Einmal Querbeet

Gestern ging es kunterbunt quer durch den Motorraum. Ein bisschen hier , ein bisschen da. Gerade so wie es kam.

Gekommen ist gestern eine „neue“ Lichtmaschine.

Limo-Bosch-Motorola

Danach habe ich mal so nebenbei Ausschau gehalten.

Die Gründe dafür waren vielfältig. Die alte Lima war wirklich nicht mehr schön anzusehen. Außerdem war die Riemenscheibe auf der Lauffläche derart verrostet, dass sie mir den Keilriemen ganz schnell aufgefressen hätte. Und außerdem war es eine Motorola. Da kann man nicht einmal eben schnell den Regler tauschen. Total unpraktisch die Dinger.

Dann gab es da so eine Angebot auf ebay Kleinanzeigen. Eine 65A-Bosch-Lima mit Steckkontakten und offensichtlich neuer Riemenscheibe. Der Deal war schnell perfekt und nun lag sie schon ein paar Tage bei der Post. Bei den Preis habe ich mich nicht einmal nach dem Zustand erkundigt. Hier musste es einfach nur schnell gehen.

Einen ersten kleinen Dämpfer bekam ich dann bei der Ausführung der Riemenscheibe.

Lima-Bauhoehe

Da nützt auch die neueste Riemenscheibe nichts, wenn sie zu kurz ist.
Aber da zahlte es sich dann aus, dass es eine Bosch-Lima ist. Ersatzteile dafür habe ich zu Hauf. So auch die richtige Riemenscheibe. Zwar gebraucht, aber soweit intakt.

Die neue Riemenscheibe war auf der Lima nur lose aufgeschraubt. Zunächst habe ich mir da keine Gedanken drüber gemacht und mich gefreut, dass ich sie so einfach austauschen konnte. Erst später kam mir der Gedanke, wieso eine neue Riemenscheibe auf einer alten Lichtmaschine stecken könnte. Da wird sich doch nicht einer eine neue Lichtmaschine gekauft haben weil die alte defekt war und dann die Riemenscheibe von seiner alten Lima umgebaut haben und die neue Riemenscheibe einfach eben auf die kaputte Lima gesteckt haben?

Gut, dass mir das erst später in den Sinn gekommen ist. Denn in der Zwischenzeit hatte ich das Stück längst etwas aufgehübscht und bereits wieder am Motor montiert.

Passat-32b-Generator

Es wird sich zeigen, was mit dem Teil los ist. Aber so eine richtig kaputte Lima ist ja eigentlich schon sehr selten. Wenn´s nur der Regler sein sollte, ist der jetzt zumindest schnell getauscht.

Als nächste habe ich mir dann den Verteiler vorgenommen.

tszh-verteiler-vw

Ebenfalls etwas aufgefrischt und mit neuem Läufer und neuer Flanschdichtung kann der jetzt wieder zurück.

Noch war ja die Ölpumpe nicht drin und damit entfiel dieses teilweise doch etwas hakelige Einfädeln auf den Pumpenmitnehmer.

Verteiler-OT

Der Motor stand nach der Zahnriemenaktion ja noch auf OT. Ich brauchte den Verteiler also nur einstecken. Auf den Verteilerfinger mit dem Drehzahlbegrenzer habe ich jetzt einfach mal verzichtet. Braucht kein Mensch.

Die neue Verteilerkappe kam dann auch noch eben rauf und ich habe wieder die Baustelle gewechselt. Die Kühlerschlauch oder besser gesagt, das was noch davon übrig ist, vom Ausgleichsbehälter zum Motor ist mir schon lange ein Dorn im Auge.

scheibenwasserheizung

Da hat der Erstbesitzer ja mal was richtig tolles eingebaut. Eine Scheibenwischwasserheizung. Fraglich, ob man deren Wirkung überhaupt jemals wahrnehmen konnte. Klar, das Wasser innerhalb der Heizung wird zuverlässig erwärmt. Das Volumen des kleinen Röhrchens im Rohr dürfte sich aber ungefähr im 10 ml-Bereich bewegen. Ist das verschossen, wird das Wasser aus dem Behälter für Millisekunden durch die Heizung gepumpt. Mit Chance erhöht sich die Temperatur des Spritzwasser dabei um 5°C.

Raus mit dem Müll!

Einen neuen Schlauch hatte ich schon liegen. Aber den jetzt so einfach hier montieren? Nein!

Wenn ich schon mal in der Ecke bin.

Behaelter-raus

Beide Behälter durften auch vorübergehend ihren Platz räumen. Putzstunde.

Dabei bin ich dann auch gleich auf die nächsten Basteleien gestoßen. Kabel über Kabel. Die ziehen sich irgendwie durchs ganz Auto. Alles Sachen die ich nicht brauche und in dieser Ausführung schon gar nicht. Was das alles genau ist, habe ich noch nicht genau herausgefunden. Gestolpert bin ich bisher über einen Temperaturfühler hinter der vorderen Stoßstange, einen in der Ölablassschraube, nachträglich verkabelte Nebelscheinwerfer, eine elektrische Antenne und eine Motorraumbeleuchtung in der Motorhaube.

Kabelbaum-motorraum-passat

Ich brauche nur den einen originalen Kabelbaum, den ich hier hochgenommen habe, um da drunter sauber zu machen.

Der Rest fliegt raus!

Kabel-raus

Jetzt, wo die Batterie nicht drin ist, ist es der ideale Zeitpunkt Tabula rasa zu machen.

Der Rest war eingejauche mit Rostlöser, Bitumenentferner und sonstigen Reinigungsmitteln.

Reinigung-innen

Ihr kennt das Prozedere ja schon.

Jetzt kam auch der neue Kühlwasserschlauch zum Einsatz.

Motorraum-geputzt

Beide Behälter strahlen jetzt auch schon wieder etwas mehr und auf dem Ausgleichsbehälter thront jetzt dann auch gleich der blaue Verschlussdeckel.

3 Kommentare

  1. Kai

    KLE bekommt langsam Augenkrebs … 😉

    Antworten
  2. Kai

    Hast du nicht sowieso schon einen Drehzahlbegrenzer im Kraftstoffpumpenrelais?

    Antworten
    1. OST (Beitrag Autor)

      Ich hoffe nicht. Da es aber ein neues Relais ist, will ich das nicht ausschließen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. more information

Cookie-Richtlinie Ein Cookie ist ein kleiner Datensatz, der auf Ihrem Endgerät gespeichert wird und Daten wie z. B. persönliche Seiteneinstellungen und Anmeldeinformationen enthält. Dieser Datensatz wird von dem Web-Server, mit dem Sie über Ihren Web-Browser eine Verbindung aufgebaut haben, erzeugt und an Sie gesendet. Im Allgemeinen setzen wir Cookies zur Analyse des Interesses an unseren Webseiten sowie zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unserer Webseiten ein. Sie können unsere Webseiten grundsätzlich auch ohne Cookies aufrufen. Wollen Sie unsere Webseiten vollumfänglich bzw. komfortabel nutzen, sollten Sie jedoch diejenigen Cookies akzeptieren, die die Nutzung bestimmter Funktionen ermöglichen bzw. die Nutzung komfortabler machen. Die Verwendungszwecke der von uns genutzten Cookies können Sie der nachstehenden Übersicht entnehmen. Mit der Nutzung unserer Webseiten sind Sie, soweit Cookies nach Ihren Browser-Einstellungen akzeptiert werden, mit dem Einsatz dieser Cookies einverstanden. Die meisten Browser sind standardmäßig so eingestellt, dass sie alle Cookies akzeptieren. Sie haben allerdings die Möglichkeit, Ihren Browser derart einzustellen, dass Cookies vor ihrer Speicherung angezeigt werden, nur bestimmte Cookies akzeptiert oder abgelehnt werden oder Cookies generell abgelehnt werden. Wir weisen darauf hin, dass Einstellungsänderungen immer nur den jeweiligen Browser betreffen. Nutzen Sie verschiedene Browser oder wechseln Sie das Endgerät, müssen die Einstellungen erneut vorgenommen werden. Darüber hinaus können Sie Cookies jederzeit aus Ihrem Speichermedium löschen. Informationen zu den Cookie-Einstellungen, deren Änderung und der Löschung von Cookies entnehmen Sie bitte der Hilfefunktion Ihres Web-Browsers.

Close