die Menge stimmt, aber der Inhalt ist leicht trübe und am Flaschenboden haben sich ganz feine Partikel gesammelt.
Da werde ich wohl noch einen zweiten Durchlauf machen. Ich kann jetzt noch nicht einmal sagen aus welchen Abgang der Dreck kam, da ich die Flaschen nicht gekennzeichnet hatte.

3 Kommentare

  1. MainzMichel

    Und JETZT hast Du aufgehört? Nun würde es mich erst recht in den Fingern jucken, weiterzumachen.

    Adios
    Michael

    Antworten
  2. Kai

    Cliffhanger 2.
    😎

    Antworten
  3. Adrian

    Ich kaue hier auch schon an den Fingernägeln!

    Schade, dass du es nicht nach Braunschweig geschafft hast. Ich hatte dort Ausschau nach dir gehalten.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close